SVV bei Jugendlichen und Erwachsenen / Alter

Luzie

Luzie

539
28
Es geht noch weiter
Ich bin dann nach Hause, mein Mann hat heute frei, ich habe ihm das erzählt, er meinte, ja das ist genau das, was ich dir auch immer sage, die Welt ist nun mal hart, da mußt du durch, ich sagte ihm das ich so nicht leben könne, ja gewöhn dicj dadran. ich bin dann hoch, Habe wegen der Reha angerufen, also, vor mitte eher Ende Juni würde das nichts geben, ich sagte, das ich bis dahin wohl in einer Klinik wäre, ja sie könne mir da auch nicht weiter helfen, es wäre halt so. Ich war völlig durch den Wind. Wußte nicht ein und aus, da habe ich bei meiner Therapeutin angerufen, sie hat dann mit mir ruhig gesprochen, gefragt wie es mit den S. gedanken ist, ich sagte es geht, und das ich mit solchen Aggressionen nicht mehr leben kann. Sie fragte, ob ich in die Klinik wolle, ich sagte, weiß nicht eher nein, und ob ich das bis morgen aushalte, und in der Lage bin Zug zu fahren, ich sagte ihr Ja, meist gehts mir nach ein paar Stunden besser. Sie sagte ich solle meine Skills anwenden, mein Mann kam über dem Gespräch hoch, und ich fragte ob er mit Frau.... sprechen wolle, sie sagte dann , nein nicht am Telefon dann solle er mal mitkommen. Ich sagte, gut, bis morgen.
Mein Mann brauste dann auf, ich sagte ihm, das sie am Telefon nicht mit ihm sprechen wolle, und er könne morgen mitkommen. Dann fahr ich dich in die Klinik, was die dir erzählt, mit der kommst du auch nicht weiter, ich sagte ihm, das ich schon weit war, aber im Moment geht halt nichts mehr, und in die Klinik will ich nicht. Ich möchte morgen erst mit Frau.... sprechen.
Ja dum mußt dich dran gewöhnen, die Wélt ist halt so, es ist alles härter, ich sagte ihm nochmal, das ich so nicht leben kann..., willst du mir drohen? ich geh da nervlich bei drauf, ich weiß nie wenn ich morgens gehe, ob du abends noch lebst.....
Ich sagte ihm, das ich ihm nicht drohe, er solle aufpassen was er sagt.Dann geh doch in Rente..., ich sagte, das das nicht einfach ist, ja bölkte er, wenn du nicht mehr dahin kannst, läufts doch darauf hinaus..., ich sagte das ich das noch nicht weiß
Und das ich jetzt was für mich tun muß, mich ablenken. Ich habe mir dann eiskaltes Wasser über Arme und gesicht laufen lassen, habe 1 Pro...... genommen, (auf anraten der Ärztin Freitag), danach gings schon etwas besser, dann bin ich mit meinem Hund spazieren gegangen, habe die Kaninchen und Vögel beobachtet. Holunderblüten gepflückt, und dran gerochen, tief inhaliert, man riechen die gut, so zitronig, daraus mache ich mir gleich einen Tee, und setze mich in die Sonne, und versuche, etwas klarer zu werden, die etwas ruhigere Luzie

25.05.2010 12:05 • #61


Luzie

Luzie

539
28
Bin wieder unruhig, heute haben die Kollegen das Gespräch mit dem Chef, ich zittere, werde gleich die Skills anwenden, bevor ich mich sch....., mein Mann hat gerade mit der Krankenkasse gesprochen, ob die vielleicht was machen können, wegen der Reha, mein Sachbearbeiter ist morgen wieder da, die Kollegin legt ihm das auf den Tisch.
Heute mittag habe ich mit meiner Therapeutin den Termin.
Gestern haben 4!!! Freunde von mir angerufen, und sich nach mir erkundigt, das hat mich gefreut, auch der Rückhalt hier, und das Verständnis tut gut.
Die sagten auch, das mal Streit ist, aber nicht permanent, und wenn man mich alleine arbeiten läßt, mich anschreit usw. das ist nicht normal im Berufsleben. So extrem war es auch noch nie, ich arbeite jetzt 27 Jahre Vollzeit, aber so schlimm war es noch nie.
Ich habe an meinem Verstand gezweifelt, gemeint ich werde verrückt im Kopf.
Lg Luzie

26.05.2010 09:30 • #62



Hallo Luzie,

SVV bei Jugendlichen und Erwachsenen / Alter

x 3#3


Luzie

Luzie

539
28
jetzt war ich einkaufen, weil der Kühlschrank leer ist, habe die Pfandflaschen eingegeben, und bin immer nervöser durch den Laden, die Nähe der Leute wurde mir zuviel, bin fluchtartig an die Kasse, da fiel mir ein, das ich den Knopf gar nicht gedrückt hatte, vom Pfand, 6 Euro futsch, hatte auch keiner abgegeben.
Jetzt krieg ich den Einkauf schon nicht mehr hin,lg Luzie

26.05.2010 11:48 • #63


Avatar

Pyxidis

1045
17
2
Du Luzie,

Zitat:
da fiel mir ein, das ich den Knopf gar nicht gedrückt hatte, vom Pfand, 6 Euro futsch


das ist mir schon dreimal passiert. Ist doch kein Beinbruch. So etwas passiert eben, wenn man in Gedanken ist oder im Streß oder oder oder.

Kopf hoch.

Scorpio

26.05.2010 11:54 • #64


Luzie

Luzie

539
28
Danke, liebe Scorpio, ich war bei meiner Therapeutin, sie telefoniert morgen mit meinem Hausarzt, das der mich weiter bis zur Reha krank schreibt. Ich soll einen Termin mit dem Betriebsrat machen, wo sie dann mitkommt. Ich soll erst mal da raus, sie sagte, jedesmal wenn ich ein paar Tage gearbeitet hätte, wäre alles wieder schlimmer geworden.
Da hat sie wohl recht. Ich bin auch froh, das ich da erst mal nicht mehr hin brauche.
Lg Luzie

26.05.2010 18:50 • #65


Luzie

Luzie

539
28
Mein Mann versteht mich nicht, ich habe ihm von heute erzählt, das ich nicht gegen den Streß an kann, da sagt er, ja deine Therapeutin soll da mal mit dir arbeiten....., hallo, haben wir gemacht, ich arbeite darn, das ich mir nichts tue, das hat im Moment Vorrang, ja und mit Freitag, ich hätte die Kollegin auflaufen lassen, ich sagte hättest du nicht, du hast ne große Klappe, du bist auch ständig mit einem Kollegen im Clinch, ja aber den hätte ich auflaufen lassen......., es ging wieder hin und her, und er sagte dann erzähle ich eben nichts mehr, ich fragte ihn ob wir uns trennen sollen, wie ich darauf käme, ich sagte, wenn du nicht mehr sprichst....., ich sagte komm laß gut sein. Ich fragte, was willst du im Fernsehen sehen? Er Mir egal......,oh man, jetzt schweigen wir wieder, meine Pumpe rast, ich muß mich echt beherrschen, das ich nicht ausraste, oder mir weh tue....., bis denn die kochende Luzie

26.05.2010 20:32 • #66


Luzie

Luzie

539
28
Mit den Skills hat geklappt, heute morgen war ich mit meiner Freundin zur Krankenkasse , mein Sachbearbeiter hat mir einen Schein vorgelegt, den er heute mittag per Fax wegschickt, das ich bereit bin, auch innerhalb 3 Tagen in der Reha anzutreten. Ich stehe da zwar schon auf der Warteliste, aber er sagte, wenn er telefoniert und das faxt geht es schneller. Er hat sogar gesagt das ich auch erst in die Klinik kann, und dann sofort in die Reha. Ich schaue ob ich es hier noch solange durchhalte. Meine Freundin sagte auch, wenn dein Mann dich nicht zur Ruhe kommen läßt, dann geh doch solange in die Klinik.
Morgen telefoniere ich wegen dem Betriebsrat. Lg Luzie

27.05.2010 16:00 • #67


Luzie

Luzie

539
28
ich habe gerade im Tagebuch ganz viel von dem Riesenkrach erzählt, den ich grad mit meinem Mann hatte, will mich jetzt hier auch nicht wiederholen, aber schade, nach 6 Wochen Kur, wo die letzten 2 besch... waren, weil ich von da aus beim Chef anrufen mußte, was das Gespräch ergeben hat.
Er hätte einige Kollegen gefragt, einige hätten was gesagt, einige nicht, aber der tenor wäre gewesen, das ich unmöglich bin, kein Arbeiten mit mir ist, die Kollegen Angst vor mir hätten, weil ich mal gesagt hätte, ich könnte hier so mit nem Hammer durchlaufen, da habe ich hihm gesagt, das er auch schon mal gesagt hat,er könne da so eine Hnadgranate reinwerfen, jaaa aber mir würden die Kollegen das abnehmen. Ich würde auch 8 Std bezahlt kriegen, aber noch nicht mal das bringen was eine Halbtagskraft bringt usw.
Das Gespräch beim Personal rat war ähnlich, der hat mit dem Chef gesprochen, und mich dann auch gefragt, ob das denn nicht wirklich an mir liegen könnt, ich wäre ja krank, und da würde man sich ja auch verändern.... Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen.
Ich habe mich ein paar mal geschnitten, es ging nicht mehr, ich habe dann wohl Beruhigungsmittel bekommen, weil es abends schlimmer war als morgens, habe mich aber außer den Anwendungszeiten fast nur noch auf meinem Zimmer aufgehalten, weil ich jetzt Angst habe, noch mehr falsch zu machen.
Ich bin entlassen, und in dem kleinen ersten Bericht steht, Arbeitsunfähig an diesem Arbeitsplatz.
Mein Hausarzt hat mich jetzt eine Woche weiter krank geschrieben. Ich weiß echt nicht mehr weiter, jetzt noch der Krach mit meinem Mann. Bin ich wirklich so unerträglich, das es keiner mit mir aushält?????
Ich bin genauso schlecht drauf wie vor 6 Wochen, nein noch schlechter, ich bin wirklich am überlegen in die Psychatrie zu gehen, und mich da wegschließen zu lassen, damit von mri keiner mehr belästeigt wird, dieS gedanken verstärken sich auch wieder, ich muß mich mit irgendwas ablenken.
Aber wenn ich in die Psychatrie gehedann haben wirklich alle Angst vor mir? Ich muß jetzt irgendwas machen, ich glaub, ich gehe noch mit meinem Hund spazieren, meine Tiere, der einzige Lichtblick heute.
Morgen habe ich um 9 einen Termin bei unserem Schwerbehinderten Vertreter, mal sehen was der sagt.


Die sich sortierende Luzie , ich meld mich morgen, hoffentlich sortiert, und mit sauberer Wohnung wieder

15.07.2010 20:39 • #68


Luzie

Luzie

539
28
Hallo Nina, mit konstuktiver Kritk kann ich mittlerweile besser umgehen, aber was mein Mann und die Kollegen mit mir abziehen, das hat mit vernünftiger Kritik nichts mehr zu tun, die Kollegen haben sogar anonym bei meiner 80 Jährigen Schwiegermutter angerufen, und über mich hergzogen, Kollegen reden auf einmal nicht mehr mit mir, eine Kollegin kommt nicht mehr in den Pausenraum,wenn ich da bin, lassen mich schwere Kisten wuchten, gucken mir zu, und gehen raus eine Rauchen, usw.
Mein Mann hat mir auch heúte morgen die Schuld daran gegeben, das die Kollegen so zu mir sind, wäre nur weil ich meine Klappe nicht halten könnte. Da habe ich aber zurück gefeuert, und gesagt, das ich mir das von ihm nicht einreden lassen würde.
Ich habs heute sogar geschafft, mit unserem Schwerbehindertenvertreter zu spreche, darüber habe ich im Tagebuch geschrieben.
Und ich habe gestern wirklich überlegt in die Klinik zu gehen, aber da ist die lang vermißte "Kämpferin" in mir doch ein bischen wach geworden, sie sagte, das lass mal lieber erst mal sein, da freuen sich die mobbenden kollegen ein kreisrundes Loch in den Bauch, wenn die mittags deine Essenskarte übers Band laufen sehen. >Da bin ich doch stolz, das ich durchgehalten habe, und ich habe mich nicht verletzt , konnte mich runterfahren.ich denke, in der Klinik hatte ich das Problem, das ich da keinen "Sofortansprechpartner" hatte, meine dortige Therapeutin sagte nur, ich hätte mcih doch bei der Schwester melden können, aber das Messer war schneller........und es hat gut getan, leider.

@ Nina, ich finde es immer wieder toll, wie manche sich ausdrücken können, und du gehörst auch dazu, man merkt richtig, wie gut überlegt du deine Sätze schreibst , liebe Grüße die immer noch sortierende Luzie

16.07.2010 19:24 • #69


Luzie

Luzie

539
28
Vorige Woche habe ich mich auch verletzt, ich mußte meinen Körper mal wieder richtig spüren, das war sch...., meine Therapeutin hat gefragt warum ich die Skills nicht angewendet habe? Weil es nicht ging, dann war sie auch noch sauer, das ich keine Verhaltensanalyse geschrieben habe.
Ich habe ihr versucht zu erkären warum es nicht ging mit den Skills, ich war aber auch sehr durcheinander, das habe ich auch versucht zu erkären. Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll, geh ich in die TK, mache ich einen Rentenantrag, mache ich in Krefled weiter, versuche ich es alleine, ich merke, wenn ich unter Streß komme, geht nichts mehr. Dieses WE war schön, aber heute morgen die Arztsuche heute morgen hat mich geschafft, dann denke ich wieder im Moment kann ich nicht arbeiten. Dann sagt die therapeutin, das ist nicht gut, wenn Sie nur zuhause sind, und alle anderen gehen arbeiten, aber wenns nicht geht????
Vorige tage bei einem Treffen, erzählte auch einer, das eine Frau, bei uns aus der TK damals auch Rentnerin ist, ja meinte einer, die war ja schon immer stinkend faul.
So reden die LKeute hier im Ort bestimmt auch über mich. ich bin durcheinander, ich krieg meine Wohnund heute wieder nicht fertig, weil mich der kampf heute morgen ausgesaugt hat.Und ich muß meiner Schwiegermutter gleich noch helfen, sie aht Geburtstag, und da kommen so Tratschtanten aus dem Dorf, mir graut es davor wie die mich beobachten werden, und nachher bestimmt sagen, die hat ja nix, der gehts ja gut, die will nurt nciht arbeiten, ach mann, ist das alles doof. lg Luzie

02.08.2010 13:04 • #70


Luzie

Luzie

539
28
Ich habs wieder getan unbewußt, beim Gespräch mit einem Herrn vom weißen Ring, ich habe mich so feste in meinen Arm gekrallt, das er jetzt wund und Blau ist. Mich verfolgt das auch , aber heute geht es. ich habe gestern noch mit einer Freundin gesprochen, das war auch gut. lg Luzie

13.08.2010 22:41 • #71


Luzie

Luzie

539
28
ich stehe schonwieder kurz davor, mein Mann ist um 18 Uhr in die Kneipe, ist ímmer noch nicht da, obwohl schwere Unwetter gemeldet sind, und er weiß, das mir das nicht geheuer ist, ich habe Kopfschmerzen mir ist schlecht, ich bin total unruhig, aber auch müde, und sauer bin ich auch, er ist jetzt 3 Stunden da, und ist gleich bombengranatenvoll, er muß m orgen arbeiten......, ich koche, und will mir weh tun, weil ich nicht weiß, wie ich reagieren soll, ich überlege schon die ganze Zeit mir eine Tranx... zu nehmen, oder 2 damit ich ruhiger werde, aber dann kriege ich ittwoch von meiner Therapeutin wieder einen drüpber....., ich weiß auch nicht, bin durcheinander,

22.08.2010 21:07 • #72


Sonnenblume20

1688
11
2
Zitat von Luzie:
überlege schon die ganze Zeit mir eine Tranx... zu nehmen, oder 2 damit ich ruhiger werde, aber dann kriege ich ittwoch von meiner Therapeutin wieder einen drüpber....., ich weiß auch nicht, bin durcheinander,

Wieso bekommst Du dann von Deiner Therapeutin einen drüber?
Ich kenne das Medikament nicht, gehe aber mal davon aus, dass es ein Bedarfsmedikament ist und von ärztlicher Seite verordnet ist. Wenn es Dir hilft, dass du den Druck reduzieren kannst, dann verstehe ich nicht, was Deine Therapeutin dagegen haben könnte.

Hast Du für solche Momente Skills, die Du anstatt dem Medikament anwenden könntest?

22.08.2010 21:25 • #73


FrolleinMau

Luzie, ich denke auch, dass du nichts aushalten musst zum jetzigen Zeitpunkt. Mir hat man in der Klinik auch Möglichkeiten gezeigt, wie ich das unterbrechen könnte, jedoch auch gleichzeitig gesagt, dass es lange bräuchte, alles umzusetzen. Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich soviel Unruhe in mir, dass ich mich außer Stande sehe, mit irgend welchen Übungen zur Ruhe kommen. Ich versuche es zwar, manchmal gelingt es auch, manchmal halt nicht. Du solltest dir da auch ein wenig Zeit geben und das genau vor der Therapeutin genauso vertreten. Sie kann nicht in dich reinschauen, wie es dir mit deinen Ängsten geht. Es soll ja nicht zur Gewohnheit werden, das glaube ich eh nicht, dass du dazu neigst. Du stehst noch ganz im Anfang einer Therapie, das sollte der Lady doch klar sein?

Hast du diesen Streß um deinen Mann öfter?

22.08.2010 22:08 • #74


Luzie

Luzie

539
28
hallo, die Therapeutin kriegt zuviel wenn ich wirklich MAL Beruhigungsmittel nehme, ich habe voriges Jahr im Dezember nur 10 Stk. davon bekommen als Bedarfsmedi, damit ich keinen Blödsinn mache damit. Davon habe ich noch 5, selbst in der Reha habe ich die letzten 2 Wochen, wo es mir schlecht ging, tgl. 2 mal Ato..... bekommen, zur Beruhigung, die nehme ich gar nciht mehr. vor 14 habe ich nachts eine genommen, weil ich um 1 Uhr immer noch nicht geschlafen habe, das fand sie auch nicht gut, ich hätte mich besser an den Compi setzen, oder fernsehen sollen, da will ich mich aber gar nicht dran gewöhnen. Die Therapie mache ich schon 1 Jahr, davor war ich auch schon 1 Jahr in behandlung wegen Depressionen.
Doch Skills habe ich auch, aber unter Hochspannung helfen die auch nicht wirklich immer, ich habe gestern folgenede angewandt, Ferngesehn, gelesen, gemalt, compi, mit Hund raus, Knetball, Igelball, Pfeffer, dann die Riechampullen mit Salmiak, das hat mich für eine Stunde rausgeholt.
Um 22 30 kam mein Mann voll wieder, ein Bild.....grausam, er weiß genau das ich dann zuviel kriege, ich bin dann sofort ins bett, war natürlich jede Stunde wach, bin heute morgen gerädert, habe ihn gefragt, warum er sich immer so betrinkt, er geht jeden Sonntag mittlerweile dahin, gestern mit mir nach Duisburg hatte er keine Lust, mit draußen kaffee trinken wollte er auch nicht, aber um 18 Uhr in die Kneipe das geht. Er meinte , darf ich das auch nicht mehrß Dann muß ich mal nur noch zuhause bleiben, ich sagte, hör auf wie ein bockiges Kind zu reagieren, du kannst ruhig mal ein B. trinken gehen, aber ich finde es schei. so oft.
Er spricht wieder nicht mit mir. Ich bin so wütend und traurig, er sieht mich wohl nur noch als Putze, Köchin, und Bügelfrau....., ich habe deahnt, das es so kommt, wenn ich nicht arbeite.
Ich arbeite im Moment auch wieder mit dem Tod von meinem Schwager, der Sa. den 2ten todestag hatte, und der Tag wo sich eine Freundin umgebracht hat naht auch wieder, am 29 September.
lg Luzie

23.08.2010 09:45 • #75


Luzie

Luzie

539
28
Heute beim rentenberater, wo ich den Antrag auf EU Rente gestellt habe, habe ich mir den linken Arm blau gekniffen, damit ich nicht wegklappe, während ich da sitze...., es ist dann, als ob ich neben mir sitze, das Gefühl hatte ich schon öfter , in brenzeligen Situationen, habe aber Angst das zu sagen, dann halten mich bestimmt alle für verrückt, oder Schizophren, oder hängt das mit der Borderlinestörung zusammen?
Lg Luzie

08.09.2010 20:57 • #76


Luzie

Luzie

539
28
Heute habe ich schöne Prellungen an den Stellen, werde an die Blackouts erinnert, aber heute abend gehts mir besser, heute morgen hat mein Mann wieder eine "Ladung" schlechte Laune abbekommen..., ich hatte gestern, nachdem ich trotz der Jacobson Cd nicht schlafen konnte, noch 2 Promet.... genommen zur Domin..., und war dementsprechent noch fertig vom mschlafen, und kam nicht bei, bin fast im sitzen eingeschlafen....., und er kam nicht in die Pötte.
Aber jetzt, nachdem ich heute mit einer Freundin geredet habe, gehts mir besser, lg Luzie

09.09.2010 18:53 • #77


Luzie

Luzie

539
28
heute habe ich mich nach langer Zeit selbst verletzt, es hat richtig gut getan, obwohl es nicht richtig ist.
Aber der Druck und das zittern sind weg, erst mal. Ich bin leer,und traurig.Lg Luzie

13.12.2010 18:38 • #78


Avatar

elocin

489
12
3
Ich kann dir gut nachvollziehen, wie du dich fühlst...ls
Aber mach dir bitte nicht zu viele Selbstvorwürfe deswegen, dadruch kannst du das auch nicht mehr ungeschehen machen...(ich weiß, grade ich habe gut reden darin )

Zitat von Luzie:
es ist dann, als ob ich neben mir sitze, das Gefühl hatte ich schon öfter , in brenzeligen Situationen,

Das habe ich auch..ich kratze mich dann immer an meinen Fingern, bis die Haut ab ist um "da" zu bleiben....

fühl dich lieb gedrückt

13.12.2010 20:38 • #79


Luzie

Luzie

539
28
Dankeschön, ich habe heute mal eine gute Nachricht bekommen, meine Therapeutein schreibt für den Kreis wegen der Ablehnung Gdb, dem OEG und der Rente für mich, das zu zu der PTBS nichts aussagen oder schreiben kann, wegen der Gefahr der Retraumatisierung, darüber bin ich froh, lg Luzie

14.12.2010 20:17 • #80


Luzie

Luzie

539
28
@elocin, danke.
Gestern habe ich es nicht mehr ausgehalten, habe mir die Arme aufgeschnitten, das ist als wenn das jemand anders macht, ich bin nicht ich, nach dem 8ten Schnitt, kam ich bei, und habe das Krefelder Krisentelefon angerufne, die Dame hat mich dann auf den Boden zurück geholt.
Sie sagte, erst mal abwarten was passiert am Di., ich könne ja raus gehen wenn ich es nicht mehr aushalte. Und beim Rentenamt nachfragen wegen einer beruflichen Reha. lg Luzie

20.12.2010 10:18 • #81


Avatar

elocin

489
12
3
Es ist doch schon mal ein kleiner Fortschritt, dass du dann aufhören konntest und die Krisennummer anrufen konntest! Ich wäre froh, wenn ich dann sowas machen könnte. Aber bei mir ist es dann wie bei dir..ich merke das gar nicht, bzw ich stehe dann total neben mir und bekomme nichts mit...und wenn ich dann fertig bin, wunder ich mich, wenn es wieder tief geworden ist, obwohl ich das gar nicht wollte.
Aber zum Glück kann ich grade behaupten mich 3 Wochen nicht mehr geschnitten zu haben..toi toi toi und auf Holz klopf

Wünsche dir viel Glück für das mit der Reha

20.12.2010 16:46 • #82


Luzie

Luzie

539
28
Hallo elocin, freu dich über jeden Fortschritt, und sei stolz drauf, danke dir, lg Luzie

20.12.2010 17:32 • #83


monty

2338
8
1
Ich freu mich auch, dass du aufhören und zum Telefonhörer greifen konntest!

20.12.2010 19:01 • #84


Luzie

Luzie

539
28
Danke, gestern ist die Anspannung wieder zu hoch gewesen, ich habe mir den linken Arm aufge...., heute bei dem gespräch mit dem Chef, Pers.rat BÄ, habe ich mir den rechten Arm aufgekratzt, bin froh, das ich einen schwarzen Pulli anhatte, bei dem Blutfleck, den blutigen Daumen konnte ich an meinem vollgeheulten Taschentuch unauffällig abwischen.
Die Kollegen sind froh, das sie mich nicht mehr sehen müssen, und keiner würde sich freuen, wenn ich morgen wieder käme...., lg Luzie

21.12.2010 22:35 • #85


Avatar

elocin

489
12
3
Mensch, was ist denn los mit dir? Du verletzt dich ja grade fast täglich? Hast du denn keine Skills, die du vielleicht anstatt SVV benutzen kannst? Das mit deinen Kollegen ist ja echt der Hammer!!! Oder denkst du auch so?
Fühl dich mal lieb gedrückt, wenn ich darf
Und noch viel Kraft.....

22.12.2010 12:07 • #86


Luzie

Luzie

539
28
Danke nochmal, das hat der Chef gestern bei dem Gespräch gesagt, Personalrat, Betriebsärztin Vorgesetzter vom Chef Schwerbeh. vertr. und mein Chef waren dabei.
Er sagte, es würde sich keiner freuen, wenn ich sagen würde, das ich morgen wieder käme, das ich lügen würde, das die Kollegin noch nie ausgerastet ist, ich aber wohl, ich frgate wann, da hat er gesagt wie man in den Wald hinein ruft, ich habe genau im Tagebuch stehen, er hat mir soviel um die Ohren gehauen.
Und ich war zwischendurch weggetreten, erst als jemand sagte, Frau S. Sie sagen nicht, was meinen sie dazu, kam ich zurück. Die Narben habe ich mir übelst aufgekratzt, es ist rundum geschwollenund eine dicke Kruste drauf, hat heute Nacht ordentlich weh getan, aber das macht nichts.....
Icvh bin total durcheinander...., lg Luzie

22.12.2010 14:23 • #87


tiger725

27
2
Bin gerade über den Thread gestolpert...bin 36 und ritze ebenso...ich dachte auch schon dass das doch nicht sein kann, weil das nur jugendliche machen...und dann noch als Mann...das ist ja erst recht unüblich...aber ich habe durch meine Depressionen so einen druck der einfach raus muss

28.12.2010 23:15 • #88


Luzie

Luzie

539
28
Hallo Tiger, ja ich fand es auch ungewöhnlich, aber es ist der Druck, wie du auch sagst, bei mir ist es immer ganz schlimm, wenn ich so ganz negative Sachen angehen muß, oder unter großem Streß stehe, dann helfen die Skills manchmal nicht mehr, lg Luzie

29.12.2010 18:23 • #89



Hallo Luzie,

x 4#30


shetty158

57
5
Tja, und ich bin auch so ein Kandidat der sich gerne ab und an mal ritzt, das letzte mal bei meiner Schwester, war total am Boden, .............. Jetzt sieht man keine Narben mehr, gottseidank.. aber wer weiß, wie lange ich es noch ohne ritzen aushalte!

16.01.2011 14:31 • #90

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag