1

Suizidgefährdet - was tun und wie richtig helfen?

DerDino

Mal ne Frage so in den Raum geworfen,wer von euch Usern hatte de schon mal ein Suizidversuch hinter sich und wie wurdet ihr damit fertig,oder anders gefragt wie hat man euch geholfen? Danke :huh:

13.10.2016 09:37 • #1


trodat

41
Hallo Dino.
Ich habe sozusagen schon einen Suizidvasuch hinter mir. Zm Glück war er nicht erfolgreich. Warum fragst Du das? Geht es dir auch so?

14.10.2016 09:10 • #2


DerDino

Was meinst du hinter dir und wie hat man dir da geholfen?

16.10.2016 01:56 • #3


trodat

41
Ich habe versucht mich zu töten aber ich bin noch am Leben. Geholfen hat mir mein Psychologe aber das dauerte.

16.10.2016 04:40 • #4


trodat

41
Ich hoffe das du nicht diese Gedanken verspührst. Oder geht es um jemand anderes?

16.10.2016 10:19 • #5


DerDino

Da ich bei der Polizei arbeite,hatte ich mir die Knarre an den Kopf gehalten und wollte abdrücken.Aber daran das ich hier schreibe,sieht(liest)man das die Kugel den Weg in meinem Kopf nicht geschafft hat.(Hatte den Finger am Abzug).

16.10.2016 19:30 • #6


DerDino

Aber ich glaube das mir keiner helfen kann und irgendwann dieser Weg doch der einzig richtige zu scheinen seint.Denn wie mein Nickname es schon verrät ist mein Gedankengang doch sehr stur und eigentlich unabweichleich.

16.10.2016 19:33 • #7


DerDino

Ich will kein Mitleid oder ein Selbstmitleid erzeugen,aber ich versuche nur für mich selbst herausfinden was ich machen kann.Und wie das so nun mal so ist,wenn ein Raubtier sich in die Enge getrieben fühlt,erlebe ich es momentan ebenso,nur das für mich der Angriff des Raubtieres eher darin enden kann,sich für immer zu verabschieden.

16.10.2016 19:37 • #8


trodat

41
Gibt es den nichts und niemand in deinem Leben für wen es sich lohnt zu bleiben? Warum soll man dir nicht helfen können?

16.10.2016 20:38 • #9


trodat

41
Du denkst sicher das es auswegslos ist doch sind das nicht deine realen Gedanken . Soviel habe ich gelernt.

16.10.2016 20:46 • #10


DerDino

Dies bin ich mir auch bewusst,aber ist das Leben doch schon irreal genug.Also was ist da für mich real und was nicht?Und der größte reale Gedanke den ich habe,ist das Schuldgefühl meinen Mitmenschen gegenüber.

16.10.2016 21:04 • #11


DerDino

Ich bin ein sehr dominanter Mensch(Alphatier, wobei ich auch sagen muss, das ich mit 1,90 und knappen 118 Kilo bestimmt auch nicht gerade als Lamm zu sehen bin)und lass mir nur sehr ungern was erzählen.Denn ich glaube nur das was ich sehen,anfassen kann oder fühle.Das sind für mich Fakten und Fakten lügen nicht.

16.10.2016 21:17 • #12


trodat

41
Woher kommen deine Schuldgefühle? Das was du sehen anfassen und fühlen kannst sind deine Fakten. ABer wenn man die Dinge immer nur aus einer Sicht sieht und dann auch noch irgenwann nur noch die schlechten Sachen sieht ist es nicht unbedingt so das dies auch die wirklichen Fakten sind. denn dann ist kein Platz mehr für gute Gefühle und gute Dinge. Die bemerkt man einfach nicht mehr. Das Leben ist, was Du draus machst. Auch schlechte Erfahrungen gehören dazu und wen man den zu viel Wichtigkeit zu kommen läßt dann werden nur noch sie wichtig sein.

17.10.2016 08:09 • #13


trodat

41
Woher kommen deine Schuldgefühle? Das was du sehen anfassen und fühlen kannst sind deine Fakten. ABer wenn man die Dinge immer nur aus einer Sicht sieht und dann auch noch irgenwann nur noch die schlechten Sachen sieht ist es nicht unbedingt so das dies auch die wirklichen Fakten sind. denn dann ist kein Platz mehr für gute Gefühle und gute Dinge. Die bemerkt man einfach nicht mehr. Das Leben ist, was Du draus machst. Auch schlechte Erfahrungen gehören dazu und wen man den zu viel Wichtigkeit zu kommen läßt dann werden nur noch sie wichtig sein.

17.10.2016 08:22 • #14


DerDino

Schuldgefühle entstehen dadurch,das durch mich anderen an meiner Seite es schlecht geht.Und richtig gehören auch schlechte Erfahrungen zum Leben dazu.Aber wenn man selbst auf sich keine Rücksicht nimmt und man nur darauf bedacht ist,das es den anderen gut geht,können die eigenen Bedürfnisse dadurch darunter leiden.Und man verliert den Bezug zur Realität.Aber die Realität ist nun mal das eine,der Gedanke das andere.Und kann beides wirklich zusammen passen?Schwer einzuschätzen.

17.10.2016 10:43 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag