1

Suizidgefährdet - was tun und wie richtig helfen?

Paixao

31
3
Warum versuchen hier viele in diesem Forum, die Menschen immer zu analysieren??

Warum werden die Menschen hier nicht so akzeptiert wie sie sind u es wird oft versucht die umzukrempeln, obwohl man sie einfach so nehmen sollte wie sie sind.

Das man hier ist um sich auszutauschen finde ich gut u auch richtig, aber man kann Menschen auch nicht in eine Richtung treiben/zwingen!

23.10.2016 13:59 • #76


DerDino

Ist jemand online?

06.11.2016 22:41 • #77


DerDino

Ich brauche Hilfe

06.11.2016 22:43 • #78


DerDino

Keiner da?

06.11.2016 22:47 • #79


DerDino

Dann Danke und auf Wiedersehen!!!!!!

06.11.2016 22:50 • #80


josha

1
Du kannst auch Menschen anfassen und darunter gibt es genug Lügner ;)

17.11.2016 23:29 • #81


dan2458

dan2458

4
1
Hi Dino
ich hoffe du bist noch in dieser, unserer Welt.
Ich habe mehrere Suizidversuche, die nicht geklappt haben, hinter mir............. und weisst du Was?
Heute bin ich sehrsehrsehr froh darüber das ich noch lebe.
Das Leben kann wirklich schön sein....sehr schön sogar..........auch wenn man nur an Fakten und beweisbare Dinge glaubt. Dennoch kannst du mir Fakten
wie zB Liebe und Freude, Trauer und Ärger, Wut und Verzweiflung beschreiben .....die Liebe........... kannst du mir Liebe beschreiben? und sie gibt es doch :)
Ich schick dir Licht und Liebe ... und viel Kraft und Mut bei deinem Kampf gegen den Feind. Du schaffst DAS

18.11.2016 23:44 • #82


Namenlos1

Hallo ich bin neu hier

25.12.2016 20:27 • #83


BlackDog

1
Hallo Dino. Das Gefühl Kennzeichen gut. Stecke im Moment genau in der selben Situation. Einzige was mich hält ist im Moment noch meine kleine. Verständnis vom Partner 0 ( ist doch kein Grund für eine Depression). Freunde denken :“ ist ja nicht so schlimm“. Was bleibt denn noch?

11.10.2017 10:11 • #84


Chris960

27
Hallo BlackDog,
immerhin hast du was, wofür du bereit bist zu kämpfen! Leider sind viele Menschen blind und verstehen einen /die Lage überhaupt nicht. Wenn du reden magst kannst du dies hier tun. Die Gefühle sind in einer ständigen Achterbahnfahrt, wo man sich an den Tiefpunkten leer fühlt und nichts wieder gut zu werden scheint. Lass dich davon nicht runterziehen und suche dir wenn es ganz schlimm ist ärztlichen Rat oder Medikamente. Wenn du die jetzige Lage verarbeitest hast, geht es wieder bergauf. Was mich immer antreibt, sind die vielen schönen Dinge, die ich noch in meinem Leben erleben möchte und die Leute um mich herum, die ich liebe.
In diesem Sinne alles, alles Gute

11.11.2017 17:36 • #85


Soulofhope

Soulofhope

5
2
Zitat von Paixao:
Warum versuchen hier viele in diesem Forum, die Menschen immer zu analysieren??

Warum werden die Menschen hier nicht so akzeptiert wie sie sind u es wird oft versucht die umzukrempeln, obwohl man sie einfach so nehmen sollte wie sie sind.

Das man hier ist um sich auszutauschen finde ich gut u auch richtig, aber man kann Menschen auch nicht in eine Richtung treiben/zwingen!

In Foren ist es üblich über Themen zu diskutieren was auch heisst seine eigene Meinung dazu zu sagen. Zudem, wenn mal den Titel dieses Threads am Anfang anschaust dann geht es um eine Frage "Suizidgefährdet - was tun und wie helfen?" Logischerweise denkt man dann da möchte jemand wissen was er/sie tun kann, was ihm/ihr helfen könnte von diesen Gedanken weg zu kommen. Folglich versuchen die Leute hier zu helfen, die Fragen zu beantworten.

Wenn dich jemand direkt fragen würde, was hilft bei Suizidgedanken, was würdest du dann Antworten?
Würdest du sagen sorry will dich nicht analysieren oder in eine Richtung drängen wo nicht hin willst. Wenn ja kann dein Gegenüber dann was damit anfangen, hast du dem dann die Frage wirklich beantwortet?

Nein ich will dich nicht persönlich angreifen aber versetz dich mal in die Lage des Fragenden. Wenn du diese Frage stellen würdest was gegen Suizid Gedanken hilft und dann irgendwas von will nicht analysieren, dich nicht in eine Ecke drängen, als Antwort kriegst. Würde es dir weiterhelfen? Ich glaube nicht.

12.11.2017 15:14 • #86


Medaille

16
1
Hallo Dino

Du hast viel über deine Stärken gesprochen und Einblicke über deinen Charakter mitgeteilt. Ich verstehe deine Haltung als Selbstbewusster grosser Mann. Du bist direkt und nicht hinterhältig, intrigen sind nichts für dich! Du hast sehr viel Ausdauer jedoch bist du nicht so dynamisch und hetzig. Dein Hinderniss ist nur das man mit solchem Charakter zu gross raus will. Viel erreichen, nie unterordnen, was erlauben sich andere Leute mir etwas zu befehlen?! Falls man versagt oder nicht respektiert wird fühlt man sich in der Ehre verletzt, man denkt leider mehr über seine Schwächen nach als seine eigenen Stärken , dies kostet sehr viel energie! Man teilt die Schwächten selten einem mit, geschweige den Sie zu zeigen! Prügelst du dich oft?
Nimm dir Zeit für dich, hab Spass und lach über dich selbst. Erlebe die Dinge einfach ohne zu viele Prinzipien (Gefängnis). Ändere dich nicht sondern denke nur dass es nicht schlimm ist!

14.11.2017 02:18 • #87


EliMeli

EliMeli

3
2
4

Depressionen und Suizidversuch

Hallo ihr Lieben,
ich bin seit paar Tagen in einer geschlossenen Psychiatrie (akute Ambulanz)
War schon jemand von euch auch dort und wie habt ihr es empfunden?
Ich fühl mich so allein gelassen und hilflos. Ich weine nur noch.
Zu mir ich bin w und 24 Jahre alt

Danke für eure Antworten

01.02.2019 16:13 • x 2 #88


hardymei

Hallo EliMeli.

Willkommen hier im Forum.

Es ist zwar schon etwa 15 Jahre her, aber ich war ebenfalls in einer Akut-Ambulanz im Krankenhaus, in der "Geschlossenen", nach einem Suizidversuch.
Du fragst - falls jemand deine Geschichte teilt - wie ich das empfunden habe. Rundheraus geschrieben: ich fand es gut, fühlte mich positiv beaufsichtigt, und gut versorgt.

Das schreibe ich jetzt so, wie ich es damals nach einer ersten verwirrten Zeit dann empfunden habe. Ganz zu Beginn, direkt nach der Einlieferung, war ich definitiv zu sehr in mir verhaftet, um meine Umgebung auch nur ansatzweise beurteilen zu können, vermutlich nicht mal realistisch wahrnehmen.

Schreib gerne, wenn du möchtest, und wenn es dir damit besser geht.

Der Anfang ist sicher nicht leicht. Aber das ist oft bei den ersten Schritten so. Du hast ihn immerhin schon gemacht.

Mit herzlich guten Gedanken für dich

Hartmut

01.02.2019 18:33 • x 2 #89




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag