Sertralin Nebenwirkungen - fühle mich schlapp

summerwoman

2
1
hallo ihr da :g020:

ich nehme auch sertralin 100mg schon seit einigen jahren. habe keine nebenwirkungen.

lg summerwoman smilie_verl_023.gif

24.10.2010 13:51 • #61


Silmenor

5
2
Hallo

ich nehme seit letzten Mittwoch Setralin 50 mg und habe noch mit den Nebenwirkungen (Übelkeit, leichtes Kopfweh, etc) zu kämpfen. Ich wollte wissen, wie lange die Nebenwirkungen bei euch angehalten haben und ob diese nach und nach verschwunden sind oder quasi von einen Tag auf den anderen. ?

23.01.2011 14:39 • #62


Sandra

304
7
Hallo Silmenor,

das ist vollkommen unterschiedlich - von Mensch zu Mensch. Ich z.B. bin sehr empfindlich was das Einsschleichen betrifft. Daher dauerte es meist mehrere Wochen, bis sich alles vernünftig eingependelt hatte. Bei manchen lassen die unerwünschten Wirkungen aber auch schon recht zügig nach. Da wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als abzuwarten und stets in Rücksprache mit deinem Arzt zu stehen. Ist ja auch alles noch ganz frisch. Hab Geduld.

Ich drück dir die Daumen smilie_winke_047.gif

23.01.2011 15:06 • #63


Silmenor

5
2
Ich habe mal ne dumme Frage ;). Ich habe bis jetzt immer Sertralin von der Firma H..... genommen, womit ich ganz zufrieden bin. Aber jetzt habe ich Sertralin von nem anderen Hersteller bekommen (be.....). Muss ich jetzt mit irgendwelchen Nebenwirkungen oder sowas Ähnliches rechnen.

Schon mal danke, für Antworten.

17.06.2011 17:18 • #64


morriña

morriña

32
2
2
Hallo!
Ich kann da auch nur aus meinen Erfahrungen sprechen: Ich habe keinerlei Unterschied feststellen können, als ich den Hersteller wechselte. Wobei hier ja schon öfter mal angesprochen wurde, dass die Stärke der Wirkung oder überhaupt die Wirkung unterschiedlich sein kann. Ich kann das aber nicht bestätigen.

17.06.2011 21:27 • #65


Serafina

1264
14
2
Grundsätzlich ist bekannt, dass Medikamente, egal von welchem Hersteller, immer andere Zusätze beinhalten.

Informiere dich bitte bei deinem Arzt. Auch ich habe Sertralin genommen, nach einer Zeit von einem anderen Hersteller. Und ich habe es nicht vertragen. Eine ganz geringe Menge und Abweichungen vom eigentlichen Medikament könnten unerwünschte Nebenwirkungen auslösen.

Du solltest einfach auch mal im Internat nachforschen. Mir hat das damals geholfen.

Gute Besserung.

Serafina

17.06.2011 22:16 • #66


coolcat

coolcat

2
1
4

Gefühlskälte durch Sertralin 75mg

Hallo, meine 18 jährige Tochter nimmt seit 4 Wochen Sertralin 75 mg. Sie ist ein völlig anderer Mensch geworden, richtig gefühlskalt. Nicht nur uns Eltern gegenüber, sondern auch ihrem Freund und ihrer besten Freundin. Sie sagt das selbst. Bei der Visite hat sie den Oberarzt gebeten, ein anderes Medikament auszuprobieren, der meinte, das wäre bei den anderen genauso! Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen mit Sertralin gemacht? Dankeschön für eure Antwort!

13.02.2019 14:55 • #67


bones

69
4
30
Über die Aussage vom Oberarzt kann ich nur Kopf schütteln. Man kann/darf das nicht so pauschal auf jedes Antidepressiva sagen. Es kann, muss aber nicht heissen,dass es auch so ist. Es gibt mit Sicherheit Antidepressiva ,die deiner Tochter besser helfen können als sertralin.

Würde an ihrer Stelle mal ne zweite Meinung von anderen Psychiater/in holen. Weil so ne Aussage hat man mir auch in der Hinsicht in der Psychiatrie gesagt. Wo ich dann bei einen anderen psychiaterin war,nach der Klinik, hat man mich dann auf ein anderes medikament gesetzt und vertrug es auch besser. Man muss halt Geduld haben und ausprobieren.

14.02.2019 14:49 • x 1 #68




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag