95

Rat gesucht, EU Rente nach 9 Jahren weg

R
Zitat von Mare30:
Ich habe die Rente 9 Jahre bekommen

Eine EMR ist keine Garantierente zumal jedesmal befristet und nur über Gutachten verlängert? Seit 2020 liest man öfters von solchen Debakels und öfters sind da die Nebenjobs im Spiel

22.12.2023 22:51 • #31


Dakota
Sollte das mit den Nebenjobs stimmen (was ich nicht beurteilen kann), dann müsste man zu etwas raten, wozu man offiziell nicht raten dürfte.

22.12.2023 23:14 • #32


A


Hallo Mare30,

Rat gesucht, EU Rente nach 9 Jahren weg

x 3#3


Oliver74
Zitat von Rali:
Eine EMR ist keine Garantierente zumal jedesmal befristet und nur über Gutachten verlängert? Seit 2020 liest man öfters von solchen Debakels und öfters sind da die Nebenjobs im Spiel

Also ich habe auch darüber schon des öfteren gelesen. Ich werde auf keinen Fall das Risiko eingehen und einen Minijob annehmen, auch wenn ich eine unbefristete Rente habe, das schützt vor Prüfung auf Erwerbsfähigkeit nicht.

23.12.2023 13:16 • #33


michi2879
Soweit ich das jetzt gelesen habe, hat der Gesetzgeber doch die Möglichkeit zu Arbeiten erweitert auf 6 Monate, wo die Rente dann nicht angerechnet wird. Das Problem dabei, es wird als Arbeitserprobung bewertet. Ich kann mir schon gut vorstellen das das durchaus ein Problem sein kann.

Ich arbeite deswegen auch nicht nebenbei.

Gruß michi

23.12.2023 13:21 • #34


Greta
Zitat von Rali:
Seit 2020 liest man öfters von solchen Debakels und öfters sind da die Nebenjobs im Spiel

Zitat von Dakota:
Sollte das mit den Nebenjobs stimmen

Das würde mich jetzt auch interessieren.
Konkret: Gibt es hier jemanden, dem tatsächlich aufgrund seines Nebenjobs (im Rahmen des erlaubten natürlich) die EM-Rente gestrichen wurde?

Ich habe bereits vor Bewilligung der EM-Rente einen Minijob ausgeübt, diesen bei der DRV auch angegeben und dennoch wurde mir die EM-Rente zuerkannt. Sogar die volle Arbeitsmarktrente, da es für mich keinen leidensgerechten Teilzeitarbeitsplatz gibt. Allerdings arbeite ich nur 8-9 Stunden pro Woche, und das auch nicht zu festen Zeiten, sondern ganz flexibel, so wie ich es gesundheitlich gerade kann.

23.12.2023 13:52 • x 1 #35


Dys
Generell ist die Gesetzeslage, dass mit einer vollen EMR nur eine Erwerbstätigkeit von unter 3 Stunden täglich erlaubt ist. An zwei Tagen pro Woche 4 Stunden zu arbeiten ist somit nicht erlaubt und könnte bestenfalls darin münden, eine teilweise EMR zugestanden zu bekommen. Dann dürfte man eben unter 6 Stunden täglich arbeiten, was sich aber finanziell nur lohnen würde, wenn der Job entsprechend honoriert wird. Dazu gibt es auch die Freibeträge zu beachten, ab welchem Einkommen dann wieviel auf die Rente angerechnet wird. Und natürlich ist bei allem der Gesundheitszustand entscheidend, den die Rentenversicherung ja nach Gutdünken jederzeit durch einen Gutachter prüfen lassen kann, sofern sie zweifelt ob eine Erwerbsminderung noch gegeben ist. Ob der Job ein Minijob ist oder ein sozialversicherungspflichtiger, spielt im Grunde keine Rolle, sondern nur die täglich geleisteten Stunden. Wenn diesbezüglich keine Verstöße aktenkundig sind, kann man eben nur über ein Widerspruchsverfahren bis hin zur Klage eine Entscheidung die dann hoffentlich positiv ausgeht, erwirken.

24.12.2023 12:27 • x 2 #36


Albarracin
Experte

24.12.2023 13:17 • x 2 #37


R
Zitat von Albarracin:
Dieses Wunsch- und Wahlrecht umfasst auch die Frage stationär oder ambulant.

In manchen Kliniken darf sogar der Hund und Katze mit
https://www.rehakliniken.de/reha/reha-mit-hund

24.12.2023 13:59 • #38


Mare30
Zitat von Rali:
In manchen Kliniken darf sogar der Hund und Katze mit


Das weiß ich, aber da muss ich noch länger warten.

24.12.2023 14:07 • #39


R
Zitat von Mare30:
Das weiß ich, aber da muss ich noch länger warten.

Wie lange sind nun die Wartezeiten auf die reguläre Reha und für die integrierte Haustier-Reha?

24.12.2023 20:21 • #40


Mare30
Zitat von Rali:
Wie lange sind nun die Wartezeiten auf die reguläre Reha und für die integrierte Haustier-Reha?


Das weiß ich aus einem anderen Forum. Der Hund darf nur auf dem Zimmer bleiben, ich glaube da tue ich ihr keinen Gefallen mit.

24.12.2023 20:30 • #41


R
Zitat von Mare30:
Das weiß ich aus einem anderen Forum. Der Hund darf nur auf dem Zimmer bleiben, ich glaube da tue ich ihr keinen Gefallen mit.

Soll heißen du hast noch gar nicht persönlich zwecks Termin angefragt?

Wie soll das in einer 10er Gruppe ablaufen wenn jeder noch seinen Hund, Katz und der nächste noch einen Papagei mitführt

24.12.2023 20:51 • #42


Mare30
Lass mich doch einfach in Ruhe

24.12.2023 21:44 • x 1 #43


Mare30
Ich habe den Bogen der Rentenversicherung wegen der Reha im Dezember weg geschickt, und geschrieben das ich mit der Reha einverstanden bin, und mein Psychiater die XY Klinik empfiehlt.
Das ich wegen der Vortraumatisierungen ein Einzelzimmer brauche, und mit dem Ruhen des Verfahrens nicht einverstanden bin.
Und das ich sei April 2023 keine Gelder mehr erhalte, sondern von 540 Euro lebe, und von meinem ersparten was bald aufgebraucht ist.
Mein Anwalt hat das dem Sozialgericht mitgeteilt, und Samstag bekam ich ein Schreiben, das meine Sache zur Sitzung vorgesehen ist vom Sozialgericht.
Das wurde der Rentenversicherung auch mitgeteilt.
Dann kommt es jetzt wohl zu einer Verhandlung.

22.01.2024 20:32 • x 1 #44


Mare30
Ich habe immer noch nichts vom Sozialgericht gehört.
Ich war mit meinem Betreuer vom betreuten wohnen für psychisch Kranke beim LWL, wegen der Finanzierung.
2 Stunden die Woche sind bis Dezember 2025 genehmigt und werden finanziert.
Auch die Notfall mäßigen Stunden im Dezember haben sie übernommen.
Ich schaue immer noch nach Wohnungen, aber es ist nichts zu bekommen.
Mein Mann gibt mir immer noch das Gefühl nichts zu können.
Ich habe Hauswirtschafterin gelernt, fast 30 Jahre in Küchen gearbeitet, jetzt erklärt er mir wie ich was machen soll.
Ich werde schon nervös wenn ich mit dem Kochen anfange.
Ich habe wenig Freunde 5 sind es, und mein Cousin.
Einer der Freunde hatte Krebs und ist innerhalb einer Woche verstorben. Ich konnte mich noch verabschieden und seine Hand halten und mit ihm sprechen, ich weiß nicht ob er das mitbekommen hat, aber einmal hat er die Augen zusammen gekniffen.
Am nächsten Morgen ist er für immer eingeschlafen.
Mein Mann liegt fast nur noch auf der Couch, ist depressiv, und trinkt von 15 bis 17 Uhr B., dann mache ich was zu essen, er steht dann oft hinter mir und lästert.
Laut ihm braucht er keine Hilfe, weil ich bin ja bescheuert und nicht er.
Ich bin jetzt oft unterwegs um raus zu kommen, was ich ja auch machen soll.
Er unterstützt mich immer noch nicht finanziell, deswegen versuche ich noch ein paar Stunden mehr im Monat zu machen. Aber ich habe schmerzen und bin danach todmüde. Aber dann sind es 590 Euro, davon bleiben mir ca 450 Euro. Und ich zahle weiter von meinem ersparten die Unkosten für das Haus.
Darauf nimmt er keine Rücksicht, heute war ich auch arbeiten, danach mit dem Hund raus, dann bin ich ins Bett gegangen und habe 1 Stunde fest geschlafen.
Er hat immerhin Kartoffeln geschält.
Das ist so heftig zu wissen, man muss hier weg, und kann nicht, weil man nichts zum wohnen findet.
Ich will immer noch zum Sozialamt, mich erkundigen ob ich Unterstützung bekomme.
Aber so lange er noch Zuhause ist, ist das schwierig.
Er sollte Montag bei einer Firma anfangen zu arbeiten, aber da ist wenig zu tun und der Chef hat ihn gefragt ob er das noch ziehen könnte.
Er will da auch eigentlich nicht anfangen, findet aber nichts anderes.

15.02.2024 19:53 • x 2 #45


Mare30
Ich habe beim Sozialgericht angerufen, das wird wohl mindestens bis zum Sommer dauern bis es zur Verhandlung kommt.
Ich bin fix und fertig.
Das Schreiben das es dazu kommt, ist vom 12.1.2024.

07.03.2024 10:09 • x 2 #46


Dakota
Ja das ist Mist, ich denke die haben halt auch ihre Abläufe und Arbeitsstau, ich weiß es nicht. Das kann man jetzt nur akzeptieren, denke ich. Mit Akzeptanz geht es vielleicht einfacher, wenn man sich gedanklich darauf fixiert, hat man verloren. Leicht gesagt, ist klar. Ich hoffe, Deine Situation bessert sich.

07.03.2024 11:33 • x 2 #47


Mare30
Zitat von Dakota:
Ja das ist Mist, ich denke die haben halt auch ihre Abläufe und Arbeitsstau, ich weiß es nicht. Das kann man jetzt nur akzeptieren, denke ich. Mit ...


Die sind auch überlastet.
Aber ich habe jetzt 4 Jahre und 3 Monate Nerven Krieg, das macht mich noch kranker.
Auch nicht wissen ob wir hier im Haus bleiben können.
Es läuft wieder eine Zins Bindung aus.
Und da zahlen wir noch mehr. Das hatten wir voriges Jahr auch schon bei einem Kredit.
Die Tilgung ist nur bis diesen Monat ausgesetzt.
Ich schaffe es nicht mehr zu arbeiten. Nehme immer mehr Schmerzmittel.

07.03.2024 13:02 • x 2 #48


Mare30
Ich habe heute Post von der Rentenversicherung, ich soll nach Fredeburg bei Schmallenberg in die Johannes Bad Klinik.
Seit dem komme ich kaum von der Toilette runter.
Ich werde Heimweh haben, es ist ein Alptraum für mich. Am schlimmsten ist, das ich meinen alten Hund und die alte Katze Zuhause lassen muss.

21.03.2024 20:08 • x 1 #49


Dakota
Mare, es nützt ja alles nichts, Du musst dahin.

21.03.2024 21:48 • x 2 #50


Mare30
Zitat von Dakota:
Mare, es nützt ja alles nichts, Du musst dahin.


Traurig aber wahr.
Ein Alptraum. Ich Frage mich warum hat die Rentenversicherung 9 Jahre gezahlt? Haben die Ärzte alle keine Ahnung?
In 3 Jahren kann ich in die Schwerbehinderungsrente.
Das fällt der Rentenversicherung nach über 4 Jahren ein, noch eine sinnlose Reha? Ich bin nervlich am Ende

21.03.2024 21:55 • x 3 #51


Dakota
Glaube ich Dir. Man fühlt sich hilflos, aber es nützt alles nichts. Wenn die DRV das für notwendig hält ... muss man das Spiel mitspielen. Ist Dein Hundi denn gut versorgt in der Zeit?

22.03.2024 09:54 • x 3 #52


Mare30
Zitat von Dakota:
Glaube ich Dir. Man fühlt sich hilflos, aber es nützt alles nichts. Wenn die DRV das für notwendig hält ... muss man das Spiel mitspielen. Ist ...


Eine Frau aus dem Ort kann ab und zu mit ihr Gassi gehen.
Die Pension kann ich nicht zahlen, zwischen 20 und 50 Euro pro Tag.
Das macht mich verrückt, ich habe noch weniger geschlafen.
Ich habe Panik unter so vielen Menschen zu sein

22.03.2024 10:24 • x 1 #53


ZeroOne
Zitat von Mare30:
noch eine sinnlose Reha?


Vielleicht kannst du es ja auch als eine Chance sehen?

Ich weiß, dass das leicht gesagt klingt, dennoch können sich neben dem medizinischen Zweck vielleicht neue Türen und Perspektiven für dich öffnen, die du in deinem aktuellen Umfeld vielleicht gar nicht so wahrnehmen kannst. Abstand kann oft so einiges bewirken.

Mir persönlich sind viele Menschen auch unangenehm. Andererseits bietet das die Möglichkeit zum Austausch. Man kann auf ähnliche Verläufe treffen, für die schon Ideen, oder gar Lösungen gefunden wurden. Zudem kann schon helfen zu erleben, dass man nicht alleine ist.

Es ist schwer, die geliebten Vierbeiner für ein paar Wochen herzugeben (ich hatte selbst lange Zeit eine tolle Hündin). Aber auch diese Wochen gehen vorbei.

Ich drücke dir die Daumen!

22.03.2024 10:54 • x 4 #54


Dakota
Also was die vielen Menschen angeht zum einen hast ja ein eigenes Zimmer als Rückzugsort. Ich war in Reha sehr für mich, konnte auch mit den Ärzten reden dass mir das Programm zu viel war, so musste ich in keine Gesprächsgruppe weil Reden ging nicht gut. Dann kann man auch in die Natur gehen und bei mir war es so, dass ich an 2 Wochenenden auch Samstag auf Sonntag zu Hause schlafen konnte. Ich war aber insg. 7 Wochen da. Beim Essen bin ich immer etwas später gegangen, dann war es nicht so voll.
Würdest Du in meiner Nähe wohnen, dann würde ich anbieten, nach Deinem Hund zu sehen.

22.03.2024 14:16 • x 1 #55


Mare30
Zitat von Dakota:
Also was die vielen Menschen angeht zum einen hast ja ein eigenes Zimmer als Rückzugsort. Ich war in Reha sehr für mich, konnte auch mit den ...


Das wäre schön wenn der Hund gut versorgt wäre.
Die Tierpensionen sind sehr teuer geworden.

Ich bekomme Panikattacken wenn ich dran denke, ich war heute morgen bei meiner Hausärztin, sie meinte ich soll beim Sozialpsychiatrischen Dienst anrufen, ob die eine Idee haben. Das habe ich gemacht und habe gemeinsam mit meiner Betreuerin von der Bewo einen Termin am 8.4.
Die Hausärztin versucht auch meinen Psychiater zu erreichen.
Ich hatte das schon immer, das ging in der Jugendherberge los, da habe ich Angst gehabt einzuschlafen, das war Horror.
Zudem gewöhne ich mich gerade an das Programm der Bewo und mache noch eine Psychotherapie.
Die Depressionen habe ich schon sehr lange, mal besser mal schlechter.
Ich nehme auch keine Antidepressiva mehr, ich habe alle durch.
Die Nebenwirkungen waren schlimmer als der Nutzen.
Ich habe auch stark zugenommen.
Seit gestern geht es mir richtig schlecht.
Damals 2009 die Reha war auch der Horror.
Dann muss ich noch 350 Euro zuzahlen, ich verdiene ca 540 Euro.
Mein erspartens ist fast aufgebraucht, weil ich es mit ins Haus stecke.
Mein Mann unterstützt mich finanziell nicht.
Unsere Ehe ist nicht wirklich gut.

22.03.2024 14:57 • x 2 #56


Albarracin
Experte

22.03.2024 17:56 • x 5 #57


Mare30
Zitat von Albarracin:
Hallo Mare, bei der Aufforderung zur Reha hättest Du eigentlich auf Dein gesetzliches Wunsch- und Wahlrecht in Bezug auf die reha-Klinik hingewiesen ...


Ich hatte eine Wunschklinik angegeben, aber da würde keine Rücksicht genommen, die hatte mein Psychiater empfohlen.
Wenn ich da jetzt Widerspruch einlege, dauert es noch länger.

Ich bin nach 4 Jahren und 3 Monaten nervlich am Ende, und wollte alles zurück ziehen, ich will mal zur Ruhe kommen.
Meine Hausärztin hat mich heute morgen davon abgehalten.

22.03.2024 18:29 • x 2 #58


Dys
Zitat von Mare30:
Dann muss ich noch 350 Euro zuzahlen, ich verdiene ca 540 Euro.

Du kannst Zuzahlungsbefreiung bei der DRV beantragen. Den Antrag kann man online stellen. Es wird auch nur Dein Einkommen dazu herangezogen und nicht das eines Ehepartners. Also wenn Du nur 540Euro hast, zahlst Du nicht die 10Euro pro Tag. Meine halbe EMR ist höher als 540Euro und ich musste keine Zuzahlung leisten. Ich glaube die Grenze liegt bei um 1100Euro. Da lieg ich aber auch weit drunter.

22.03.2024 21:46 • x 3 #59


A


Hallo Mare30,

x 4#30


Mare30
Zitat von Dys:
Du kannst Zuzahlungsbefreiung bei der DRV beantragen. Den Antrag kann man online stellen. Es wird auch nur Dein Einkommen dazu herangezogen und nicht ...


Danke das ist gut zu wissen

22.03.2024 22:47 • x 1 #60

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag