124

Endlich bewegen - wir motivieren uns gegenseitig

Tequilla

12
1
19
Hallo,
Ja es ist unwahrscheinlich schön wie die Natur erwacht.
So schlimm die Auswirkungen der Depression sind, es ist das erste mal das ich die Natur so wahrnehme.

28.04.2019 16:17 • x 2 #61


Lisa1962

Lisa1962

121
2
309
Ich rannte heute die ganze Treppe zur Tramhaltestelle hoch. und juhui, ich hatte die Kraft dazu ohne anzuhalten!

07.05.2019 20:57 • #62


Axel61

Axel61

510
3
489

07.05.2019 21:07 • #63


maya60

maya60

637
10
1162
Seit Montag muss ich täglich in die City, um meinen Sohn zu seinem Mittagsimbiss zu begleiten, bis er seine Angst wegen der Idioten, die ihm letzten Freitag dort sein Handy klauen wollten, überwunden hat.

Mein Sohn ist immer ein Motivator, mich zu bewegen. Ich bin aber auch erstaunt, wie mühelos das dann geht, dieser Weg mit der S-Bahn und ordentliche Strecken auch zu Fuß.
Selbst, wenn ich Betttage habe, scheint das hyperaktive Wendeltreppengerenne hier im Haus noch für ein anständiges Grundtraining zu sorgen.
Im Urlaub war der Aufzug in einer der Ferienwohnungen kaputt und das bedeutete 10 Treppen zu 10 Stufen, wir sprechen also von 1000 Stufen ein Weg!
Mit Gepäck schaffte ich das nicht, aber ohne war einmal hoch kein Problem, erst beim 3. Mal innerhalb 1 Stunde wegen meiner Vergesslichkeit wurd´s schnaufig.

08.05.2019 19:55 • x 2 #64


mutmacher

208
6
279
Gehe seit 20 Jahren 3x/Woche ins Fitness-Center. In der Regel Montag, Mittwoch und Freitag (kann aber auch mal ein anderer Tag sein, aber die 3 mal sollten schon hinkommen). Natürlich äußerst ungern das alles, d.h. es ist jedesmal so ein kleiner Kampf im Kopf. Der Faulpelz will lieber auf der Couch sitzen, die andere Stimme drängt, endlich die Sportschuhe anzuziehen u. voran zu machen. Gehe in der Regel kurz nach 12 Uhr mittags, weil ich dann das Center fast für mich alleine hab. Dann erst mal 20 Min. auf`s Laufband, natürlich kein Rennen, eher flotter Lauf etwas bergauf. Nach 20 Min. bin ich erst mal platt, der Schweiß trieft, setze mich in die Lounge und schau in eine Zeitschrift, bis der Körper wieder abgekühlt u. ruhig geworden ist. Dann an die Circel-Geräte. Das dauert auch nochmal ca. 20 Min., ist aber nicht sehr anstrengend. Nochmal kurz aufs Laufband für 1 km (insges. dann 3 km). Dann kommt der beste Moment: Ich hab`s geschafft! Übermorgen dann wieder.
Abgenommen hab ich damit nicht, aber für bald 72 fühlt sich der Körper (auch die Psyche) gut an.
Vlt. komm ich mit 80 ja noch mit einem Stock hier an yeah, mind over matter !

08.05.2019 20:27 • x 5 #65


Machara

Machara

441
1
881
Mutmacher toll wenn du das so durchziehst.

Bewegung ist auch etwas was zuerst hinten rüber gefallen ist obwohl sie mir immer gut tut.

Heute bin ich zwei Stunden gewandert das ist für andere vielleicht nicht viel
aber für mich ist durch ein kaputtes Knie eine ordentliche Strecke.

Im Anschluss war ich erstmal fertig aber angenehm.

So darf es weiter gehen.

09.05.2019 17:32 • x 4 #66


Machara

Machara

441
1
881
Heute gab es erstmal 1 Std meditatives Rasenmähen anschließend dann noch 1 Stunde im Wald.
allein die Strecke beim Mähen waren 2,5 Kilometer.

13.05.2019 17:07 • x 3 #67


mutmacher

208
6
279
@Machara
Find` ich so toll, dass Du so oft im Wald wanderst. Gehst Du da alleine ?
Wir haben auch einen sehr schönen Wald in der Nähe, aber allein hab ich Angst (wohl zu viele Krimis angeschaut ) und mein Mann hat da auch keine große Lust zum waldwandern. Jetzt könnte man Bärlauch noch finden oder einfach schöne Zweige. Hab mir aus der Bibliothek mal ein Pilze-Buch ausgeliehen und bin mit meinem Mann zum Pilzesuchen in den Wald gegangen im Herbst. Bei jedem Pilz im Buch nachgeschaut, ob der nun essbar ist Irgendwann kam ein Wanderer und schenkte uns einen riesig großen weißen Pilz, na ja den haben wir dann abends in der Pfanne gebraten. Ich würde nur Pfifferlinge und Steinpilze erkennen- eigentlich schade, dass so viel Wissen unserer "Altvorderen" verloren geht. Auch was Wildkräuter betrifft sind wir ziemlich unwissend. Gestern haben wir drüber gesprochen, mal Brennesseln zu sammeln oder auch Löwenzahn mal auszuprobieren.

Gestern 09:48 • x 4 #68


Machara

Machara

441
1
881
Hallo Mutmacher
In der Regel gehe ich allein in den Wald.
Es gibt wenige Orte an denen ich mich so sicher fühle wie in einem Wald.
Bis auf eine Begegnung mit einem Wildschwein ist da noch nie etwas gewesen.
Und da war das arme Schwein auf der Flucht vor den Jägern.

Pilze sammeln da habe ich keine Ahnung von . Ich mag Pilze gerne aber da verlasse ich mich lieber
auf gekaufte.

Gestern 14:47 • x 1 #69


mutmacher

208
6
279
WILDSCHWEIN--- OMG

Gestern 15:45 • #70


Machara

Machara

441
1
881
Ich weiß nicht bei wem der Schreck größer war vom Schwein oder von mir.

Gestern 15:52 • #71


Jimjim

21
2
19
Hallo Machara, Hallo Mutmacher,
da hätte ich mir vor Angst in die Hose.

Ihr seit ja alle so sportlich und motiviert.

Ich werde halt auf Trapp gehalten von meinen 3 tollen Kindern und meinen 2 Ponys mit denen ich gerne laufen gehe, aber ansonsten finde ich keine Zeit dazu.
Ich liebe die Natur und würde auch nochmal gerne wandern gehen, obwohl meine Kondition nicht mehr die beste ist.
Ich hoffe, du hast dich von dem Schock erholt Machara?

Liebe Grüße Jimjim

Gestern 16:16 • x 1 #72




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag