741

Corona, Lockdown und Depression

DownTown

DownTown

49
1
124

08.10.2020 17:12 • x 5 #1


Sothesoul

Salü , natürlich ist das schwer zu ertragen , jetzt stecken sich wieder 4000 Menschen am Tag, mit diesem Virus an, hier und da werden Schulen oder Jahrgänge geschlossen , Schlachthöfe, Gaststätten und härtere Corona Regeln, werden kommen und dies wird noch viele Jahre so gehen denke ich mal , das Leben hat sich völlig verändert Mundschutz Hände desinfizieren Abstand , usw ein Albtraum

08.10.2020 17:47 • x 2 #2


Sothesoul

Und der Corona Tod ist sehr einsam , niemand darf zu einem niemand, du bist völlig alleine

08.10.2020 17:53 • x 2 #3


Sothesoul

Außerdem vergessen viele , das es da Folgeschäden gibt , etwa kann man den Geruchssinn verlieren Lungenschäden zurückbehalten, und anderes

08.10.2020 18:03 • x 3 #4


Avatar

Machara

2152
1
3513
Zitat von Sothesoul:
Und der Corona Tod ist sehr einsam , niemand darf zu einem niemand, du bist völlig alleine


Das baut jetzt gerade richtig auf.

08.10.2020 18:04 • x 3 #5


Sothesoul

Tut mir leid , ist nur die Wahrheit

08.10.2020 18:07 • x 2 #6


Sothesoul

Für Machara , du es gibt natürlich auch viele die nur leichte Probleme haben , und diese Krankheit relativ gut wegstecken

08.10.2020 18:13 • x 2 #7


Sothesoul

Sorry ,ich wollte niemanden Angst machen , ich rate nur dazu vorsichtig zu sein , denke dies ist unbedingt nötig

08.10.2020 18:15 • x 2 #8


Avatar

Frederick1

834
1448
hallo,

negativ Denken hilft uns beim Corona Virus nicht, aber auch kein zu positiv denken. Denn Angst und Panik schütten

bei uns Stresshormone aus, und schwächen unser Immunsystem. Das hilft mir nicht weiter........................

Wichtig ist, wie gehe ich offen damit um, wie schütze ich mich ganz praktisch am Besten selbst vor dem Virus.

Mir nicht mit den Händen ins Gesicht fassen, Regelmäßig meine Hände mit Seife reinigen,


Mein Immunsystem stärken, mich mindestes eine halbe Stunde im Freien bewegen, eine persönliche Haltung von Dankbarkeit, eine gesunde Ernährung, Zitrusfrüchte, Obst usw............

Einen Notvorrat so für 14 Tage anlegen..

macht euch nicht zu viele Ängste..............


liebe Grüße,

Frederick

08.10.2020 18:23 • x 5 #9


Sothesoul

Lieber Frederik , ich hätte es anders sagen sollen , meine Art war zu direkt

08.10.2020 18:30 • x 3 #10


Avatar

Kate

1662
5
3390
Zitat von Sothesoul:
Lieber Frederik , ich hätte es anders sagen sollen , meine Art war zu direkt

Nur leicht

08.10.2020 18:34 • x 2 #11


Sothesoul

Es schoss so aus mir raus

08.10.2020 18:35 • x 4 #12


Avatar

Machara

2152
1
3513
Zitat von Sothesoul:
Sorry ,ich wollte niemanden Angst machen , ich rate nur dazu vorsichtig zu sein , denke dies ist unbedingt nötig



Alles Gut

Ich denke es ist notwendig den Virus mit Respekt zu behandeln ohne Panik.

Wir können gemeinsam durch diese schwierige Zeit gehen und der Vorteil ist hier können wir uns nicht anstecken.

08.10.2020 18:39 • x 5 #13


Sothesoul

Lieb von dir Machara

08.10.2020 18:41 • x 4 #14


Avatar

Frederick1

834
1448
lieber Sothesoul,

es ist unterschiedlich, manchen Meschen hilft eine direkte Antwort, anderen macht eine zu direkte Antwort wieder Angst.



Jeder Mensch hört und sieht unterschiedlich, anders.........

Kein Mensch kann es allen Menschen recht machen..........

08.10.2020 18:42 • x 5 #15


Sothesoul

Das stimmt genau , lieber Frederik damit liegst du weit vorne

08.10.2020 18:44 • x 5 #16


DownTown

DownTown

49
1
124
Ach du meine Güte,
ich dachte ja gar nicht, dass ich so eine Lawine lostrete. Danke für eure Beiträge! Ich muss sagen, dass mir Corona an sich keine Angst macht. Das "Drumherum" ängstigt mich. Dass man wieder weniger darf, wir wieder überwiegend isoliert zu Hause rumhocken und das in dieser Jahreszeit...

08.10.2020 19:13 • x 7 #17


Avatar

Machara

2152
1
3513
Zitat von DownTown:
Das "Drumherum" ängstigt mich


Das kann ich verstehen. Auch ich habe letztlich gesagt ich weiß noch nicht wie ich über den Winter
komme mit den jetzigen Einschränkungen und da waren die von gestern noch nicht bei.

08.10.2020 19:22 • x 5 #18


DownTown

DownTown

49
1
124
Das macht die Menschen psychisch kaputt. Die "erste Welle" hat man irgendwie gepackt und über den Sommer konnte man ja doch viel mehr tun, als im Frühjahr erwartet. Jetzt werden Erinnerungen wach. Da knicken viele ein. Dieses Jahr ist echt der Wahnsinn. Unabhängig von Corona ist bei mir so viel negatives passiert. Auch in meinem Umfeld, überall nur Mist.

08.10.2020 19:34 • x 4 #19


Sothesoul

Du , ist bei mir genauso, dieses Jahr war die geballte Ladung Mist, so schlimm war es noch nie, eins nach dem anderen und es hörte nicht auf

08.10.2020 19:39 • x 3 #20


Sothesoul

Liegt wohl am 2020

08.10.2020 19:40 • x 3 #21


DownTown

DownTown

49
1
124
...und ich habe immer das Gefühl, dass es das noch nicht war. Das der große Misthaufen erst noch kommt...

08.10.2020 19:45 • x 2 #22


Sothesoul

Na ich hoffe nicht , mir reicht es völlig bitte nichtttttttttttt

08.10.2020 19:46 • x 3 #23


Avatar

Jedi

3247
12
7748
Zitat von Sothesoul:
Sorry ,ich wollte niemanden Angst machen ,

Ich denke, dass es sehr oft so ist, dass Gesagtes oder Geschriebenes auf den Wahrnehmungsfilter unseres
Gegenüber trifft, dass es so oder so gesagt/ geschrieben nicht zu verhindern ist, ob etwas Beängstigen aufgenommen wird !
----------------------
Zitat von Sothesoul:
Es schoss so aus mir raus

Zitat von Sothesoul:
ich hätte es anders sagen sollen , meine Art war zu direkt

Ich denke aber auch, dass Wir, die Regelmäßiger uns hier im Austausch befinden, dass es möglich ist,
schon einschätzen zu können, wie etwas gemeint ist u. wie sich der ein oder andere sich ausdrückt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Sothesoul:
der Corona Tod ist sehr einsam , niemand darf zu einem niemand, du bist völlig alleine

Ich persönlich mache die Erfahrung, dass sowohl in den Pflegeheimen - Hospiz u. auch in KH, gerade bei präfinalen
Angehörigen, schon nach einer entsprechenden Begleitung in der letzten Lebensphase möglich gemacht wird.
Sicherlich ist es auch abhängig davon, wie flexibel - Weitsichtig dort die zu entscheidene Personen handeln u.
Ideen entwickeln !

Für das KH möchte ich Alle, die in einer Situation Befindlichen, die einen päfinalen Angehörigen dort liegen haben,
Mut machen, mit den behandelnden Ärzten zu sprechen oder sich an die Ethikkommission wenden,
die es in den meisten Krankenhäusern gibt.
- Habt Mut u. die nötige Courage für Euer Anliegen u. Wünsche einzutreten- !

LG Jedi

08.10.2020 19:47 • x 9 #24


Sothesoul

Aber schön das du es angesprochen hast , dachte schon es geht nur mir so , mir ist das unheimlich

08.10.2020 19:49 • x 4 #25


Avatar

Maiblume

136
2
183
Hallo zusammen,
bei diesem Thema wird mir auch ganz anders.
Es schürrt sehr viel Unbehagen und Ängste in mir. Täglich werden die neuesten Informationen schlimmer.
Ich habe schon Alpträume. Oft kommt es mir vor das ich in einer falschen Welt lebe. Ein Alptraum der nicht enden will...

Corona ist u.a. Schuld daran, das ich wieder in einer Depression feststecke. Gestern hatte ich mich entschlossen sobald im Radio die Nachrichten kommen, schalte ich das Radio aus. Im Fernsehen schaue ich mir keine Nachrichten an und lese auch nicht mehr täglich Videotext.Und im Internet schaue ich auch nicht mehr täglich was gerade wieder für neue Schreckensnachrichten kommen. Habe das schon wie ein Zwang jeden Tag gemacht. Ich habe es gestern bis Abends geschafft nicht in den Medien zu gucken, das Radio habe ich tatsächlich immer ausgeschaltet..Heute früh habe ich dann aber doch wieder im Videotext nachgelesen....

Was soll noch werden ? Was stimmt und was stimmt nicht ? Was passiert auf dieser Welt ?
Aus lauter Angst gehen mein Mann und ich schon das ganze Jahr nicht mehr aus. Nicht einmal essen gewesen - keine Eisdiele-kein Kino, ja nicht mal ein Friseurbesuch, dort war ich zuletzt Anfang März dieses Jahres.

Ich leide an diesen Angstzuständen, habe immer wieder Luftnot wegen dieser Ängste und das tragen einer Maske macht es nicht leichter. Aber man muss sich und seine Mitmenschen ja schützen. Ich habe Ängste das dieses Virus niewieder geht und das es niewieder das alte Leben geben wird.

Lg. Maiblume

15.10.2020 18:39 • x 2 #26


Avatar

laluna74

5619
9
4549
Zitat von Maiblume:
Ich habe Ängste das dieses Virus niewieder geht und das es niewieder das alte Leben geben wird.


Es wird eine Lösung kommen. Das bleibt nicht dauerhaft. Aber einige Wochen müssen wir noch durchstehen und bis dahin versuchen nicht alles an uns herankommen zu lassen. Aber wie soll das gehen, wenn sie wie die Geier die ganze Menschheit verrückt machen!

Ich bin mir nicht sicher, ob maßlos übertrieben wird. Ich bin da immernoch skeptisch! Es verunsichert auf alle Fälle sehr und man hat Angst um seine Lieben.

15.10.2020 18:46 • x 2 #27


Avatar

laluna74

5619
9
4549
Diese ganzen Kontrollen, diese Einschränkungen sind auf alle Fälle nicht gesund. Ein Mensch mit Kontrollzwängen, der dagegen behandelt wurde, versteht die Welt plötzlich nicht mehr.

15.10.2020 18:49 • x 3 #28


Avatar

Maiblume

136
2
183
Liebe @laluna74 ,
du sprichst, schreibst genau das aus was ich auch denke und fühle, dankeschön.
Ich wollte es nur nicht so direkt schreiben.

Wie heißte es doch so schön ; "die Hoffnung stirbt zuletzt "
Aber momentan sehe ich nur noch schwarz....nicht einmal grau.

Lg. Maiblume

15.10.2020 19:14 • x 1 #29


Avatar

ClaraFall

1690
1
3134
Liebe DownTown, Hallo andere;)

Ich habe heute mehrmals fassungslos mit dem Kopf geschüttelt. In den zwei Städten, zwischen denen ich wohne, ist ab Morgen auch auf der Straße Masenpflicht. In Bayern gilt die Grenze für Treffen nun auch gänzlich im privaten Raum - im eigenen Zuhause .. mir macht Angst, wohin das führt. Und dass ich mich nicht dagegen wehren kann- derzeit ja kaum die Stimme erheben kann, ohne von der Masse verteufelt und mit Worten gesteinigt zu werden.

Dieses Gesicht verdecken sehe ich problematisch- gerade an der frischen Luft. Und meine Jungs - der eine durch das Alter ( aber sehr groß) , der andere durch seinen Asperger ( nicht sichtbar ) - müssen sie nicht tragen ..und ich dadurch immer wieder im Rechtfertigungsmodus.

Und ich bange, dass zumindest schulisch wieder eine Schließung kommt. Dann lande ich wieder in Kurzarbeit, verliere wieder den so wichtigen Kontakt zu I-Teen und habe hier zwei Jungs - nur diesmal ohne Haus und Garten . . Sondern in der Wohnung.

Mir wird das zuviel. Und ich finde die Maßnahmen überzogen und die Medien ganz schrecklich in ihrer Panikmache.

Ab und an lese ich was von Streeck, das beruhigt mich wieder und zeigt mir, dass sich nicht alle völlig verrennen. Aber Corona .. puh! Manchmal möchte ich schreien. Hysterisch! Und fragen.. was zum Teufel in diesem Land los ist.

15.10.2020 19:34 • x 5 #30

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag