7524

Corona, Lockdown und Depression

Shana1967

767
6
1350
Genau so mach mach ich es,
Ich könnte täglich mit meiner Ambivalenz Kaffee trinken
In so vielen Lebensbereichen ....über C hinaus

Ist auch anstrengend

01.05.2021 11:53 • x 2 #3391


Senca

28
98
Zitat von ClaraFall:
Und das. . kann ich eben genauso gut verstehen. Und wenn ich das alles lese dann nicke ich aber wenn ich die anderen Meinung lese kann ich auch nicken. Man kann alles immer gegeneinander stellen. Die Frage ist nur: wohin führt das?


Ich finde es supergut, wenn man verschiedene Meinungen verstehen und nachvollziehen kann.
Meiner Meinung nach führt das zur eigenen Meinungsbildung.
Zumindest bei mir ist das so. Ich habe eine Meinung zu einem Thema und höre verschiedene andere Meinungen. Gedanken die entweder völlig abwegig für mich sind oder Gedanken auf die ich selbst nicht gekommen bin, die mir aber gut gefallen. Alle Gedanken und Meinungen ernst nehmen und darüber nachdenken, wenn möglich, noch besser mit den Menschen darüber austauschen. Das finde ich spannend und interessant. Ein gegenseitiges Reflektieren? So würde ich es vielleicht am besten bezeichnen können. Mir tut es gut und entweder bestärkt es meine Meinung oder meine Meinung verändert sich. In jedem Falle stärkt es die Toleranz und den Respekt für alle gewaltfreien Meinungen.

01.05.2021 12:13 • x 5 #3392


Avatar

Jedi

5808
14
12918
In Deutschland starben seit Ausbruch der Pandemie über 75000 Menschen an u. mit Corona !
Hinter jeder Zahl von 1 bis 75000 steht ein Mensch, der villt. noch leben wollte.
Hinter jeder der Zahl steht ein Vater/ Mutter - Opa/ Oma - Ehemann/ Ehefrau - Onkel/ Tante - ein Geschwisterteil -
Freund/ Freundin - Arbeitskollege/ kollegin - Nachbar/ Nachbarin oder ein gute Bekanntschaft !

Natürlich ist dadurch das Leid der Hinterbliebenen groß u. so ein Verlust ist oft schwer zu tragen.

Auch leiden alle die die ihre Existenz, ihren Lebenstraum aufgeben mussten, die ihre Arbeit verloren haben u.
noch verlieren werden !
Die Menschen die die Intensivstation einmal verlassen, werden noch lange mit den Folgen
zu kämpfen haben (Niemand der auf einer Intensivstation beatmet lag, wir sie so wieder verlassen, wie er/ sie
reingekommen ist).

Niemand hat sich diese Pandemie herbeigewünscht u. ja,es sind auch Fehler gemacht worden u.
haben wir selbst nicht Alle schon Fehler in unserem Leben gemacht
Nun ja,wir können nun auf die Politik herumhacken - aber hätten Wir es wirklich besser gewusst ?

Villt. ist es nun doch möglich, dass wir jetzt zügig auf das Licht am Ende des Tunnels zu rasen können u.
das wir bald wieder vieles vondem tun können, was wir gerne getan haben.
Vergessen wir dann aber nicht die die gerade Trauen - die die ihren Job, ihre Existenz verloren haben, die Kranken,
die Einsam geworden sind, die die durch die Maßnahmen, eine psychische Erkrankung erleiden, uvm. !
Wir Alle können, in unseren Möglichkeiten etwas tun u. es tun jetzt schon sehr viele Menschen etwas Ehrenamtliches,
dass wir einmal als Gesellschaft mehr zusammenrücken u. denen eine Stütze sein können, die es brauchen !
- Ich werde u. tue dies jetzt schon, in meinen persönlichen Möglichkeiten daran mitwirken - !
Villt. konnte ich mal einen Impuls setzen u. möglich, dass der ein oder andere sich da ermutigt fühlt.
- Es ist natürlich keine Verpflichtung - doch kann es unsere schon kranke Seele helfen zu heilen u.
die eines anderen Menschen.

01.05.2021 12:14 • x 8 #3393


Ex-Mitglied

Hast du das Gefühl das Impulse dafür hier notwendig sind? Also ich les hier häufig von Menschen hier, dass sie sowieso schon anderen Menschen helfen oder sich politisch oder ehrenamtlich engagieren, oder in Bereichen arbeiten wie es gerade besonders hart trifft....

Und ansonsten: natürlich steckt hinter jedem Toten ein einzelnes leid. Dennoch glaube ich daran dass man für eine Gesellschaft etwas in Relation setzen muss. Bei allem und immer.

01.05.2021 12:16 • x 3 #3394


Shana1967

767
6
1350
Jeder Impuls ist gut und bedeutet dem Schreiber etwas !


Ich bin jedoch im Moment nicht in der Lage jemanden zu unterstützen
meine Kraft reicht grad so für mich !

01.05.2021 12:29 • x 1 #3395


Avatar

Kate

6802
11
12989
Zitat von Jedi:
In Deutschland starben seit Ausbruch der Pandemie über 75000 Menschen an u. mit Corona !
Hinter jeder Zahl von 1 bis 75000 steht ein Mensch, der villt. noch leben wollte.
Hinter jeder der Zahl steht ein Vater/ Mutter - Opa/ Oma - Ehemann/ Ehefrau - Onkel/ Tante - ein Geschwisterteil -
Freund/ Freundin - Arbeitskollege/ kollegin - Nachbar/ Nachbarin oder ein gute Bekanntschaft !

Das geht manchmal viel zu sehr unter. Ich glaube all diese Menschen würden jetzt lieber noch Maske tragen, auf Kino verzichten, nicht shoppen können, eine Ausgangssperre erleben, finanzielle Einbußen hinnehmen müssen und so weiter

01.05.2021 12:39 • x 5 #3396


Resi

4345
7
11040
Zitat von Jedi:
In Deutschland starben seit Ausbruch der Pandemie über 75000 Menschen an u. mit Corona !
Hinter jeder Zahl von 1 bis 75000 steht ein Mensch, der villt. noch leben wollte.


Auf jeden Fall.
Und sicher hätten einige Todesfälle vermieden werden können, wie in ganz vielen anderen Bereichen außerhalb von Corona.

Trotzdem möchte ich darauf hinweisen, daß jedes Jahr eine knappe Million Menschen in Deutschland versterben, alte, und auch junge.
Auch die wollten noch leben, auch hinter denen stecken Einzelschicksale.

Es gibt nicht nur Corona.
Es gibt Tod und Leben.

01.05.2021 13:03 • x 8 #3397


Avatar

Jedi

5808
14
12918
Zitat von Resi:
Und sicher hätten einige Todesfälle vermieden werden können, wie in ganz vielen anderen Bereichen außerhalb von Corona.

Das ist sicher so - aber es gab eben keine Blaupause u. es ist immer leicht, hinterher es besser zu wissen.
Ich für mein Teil, hätte ich es auch nicht besser gewusst !
Villt. - aber auch nur villt., hätte man noch mehr auf die Experten hören sollen - aber hätte-hätte Fahrradkette.
-----------------
Zitat:
Trotzdem möchte ich darauf hinweisen, daß jedes Jahr eine knappe Million Menschen in Deutschland versterben, alte, und auch junge.
Auch die wollten noch leben, auch hinter denen stecken Einzelschicksale.

Absolut ! - u. da stimme ich Dir @Resi zu
-------
Zitat:
Es gibt nicht nur Corona.
Es gibt Tod und Leben.

Es gibt nicht nur Corona, dass stimmt.
Aberes ist nun gerade das beherrschende Thema Weltweit.

Es gibt Tod u. Leben, auch das stimmt Resi u. jeder Augenblick unseres Lebens, ist ein Schritt zum Tode hin !
Und das bringt mich persönlich auch immer wieder zu der Erkenntnis, dass alles mit allem verbunden ist !

LG Jedi

01.05.2021 13:17 • x 4 #3398


Resi

4345
7
11040
Zitat von Jedi:
es ist immer leicht, hinterher es besser zu wissen.

Das tu ich eigentlich nicht in diesem Fall .

Ich hab immer wieder darauf verwiesen, daß ich nicht in der Haut der Entscheider stecken möchte.
Darüber zu diskutieren wäre auch müßig : geschehen ist geschehen.

01.05.2021 13:21 • #3399


Avatar

djamila

1137
8
2509
Schon Jahre vor C bin ich viel mit Paule in Berlin Unterwegs gewesen . Und hab soviel Elend und Leid gesehen . Und so wie ich Konnte geholfen . Mit Lebensmittel , Bekleidung , zuhören usw. Wie viele Kinder sind aus Kaputten Familien durch meinen Haushalt gegangen .
Wie viel leid und Schmerz habe ich selbst erlebt und Überlebt . Und ja auch das Leid in der Weld sehe und spüre ich .
Und es hört nicht auf .
Und Irgenwann ist die Kraft einfach am Ende . Und warum darf man dann nicht einfach gehen . Der Mensch ist einfach Grausam . So Empfinde ich es im Moment .

01.05.2021 13:22 • x 6 #3400


Avatar

Jedi

5808
14
12918
Zitat von ClaraFall:
Hast du das Gefühl das Impulse dafür hier notwendig sind?

Nein, es sollte ein ganz allgemeiner Impuls von mir sein u. es könnte doch auch hier Mitleser geben,
die sich davon angesprochen fühlen, die noch überlegen, ob u. wie sie sich villt. einbringen können oder wollen.
Namentlich habe ich ja auch Niemanden benannt.
--------------
Zitat von ClaraFall:
Also ich les hier häufig von Menschen hier, dass sie sowieso schon anderen Menschen helfen oder sich politisch oder ehrenamtlich engagieren,

Das weiß ich u. lese es genau so, wie Du es hier liest.
------------------------------------------------------------------------
Villt. solltest Du dann meinen Beitrag für Dich streichen u. den Impuls, den ich geäußert habe, als sinnlos u.
unsinnig vegessen.

01.05.2021 13:26 • x 2 #3401


Avatar

Jedi

5808
14
12918
Zitat von Shana1967:
Jeder Impuls ist gut und bedeutet dem Schreiber etwas !

So war es auch gemeint !
-------------------------------------
Und so schrieb ich ja auch
Zitat:
Es ist natürlich keine Verpflichtung

01.05.2021 13:29 • x 1 #3402


Ex-Mitglied

Impulse gibt man oder man gibt sie nicht. ( Das Vorhaben, Impulse zu geben finde ich komisch. Denn das setzt ja voraus, dass ich das für notwendig halte.

01.05.2021 13:30 • #3403


Avatar

Jedi

5808
14
12918
Zitat von ClaraFall:
Das Vorhaben, Impulse zu geben finde ich komisch

Das Du es komisch findest - ist doch völlig Ok !
Ich werde aber weiter so schreiben, wie ich denke u. lasse es mir nicht zensieren !
Ich zensiere auch nicht Aussagen Anderer oder Deine hier im Forum.

01.05.2021 13:33 • #3404


Ex-Mitglied

Ach jetzt muss ich glatt ein bisschen schmunzeln tut mir leid.

Wie krass man alles persönlich nehmen kann es echt erstaunlich. Vor allen Dingen habe ich doch nur geschrieben dass ich es komisch finde. Das darf doch jeder so sehen wie er mag aber für mich ist es unangenehm. Mir stößt eine solche Formulierung einfach nur mal auf.

Ich kann damit leben, aber ich äußere sie. Du kannst mit meiner Äußerung Leben und äußerst dich weiterhin so wie gewohnt. Und gut ist

01.05.2021 13:35 • x 1 #3405


Resi

4345
7
11040
Äh- hier wird doch nicht zensiert?
ClaraFall hat nur ihre Meinung und Gedanken dazu wiedergegeben.
Ist das schon "Zensur"?

01.05.2021 13:35 • x 2 #3406


Ex-Mitglied

Ernsthaft wenn das hier so weitergeht schreibe ich gar nichts mehr das geht mir so auf den Sack.

01.05.2021 13:36 • x 1 #3407


Shana1967

767
6
1350
Also ich lese viele Menschen hier sehr gerne.Auch wenn es mal staubt.
und besonders heute hat mir dieser Strang viel gegeben.

Unter Impulse verstehe ich vielleicht was anderes. Ich mag gerne Impulse - so wie ich sie verstehe. Ist mir im Austausch wichtig. Gibt mir Gewürze in meine eigenbrötlerische Suppe.

Ich kann ja immer noch entscheiden, ob es für mich passt oder nicht.
Für mich ist ein Impuls eine Anregung,
kein Ratschlag.

01.05.2021 13:54 • x 5 #3408


Ex-Mitglied

Zitat von Shana1967:
Also ich lese viele Menschen hier sehr gerne.Auch wenn es mal staubt. und besonders heute hat mir dieser Strang viel gegeben. Unter Impulse verstehe ...


Verstehe ich auch, ich sprech auch nur von mir.

Für mich sind Impulse Selbstläufer. Impulse bekommt man andauert .. überall. Durch das Sein / Handeln anderer. Mich schreckt nur immer das "Plakat", wenn man eins dranhängt, ab.

01.05.2021 13:57 • #3409


Avatar

111Sternchen222

3993
3
6097
Auch ich mag Impulse von anderen, sie werden verschickt wie eine Karte, ob ich sie dann lese ist mein Ding. Wennman sich auf den Impuls einlässt, zieht es meist eine Veränderung nach sich. Das muss nicht immer passen, deshalb bin ich froh selbst entscheiden zu können was ich mit dem Impuls mache!

01.05.2021 13:59 • x 3 #3410


Ex-Mitglied

Und wieder versteht kaum einer, dass es gar nicht um die Impulse an sich geht. Ich habe nicht geschrieben, dass ich Impulse nicht gut heiße. ( sorry, aber wer denn nicht? )

Aber mir ist das alles immer so ein bisschen. . naja, Pfarrer unterstellt man das gerne. Dass Sie immer die Intention von allem erwähnen müssen, das "Gute" nochmal mit einem "guten Grund" zu äußern.

01.05.2021 14:02 • x 1 #3411


Resi

4345
7
11040
Doch, ich habe dich schon verstanden

01.05.2021 14:02 • x 2 #3412


Shana1967

767
6
1350
@ Clara , ich hab dich jetzt auch verstanden. Es geht dir um etwas anderes.

jeder von uns steht an einem anderen Punkt in dem CoronaGeschehen.
ich hatte im 1. Lockdown das dringende Bedürfnis in dieser Situation Menschen zu unterstützen.
und hab das auch getan.
dadurch tue ich etwas gutes und mach die Krise möglicherweise für andere etwas leichter.
Und ich bewältige dadurch vielleicht meine eigene Krise in der Situation.
das kann ich jetzt nicht mehr.

und trotzdem finde ich es gut, wenn es Menschen anregen oder tun.
Das hab ich als Impuls im Schreiben verstanden.

01.05.2021 14:12 • #3413


EmptyLife

58
1
53
Zitat von Resi:
Trotzdem möchte ich darauf hinweisen, daß jedes Jahr eine knappe Million Menschen in Deutschland versterben, alte, und auch junge.
Auch die wollten noch leben, auch hinter denen stecken Einzelschicksale.

Nicht auf alle trifft das zu. Viele sind froh, wenn ihr Leid endlich ein Ende hat und begrüßen den Tod. Das betrifft mehr Alte und Kranke, als man glaubt. Sonst gäbe es nicht so viele Menschen, die für legale Sterbe- und Suizidhilfe kämpfen.
Ich unterstütze es übrigens auch, dass jeder das Recht und die legale Möglichkeit haben soll, sein Leben sanft beenden zu können, wenn er nicht mehr kann oder will - nicht nur im Alter oder bei schweren Erkrankungen. Aber das ist ein anderes Thema.

01.05.2021 14:34 • x 4 #3414


Resi

4345
7
11040
Du hast recht- es gibt welche und nicht wenige, denen das Ende versagt wird.
Ich bezog mein Posting auch lediglich auf das von Jedi.

01.05.2021 14:35 • #3415


EmptyLife

58
1
53
Zitat von Resi:
Du hast recht- es gibt welche und nicht wenige, denen das Ende versagt wird. Ich bezog mein Posting auch lediglich auf das von Jedi.

Alles gut.

01.05.2021 14:39 • #3416


DownTown

DownTown

732
4
1474
Ich habe für mich festgestellt, dass es bei diesen ganzen Thematiken, die da aufeinander treffen, kaum Kompromisslösungen gibt. So finde ich es auch zunehmend müßig mit Menschen zu diekustieren, die völlig konträrer Meinung sind. Ich höre mir es immer an, habe aber keinerlei Kraft mehr, mich zu positionieren oder dagegen zu argumentieren. Keine Kraft und ehrlich gesagt auch keine Lust mehr. Als ob ich schon alles gesagt hätte was ich denke und fühle...aber das hilft mir irgendwie auch das beiseite zu schieben und mich nicht mehr aufzuregen. Heute morgen hat mir jemand ernsthaft geschrieben, dass das in Indien der reinste Fake wäre, dass es das nicht gibt. Es wird alles immer absurder...ich will mich dem nicht mehr aussetzen.
Wie neulich schon geschrieben ist mein Plan jetzt "nach vorne schauen"...ea geht voran...im Schneckentempo...aber es geht voran. Das tut mir gut.

01.05.2021 19:21 • x 5 #3417


Resi

4345
7
11040
Zitat von DownTown:
. Heute morgen hat mir jemand ernsthaft geschrieben, dass das in Indien der reinste Fake wäre, dass es das nicht gibt.

Das ist Quatsch.
Natürlich ist es dort schlimm.
Zitat:
Wie neulich schon geschrieben ist mein Plan jetzt "nach vorne schauen"


Guter Plan!

01.05.2021 19:27 • x 3 #3418


DownTown

DownTown

732
4
1474
Das ist Quatsch.
Zitat von Resi:
Das ist Quatsch.
Natürlich ist es dort schlimm.


Natürlich ist das Quatsch. Aber das meine ich. Was soll ich denn dazu sagen? Da ist jedes Wort zuviel. Ich mag mir auch nimmer nachsagen lassen dass ich der Lügenpresse aufgesessen bin. Ich wechsle mittlerweile dann konsequent das Thema

01.05.2021 20:52 • x 5 #3419


Avatar

Alexandra2

6973
16
10244
Es ist schlimm, daß Dummheit Vieler die Gesundheit Allert schädigt. Jemanden an seiner Gesundheit zu schädigen (keine Schutzmaßnahmen), ist Straftatbestand der Körperverletzung. Ich werde nicht aufhören, mich zu äußern, weil ich gar nicht anders kann. Und ich verstehe die Erschöpfung derer, die sich zurück ziehen.
Trump war das jüngste schlechte Beispiel, was geschieht, wenn der Widerstand lange ausbleibt und Dummheit sich ausbreitet, was ist gefährlicher? Viren oder gewähren lassen? Beides in Kombination ist der Beweis für Egoismus, sich vereinnahmen lassen und Denkfaulheit bzw - unvermögen.
Die Übertragung von Erfahrungen in einer Diktatur ins Jetzt zeugt von fehlender Verantwortung. Ich mache auch niemandem einen Vorwurf und trage ihn zu Markte,
daß ich unerlässlich gequält wurde von meiner Mutter, keiner hat sich eingemischt.

02.05.2021 09:42 • x 3 #3420

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag