6324

Corona, Lockdown und Depression

DownTown

DownTown

672
4
1342
Es passt einfach nicht zusammen. Kinder und Distanz funktionieren nicht. Egal wie viele Verordnungen es gibt. Es ist nicht möglich die Kinder auf Abstand zu halten. Man kann Gruppen von einander trennen. Das funktioniert. Aber auch nur, wenn das Schulgebäude so gebaut ist, dass jede Gruppe eigene Ein-und Ausgänge hat und die Kinder unterschiedlich Toiletten benutzen.
Die Ideen die so "von oben" kommen sind teilweise so beknackt. Im Sportunterricht muss Mundschutz getragen werden und 1,5m Abstand. Dieser Abstand muss natürlich auch in der Umkleidekabine eingehalten werden. Ich gehe davon aus, dass ihr euch alle noch bestens daran erinnert, wie das damals in der Schulumkleide abgegangen ist...der einzige Ort außer dem Klo an dem man nicht unter Aufsicht ist.
Bei Kindern gibt es nur Fisch oder Fleisch. Da muss man sich entscheiden. Entweder Cut mit allen Konsequenzen, sprich Schule und Kita zu, keine Kontakte. Oder man lässt Infektionen kontrolliert zu.
Ich fände ein Konzept realistisch in dem die Kinder in festen Gruppen im Wechselbetrieb sind und da aber dann auch ohne Schikanen wie lüften, Mundschutz, testen, etc.. Dann müsste klar sein, dass zu Hause nix mehr geht mit Freunden treffen und so. Die Familien müssten sich wirklich strikt daran halten. So dass die Kinder in der Schule ihre Kontakte pflegen können, aber richtig und zu Hause eben dann "Quarantäne". Notfalls mit Bußgeldverfahren. Gleiches für Erzieher und Lehrer. Es heißt ja immer die Kinder sind am wichtigsten und Bildung unser höchstes Gut. Ich sehe das als einzige Möglichkeit einen halbwegs guten Unterricht zu machen und die Kinder auf seelischer Ebene nicht komplett kaputt zu machen.
Auch so Ideen, wie keine Abiturprüfungen finde ich so bescheuert. Man kann alles mit dem gewissen Maß betreiben. Dann gibt es eben mal kein Zentralabi und der Lehrer stellt die Abituraufgaben. Wie entwürdigend ist dass denn bitte wenn es heißt "ah du hast 21 Abi gemacht, geschenkt"

Die Kinder machen das derzeit alle irgendwie mit. Die einen besser, die anderen schlechter. Aber der große Knall kommt erst noch. In ein paar Jahren wenn Corona Geschichte ist.

06.04.2021 21:12 • x 2 #3001


Shana1967

481
6
835
@ DownTown
Ich weiß nicht ob unter diesen Umständen Bildung höchstes Gut ist.
Der 4 Jährige meiner Kollegin war In Quarantäne wegen positiv Fall in seiner KiGa Gruppe,
Seitdem hat er total Angst und möchte die Straßenseite wechseln
wenn er einen Menschen sieht.
Ich finde die psychische Gesundheit steht über der Bildung.
Kinder und Jugendliche sperrt man schon viel zu lange weg und sie leiden,
auch wenn sie anpassungsfähig sind.

06.04.2021 21:28 • x 3 #3002


DownTown

DownTown

672
4
1342
Zitat von Shana1967:
@ DownTown Ich weiß nicht ob unter diesen Umständen Bildung höchstes Gut ist. Der 4 Jährige meiner Kollegin war In Quarantäne wegen positiv ...

Für mich ist Bildung aktuell auch nicht das höchste Gut. Im Gegenteil. Ich habe es nur erwähnt, weil ja immer alle so tun, als ob es nur um die Kinder ginge und oje die ganzen Bildungsverlierer. Die Kinder sind die letzten an die gedacht wird...wenn man mich fragt.

06.04.2021 21:45 • x 2 #3003


Avatar

ClaraFall

3906
3
7580
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/un...g-101.html

Mich regt sowas immer und immer wieder auf. Es ist so bezeichnend! Für unsere Gesellschaft und für die Rollen und deren Wert.

Ansonsten: es ist Donnerstag morgen... und keiner weiß nix hier in NRW .. bezüglich der Schulen.

08.04.2021 07:26 • x 1 #3004


Avatar

maya60

7705
35
11801
Zitat von Shana1967:
Der 4 Jährige meiner Kollegin war In Quarantäne wegen positiv Fall in seiner KiGa Gruppe, Seitdem hat er total Angst und möchte die Straßenseite wechseln wenn er einen Menschen sieht. Ich ...


Ja, solche tiefgehenden Schädigungen und Störungen durch diese Deprivierung, die vielfach auch das Daheim für Kinder und Jugendliche darstellt, das ist sehr tragisch.

Unser Sohn, der ja zwar erwachsen ist, aber aufgrund seiner leichten geistigen Behinderung ein immer kindliches Gemüt in vielem behalten hat und der auch als Autist schlecht mit Änderungen klarkommt, hat jetzt seit dem 2. Lockdown all die ewig langen Kontaktbeschränkungen zu seinen Hobbygruppen und Freundeskreisen auch nicht mehr so einfach wegstecken können und leidet richtig daran.
Fast dauernd hat er jetzt ein Pflaster um einen Finger, an dem er sich die Nagelhaut selbstverletzend aufgerissen hat und er hat regelmäßig Termine bei seiner Arbeitspsychologin, wo es nur immer darum geht, wie besser mit Dauerstress umgehen. Da ist dieser innere Dauerstress, dass was nicht stimmt und er weiß und sagt auch, was das ist.
Auch, dass er jetzt befürchtet, seinen Geburtstag Anfang Juni schon im 2. Jahr nicht groß feiern zu können und dass er die Geburtstagsreise und die Urlaubsreisen in Gefahr sieht.
All das kriegt er nicht einfach so gewechselt.

Alle 2 Wochen Coronatests an der Arbeitsstelle, was ja richtig ist, weil sie Kundenkontakt haben, machen ihn aber ebenso verrückt, davor und danach geht es ihm nicht gut. Zum Glück nehmen die Rachenabstriche. Nasenabstriche wären für ihn ein Horror und da müsste ich wahrscheinlich mit ihm vorüben, damit er die zulassen kann. Das habe ich für den Rachenabstrich auch gemacht.
Zwar ist Sohni geimpft, aber da die meisten Leute das nicht sind, ist das öffentliche Leben ja noch weg quasi. All seine vielen alltäglichen Bahnfahrten in den Öffentlichen, sein Hobby, müssen ausfallen. Das fehlt ihm enorm.

Sohni saugt enorm in seiner Bedürftigkeit momentan und nichts hilft richtig, weil ja immer noch Corona ist.

Wenn da also durch lahme Impfgeschwindigkeit alles künstlich in die Länge gezogen wird, das kann mich nur sauer machen für die jungen Leute unter diesem Gesichtspunkt.

So hat die EMA Astra Zeneca uneingeschränkt wieder erlaubt, meine Männer würden sofort als Zweitimpfe zustimmen, aber D leht nach wie vor ab? Schon an unserem Impfzentrum sagte mir mein Impfdoc am Samstag, verstehen sie auch nicht, warum jüngere Männer nicht damit geimpft werden sollen.

Wieviele Ausfälle leistet sich D noch?

Liebe Grüße! maya60

08.04.2021 08:19 • x 5 #3005


Träumer59

58
5
147
Zitat von DownTown:
Dann müsste klar sein, dass zu Hause nix mehr geht mit Freunden treffen und so.


Wenn sich Kinder den ganzen Tag in der Schule im gleichen Klassenzimmer sehen, dann spricht überhaupt nichts dagegen, wenn sie sich auch in der Freizeit treffen.
Die ganzen Maßnahmen in der Schule sind doch nur Beruhigungsmittel. Mir kann keiner erzählen, dass ein infiziertes Kind nicht andere ansteckt, wenn sie den ganzen Tag im gleichen Klassenzimmer sitzen. Da helfen weder Masken noch Abstand, das Virus findet bei so langer Exposition seinen Weg.

08.04.2021 08:54 • x 5 #3006


Avatar

ClaraFall

3906
3
7580
Ich mag nicht mehr. Weil ich nicht mehr kann.

Punkt.

08.04.2021 08:55 • x 8 #3007


Avatar

maya60

7705
35
11801
Zitat von ClaraFall:
Ich mag nicht mehr. Weil ich nicht mehr kann. Punkt.


Ja, das sehe ich bei Sohni mittlerweile auch einfach als Fakt!


Hab gerade selber online um einen Termin mit meiner Psychologin gebeten, weil Sohni mittlerweile so sehr Energie saugt mit seinem Corona-Dauerstress und damit zu sehen, wie sehr ihm der zusetzt und er einfach keine weiteren Ressourcen innerlich mehr hat, das tut mir auch weh.

08.04.2021 09:02 • x 5 #3008


Avatar

ClaraFall

3906
3
7580
Zitat von maya60:
Hab gerade selber online um einen Termin mit meiner Psychologin gebeten, weil Sohni mittlerweile so sehr Energie saugt mit seinem Corona-Dauerstress und damit zu sehen, wie sehr ihm der zusetzt und er einfach keine weiteren Ressourcen innerlich mehr hat, das tut mir auch weh.


Ja, hier mit Big ähnliches. Little muss ich jetzt erstmal sehen. Aber das alles, das Chaos, die Gefühle, die ambivalent Unsicherheit.. das alles aufzufangen kostet so viel Kraft.

Ohne Familie und Forum ( und seit kurzem eben der Psychologe ).. wäre ich wahrscheinlich schon stationär.

Ein Segen gibt es die.. und euch.

08.04.2021 09:23 • x 4 #3009


Shana1967

481
6
835
Da schreibst du so treffend,
die knappen inneren Ressourcen
Die hab ich jetzt genutzt, um meine Krankmeldung
abzuholen und zu verschicken.

so ein C -Irrsinn, ich rotze und huste,
soll aber isoliert abwarten oder
mir im Testzentrum einen Termin buchen.
warum macht das nicht der Hausarzt ?
Selbsttest will ich nicht - ist zu ungenau.
Kräfte, um jetzt noch durch die halbe Stadt zu fahren
und in der Kälte zu warten,
mich testen zu lassen.
hab ich heute nicht mehr.

08.04.2021 09:28 • x 5 #3010


DownTown

DownTown

672
4
1342
Zitat von Träumer59:
Wenn sich Kinder den ganzen Tag in der Schule im gleichen Klassenzimmer sehen, dann spricht überhaupt nichts dagegen, wenn sie sich auch in der Freizeit ...


Ich meinte damit, dass sie sich zu Hause dann nicht noch mit anderen Kindern treffen sollten. Mit denen aus der Klasse können sie sich ja so oft treffen wie sie wollen.

08.04.2021 09:45 • #3011


Avatar

maya60

7705
35
11801
Zitat von Shana1967:
Da schreibst du so treffend, die knappen inneren Ressourcen Die hab ich jetzt genutzt, um meine Krankmeldung abzuholen und zu verschicken. so ein C -Irrsinn, ich rotze und huste, soll aber isoliert abwarten oder mir im Testzentrum einen Termin buchen. warum macht das nicht der Hausarzt ? Selbsttest ...


A.u wei, gute Besserung! Dass kann ja keinesfalls der Sinn der Sache sein, dass du jetzt noch quer durch die Stadt fährst, weder für dich selber noch für andere.
Da gibt es doch dann diese mobilen Testeinsätze der kassenärztlichen Vereinigung oder wie das heißt.

Da ja kaum noch ein Hausarzt Hausbesuche macht, habe ich vor 1 Jahr bei starker Erkältung nach der Berlinreise bei der ärztlichen Telefonnummer für Sprechstundenfreie Zeiten angerufen und die haben dann den mobilen Impfdienst geschickt. Frag doch mal nach bei dieser Telefonnummer oder deiner Krankenkasse, ob es das bei euch nicht auch gibt.

Das war hier Landkreis München.

Liebe Grüße! maya60

08.04.2021 10:04 • x 2 #3012


Avatar

Driver64

406
10
558
Zitat von Träumer59:
Die ganzen Maßnahmen in der Schule sind doch nur Beruhigungsmittel. .......

.......und vor allen Dingen nicht durchdacht
Ich fahre zur Zeit Kinder von einer Förderschule, das heißt, 95% der Kinder werden von einem Fahrdienst befördert.
Vormittags dürfen die Kinder nur Fahrzeugweise aussteigen, was dementsprechend Caos auf dem Parkplatz bedeutet, weil dieser viel zu klein für alle Fahrzeuge ist.
Nachmittags lassen sie die Kinder nur Klassenweise, mit 5 Minuten Abstand zu den Klassen, raus.
Ich habe 4 Kinder im Auto und jedes geht in eine andere Klasse ?
Ich denke mal das die Schule einen Berater hatten, der sich dieses ausgedacht hat, und dieser teuer bezahlt wurde

08.04.2021 10:10 • x 4 #3013


Shana1967

481
6
835
Danke Maya
Auch für die Infos

Ich war ja beim Hausarzt eben,
Um meine Arbeitsunfähigkeit abzuholen.
Na heute muss ich mich echt ausruhen,
Nach wenig Schlaf und Husten,
psychogedöns usw.
Ich bin ja isoliert,
Steck niemand an,
halt mich an die DocAnweisungen.

08.04.2021 10:16 • x 3 #3014


Avatar

Blume71

2740
5
4174
Weg ist er, mein Beitrag von eben - also noch einmal:

Wenn ich hier so mitlese, fühle ich mich sehr verstanden. Danke dafür!
Heute Nacht habe ich geträumt, im Nachbarort wäre eine große Versammlung von Menschen und keiner trug Maske.

Irgendwie versucht man so vieles, hält sich an alles und dann immer wieder diese Schreckensnachrichten in den Medien. Obwohl ich meist wegschalte, kann man sich nicht komplett ausklinken.
Dieses Thema verursacht bei mir latente Übelkeit.

08.04.2021 10:43 • x 6 #3015


DownTown

DownTown

672
4
1342
Zitat von Driver64:
.......und vor allen Dingen nicht durchdacht Ich fahre zur Zeit Kinder von einer Förderschule, das heißt, 95% der Kinder werden von einem Fahrdienst ...


Ein Berater für die Schule? Von was träumst du nachts. Das läuft alles im Eigenregie...

08.04.2021 11:49 • x 1 #3016


Avatar

Driver64

406
10
558
Zitat von DownTown:
Das läuft alles im Eigenregie...

Du sagst also, die Lehrer haben sich das, was ich geschildert habe, selbst ausgedacht, sehen jeden Morgen und Nachmittag was das für ein Caos ist und klopfen sich dann alle selbst auf die Schulter, nach dem Motto,"Was haben wir denn da tolles geleistet !"
Schade um die Kinder, ich dachte sie würden von Qualifiziertem Personal unterrichtet und die Lehrer würden nur Maßnahmen umsetzen die irgend ein Weltfremder Sesselpupser in irgend einer Behörde sich ausdachte

08.04.2021 18:01 • #3017


DownTown

DownTown

672
4
1342
Zitat von Driver64:
Du sagst also, die Lehrer haben sich das, was ich geschildert habe, selbst ausgedacht, sehen jeden Morgen und Nachmittag was das für ein Caos ...


Also die Schulen setzen das um, was vom Land verordnet wird. Natürlich nur im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Du hast vom Fahrdienst gesprochen. Für den sind die Schulen ja nun nicht verantwortlich. Es gibt ganz viele Punkte an denen es behämmert läuft. Ich habe Kinder in meiner Klasse, die regelmäßig an den Wochenenden bei einander übernachten, aber im Klassenzimmer dürfen sie nur mit 1,5m Abstand sitzen. Völlig hirnrissig. Aber das GA interessiert nur, wer in der Klasse war und ob die Abstände eingehalten wurden und ob Mundschutz getragen wurde,fertig. Wer mit wem wann wo und wie nach Schulende zu tun hat ist egal.
Jetzt haben wir das Thema freiwillige Testung. Da wird nicht separiert nach dem Motto "Du willst nicht getestet werden, also bleibst Du tz Hause." Ne, alle Kinder gehen normal zur Schule und man hat von ein paar Kindern, die sich freiwillig testen lassen ein Ergebnis...viel weiter kommt man damit jetzt auch nicht, bis auf dass mal evt. bei den Freiwilligen mal jemand positiv ist.
Das sind eben alles so halb durchdachte Maßnahmen, die wir umsetzen müssen und uns damit lächerlich machen

08.04.2021 22:16 • x 1 #3018


Avatar

ClaraFall

3906
3
7580
Wir bleiben zu.
Wir schaffen das.

08.04.2021 22:20 • x 2 #3019


Avatar

111Sternchen222

3946
3
5975
Zitat von DownTown:
Jetzt haben wir das Thema freiwillige Testung. Da wird nicht separiert nach dem Motto "Du willst nicht getestet werden, also bleibst Du tz Hause."


Doch, an der Schule meines Sohnes kommst du ohne negativen Test am Montag nicht ins Schulgebäude. Entweder du hast einen negativen Test oder du gehst wieder. Wenn du nicht gehen willst kannst du den Test in der Schule nachholen. Sonst bleibt die Tür zu.

Gestern 07:09 • x 2 #3020


Avatar

Tierliebe

183
1
287
Da wir nun über Wochen den hösten Insidenzwert in ganz NRW haben und dieser einfach nicht sinkt,
gilt ab heute eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 Uhr Abends und Fünf Uhr morgens.
Aber zum Glück darf ich noch mit unserem Hund zur späten Stunde gassi gehen.
Keine Ahnung was das bringen soll, es hat doch eh alles geschlossen und man kann nirgends hin.
Tja und Lebensmittelgeschäfte die bis 22 Uhr geöffnet haben schicken ihre Leute jetzt in Kurzarbeit, da sie früher
schließen müssen.

Zudem ab Montag nach den Osterferien Distanzunterricht.

Es wird immer schlimmer....

Gestern 11:46 • x 1 #3021


Avatar

ClaraFall

3906
3
7580
Ich finde es konsequent inkonsequent. Alles.

Bin auf Montag gespannt.

Ich tippe: Änderung des Gesetzes und härterer Lockdown.

Gestern 11:55 • x 3 #3022


Avatar

Resi

3838
6
9748
Ich denke, die MPK für Montag ist bereist gekippt. . .

Gestern 11:58 • x 2 #3023


Avatar

Tierliebe

183
1
287
Zitat von Resi:
Ich denke, die MPK für Montag ist bereist gekippt. . .


Ja ist es auch, davon habe ich gerade auch in den Medien gehört.

Gestern 12:00 • x 1 #3024


Avatar

ClaraFall

3906
3
7580
Zitat von Resi:
Ich denke, die MPK für Montag ist bereist gekippt. . .


Echt? Da versucht man sich mal einen Tag an: keine Nachrichten sehen.. und dann sowas.

Naja .. ich hab jetzt auuh gelesen, dass unser Kreis ab 26. 4. Modellregion werden darf.




Seit Wochen drehen wir uns in hohen Zahlen... sind beim Impfen echt mies .. aber demnächst wir einfach durch den ganzen Sch****.

Alles nur noch Kino.

Gestern 12:03 • x 2 #3025


Avatar

maya60

7705
35
11801
Dort, wo entweder konsequenter Lockdown war, der verhinderte, dass sich Gruppen von Menschen trafen, dort gingen immer die Zahlen nach 2 Wochen deutlich runter. Bei jedem Lockdown! Dem ersten und dem zweiten!

Wenn alles außer Notbedarfsläden dicht waren und außer zur Selbstversorgung und zu Ärzten und beruflich, wo kein Homeoffice möglich, Ausgangssperre waren, gingen immer nach 2 Wochen die Zahlen, Todesfälle und Belegung von Intensivbetten deutlich und nachhaltig runter.

Das wissen alle!

Und von daher ist und waren (außer letzten Spätfrühling und Frühsommer) alle Lockerungen und Öffnungen fatal auf Dauer, die nicht durch Impfungen oder flächendeckende Negativtests abgesichert werden.

Das weiß auch jede und jeder.

Und weil verschlampt wurde, genügend Impfungen und Schnelltests Anfang des Jahres wie versprochen bereit zu stellen von Bund und Ländern und EU, darum jetzt all das Drumrumgelabere und all die inkonsequenten Lockdowns.

Nach 1 Jahr kann man nicht mehr die Schulen und Kitas geschlossen lassen und alle Läden. Man kann sie aber auch nicht ohne Negativtests flächendeckend öffnen, wenn man die Zahlen runterkriegen will, die Todesfälle und die Überbelegung der Intensivbetten, wo jede/r Zweite stirbt wie der Vorsitzende der Intensivärzteverbandes heute morgen noch im MoMa sagte.

Wissen tun es alle! Schnelltests und Impfen flächendeckend, ansonsten strengster Lockdown!

Gestern 12:05 • x 4 #3026


Avatar

Tierliebe

183
1
287
Zitat:
Ich denke, die MPK für Montag ist bereist gekippt. . .

Zitat von ClaraFall:

Echt? Da versucht man sich mal einen Tag an: keine Nachrichten sehen.. und dann sowas.


Der gute H. Laschet will erst auf brechen und biegen einen sogenannten "Brückenlockdown"
und drängt darauf die MPK vor dem 12.April abzuhalten. Und jetzt wirds verschoben da Bund und Länder sich in
vielen Punkten nicht einig sind, sich "zoffen".

Nee, ganz ehrlich, meine persönliche Einstellung.
Deutschland brauch eine rundum neue politische Besetzung, ich habe keinerlei Vertrauen mehr.

Gestern 12:15 • #3027


Avatar

Resi

3838
6
9748
Und wer soll es richten, @Tierliebe ?
Ich glaube, man weiß einfach nicht, was zu tun ist, Experten schießen wie Pilze aus dem Boden und verunsichern noch mehr.

Zitat:
Das wissen alle!

Man weiß, daß von Gastros und dem Einzelhandel mit Hygiene-Konzepten keinerlei Gefahr ausging.
Man weiß, daß private Treffen und die Geschehnisse zuhause zum Infektionsgeschehen beitragen- aber das ist den meisten egal: irgendein Hintertürchen findet sich immer.

Die Familie einer Bekannten (5 Leute) ist nicht nur infiziert sondern auch erkrankt:
Der Sohn hatte mit ein paar Kumpels im freien Party gemacht- ich könnt da nur noch k***

Anderes Beispiel:
Der Sohn einer Freundin hat geheiratet, mit 20 Gästen, alle haben einen Test zuvor gemacht.
Nach drei Tagen hatte einer der Gäste Symptome, in der Zeit können die anderen das Ganze lustig weiter getragen haben.

Unvernunft siegt einfach immer.

Gestern 12:23 • x 2 #3028


Avatar

ClaraFall

3906
3
7580
Die MPK ist doch abgesagt, weil der Bund jetzt alles über 100 regelt. Drunter bleibt es Ländersache.

Find ich gut. Bedenklich.
. Aber gut. Weil: hier in NRW wurde nie Notbremse ja eigentlich nie gezogen.. obwohl über 60 % aller Kreise und Gemeinden seit Monaten gut über 100 liegen.

Gestern 12:41 • x 3 #3029


Träumer59

58
5
147
Zitat von ClaraFall:
Die MPK ist doch abgesagt, weil der Bund jetzt alles über 100 regelt. Drunter bleibt es Ländersache. Find ich gut. Bedenklich. . Aber gut. Weil: hier in NRW wurde nie Notbremse ja eigentlich nie gezogen.. obwohl über 60 % aller Kreise und Gemeinden seit Monaten gut über 100 liegen.

Dass der Bund das regelt ist noch nicht beschlossen. Das muss nämlich als Gesetzesvorlage durch den Bundesrat. Und dem gehören wiederum die Bundesländer an.

Gestern 14:31 • #3030

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag