18

Was tun und beachten wenn der MDK zur Reha rät ?

Albarracin

Albarracin

1182
22
134
Hallo,

ob eine Reha unmittelbar im Anschluß an eine Krankenhausbehandlung erfolgt oder aber noch eine gewisse Zeit dazwischenliegt, kommt auf den jeweiligen Einzelfall an.
Letztendlich muß bei Abschluß des Klinikaufenthaltes entweder die Klinik selbst oder der behandelnde Arzt Reha-Fähigkeit bescheinigen.

21.01.2019 09:12 • x 1 #31


Anthea

Anthea


1002
11
260
Danke das ist gut zu wissen..

Ich werde es ja sehen was die dann dazu sagen..

21.01.2019 09:22 • #32


Zwischenwelt

61
3
54
Moin,
Ich war im Dezember in einer Reha. Dort lautet die Bezeichnung ``Klinik für Psychosomatik``. Gekoppelt an die
Rentenversicherung. Eine Sozialstation war auch dort untergebracht. Dieses sollte man in Anspruch nehmen.
Nun kann ich nicht erkennen, ob du noch in Arbeit bist... Falls Krankengeld gezahlt wird, ist dieses befristet.
Max. 78 Wochen innerhalb drei Jahre für die selbe Erkrankung. Danach ist man ``ausgesteuert``

Ich habe das schon lange hinter mir.

Wünsche dir einen baldigen Rehabeginn. Es geht schlussendlich um deine Wünsche, kämpfe dafür

21.01.2019 13:36 • x 1 #33


Anthea

Anthea


1002
11
260
Danke für deine Antwort..

Ich habe auch schon das Krankengeld ausgeschöpft..
Hab erstmal einen Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt..

Ich habe mal bei der Rentenversicherung nachgefragt und die haben mir gesagt, dass ich, sobald ich entlassen wurde, zur Reha fahren darf..

21.01.2019 15:02 • x 1 #34


Zwischenwelt

61
3
54
Prima
eine kleine Pause dazwischen wäre zum ``Luftholen`` vorstellbar?
Ich empfand eine Reha doch eine tagtägliche Herrausforderung.

Du wirst es schaffen

21.01.2019 15:10 • #35


Anthea

Anthea


1002
11
260
Ja das glaube ich dir gerne..

Nun ich weiß ja noch nicht genau, wann ich entlassen werde..
Aber etwas Zeit dazwischen soll schon sein..

21.01.2019 15:54 • #36


Axel61

Axel61

482
3
451
Ich würde ja auch gerne eine Reha machen. Einfach um ne Woche aus dem Trott raus zu kommen und nur auf die Probleme konzentrieren fände ich gut. Aber irgenwie bin ich zu doof. Bisher habe ich nicht rauskriegen können, wie man da ran kommt.

21.01.2019 18:25 • #37


Alexandra2

Alexandra2

1147
9
1731
Hallo Axel, wäre es nicht das Einfachste über Deinen behandelnden Arzt eine Krankenhauseinweisung zu bekommen? Dazu suchst Du Dir die passende Klinik, meldest Dich an wartest auf den Vorgesprächstermin ...
Wenn Du berufstätig bist, würde sich eine Reha auch anbieten. Der Papierberg ist allerdings groß
Liebe Grüße

21.01.2019 18:50 • #38


Anthea

Anthea


1002
11
260
Am 05.03 gehe ich nun zur Reha nach Chemnitz.

08.02.2019 18:36 • #39


Alexandra2

Alexandra2

1147
9
1731
Hallo Anthea,
bei mir war der Vorgang genauso wie bei Dir.
In der Reha beurteilen die Ärzte Deine Arbeitsfähigkeit, ob und wie viel Arbeit möglich ist. Die Ärzte hatten mich in der Reha aber über ihre Entscheidung im Unklaren gelassen.
Wieder zu Hause erhielt ich ca. 14 Tage nach dem Rehaaufenthalt die Informationen, daß ich befristet (auf drei Jahre) in Erwerbsminderungsrente gehe. Zeitgleich kam Post von der Krankenkasse, die mit der Rentenkasse abrechnet, um zuviel/ zuwenig gezahltes Krankengeld/ Erwerbsminderungsrente miteinander zu verrechnen. Das ist erstmal verwirrend.
Die Erwerbsminderungsrente kann verlängert werden auf Antrag (ca. 1/2 Jahr vor Ablauf der Frist). Man kann aber auch gesünder werden, so daß man wieder ins Arbeitsleben einsteigt. Dafür könnte eine weitere (berufliche?) Reha sinnvoll sein. Dort wird geschaut, ob Du mehr als 3 Stunden, mehr als 6, oder keine Arbeitsstunden leisten kannst. Davon ist die Zahlung der Erwerbsminderungsrente abhängig, denn sie kann auch teilweise gerwährt werden.
Liebe Grüße Alexandra2

08.02.2019 18:59 • x 3 #40


Anthea

Anthea


1002
11
260
Nun musste ich meine Reha abbrechen und zurück nach Wunstorf in die Klinik.

Was bedeutet es für meine Reha?

06.04.2019 13:52 • #41


Alexandra2

Alexandra2

1147
9
1731
Liebe Anthea,
Ich kann nur vermuten, daß der Rehaanspruch noch besteht, weil Du die Reha aus gesundheitlichen Gründen abbrechen musstest.
Frage mal die Sozialarbeiterin der Klinik, oder direkt die Deutsche Rentenversicherung.
Liebe Grüße

06.04.2019 14:13 • x 2 #42




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag