69

Partnerin hat womöglich Borderline / wie damit umgehen?

Versunkenheyt

Versunkenheyt

241
3
164
Zitat von Ghost_inductee:
Erstmal vielen lieben Dank für die Hilfe von dir.

Das hilft mir sehr zu verzeihen und zu verstehen.


Sehr gerne, wenn ich irgendwie behilflich sein kann, jederzeit.

Eines solltest Du wissen. Borderline ist ein sehr komplexes Thema. Mit typischen Krankheitsbildern, aber sehr kompakt. Und es heißt nicht, daß, wenn ich ein Symptom aus dieser Krankheit habe, es bei Deiner Freundin exakt gleich sein muß. Bestimmte Verhaltensmuster sind aber meist gleich.

Vielleicht hilft es Dir auch, Dich mehr über diese Krankheit zu informieren, im Internet nachzuforschen, ein Buch darüber zu lesen (heutzutage traut man sich fast kaum noch, das zu schreiben, in einer Welt, wo alles digital ist...)



Zitat von Ghost_inductee:
Wäre es nicht auch gut ihr vielleicht diesen Thread von mir hier zu zeigen?


Das würde ich auch nicht aus der "Kalten" machen. Dafür sollte es vorher ein Gespräch geben. Das Gespräch über das Gedankenmachen Deinerseits über sie, über das Borderline Thema und daß Du Dich informierst im Internet. Alles aus dem einen Grund, weil du sie liebst und Dich sorgst um sie.

Trotzdem würde ich hier gern noch eine andere Meinung dazu einholen wollen.

Ich "rufe" deshalb @florica in dieses Thema. :) (Danke schonmal.)



Zitat von Ghost_inductee:
Und du meintest weiter oben sie will eigentlich das komplette Gegenteil also habe ich ea richtig verstanden sie will mit mir in die Stadt ziehen aber ihre Ängste und Unsicherheit ist ihr im weg?


Das war bezogen darauf, daß sie Schluss machen wollte. Daß sie es nicht so meinte. Und ja, es hat mit Ängsten und Unsicherheit zu tun und damit, daß man niemanden zur Last fallen will, weil man es selbst oft für sich so emfpindet, eine Last für andere zu sein.

10.01.2019 10:15 • x 1 #16


Versunkenheyt

Versunkenheyt

241
3
164
Zitat von Ghost_inductee:
Oh oh mir fällt noch was ein...

Sie hat am 24.1. einen Termin bei einer Psychaterin und ich würde sie gerne begleiten.... Am besten wäre es wenn ich bei dem Gespräch dabei bin.... Aber das wird sie ablehnen weiß ich....ich habe ihr aber angeboten zumindest mit zu kommen und im. Auto zu warten.... Sie meinte nur das sei quatsch und ich müsse deswegen nicht später zur Arbeit....

Ich sagte zu ihr das es für mich absolut kein Problem ist da ich ihr Partner bin und ihr helfen möchte in dem ich auch nur da bin einfach....

Soll ich sie ein zwei Tage davor nochmal fragen...

Ich kann ihr ja schon mal sagen das ich meinem Chef bescheid gesagt habe das ich später komme oder?


Also ich würde auch nicht wollen, daß mein Freund oder sonstwer da mit reingeht. Es wird oft über Dinge gesprochen, die weit zurück liegen, die einem selbst unangenehm sind und es kostet schon Überwindung, da sprechen zu "müssen". Und vielleicht oder ganz sicher brauch sie danach Zeit, durchzuatmen, alles für sich selbst zu verarbeiten.

Gib Ihr die Zeit dafür. Wenn sie Dich braucht, wird sie sich melden. Aber laß sie wissen, wenn irgend etwas ist, daß du für sie da bist

10.01.2019 10:21 • x 1 #17


florica

florica

683
16
602
Zitat von Versunkenheyt:
Ich "rufe" deshalb ./follower.php?u=18468&mode=wall in dieses Thema. (Danke schonmal.)


Ich besuche euch nachher :-) ich muss gleich noch zum Doc - aber heute Nachmittag schreibe ich was dazu.

10.01.2019 10:28 • x 2 #18


Ghost_inductee


65
1
13
Auch ich werde nachher noch mal eine kurze Zusammenfassung schreiben und in der werd ich schreiben was und wie ich ihr das mitteilen kann natürlich wenn sie mental stabil ist und es ihr gut geht.

Ich würde gerne euch dann bitten mir zu sagen ob ich damit genügend Fein Gefühl habe denn ich gebe zu ich bin sehr unsicher so war ich übrigens nie...



Eine Sache beschäftigt mich aber sehr....

Ich habe ihr am. Anfang der Beziehung gesagt ich will und werde nicht in einem Dorf leben können geschweige wollen....

Sie wollte sagte immer sie will mit mir leben etc... Schon am Anfang der Beziehung....
Unabhängig davon würde mich mal interessieren wieso sie das immer wieder verwirft und es drauf ankommen lässt das wir uns trennen wenn sie dort bleibt?

Was ist ihr denn wichtiger?

Bin ich ihr sch. egal obwohl sie weiß das mich das zuviel Kraft kostet diese Liebe auf Distanz und das ich noch weniger für sie da sein kann als jetzt schon?

Verdammt ich will in kein Dorf aber verlieren will ich sie nicht..... Und eben da ist meine größte Angst das sie mich wieder belügt.....lass dich nicht von deiner Angst einnehmen ich weiß....

10.01.2019 12:18 • #19


Ghost_inductee


65
1
13
Oh und noch etwas.... Ganz wichtiges..


Sie hat ja diese Panik manchmal das der kleine etwas hat wenn er auch nur hustet... Sie denkt wenn er Bauchweh hat das Magen Darm ist....

Und sie hat etwas mit der Leber weil sie zuviel Aspirin Complex genommen hat und kann bisher keine Medikamente mehr nehmen nicht mal Kopfschmerztabletten unter denen sich manchmal leidet aber das auch nur weil sie zu wenig trinkt.... Aber worauf ich hinaus will....

Sie muss sich Sicherheit verschaffen und sollte, ja ich weiß in kleinen Schritten, zum Internisten gehen denn vielleicht kann sie ja auch wieder mit ihrer Leber normal leben und muss keine Angst haben....

Bestes Beispiel war das sie die Pille abgesetzt hat weil sie zuviel im Internet gelesen hat das es auf die leber geht....

Was wenn sie Antidepressiva bald bekommt und diese absetzt.....?

Wie gehe ich damit um....? Hilfe!

10.01.2019 12:36 • #20


florica

florica

683
16
602
Dann möchte ich mal versuchen, ich hatte den Thread schon gelesen - aber dachte mir - ok ich weiß selber das es doof ist - ich kann doch nicht schon wieder sagen, ja kenne ich mich ein bischen mit aus - weil ich das auch in der Familie habe :oops:

Aber nungut - meine Schwiegertochter hat Borderline. Daher kann ich nur von außen ein wenig dazu sagen.

Gleich zu Anfang - es ist für den Partner ohne Borderline echt nicht einfach. Und ich versuche immer auf meinen Sohn einzuwirken das sie vielleicht mal zusammen eine Therapie machen, aber da bin ich leider noch nicht erfolgreich gewesen. Was aber nicht an ihr sondern an beiden liegt.
Sie haben auch eine Tochter.

ABER der Alltag ist doch etwas stressig - sie sind aber schon mehr als 10 Jahre zusammen und auch seit einigen Jahren verheiratet. Es geht also :-)
Man braucht sehr viel Geduld und wir sehen uns nicht so häufig und jedes mal dauert es lange bis sie dann wieder "auftaut".
Für ihre Tochter kämpft sie auch wie eine Löwin, aber reagiert auch schon manchmal etwas über, sei es wenn in der Schule etwas nicht läuft - oder beim Arzt mal etwas nicht so läuft. Eigentlich ist sie Fremden gegenüber eher leise und zurückhaltend, aber wehe dem es betrifft ihre Tochter - dann ist sie wie eine Furie.

Und so ist es auch manchmal halt im Alltag - auf einmal von 0 auf 100 ins Sekunden - und dann ist auch egal wer dabei ist oder zuhören kann.
Sie ist natürlich auch eifersüchtig - was bisher grundlos ist - aber dadurch hat sich der ehemals große Freundeskreis (meines Sohnes) bis auf ganz, ganz wenige Leute verkleinert.

Mein Sohn hat allerdings schon immer ein " Helfersyndrom" gehabt, was das ganze vielleicht für ihn einfacher macht, und er geht sehr auf sie ein. Wo andere sich vielleicht um eigentliche "Nichtigkeiten" streiten, gibt er bei unwichtigen Sachen öfter nach, und meldet sich z.B. öfter wenn sie unsicher ist oder ist nicht genervt wenn sie z.B 3x fragt wann er nach Hause kommt, obwohl das vorher schon fest abgemacht war.
Dadurch gabe es auch schon einige spontane Umzüge, weil sie gerne dorthin wollte und es sich einige Wochen später anders überlegt hat.

Also dir muss klar sein, es wird nicht einfach - aber wenn ihr euch liebt könnt ihr es schaffen.

Und in dem Dorf kennt sie vielleicht einige Leute - und da sie weiß das es schwer ist neue Leute kennen zu lernen bei denen sie sich halbwegs sicher fühlt - hat sie vielleicht Angst dort weg zu ziehen.
Ich denke eigentlich möchte sie mit dir zusammen leben, sonst würde sie es nicht sagen - und dann kommen einfach wieder die Zweifel. Und vielleicht ist es auch ein Test für sie, für deine Liebe - wenn du sie liebst würdest du auch auf dem Dorf wohnen.

Und da würde ich mich vielleicht mal zusammen setzen und einen Zettel schreiben Dorf ./. Stadt und ihr schreibt beide rein, was dafür und dagegen spricht.

Ok das mit der Leber kann ich verstehen, geht mir grad auch so. Darum experimentiere ich mit meinen Medis auch so rum.
Das ist auch blöde, was schlucken zu müssen was an einer anderen Stelle wieder etwas kaputt machen kann.

Ich weiß nicht ob das dir weiter hilft - sonst frag einfach noch mal speziell nach :-)

10.01.2019 14:28 • x 1 #21


Versunkenheyt

Versunkenheyt

241
3
164
Zitat von florica:
Und so ist es auch manchmal halt im Alltag - auf einmal von 0 auf 100 ins Sekunden - und dann ist auch egal wer dabei ist oder zuhören kann.


Hab das gleiche Problem... :-? ich kenn da niemanden um mich herum, ich unterscheide auch nicht, ist da jetzt ein Vorgesetzter oder ein enger Freund.... totaler Black Out. Sowas passiert mir aber nur in Stresssituationen, wo ich für mich nicht weiter weiß... ein Stopp... bis hierher, und nicht weiter.... aber das sieht die Außenwelt halt nicht, ergo passieren diese Aussetzer.


Zitat von florica:
Und da würde ich mich vielleicht mal zusammen setzen und einen Zettel schreiben Dorf ./. Stadt und ihr schreibt beide rein, was dafür und dagegen spricht.


Klingt gut.... oder die beiden machen einen Kompromiss, so daß beide umziehen müßten, nicht Dorf aber auch nicht Stadt, etwas dazwischen? Für beide zumindest gleiche Bedingungen schaffen, so daß sich einer nicht benachteiligt fühlt oder denkt, er müßt alles für den anderen aufgeben.

10.01.2019 15:22 • #22


Ghost_inductee


65
1
13
Danke für eure Antworten...

Es ist so... Ich möchte generell nicht in einem dorf leben und die Mitte wäre in eine Kleinstadt zu ziehen... Ivh habe keinen Führerschein bin auf Bus und Bahn angewiesen. Sie hat einen...

Unabhängig davon ihre Eltern helfen ihr nicht weil sie es anscheinend nicht wahr haben wollen das es ihrer Tochter nicht gut geht... Und in dem Dorf hat sie nur diese....

Ihr Vater reagiert schon genervt und ohne Verständnis wenn sie den kleinen auch nur fragt ob alles ok ist.....

Ihre Mutter sagt zu ihr sie will Leute damit erpressen das sie sich ritzt und sagt auch sie würde gerne mal die Schnitte sehen und das vor dem kleinen!

Ich glaube das Traumatische Ereignis war als sich ihr Schizophrener Bruder mit 21 umgebracht hat sie war damals 12 und fing dort an sich zu ritzen bzw zu kneifen und so...

Ich denke das ihre Eltern das entweder verdrängen wegen ihr oder aber nicht sehen wollen.

Was denkt ihr jetzt?

10.01.2019 15:57 • #23


Ghost_inductee


65
1
13
Bevor ich es vergesse... Ganz wichtig in meinen Augen...

Ihre Mutter bei der sie ja zurzeit lebt...
Hat im Streit zu ihr gesagt das sie sie anzeigen wird wenn sie auszieht...

Und die beiden streiten manchmal....

Ich sags einfach mal...

Sie lebt in Hagen im Bremischen....

Ich in Bremen Nord.... Die goldene Mitte wäre Osterholz-Scharmbeck oder Ritterhude für sie und mich vor allem....

Sie mag Ritterhude weil sie dort aufgewachsen ist... Und Osterholz-Scharmbeck dort hätte sie ihre Tante und ihren Cousin.

10.01.2019 16:02 • #24


Ghost_inductee


65
1
13
Oh und meine Wenigkeit kommt ursprünglich aus Hamburg..... Hat dort sein altes Leben zurück gelassen...

Hab dann meine jetzige Freundin kennengelernt und dachte mir perfekt...

10.01.2019 16:13 • #25


Ghost_inductee


65
1
13
Oh und sry aber noch was @florica

Ich hab der Frau nen Heiratsantrag gemacht.... Nen größeren Liebesbeweis kenne ich nicht...

Gut sie ist zwar noch verheiratet und hat mir diesbezüglich mal gesagt sie möchte erst die Scheidung aber... Naja....

Sie war auch oft schon so weit nach ritterhude zu ziehen.... Nur kam es nicht dazu weil ich falsch reagiert habe... Da war ich mir aber auch noch nicht so sicher wegen ihrer vermutlichen Erkrankung... Ich habe geschimpft als sie eine wohnung besichtigt hatte und mir am abend noch erzählt hat sie nimmt sie....

Aber wie sie bei sich daheim war sagte sie mor sie wird ne nacht drüber schlafen und ich wusste sie wird sie nicht nehmen...

Das hat mich sehr verletzt... Und es gab Streit.

War mein Fehler vielleicht.... Ich war sehr verunsichert aber auch und enttäuscht

10.01.2019 16:43 • #26


florica

florica

683
16
602
Zitat von Ghost_inductee:
Sie lebt in Hagen im Bremischen....

Ich in Bremen Nord.... Die goldene Mitte wäre Osterholz-Scharmbeck oder Ritterhude für sie und mich vor allem....

Sie mag Ritterhude weil sie dort aufgewachsen ist... Und Osterholz-Scharmbeck dort hätte sie ihre Tante und ihren Cousin.

Das wäre eine gute Idee - hast Du so etwas schon mal vorgeschlagen?

Zitat von Ghost_inductee:
Ihre Mutter bei der sie ja zurzeit lebt...
Hat im Streit zu ihr gesagt das sie sie anzeigen wird wenn sie auszieht...

Womit will ihre Mutter das denn begründen?


Achja und das habe ich vorhin vergessen - sie belügt dich irgendwie nicht - also nicht so richtig. Auch wenn du das so empfindest.
Wenn gesunde jemand belügen ist das irgendwie anders - bewusster.
Bei ihr ist das irgendwie anders, keine Lüge - sondern irgendwie so ein Schutzschild was sie hochzieht, weil ihr die Worte fehlen oder weil sie manchmal selber nicht erklären kann - warum sie vor z.B. dem Umzug Angst hat.

Naja zumindest für mich sind es in bestimmten Situation irgendwie keine Lügen.

10.01.2019 16:51 • x 1 #27


florica

florica

683
16
602
Zitat von Ghost_inductee:
Sie war auch oft schon so weit nach ritterhude zu ziehen.... Nur kam es nicht dazu weil ich falsch reagiert habe... Da war ich mir aber auch noch nicht so sicher wegen ihrer vermutlichen Erkrankung... Ich habe geschimpft als sie eine wohnung besichtigt hatte und mir am abend noch erzählt hat sie nimmt sie....



Hilf mir mal auf die Sprünge :-) Geht es darum das ihr zusammen zieht - oder in getrennten Wohnungen nur dichter zusammen?

10.01.2019 16:53 • #28


Versunkenheyt

Versunkenheyt

241
3
164
Zitat von Ghost_inductee:
Ihre Mutter bei der sie ja zurzeit lebt...
Hat im Streit zu ihr gesagt das sie sie anzeigen wird wenn sie auszieht...



Inakzeptabel... Deine Freundin hat ihr eigenes Leben und auch ihre Rechte. 'Ne Anzeige wäre total gegenstandslos. Zudem nicht wirklich gesundheitsfördernd für Deine Freundin. Ich seh da irgendeine Abhängigkeit.... Aber Deine Freundin muß da dringend raus, sonst wird es ihr nie besser gehn.
Zitat von Ghost_inductee:
Ihre Mutter sagt zu ihr sie will Leute damit erpressen das sie sich ritzt und sagt auch sie würde gerne mal die Schnitte sehen und das vor dem kleinen!



Was ist das für eine Mutter.... bin schockiert, kenn aber leider Parallelen zu meiner Mutter. :-?

Siehe meinen Kommentar davor, sie muß raus da, schnellstmöglich. Sie hat ein eigenes Leben und auch ein Recht darauf.


Zitat von Ghost_inductee:
Ich denke das ihre Eltern das entweder verdrängen wegen ihr oder aber nicht sehen wollen.


Ein absichtliches Wegsehen und eine Angst ... "was könnten die Leute denken..." leider auf dem Dorf sehr verbreitet... und ich hab 0 Verständnis dafür.


Zitat von Ghost_inductee:
Sie lebt in Hagen im Bremischen....

Ich in Bremen Nord.... Die goldene Mitte wäre Osterholz-Scharmbeck oder Ritterhude für sie und mich vor allem....

Sie mag Ritterhude weil sie dort aufgewachsen ist... Und Osterholz-Scharmbeck dort hätte sie ihre Tante und ihren Cousin.



Das wäre doch ideal. Und Sie hat noch Leute, neben Dir, die sie kennt und die vielleicht auch mehr Verständnis aufbringen als ihre Eltern.

10.01.2019 17:00 • x 1 #29


Ghost_inductee


65
1
13
Zitat von florica:


Hilf mir mal auf die Sprünge :-) Geht es darum das ihr zusammen zieht - oder in getrennten Wohnungen nur dichter zusammen?


Es geht um zusammen ziehen.

10.01.2019 18:33 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag