186

Ich und mein Inneres Kind !

djamila

djamila

868
8
1678
Mein Kind in mir möchte manchmal hier alles auflösen Wohnung alles . Und mit Paolo Einfach durch die Lande ziehen ! Hier und da Klopfen und Klingeln um für Essen und Trinken und einen Schlafplatz im Heu . [color=#FF0000]Das Natürlich nicht Umsonst ich helfe gern da wo es gebraucht wird . Bin im Praktischen schnell Lernfähig . Und Paolo erfreut einfach mit seim da sein , seinem Lachen ! Ansonsten einfach schauen , laufen , Beobachten . Und warum tu ich es nicht einfach ? Aus Angst [/color] Oder besser aus vielerlei Ängsten !

23.06.2020 12:26 • x 4 #91


djamila

djamila

868
8
1678
Ich und mein Kind haben uns jetzt schlotternd nach draußen bewegt. Weil Paulchen gleich kommt. Nun das ist er

23.06.2020 15:01 • #92


djamila

djamila

868
8
1678
Ich sitze hier an einer Kreuzung in Berlin nicht weit da wo ich wohne. Paolo kann Beobachten. Ich auch wenn ich will. Oder auch nicht. Nun steht es fest auch in Berlin Bußgeld. 50 Euro.

23.06.2020 16:00 • x 1 #93


Avatar

Machara

1800
1
3184
Zitat von djamila:
Bußgeld. 50 Euro.


Wofür ?

23.06.2020 16:16 • x 1 #94


Avatar

Dani82a

1112
1
1072
Wenn man die Maske weglässt, oder was meinst du, liebe Djamila?

23.06.2020 16:56 • x 1 #95


djamila

djamila

868
8
1678
Zitat von Dani82a:
Wenn man die Maske weglässt, oder was meinst du, liebe Djamila?



Ja genau wenn man die Maske weglässt @Dani82a

23.06.2020 19:06 • x 1 #96


djamila

djamila

868
8
1678
Guten Morgen ,
Verdammt hat nicht jeder ein Klärendes Gespräch verdient . Wenn sich eine Beziehung kaputt geht . Sich dem Ende neigt .
Um dann zu verarbeiten und nach vorne zu schauen .
Ich bin Dankbar das ich da ein Ehrlicher Mensch bin.
Ja man wird verletzt und versteht die Welt nicht mehr.

08.07.2020 09:12 • x 2 #97


Avatar

Jedi

2776
11
6708
Zitat von djamila:
Verdammt hat nicht jeder ein Klärendes Gespräch verdient .
Wenn sich eine Beziehung kaputt geht .
Sich dem Ende neigt .

Verdient ? - aber es wäre schon Wünschenswert !
------------------------------------------------------------------------
Zitat von djamila:
Um dann zu verarbeiten und nach vorne zu schauen .

Das ist dann die Aufgabe, dies für sich Allein zu tun !

Dabei gilt es nicht nur auf das Negative zu schauen, sondern besonders auf die schönen Momente u. Zeiten u.
Dankbar zu sein dafür.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von djamila:
Ja man wird verletzt und versteht die Welt nicht mehr.

Kann ich gut verstehen.

Dazu gibt es eine Weisheit:
"Wenn wir uns verlieben, zeigen wir uns so, wie wir sein wollen - wenn wir uns trennen, zeigen wir uns , wie wir sind" !

08.07.2020 15:06 • x 1 #98


Avatar

Kate

999
5
1774
Zitat von djamila:
Verdammt hat nicht jeder ein Klärendes Gespräch verdient . Wenn sich eine Beziehung kaputt geht . Sich dem Ende neigt .


Liebe Djamila,
für mich würde so ein Gespräch auch dazugehören. Schon um, wie Du sagst, einen Abschluss zu finden.
Vielleicht gehts schriftlich?

LG Kate

08.07.2020 15:10 • x 2 #99


djamila

djamila

868
8
1678
Nun haben wir wieder einen neuen Tag , gestern war ein furchtbarer Tag . Vorgestern der Kaugummi Tag. Ich fühl mich so klein. So mies und einfach anderviert abserviert ! Wieder Vertrauen im Ar. . Kein Wunder . Das ich so ein Zwerg geblieben bin . Es fühlt sich an als wenn man mir ständig auf den Kopf Haut um mich in den Boden zu stampfen . Nur klappt es nicht. Nein ich bleib . Und ich sag was ich fühle. Ja was ich fühle .
Und Egal wie sehr du mich jetzt verletzt , das schöne werde ich mir bewahren in meinem Herzen . Ich Habe warum wieso weshalb du gegangen bist.
Wenn ich durch die Wohnung geh bist du überall. Wenn ich raus geh bist du Überall . Überall die kleinen Erinnerungen . Hätte ich nur Hundertfach die Kraft gehabt für uns beide.
Aber die hatte ich nicht. Doch ich werde sie bewahren diese liebe .
Selbst wenn ich sie jetzt nicht weiter leben darf .
Auch wenn es mich innerlich quält . Ich werde nicht aus Selbstschutz diese Gefühle verleugnen. Und wenn es noch so weh tut.
Wir sind beide nicht Perfekt haben unsere Ecken und Kanten .
Du willst es nicht hören das ich dich liebe . Es macht dich Wütend und du Reagierst kalt .
Tut das ein Mensch der für den anderen , angeblich nichts mehr empfindet .
Ich nenne es Selbstschutz .
Ja Paulchen das war immer ein Knackpunkt für dich . Zwischen Euch war es wie eine Hass liebe , Tauziehen .
Und ich dazwischen .
Seufs Hanni . Aber deine Ruhe bei Handwerklichen Sachen . Auch mir etwas zu zeigen . Ich hab soo viel gelernt. Und soo viel mehr . Geschafft von der Baustelle kommen .
Unser erster kleiner Kurzurlaub letztes Jahr . Gemeinsam am Meer unsere Nähe . ........
Es tut mir leid das so vieles in unseren Leben schmerzhaft schief lief. Was viel gute Energie geklaut hat.
Die uns jetzt fehlt.
Nein es war nichts Materielles . Das war nie ein Knackpunkt .
Du konntest mich so zum Lachen bringen das ich die Welt um mich vergaß. Bei dir könnte ich mich fallen lassen als Frau . Psoriasis hin oder her.
Selbst in der Nachbarschaft strahlten wir es aus. Diese unsere liebe.
Da schreibst du ich soll dich vergessen .
Nein das werde ich nicht.
Werde aber weiter leben . Mir all diesen Gefühlen .
Du bist für mich Mann , Freund , Kamerad , Kind.
Auch wenn du es nicht mehr willst . Oder kannst . Vielleicht bleibst du der Suchende .
Ich hatte ein Zuhause mit Höhen und Tiefen gefunden .

09.07.2020 02:13 • x 3 #100


Avatar

Kate

999
5
1774
Zitat von djamila:
Auch wenn es mich innerlich quält . Ich werde nicht aus Selbstschutz diese Gefühle verleugnen. Und wenn es noch so weh tut.


Liebe Djamila, Du hast mir so viel voraus. Ich vermisse zwar keinen geliebten Menschen, aber die Gefühle sind dennoch widerlich. Manchmal wünschte ich, ich würde gar nichts mehr fühlen. Selbst wenn man glaubt, man fühlt nichts, bleibt immer noch das Gefühl der Einsamkeit, Hoffnungslosigkeit.

Zitat:
Werde aber weiter leben . Mir all diesen Gefühlen .


Ja das wirst Du. Du bist ein großartiger Mensch.

LG Kate

09.07.2020 16:07 • x 2 #101


Avatar

Kate

999
5
1774
Liebe @djamila, wie gehts Dir und Paulchen im Moment? Kommst Du mit der Trennung soweit zurecht?
LG Kate

20.07.2020 22:48 • x 1 #102


djamila

djamila

868
8
1678
Liebe Kate Guten Morgen erst mal ,
nein ich komme nicht wirklich zurecht . Irgendwie stecke ich fest . es ist so viel zu tun , und ich komme kaum hinterher . Ich schau zu wie die Zeit vergeht . Und schaffe kaum etwas . Außer Paulchen zu versorgen irgendwie . Ihn in die Fördergruppe zu schicken und ansonsten nichts Sinnvolles .
Aber ich danke dir ganz lieb , das du an mich denkst . Es ist aber nicht nur die Trennung . Mich quält auch die ganze Lebens Situation im Moment . Jeden Morgen den Fahrer mit Maske . Und wenn ich mit Paulchen Bahn fahren möchte oder irgendwo Einkaufen oder anderes . Immer Maske Maske . So bleib ich meistens zuhause . Oder nur in der Nähe des Hauses . Aber was rede ich . Selbst im Sozial Psychiatrischen Dienst sind es furchtbare Zustände . Wenn meine zuständige Sozialarbeiterin nicht so Okay wäre , würde ich dort auch nicht mehr hingehen .
Kontakt zu halten mit Menschen zum Reden ist äußerst schwer für mich geworden . Man verschwindet schnell wieder in seine 4 Wände . Und da muß man aufpassen nicht zu verblöden . Dieses Solidarische schweigen so nenne ich es mal macht einfach noch mehr Krank . Irgendwie fehlt mir im Augenblick die Energie .
Hier kann man sicher ein wenig etwas auffangen . Aber auch die vielen schlimmen Lebens Geschichten hier machen es auch nicht besser . Mit der eigenen und den vielen anderen , fühle ich mich so unsagbar hilflos .
Liebe Kate fühle dich Umarmt .
Liebe Grüße Djamila

21.07.2020 09:13 • x 3 #103


Avatar

Kate

999
5
1774
Ach Djamila, ich stimme in allen Punkten zu, es ist mies, alles was Du beschreibst, da kann man auch nichts schön reden.
Man könnte höchstens sagen, schau wie weit Du es geschafft hast, schau wie glücklich Paulchen ist (ich schaue mir Deine Bilder an). Das Leben ist nicht fair, aber muss es das sein?
Lass den Haushalt liegen, mach nur so viel wie Du schaffst und am allerwichtigsten aber die Küche. Versuch Hygiene zu halten (sorry das soll keinesfalls belehrend sein).
Ich glaube ganz fest, wenn Du es schaffst Ordnung in Dein Umfeld zu bringen, gehts Dir auch ein Stück weit besser. Das ist natürlich schwer, aber jeden Tag ein Stückchen kannst Du schaffen.
Schaff Dir eine kleine Wohlfühloase, ein winziges Stückchen in Deiner Wohnung, das schön ist. Das hilft ungemein.
Zu dem Thema Maske fällt mir echt nichts ein, da ich sie selbst nur äußerst selten aufsetze.
LG Kate

21.07.2020 09:24 • x 1 #104


djamila

djamila

868
8
1678
Guten Morgen liebe Sorgen ihr seit ja schon alle da ..... Nun geht Paulchen gleich in die FG , nachdem er frisch gebadet hat . und ich hab Kopf voll heute ist Treffen Selbsthilfe Gruppe . Mein Vermieter hat mir geschrieben und ich steh im Regen . Hat eine Wohnung Saniert die ich bekommen soll . Da bei mir in der Wohnung das Bad und Elektroleitungen Saniert werden müssten . pause muss gleich los.

28.07.2020 08:55 • x 4 #105


djamila

djamila

868
8
1678

29.07.2020 17:23 • #106


Avatar

Alexandra2

4068
15
6363
Liebe Djamila, auch daß noch! Ich denke, der Vermieter muss den Umzug durchführen und bezahlen. Der Stress ist zZt überflüssig, hast ja wirklich viele Belastungen, zu viele
Liebe Grüße Alexandra

29.07.2020 17:48 • x 3 #107


Avatar

maya60

5420
27
7765
Liebe Djamila, danke für dieses Audio, es macht Freude, es anzuhören. Erstmal muss ich schmunzeln, weil ich mich frage, ob OSHO der berühmte Bhagwan der 80er Jahre war, der die weltweite, besonders auch westliche, Bewegung der Sanyasshins begründete.

Meine Schwester gehörte auch dazu und sie kleideten sich alle in Orange, eröffneten eine Disco an meinem Studienort ganz in Weiß und bekamen alle neue Namen und trugen alle eine dunkle Kette, die Mala hieß. Die Disco war so ästhetisch und voller Leichtigkeit und Liebe und Licht und Fröhlichkeit und sehr beliebt unter uns.
Meine Freundin B. und ich steckten gerade dick im 1 Staatsexamen und genossen es, nach langem Lernen erst in die Sauna und dann in die Bhagwan-Disco zu gehen.

Dann ging meine Schwester auch mal für Monate in den Bhagwan-Ashram nach Indien, ich glaube, es tat ihr gut. Und sie, die Bhagwan-Jünger*innen nannten ihn OSHO.

Schließlich endete die ganze Chose, als bekannt wurde, dass Bhagwan das Geld der Jünger*innen wesentlich in seine Besessenheit von Limousinen umsetzte und morgens im Ashram selber immer in seinem neuesten Cadillac oder so zur Session fuhr - da er aber nicht gut fahren konnte, schrottete er die Teile schneller als man gucken konnte.

Also war es vorbei mit der Bhagwanerei. Aber ich muss sagen, außer seiner Limousinengier war vieles vieles wahr von dem, was OSHO so von sich gab. Denn meine so kaputte Schwester fand dort Frieden und Gemeinschaft und die innere Absicht alleine, liebevoll zu sein, erfüllte die ganze Disco. Wer wie ich meine Schwester ganz anders kannte, genoss einfach nur.
Für meine Schwester war die Zeit kein Verlust, sie hatte auch gar kein Geld abzugeben, für sie war es heilend. Und ich empfand ja die Jugendjahre in einer Stimmung von Liebe und Frieden und Gleichheit auch als heilend, wer weiß, wo ich sonst wäre und ob ich den Glauben an die Liebe als Hauptkraft und Hauptrettung trotz meiner Familienerfahrungen doch aufgegeben hätte.

Wenn ich bedenke, wieviel Frieden in deren Einrichtungen herrschte, hätte OSHO von mir aus weiter die Limousinen der Reichen schrotten können. Wenn´s nicht mehr Macken wären . . . Jede/r hat eine Achillesferse, aber wer in einer Gruppe und Stimmung der Liebe aufleben darf, das Geschenk ist riesig.

Ich bin jetzt erst bei Minute 10 beim Anhören, aber diese Gedanken musste ich schonmal loswerden.

Und auch, wieviel Wahrheit bis dahin schon gesprochen wurde, auch wenn es zu spirituell ist. Natürlich ist spirituell gesehen, also aus der Welt unserer wirklichen und wahren geistigen Natur, dort, wo Licht ist, keine Dunkelheit. Und es stimmt auch, das habe ich selber gerade in den letzten Monaten der Schattenarbeit schmerzlich selber erfahren, dass man nicht die Dunkelheit wegarbeiten kann, sondern dass man Licht hinbringen muss, damit sie erkannt werden können und sie verschwinden dann, wenn wir loslassen.

ABER, und das vergisst die "wahre Lehre" immer schnell, was wir glauben, bekommt Realität und in dieser Realität gilt es, klarzukommen und das ist ein Ernst, der nicht ein Nichts ist, egal, was es "wirklich" am Ende ist. Und wir leben außerdem in einer dualen Wahrnehmung und Welt, die ist für uns real. Und wir glauben an erlebte Traumata, sie sind real. Und da ist Dunkelheit furchtbar und grausam real.
Auf der Ebene hilft uns nicht die Info, dass das in Wirklichkeit ein Traum oder eine Illusion oder Kopfkino ist. Für uns ist es so real, dass wir vor lauter Kälte gar nicht mehr lieben können.

Liebt doch einfach - wie denn vor lauter Taubheit und Starre und Panik und Psychosomatik?

Dafür war es solch ein Segen und viel leichter, als in den Hippiejahrzehnten lauter Bewegungen eine Zeitlang ankamen, die einfach LIEBE lebten als Entscheidung von heute auf morgen.
Dadurch war eine große Heilungsstimmung alltäglich und dadurch kam erstmal in den 80er Jahren auf, dass man anfing, zu psychologisieren, was in einem selbst dunkel war und dass es überhaupt ein Inneres gab! Das wurde Alltagsthema, nicht abgehoben.

In einer solchen gesellschaftlichen Aufbruchsstimmung ist vieles Kaputte einfacher als in solch einer resignativen und gewaltbereiten wie gegenwärtig.

Auch, wie Verliebtsein sich verändert, wird bei Minute 8:13 ungefähr ganz gut erklärt.

Was die Love, Peace, Music- Stimmung kaputt machte, war S., D.r.ugs und Rock´n Roll, der reinste Hedonismus, also Egozentrierte Genusssucht. Sucht, Gier und Vermarktung machten alles Sanfte kaputt.

Meine Schwester wurde wieder "weltlich", ihre Ängste kamen alle wieder und sie heiratete einen Unternehmer und alles wurden Äußerlichkeiten. Sie war wieder total kaputt.

Liebe lohnt sich, aber es müssen dann auch alle oder viele mitmachen, sonst sind es nur kleine Kreise wie bei mir daheim.

Danke, liebe Djamilia, für die Inspiration!

Liebe Grüße! maya

29.07.2020 18:08 • x 2 #108


Avatar

maya60

5420
27
7765
>>Sei mutig und liebe<< appeliert der Sprecher am Anfang, um dann später zu sagen, dass Mut wie Feigheit 2 Aspekte der Angst sind und dass der Mutige quasi ein Feigling ist, der auf dem Kopf steht.

Das ist kein Widerspruch, sondern ein Reden auf 2 verschiedenen Ebenen, erst auf unserer realen und dann auf der spirituellen, die nicht polar ist bzw. , wo Gegensätze nicht zur Disharmonie führen.


Das Entscheidende sagt der Sprecher aber am Anfang, wo er sagt, dass Angst vor der Angst gefährlich ist und Angst vor dem Mangel des Mangels bedeutet. Mangel des Mangels aber ist kein Mangel, also das Gegenteil von Angst vor der Angst.

Und das ist nämlich die allertiefste Frage: Warum haben wir Angst vor der Vollkommenheit? Warum entschied sich die Menschheit gegen die Fülle der Einheit und für die Separation?

Ich meine ja, dass es nicht ein Fehler oder eine Sünde war, sondern eine selbstbestimmte Entscheidung, um zu Lernen und zu Erkennen, mit der wir uns vielleicht ein bisschen übernommen haben.

Es gibt aber in jeder Mystik und Weltreligion unterschiedliche Ansichten dazu.

Wenn aber da Angst vor der Angst gleichgesetzt wird mit Mangel des Mangels, dann haben wir vielleicht als zentrales menschliches Wesensmerkmal die Abneigung, alles Gute geschenkt und dargeboten zu bekommen in Hülle und Fülle und Eins zu sein mit dem Großen Geist.
Wir sind schöpferische Wesen und wollen keine gelenkten Gotteskinder sein, sondern uns selbst erschaffen und kreativ entwickeln. Und das ist eine harte Nummer mitunter. Aber wir werden einfach nicht gerne gelenkt und mit Fülle überschüttet ohne Verdienst. Stimmt bei mir auf jeden Fall.

29.07.2020 18:44 • x 1 #109


djamila

djamila

868
8
1678
Zitat von Alexandra2:
Liebe Djamila, auch daß noch! Ich denke, der Vermieter muss den Umzug durchführen und bezahlen. Der Stress ist zZt überflüssig, hast ja wirklich viele Belastungen, zu viele
Liebe Grüße Alexandra


Liebe Alexandra ja zur Zeit bewegt sich irgendwie ne ganze menge . Immer noch dabei viel aufzuarbeiten .
Viele Anträge wieder damit Paolo in die Herberge kann für eine Weile . Damit ich Erholung bekomme . Und dadurch das die AOK alle Service Center immer noch geschlossen hat macht es das alles nicht einfacher . Hab mich bei Krankenkasse jetzt Online Registriert mal schauen was das bringt . Nun ja das da ne Wohnung wartet die ich mir Morgen anschaue ist an sich ja nicht schlecht . Aber aller Wahrscheinlichkeit kann ich sie gar nicht nehmen . Aber anschauen tu ich sie mir Trotzdem . Und hoffe das ich dann mal mit dem Vermieter sprechen kann . Aber meinen Umzug würde er sicher nicht machen . Sowas ist ja nun eher Privat Sache . Schmunzel
Aber ganz Lieben Dank für deine Anteilnahme . Ich denke ich hätte schauen müssen das ich nach Corona meinen Vermieter hätte nochmal ansprechen sollen . Damit er weiß das Laminat in der Wohnung für Rollstuhl ungeeignet ist . Zumindest ist das meine Meinung . Und mir etwas früher mitgeteilt hätte welche Wohnung ich überhaupt bekommen soll . Damit ich auch die AOK gleich mit ins Boot hätte holen können . Ich lasse es morgen auf mich zukommen . Vorher kann ich mich ja noch etwas von meiner Therapeutin Unterstützen lassen .
Wie geht es dir denn Liebe Alexandra in deinem Alltag so mit allem was du zu tun hast ? Und wie geht es deinem Sohn heute . Wie alt ist er Eigentlich ?
Liebe Grüße Djamila

29.07.2020 18:51 • x 2 #110


Avatar

maya60

5420
27
7765
Quark

29.07.2020 18:57 • x 1 #111


djamila

djamila

868
8
1678
Zitat von maya60:
Quark


Quark ? Es freut mich das es dich inspiriert hat Liebe @maya60 und die Geschichte mit den Autos finde ich ja sehr Köstlich . Ich vermute das die Menschen so wenig Liebevoll bei sich selbst sind , und sich deshalb so ängstigen ! Denn man hat es ja nicht gelernt . Wären wir als Baby und Kleinkind einfach geliebt worden ohne wenn und aber , wäre vieles Liebevoller gelaufen . Wie meinst du diesen teil deines Satzes mit fülle überschüttet ohne Verdienst ? Und gelenkt werden wollen zur Zeit doch irgendwie eine ganze Menge Menschen wurde Ihnen ja so anerzogen . Und Trotzdem sind sie auf der Suche weil sie innerlich merken es Stimmt etwas nicht ! Und ich muß sagen mich hat es auch sehr Inspiriert und heute sehr aufgebaut . Lächel

Djamila

29.07.2020 19:17 • x 3 #112


Avatar

Alexandra2

4068
15
6363
Liebe Djamila,
Könntest Du Wohngeld bekommen oder einen Wohnberechtigungsschein, falls die andere Wohnung dafür ausgeschrieben ist?
Ich denke schon, daß das Mietrecht im Falle des Vermieter veranlassten Umzugs auf Seite der Mieter ist. Du könntest Dich erst dazu erkundigen und ihn dann fragen, wer für die Kosten aufkommt. Wenn Du es so leicht wie möglich hättest, wäre das eine große Hilfe.
Mir geht's nicht gut und dieses abwarten auf bessere Zeiten geht mir auf den Keks. Langsam kommen alte Gefühle hoch, die mich runterzuziehen und alle Energie nehmen. Es ist fast unmöglich seine Gefühle kennen zu lernen, wenn man bereits vor der Sprachentwicklung traumatisiert wurde. Es ist schlimm, so einen Schmerz nicht zuordnen und dann nicht einordnen zu können. So gärt es in mir und ich muss abwarten.
Mein Sohn ist 20 und gerade bei einem Freund in den Ferien.
Liebe Grüße Alexandra

29.07.2020 19:27 • x 4 #113


Avatar

maya60

5420
27
7765
Zitat von djamila:

Quark ? Es freut mich das es dich inspiriert hat Liebe @maya60 und die Geschichte mit den Autos finde ich ja sehr Köstlich . Ich vermute das die Menschen so wenig Liebevoll bei sich selbst sind , und sich deshalb so ängstigen ! Denn man hat es ja nicht gelernt . Wären wir als Baby und Kleinkind einfach geliebt worden ohne wenn und aber , wäre vieles Liebevoller gelaufen . Wie meinst du diesen teil deines Satzes mit fülle überschüttet ohne Verdienst ? Und gelenkt werden wollen zur Zeit doch irgendwie eine ganze Menge Menschen wurde Ihnen ja so anerzogen . Und Trotzdem sind sie auf der Suche weil sie innerlich merken es Stimmt etwas nicht ! Und ich muß sagen mich hat es auch sehr Inspiriert und heute sehr aufgebaut . Lächel

Djamila


"Quark", nämlich, was ich in mein TB kopieren wollte zum Weiterdenken, hatte ich aus Versehen bei dir verdoppelt, darum schnell gelöscht und nur kurz bei dir hinterlassen, dass da "Quark" stand.

Mit dem "Verdienst", das meine ich so: Liebe bedingungslos geschenkt zu bekommen, muss wahnsinnig toll sein. Aber wenn du alles immer bekommst, was kannst du dann selber tun? Wie kannst du dich selber erfahren und auch als wirksam und auch als jemand, die für das viele Tolle auch mal selber was schenkt?

Einfach ohne Druck und Muss und Bedingung will ich trotzdem meine Kräfte gebrauchen und was bewirken und aktiv sein und selber was tun, was meine Freude ausdrückt und zurückschenkt. Es fühlt sich doof an, alles geschenkt zu bekommen. Langweilig auch noch.

Übrigens ist es dieser Limousinen-Osho, habe ich auf Bildern jetzt gesehen.

Ja, was er sagt, hat Jesus auch gesagt. Wenn du wahre Liebe leben willst - weg von den Familien, den gesellschaftlichen Normen, die sind berechnend und lehren dich keine wirkliche Liebe. Weg von den Kirchen. Die auch nicht. Die lehren dich keine Beziehung zu Gott. Alle, Familie, Gesellschaft, Kirche, wollen dich nur kontrollieren, nutzen, unterordnen und stellen Bedingungen für Liebe.

Und gelenkt werden wollen nur solange, bis man hat, was man will. Die Konsumhaltung der Massen! Einfach fordern und starke Führungspersonen delegieren. Und wenn das dann schief geht, dann "Opfer" schreien.

Bei wahrer Liebe hat man, was man will. Und dann kann man sich trauen, sich zu entwickeln, auszuprobieren. Und dabei immer an der Hand Gottes sein? Nöööö Ich denke, es ist urmenschlich, da ein rechter Trotzkopf zu sein und zu bleiben. Ich meine, Gott hat uns sich ähnlich gemacht? Dann kennt er das als Boss.

Bin jetzt bei Minute 29 im Audio, gefällt mir und kann ich durch eigene Erfahrung nur stützen. Danke!

Liebe Grüße! maya

29.07.2020 19:48 • x 2 #114


djamila

djamila

868
8
1678
Zitat von Alexandra2:
Liebe Djamila,
Könntest Du Wohngeld bekommen oder einen Wohnberechtigungsschein, falls die andere Wohnung dafür ausgeschrieben ist?
Ich denke schon, daß das Mietrecht im Falle des Vermieter veranlassten Umzugs auf Seite der Mieter ist. Du könntest Dich erst dazu erkundigen und ihn dann fragen, wer für die Kosten aufkommt. Wenn Du es so leicht wie möglich hättest, wäre das eine große Hilfe.
Mir geht's nicht gut und dieses abwarten auf bessere Zeiten geht mir auf den Keks. Langsam kommen alte Gefühle hoch, die mich runterzuziehen und alle Energie nehmen. Es ist fast unmöglich seine Gefühle kennen zu lernen, wenn man bereits vor der Sprachentwicklung traumatisiert wurde. Es ist schlimm, so einen Schmerz nicht zuordnen und dann nicht einordnen zu können. So gärt es in mir und ich muss abwarten.
Mein Sohn ist 20 und gerade bei einem Freund in den Ferien.
Liebe Grüße Alexandra


Liebe Alexandra Meine EU Rente ist zu hoch da bekomme ich kein Wohngeld und Paulchen bekommt ja auch sein Geld . Ich zahle jetzt 666,00 Euro Miete und das geht durch 2 . Und ich muß die Wohnung ja nicht nehmen , das wäre meine freie Entscheidung . Es ist ein Angebot von meinem Vermieter . Aber kein muß . Ich müßte dann nur schauen wie es so mit den Reperaturen laufen könnte usw. Inwiefern meinst du das abwarten auf bessere Zeiten . Ist das in Bezug auf deine Therapien gemeint ? Das bemerken das diese langfristig Früchte Tragen ? Oder eher Gesellschaftlich ! Das alte Gefühle hochkommen kann ich nachvollziehen . Bei dem was grade abläuft , kann ich für mich auch bestätigen das es mir Energie klaut die ich dringend brauche ! Eine Erleichterung hab ich mir verschafft , war bei meinem Psychiater und hab mir einen Attest geht für Maskenfreiheit ! 20 ist dein Sohnemann , Mensch wenn ich bedenke das Paulchen dieses Jahr 32 Jahre alt wird und mein Jüngster 28 und der älteste 38 puhh wo ist die Zeit bloß geblieben . Meinst du mit Schmerz Inneren oder Körperlichen Schmerz ? Bei mir gibt es viele Zeiten aus dem ganz kleinen Kindesalter wo einfach nur ein Dunkles loch ist . Und meine Thera sagt es wird ein Lebenslanges Lernen und Reflektieren bleiben , und dem kann ich nur zustimmen . Fühl dich mal ganz lieb gedrückt Alexandra ! Ich hoffe das es dir hilft zu wissen das du , damit nicht allein bist . Und ich finde das du es sehr toll meisterst .
Liebe Grüße Djamila

29.07.2020 20:41 • x 2 #115


Avatar

Alexandra2

4068
15
6363
Liebe Djamila,
Ja es entlastet etwas, daß man mit seinem Drama nicht alleine ist und Andere etwas nachvollziehen können. Der Schmerz resultiert aus einem brodelnden Innenleben, das nicht identifizierbar ist. Und so kann ich nur abwarten.
Und zur Wohnung: ich hab letztes Jahr einen Wohnberechtigungsschein bekommen mit EU Rente, Kindergeld usw. Gibts bei Dir vielleicht auch einen Wohngeldrechner im Internet, wo Du Deinen möglichen Anspruch ausrechnest?
Liebe Grüße Alexandra

29.07.2020 20:55 • x 2 #116


djamila

djamila

868
8
1678
Guten Morgen ,
ich sitze hier halb fertig die Zeit drängt . Aber ich würde mich am liebsten in mein Bett verkriechen. Warum wieso weshalb .
Reden wäre gut gewesen nur leider hat corona alles gestoppt in meinem Inneren das ich dazu nicht in der Lage war und zum großen teil noch bin . Jetzt soll ich Entscheidungen treffen . Nein mit Umzug und sowas wollte ich mich jetzt grade nicht beschäftigen wirklich nicht . Das ist mir zuviel es überfordert mich total . Hey Kleine Djamila wir nehmen uns an die Hand gemeinsam und gehen durch die Situation durch . Und schauen was unser Bauch sagt .
Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag . Liebe Grüße Djamila und Klein Djamila

30.07.2020 09:39 • x 4 #117


djamila

djamila

868
8
1678
So nun neigt sich der Tag dem Ende. Und er war Recht voll. Mit so vielen Eindrücken.
Bei meiner Therapie Stunde war ich .
War aber nicht so Effektiv weil ich zu unruhig war konnte mich schlecht konzentrieren.
Positiv aber das ich mit Rad gefahren bin . So konnte ich etwas Nervosität abbauen.
Kurz nach 12 war ich wieder Zuhause.
Bin dann gleich zum Hausmeister.
Und mein Vermieter war auch schon da.
Pause. Paolo kommt

30.07.2020 17:17 • x 2 #118


djamila

djamila

868
8
1678
So nun haben wir uns zusammen geschlossen die kleine und die große Djamila . Haben uns Paulchen geschnappt und sind auf dem Weg zur Demo.
Zumindest etwas tun ein klein wenig.
Ist zwar ein komisches Gefühl Paulchen und wir ohne Maske. Attest ist dabei . Falls Kontrolle kommt.
Was ich bisher gesehen hab war Friedlich. Ich wünsche mir das es so bleibt.
LG Djamila


Klar hab ich auch etwas Bammel . Aber was solls

01.08.2020 14:22 • x 4 #119


Avatar

Kate

999
5
1774
Ach Djamila, ich ziehe den Hut vor Dir. Würdest Du in der Nähe wohnen, wir könnten immer zusammen spazieren gehen.
LG Kate

01.08.2020 14:52 • x 3 #120

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag