418

Ich habe keine Kraft mehr

Simone

Simone

143
3
87
Danke Karin71, deine Worte machen mir Mut. Ich wünsche dir schöne Feiertage und auch weiterhin alles Gute :)

23.12.2018 13:37 • x 1 #16


ulysses

Zitat von Simone:
.. weiss niemand das ich mein Studium abgebrochen habe.
Alle sind stolz etc.
Dieses Gefühl versagt zu haben
Ich habe auch schon überlegt, gar nicht hinzufahren.


.. alle zu belügen ist einfach nur schlimm. Gebe ich dir Recht. Aber warum belügst du sie denn? Weil es einfacher ist wenn du studierst dann brauchen sie nicht selbst aber können stolz sein. Und wer bei so was krank davon wird hat auch noch versagt? Nicht wirklich, ne? Am Ende willst du gar nicht hin fahren und somit auch noch weglaufen? Jetzt ja wohl gerade nicht. Mach ne klare Ansage!

(habe ich nicht irgend wie Recht?)

23.12.2018 13:52 • x 1 #17


Simone

Simone


143
3
87
Danke ulysses, recht hast du auf jeden Fall. Aber es ist für mich nicht einfach, wenn ich die Wahrheit sagen müsste. Ich weiss, irgendwann werde ich mich trauen...

23.12.2018 14:58 • #18


ulysses

Klare Verhältnisse wären eine Basis die dir etwas Ruhe verschafft.
BaföG beantragen bringt dich vom ALG weg (MeisterBaföG geht heute auch als Studium durch, oder was weiß ich)
u.s.w.

Klar ist es nicht einfach für dich aber besser jetzt als später, nein? Statt übers nicht hin fahren nachzudenken plane lieber die Flucht nach vorne. Ist therapeutisch garantiert wirksamer als vorher schieben. Außerdem gibt es für Studien-Abbrecher immer besondere Angebote. Dann haste eben ein Fach abgewählt und ein anderes ...

Schau mal was geht ... :wink:

23.12.2018 15:11 • x 2 #19


Acon

Acon

268
385
Hallo Simone,
Du müsstest die Wahrheit sagen? Das lässt Dir ja zwei Möglichkeiten, die Wahrheit sagen oder nicht. Somit bist Du wieder aus der Nummer raus. Irgendwann musst Du aber mit der Wahrheit raus und je weiter Du es nach hinten schiebst, um so größer wird der Vorwurf und die Enttäuschung sein, warum Du nicht eher was gesagt hast. Hinfallen ist schlimm, aber liegen bleiben noch viel schlimmer. Du bist stark und Du schaffst das. Wir im Forum drücken Dir die Daumen und glauben an Dich.
Ganz liebe Grüße
Andrea

23.12.2018 15:28 • x 2 #20


Pilsum

Pilsum

632
4
417
Hallo Simone,

bestimmt tut es sehr weh, weil Du Dein Studium aufgegeben hast.
Am Anfang ist es sicher schwer, dies nicht als Niederlage zu sehen.

Jedoch gibt es nie nur eine Möglichkeit, wie man sein Leben bestreiten kann.
Bestimmt findest Du auch einen anderen Weg für Dich, der Dich zufrieden stellt.

Ich gehe davon aus, dass Du heute zu Deiner Familie fährst.
Sicher tut es gut, wenn Du wieder mal mit ihnen zusammen bist.

Auch ich möchte Dir empfehlen, dass Du Deiner Familie erzählst, dass Du Dein Studium
unterbrochen hast, weil Du eine Prüfung nicht geschafft hast.
Und ich würde Deiner Mutter auch sagen, Dass Du Angst davor hattest, es zu erzählen.
Sie werden Dich bestimmt verstehen.
Vor allem erzähle nicht nur davon, dass Du etwas nicht geschafft hast, sondern erzähle davon, dass Du
neue Pläne für Deine berufliche Zukunft entwickeln wirst.
Vielleicht hast du ja sogar schon Überlegungen in dieser Richtung angestellt.

Alles Gute und schöne Weihnachtsfeiertage wünsche ich Dir

Bernhard

24.12.2018 02:54 • x 1 #21


Simone

Simone


143
3
87
Hallo Bernhard, danke für deine Nachricht, das hilft mir schon sehr. Ich wünsche dir auch schöne Feiertage

24.12.2018 11:35 • x 1 #22


Pilsum

Pilsum

632
4
417
Nun bin ich gespannt, wie Du die Situation gelöst hast.

Ich bin einfach neugierig.

Bernhard

24.12.2018 18:25 • #23


Simone

Simone


143
3
87
Hallo Bernhard,
ich habe mich, Dank eurem und auch deinem Zuspruch, getraut meiner Familie die Wahrheit zu erzählen. Alle waren natürlich entsetzt, aber die Reaktion von meiner Mutter war schon traurig. Sie will erstmal nichts mit mir zu tun haben und ist, was ich auch verstehe, sehr enttäuscht. Ich hoffe, das sie sich schnell beruhigt und wir in Zukunft offen und ehrlich über alles reden können. :traurig:

25.12.2018 22:34 • x 4 #24


Pilsum

Pilsum

632
4
417
Hallo Simone,
richtig toll finde ich dass Du offen gesagt hast,
wie Deine Situation aktuell ist. Dies wird Dir innere Ruhe geben.
Die Reaktion Deiner Mutter ist unglaublich.
Warum hast Du sogar auch noch Verständnis für ihre Reaktion?
Sei lieber sauer auf sie und überlege Dir, wann Du sie zum nächstenmal vertrauensvoll ansprichst.
Worüber willst Du denn zukünftig ehrlich mit ihr reden, wenn sie so falsch reagiert.
Bitte sei nicht traurig. Manchmal muss man auch lernen, dass Eltern einfach nur blöd reagieren.
Du hast es gut gemacht, aber Deine Mutter hat versagt.
In dieser Situation steht es 1:0 für Dich.

Viele Grüße Bernhard

25.12.2018 23:19 • x 5 #25


Ex-Mitglied

Das hast du wirklich toll gemacht. Und glaub mir - dir geht es bald damit besser, das ist eine Sache weniger die auf dir lastet.
Du hast alles richtig gemacht :trost:

Das Verhalten deiner Mutter..... nunja einige Mütter sind ziemlich "schräg" drauf.
Und Bernhard hat recht. Es steht wirklich 1:0 für dich.
Dein Verhalten war mutig und korrekt und erwachsen.
Das Verhalten deiner Mutter ist recht kindisch und überhaupt nicht korrekt. Davon abgesehen ist es DEIN Leben und Eltern können ihren Kindern nur die Flügel geben, fliegen müssen sie alleine.

Du kannst wirklich stolz auf dich seine, du hast es durchgezogen obwohl du diese Reaktion befürchtet hast.

Und ehrlich gesagt könntest Du sagen - DU willst erstmal nichts mit ihr zu tun haben, weil sie scheinbar lieber belogen werden möchte von dir.

25.12.2018 23:47 • x 2 #26


Liselotte

Liselotte

458
6
481
Liebe Simone,

ich freue mich so für Dich.
Kann überhaupt nicht nachvollziehen, wieso Ehrlichkeit nicht als höchstes Gut geschätzt wird.
Eine angebliche Niederlage einzugestehen zeugt von Charakterstärke.
Ganz liebe Weihnachtsgrüsse, alles richtig gemacht.

26.12.2018 00:13 • x 4 #27


Simone

Simone


143
3
87
Hallo florica, danke für deinen Post. Heute bin ich wieder zu Hause und auch wirklich erleichtert, das die Wahrheit nun raus ist. Mal abwarten, wie die Zukunft wird. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag

26.12.2018 13:27 • x 1 #28


Simone

Simone


143
3
87
Liebe Liselotte, ich danke auch dir für deinen Post. Ich hoffe dir geht es soweit ganz gut und du hast einen schönen Tag

26.12.2018 13:28 • x 1 #29


Acon

Acon

268
385
Liebe Simone,
Ich freue mich so sehr für Dich, das Du es geschafft hast reinen Wein einzuschenken. Jetzt kannst Du ohne Altlasten in die Zukunft sehen und das Beste daraus machen.
Dafür benötigst Du Deine Mutter nicht. Die Liebe einer Mutter sieht anders aus, als die Reaktion Deiner Mutter.
Geh Deinen Weg. Du schaffst das.

Ganz liebe Grüsse
Andrea

27.12.2018 02:00 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag