513

Ich habe keine Kraft mehr

Liselotte
Zitat von issabella:
Hallo, lisselotte,

Deine sehr schöne und mitfühlende Worte kommen ca. 8 Jahre zu spät.
Jetzt ist es nicht die Vergangenheit wichtig, sondern die Zukunft.

Simone ist stark und muss auf ihre Stärke aufbauen. Sie ist noch Jung und nachgrübeln in Vergangenheit nutzt nichts.
Zugegeben,dieses Vorfall hat sie aus der Bahn geworfen, aber sie hat das bis jetzt wunderbar gemeistert.
Chapeau. Aber, gerade jetzt muss sie an ihre Zukunft, nicht Vergangenheit, denken.

Simone, ich wünsche Dir viel Kraft
LG
i.


Hallo Isabella,

schöne und mitfühlende Worte kommen nie zu spät.

29.12.2018 14:18 • x 3 #46


Ylvi13
Hallo Simone, eine abgeschlossene Ausbildung ist eine solide Basis und du hast jederzeit die Option auf einem eingeschlagenen Weg abzubiegen oder umzukehren. Und da möchte ich die Idee von Liselotte nochmal aufgreifen, mal raus, das ändert die Sichtweise. Vielleicht kennst du das Buch von Hape Kerkeling " Ich bin dann mal weg " oder den gleichnamigen Film. Mich hat das zum Nachdenken angeregt.

29.12.2018 14:48 • x 1 #47


Simone
Liebe Liselotte und Ylvi13, ich finde die Idee auch sehr gut einfach mal raus zu gehen oder eine kleine Reise zu machen. Das werde ich mir auf jeden Fall vornehmen.

29.12.2018 15:16 • x 3 #48


Liselotte
Oh, wie schön.
So, die Spontanität ist ein kleiner Engel.

Alle haben gesagt, oh Marokko, als Frau alleine.

Aber es war so schön, da schaut man nicht auf Menschen herab, die arm sind. Nein, sie sind ewas besonderes, sie haben eine Stellung und sind irgendwie in den Ablauf integriert. Jeder gibt, was er kann.
Es gibtt keine herabwürdigenden Blicke, irgendwie konnte ich da besser atmen.
Der Rückflug war schlimm, ich hatte mich aud Versehen ans Fenster gesetzt, stehen sie auf, das ist mein Platz. Na, die hatten ja schreckliche Decken, kennen die keine Federbetten.
Oh, je...am liebsten wäre ich sofort wieder ausgestiegen.

Diese Mentalität von oben herab ist so zerstörerisch für alle Menschen, die versuchen mit all ihren Kräften dieses Leben ein wenig herzlicher zu machen.

29.12.2018 17:15 • x 1 #49


Ylvi13
Liselotte, Hut ab, allein zu reisen. Dafür bin ich nicht mutig genug, noch nie gewesen. Grundsätzlich kann ich gut mit mir allein sein, aber allein reisen ....
Ich habe es ähnlich in England empfunden, dieses besser atmen können. Es war ganz komisch, mir ging es dort viel besser. Warum ? Keine Ahnung. Es war einfach so, ich nehme das dankbar anud ziehe ganz viel Kraft aus der Erinnerung.

29.12.2018 17:32 • x 2 #50


Du kannst doch eine Gruppenreise machen - die sind auch schön, zumindest hat meine Schwester das immer gesagt. Und auch meine Freundin findet so etwas schön, man ist alleine - aber doch nicht alleine.

29.12.2018 18:09 • x 2 #51


Simone
Hallo florica, das ist eine gute Idee. Da wäre ich gar nicht drauf gekommen

29.12.2018 20:16 • x 1 #52


Simone
Hallo ihr Lieben, ich wollte mich bei euch für Eure Posts bedanken. Dadurch geht es mir besser, obwohl Silvester auch einsam wird. Ich wünsche Euch, das das neue Jahr für uns alle gut/besser läuft als das alte und hoffe mit euch in Kontakt zu bleiben. Alles Liebe S.

31.12.2018 14:12 • x 4 #53


Ylvi13
Hallo Simone, wie geht es dir, hat das neue Jahr etwas besser angefangen, als das Alte aufgehört hat?

04.01.2019 07:03 • #54


Simone
Hallo Ylvi13, eigentlich hat das neue Jahr genauso beschissen angefangen. Meine ganze Familie hat sich nicht zu Neujahr gemeldet Ich hoffe dein Jahr ist besser gestartet?

04.01.2019 11:45 • #55


Zitat von Simone:
Hallo Ylvi13, eigentlich hat das neue Jahr genauso beschissen angefangen. Meine ganze Familie hat sich nicht zu Neujahr gemeldet Ich hoffe dein Jahr ist besser gestartet?


Ganz ehrlich .... die spinnen.
Gib dir da bloß nicht die Schuld dran. Denn den Fehler hast nicht du gemacht - sondern die.
Wie kann man innerhalb der Familie nur so verbohrt sein.
Ich wäre vermutlich auch erst mal "ooohhh *beep*" gewesen - und dann stolz wie verrückt, das meine Tochter so mutig ist.

Versuch' es, wenn es irgend geht - weit wegzuschieben von Dir. Und verschwende keinen Gedanken daran das DU was falsch gemacht hast. Du hast alles richtig gemacht.

04.01.2019 11:50 • x 1 #56


Ylvi13
Hallo Simone, dann hat es bei mir besser angefangen ... ich bin zwar in ein schlimmes Tief geschliddert, natürlich genau am 31., , aber es ist wieder etwas besser, also erstmal bergauf.
Es tut mir leid für dich, dass sich deine Familie so benimmt. Aber es ist nun mal dein Leben, dein Weg und es sind deine Entscheidungen. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man sich abgrenzen muss, wenn es nicht anders geht, sonst hört das Leiden nicht auf. Für mich ist das auch Selbstfürsorge.
Ich habe auch eine Tochter, 16 Jahre alt und ich habe ihr immer gesagt, egal was du machst oder auch nicht, sag mir die Wahrheit. Es mag zuerst einen " Brüller " geben ,aber dann schaun wir nach einer Lösung.
Von daher kann ich deine Familie null verstehen und bin da ganz bei florica.
Es ist bestimmt leichter gesagt als getan, " Kopf hoch " , du bist bestimmt stärker als du glaubst.

04.01.2019 12:14 • x 2 #57


Simone
Danke ihr Lieben, eure Worte bedeuten mir hier viel und dann geht es mir auch immer ein wenig besser

04.01.2019 17:42 • #58


Simone
Heute ist wieder ein beschissener Tag, Wochenende sowieso immer...Ohne Alk. kann ich nicht mehr einschlafen, weil dann die Gedanken in meinem Kopf nicht allzu schlimm sind...Ich habe meinem Bruder heute mal eine Whatsapp geschrieben, warum er sich noch nicht mal gemeldet hat und er hat mir nur geschrieben, ich soll ihn in Ruhe lassen und ich soll mich erstmal nicht mehr melden. Wie sch. sind die denn alle? Ich hab heute schon versucht mich mit Hausarbeit abzulenken aber an den Abenden und Nächten werde ich verrückt und es wird immer schlimmer.

05.01.2019 21:26 • #59


Die sind total Scheis** und es nicht wert das du traurig bist wegen denen.

Sag mal kennst Du das Buch "Sonnengrau" ?

05.01.2019 21:38 • x 1 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag