16

Freund schwer depressiv kommt morgen heim wie umgehen?

Füchschen1989

Füchschen1989

41
2
5
Zitat von Ani86:
Hallo,
Mein Mann und ich sind bereits 13 Jahre zusammen und die Diagnose Depressionen, kam erst in diesem Jahr, aber so wie es aussieht, kenne ich meinen Mann gar nicht , nicht depressiv.

Nur als evtl. Hilfe, ich habe mir Kontakt zu einem Sozialarbeiter gesucht, bin auf der Suche nach einer Selbsthilfe Gruppe für Angehörige und versuche mich in seine Therapie einbinden zu lassen.

Es ist wirklich ein sehe harter Weg, aber ich gebe nicht auf. Ich wünsche auch dir viel kraft.

Vielleicht könnten wir uns auch über unsere Erfahrungen austauschen, so dass man auch jemanden zu reden hat.

Gruß ani


Ich wäre dankbar wenn ich jemanden hätte zum reden. Freunde und meine familie kommen damit nicht klar sag ich mal das er anders ist.

18.12.2018 13:23 • #16


Ani86

56
2
38
Hallo,
Das kenne ich, viele Menschen in unserem Umfeld sagen mir auch ständig, trenne dich , aber das werde ich nicht. Natürlich ist es oft nicht leicht und dadurch das wir gemeinsame Kinder haben, sind die Verantwortung und die Aufgaben sehr viel für mich aber er ist mein Mann.
Wie sagen wir uns immer, in Guten wie in schlechten Zeiten. Ich glaube daran, dass man es mit Liebe schaffen kann.

Ich konnte auch hier bereits viele hilfreiche Antworten und Informationen für uns nutzen und dadurch weitere Hoffnung aufbauen.

Gruß Ani

18.12.2018 13:31 • #17


Füchschen1989

Füchschen1989


41
2
5
Die Aussagen kenne ich zugut.
Trenn dich lass ihn links liegen
Er ist es eh nicht wert.
Obwohl das nicht stimmt
Kenne auch seine guten seiten und die sind mehr da wie die leute denken

18.12.2018 14:27 • x 1 #18


Ani86

56
2
38
Genau.
Bei uns ist es oft so, dass ich all seine Wut und seinen Frust zu spüren bekomme, aber nach einer Zeit zum Nachdenken entschuldigt er sich und man merkt , dass es ihm leid tut.

Ich denke wir werden noch einige schwere Zeiten vor uns haben, da wir erst ganz am Anfang sind, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es irgendwann wieder gut wird.

18.12.2018 14:50 • #19


Ani86

56
2
38
Wie lange lebst du mit deinem Partner nun zusammen ? Und lebt ihr in einer gemeinsamen Wohnung?

18.12.2018 14:53 • #20


Füchschen1989

Füchschen1989


41
2
5
Hallo zusammen
Wie ihr ja gelesen habt ist mein freund am freitag abgehauen.
Ich habe bis jetzt herausgefunden das er in Nordrhein-Westfalen ist besser gesagt in hamm.
Ich selber habe bis montag mittag nichts gehört von ihn.
Dann schrieb er er könnte nicht heim kommen weil er das zuggeld nicht hätte.
Ich dumme kuh überwies ihn was mit den glauben er kommt heim.
Was war seid dem wieder kein kontakt.
Er kam bis jetzt nicht heim

Seine freunde hören auch nicht's von ihn.
War gestern bei der Polizei
Habe den das geschildert depressiv säuft dann bis zur oberkante und ich weiß nicht ob er sich was antun würde
Sie schrieb sich alles auf. Meinte nur sie versucht ihn anzurufen.
Sprach auf die mailbox und schickte mich weg.

Meine angst wurde nicht richtig verstanden.es hieß nur er kommt wieder
Schläft er auf der Straße wird ihn das irgendwann zu kalt.
Hmm was ist wenn er erfriert?
Da können sie nicht's machen
Außer er würde mir jetzt schreiben er bringt sich um.
Dann müsste ich sofort anrufen und dann setzen die sich in Verbindung mit hamm

Da sagte ich dann könnte es auch zuspät sein.

Ich habe große angst.da er wirklich draußen pennt seid freitag.
Das schrieb er noch einen freund.

und das alles kurz vor Weihnachten
Ich bin echt fix und fertig.

20.12.2018 07:07 • #21


issabella

issabella

463
7
252
hallo,
ich habe fast alle,Deine,Beiträge gelesen.
Anfängliche Hoffnung, dass es besser wird, ist sehr schnell verschwunden.
Du musst unbedingt an Dich selber denken Sonst bist Du kaputt und keinem ist geholfen.
Mach Schluss jetzt, solange Du keine großen Schaden erlitten hast.
Wenn er an einer Beziehung interressiert ist,, musste er das Zeigen - natürlich nicht in Stalker-maniere.
Ich glaube Du machst Dich um sonst kapput. Du hast ihm das Geld überwiesen und er ist immer noch nicht da.
Lass Dich nicht ausnutzen.
Es geht ihm besser, als Du denkst Sonst wäre er schon längst bei Dir..
Was Du machst, ist nur Deine Entscheidung. Denke mal nach und lasse Dich nicht ausnutzen.
Gruß
i.

20.12.2018 08:00 • #22


Ylvi13

Ylvi13

465
1
691
Hallo Füchschen, ich habe es schon mal gesagt, Depression ist eine Krankheit und kein Freibrief. Bei einer Krankheit steht man seinem Partner zu Seite, keine Frage. Und solange man Zuversicht hat, alles gut. Ab dem Moment, wenn man selber leidet, es einem nicht gut geht, muss man sich einige Fragen stellen. Diesen Punkt zu erkennen ist, glaube ich, deine Hauptaufgabe und dann zu entscheiden. Und wie es bei einer Krankheit ist, man muss die Hilfe wollen und auch annehmen. Ist diese Einsicht nicht da, ist es unendlich schwer. Da stimme ich mit issabella überein, wenn er die Beziehung will, muss er es zeigen ...

20.12.2018 09:52 • #23


Füchschen1989

Füchschen1989


41
2
5
Er will ja Hilfe und er holt sie sich auch immer
Ich leide eh mehr wie Familie und mutter oma.
Da ich sowas nicht kenne.mache ich mir immer den kopf

20.12.2018 10:37 • x 1 #24


Frederick1

Frederick1

679
6
840
liebes Füchsen,

also ich bin der Frederick mit Hund. Selbst leide ich auch unter der Depression, und meine liebe Frau hat es auch nicht immer leicht mit mir. So ein Mensch bin ich. Da ist schon auch mal was Gutes in meinem Leben, aber auch eine Menge was nicht so in Ordnung ist. Gerade auch mal in meinen depressiven Gedanken.

Als Kind wurde ja ganz klar entschieden, "die guten Kinder, aber auch die bösen Kinder." Hast du etwas Falsches getan, wurdest du bestraft, hast du etwas Gutes getan, wurdest du belohnt. Diese Gedanken stecken heute noch in unseren Köpfen.

Doch gerade in der Depression ist ein gutes Selbstvertrauen sehr wichtig. Und gerade durch eine bedingungslose Liebe von Menschen, kann es mir helfen, innerlich wieder fester, stärker, stabiler, ausgeglichener zu werden.

So versucht meine liebe Frau, mich bedingungslos anzunehmen, nicht gleich zu streiten und zu schimpfen, wenn ich einen Fehler gemacht habe. Aber auf Dauer hilft mir es auch nicht, so zu bleiben wie ich bin.

Deshalb schenkt meine Frau erstmal bedingungslose Annahme, damit ich mich wieder selbst in Liebe annehmen kann.

Doch in einer ruhigen Stunde sagt sie mir auch, wo ich wieder einen Fehler gemacht, versagt habe. Aber nicht anklagend, sondern sie versucht mir die Wahrheit ehrlich und in Liebe zu sagen. Umgekehrt versuche ich das auch.

Bedingungslose Liebe und Annahme hilft mir, dass ich wieder echt sein darf, das ich wieder selbst sein darf. Das macht mich frei davon mich ständig zu bemühen, das schöne Bild aufrecht zu erhalten, das ich von mir selbst gemacht habe.

Ich kann aufhören, vor mir selbst und anderen Menschen immer wieder eine bestimmte Rolle spielen zu müssen, immer wieder eine Maske aufsetzen zu müssen...........das kostet sehr viel Kraft. Besser finde ich, das wir uns die Wahrheit in Liebe und Annahme sagen, ich meiner Depression ins Gesicht schaue, sie nicht verheimlichen, verstecken muss.

Wenn ich meine Depression in das Licht stelle, habe ich mehr die Chance, das es besser wird. Im dunklen, im Verdrängen, im nicht rauslassen, bleibt mein Leben dunkel..........................................................................

Manchmal schreibe ich mir solche guten Sätze auf, hänge sie an meine Wand.

zum Beispiel: Wir versuchen uns bedingungslos zu lieben und anzunehmen.

Du sagst JA zu mir, damit auch ich JA zu mir selbst sagen darf.


Damit wir auch unsere ganz persönliche Lebensgeschichte annehmen können, ein JA dazu haben.

Ändern kann ich sie im nach rückwärts sehen nicht mehr, diese ganzen schmerzlichen Erfahrungen.

Gerade das Schwierige, das Schmerzliche, das Leid versuchen immer mehr anzunehmen. Das geht nicht ohne Schmerzen und Trauer.............

Aber du kannst deinen Partner darin sehr helfen.

Nur darfst du dich da nicht selbst überfordern. Wenn du deinen Partner mehr liebst als dich selbst, liebst du ihn eigentlich weniger. Die Liebe und die Annahme zu deinem lieben Partner hängt davon ab, wiviel Liebe und Annahme du für dich selbst hast.


In guten Gedanken für dich und deinen Partner,

viele liebe Grüße,


Frederick

20.12.2018 17:36 • x 2 #25


Füchschen1989

Füchschen1989


41
2
5
Danke für deine Nachricht
Es gibt leider kein wir mehr
Er verleugnet mich. Gibt sich überall als Single aus
Und hat angegeben er lebt in nrw.

Deswegen habe ich jetzt den schlussstrich gezogen und ziehe aus

21.12.2018 10:40 • #26


Ex-Mitglied

Das ist schade. Aber es ist richtig das Du es machst.
Sein Verhalten ist mies und wie schon öfter gesagt: Mit Depressionen hat man keinen Freibrief.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und vielleicht bleibst Du uns ja noch ein wenig erhalten, es würde mich freuen.

21.12.2018 11:02 • x 1 #27


Füchschen1989

Füchschen1989


41
2
5
Ja ich bleibe euch erhalten. Ich bin grade echt neben mir.
Und habe mich auch wieder abgemeldet in der uni

21.12.2018 11:46 • #28


ulysses

Das liest sich so einfach ...
Wie lange wart ihr zusammen?

21.12.2018 12:00 • #29


Füchschen1989

Füchschen1989


41
2
5
Es liest sich einfach
Ist für mich aber grade die hölle. 15 monate. Und in der zeit echt viel durchgemacht
Für mich geht grade eine welt unter
Aber was soll ich machen wenn er nicht wieder kommt?
Er blockt total

21.12.2018 12:05 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag