Filme zum Thema Depressionen

Hi,

ich wollte mal fragen, ob jemand gute Filme zum Thema Depressionen empfehlen kann??

LG, Mellyprincess

19.06.2013 15:49 • #1


Prozac Nation fand ich sehr gut (*edit: bitte den wirkstoffnamen mit dem bekanntesten herstellernamen der USA austauschen )

19.06.2013 17:23 • #2


Steffi
Mellymouse, ich habe Dir dazu einen Link geschickt.

, bisher wusste ich von diesem Film noch gar nichts. Macht mich aber neugierig.

19.06.2013 18:58 • #3


Ist mit Christina Ricci. Sie durchlebt eine Depression mit Panikattacken. Letzendlich lässt sie sich mit prozac behandeln und stellt fest, dass es so viele andere Menschen gibt, die ihr Schicksal teilen. Ich fand den sehr bewegend

19.06.2013 21:16 • #4


Danke , von dem hab ich auch noch nicht gehoert. Werd ich mir mal genauer anschauen.

20.06.2013 07:59 • #5


Ich fand den kanadischen Film "Helen" sehr beeindruckend.

VG
auferstehung

20.06.2013 08:18 • #6


Mir hat der Film "Nord" von Rune Denstad Langlos super gut gefallen.

20.06.2013 10:59 • #7


David Spritz
"Helen" fiel mir auch als erstes ein. Aber Vorsicht! Ist harte Kost für Betroffene. Bei der Szene nach 30 Minuten, wo sie vor ihrer Waschmaschine zusammenbricht, musste ich 10 Minuten Pause machen, weil ich es nicht mehr aushalten konnte.

"Der Biber" mit Mel Gibson ist ebenfalls sehr gut, einer meiner Lieblingsfilme!

Sehr schön finde ich auch die ziemlich skurille Komödie "Brügge sehen und sterben", wo Colin Farrell einen Berufskiller spielt, der depressiv und suizidal wird, nachdem er aus Versehen ein Kind ermordet hat.

Im düsteren Endzeit-Thriller "The Road" spielt Viggo Mortensen einen Vater, der nach dem Suizid seiner Frau seinen Sohn allein in der postapokalyptischen Wildnis durchbringen muss und darüber paranoid und depressiv wird. Ebenfalls extrem harte Kost! Aber sehr empfehlenswert.

20.06.2013 11:24 • #8


danke fuer die vielen Anregungen. Da hab ich ja einiges zum ansehen

20.06.2013 12:49 • #9


Ja und ich wünsche Dir viel Spaß dabei!

Viele Grüße
Pyxidis

20.06.2013 15:09 • #10


helen, schon 3mal angesehen.

21.06.2013 14:53 • #11


miezelina
Ich fand auch "Der Biber" mit Mel Gibson sehr gut. Vor allem die Darstellung des Depressiven und wie er sich fühlt - absolut gut getroffen. Den Film kann man sich auch mal mit Angehörigen oder Freunden anschauen, die vielleicht noch nicht so ganz verstehen, was Sache ist, es aber wissen möchten.
LG-
Miezelina

21.06.2013 21:34 • #12


MeinLieblingsfilm...Johannes Evangelium...Das ist das Einzige,was mich in dieser Welt beruhigt... obwohl ich mitweinen kann..

22.06.2013 08:36 • #13


Ähm, was hat die Lebensgeschichte Jesu mit Depressionen zu tun?

22.06.2013 10:24 • #14


Steffi
Hallo angel3ika,

schön, dass Dich der Film beruhigt.
Vielleicht hast Du die Frage ja missverstanden. Gefragt wurde nach Filme über Depressionen, nicht, welcher Film am besten beruhigt.

22.06.2013 11:24 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag