197

Die Vergangenheit lässt mich nicht los

Avatar

selly

1068
2
2120
Zitat von blossom79:
Ja, ich hab ihm die komplette Verantwortung überlassen…..

Man kann das Ruder immer noch rumreißen….
und sich sein Leben "neu gestalten"

09.01.2022 12:18 • x 3 #61


blossom79

blossom79

285
31
203
Das muss ich jetzt tun, sonst geh ich kaputt

09.01.2022 12:35 • x 3 #62



Hallo blossom79,

Die Vergangenheit lässt mich nicht los

x 3#3


blossom79

blossom79

285
31
203
Wie soll ich jetzt eine Wohnung finden
Ich bin seit 1,5 Jahren krank geschrieben…habe also keine 3 Verdienstnachweise, wie sie doch alle Vermieter verlangen!
Ich habe keine Freunde, die mir vielleicht helfen könnten!

Wo soll ich nur hin?

09.01.2022 14:43 • x 1 #63


Avatar

selly

1068
2
2120
Zitat von blossom79:
Wie soll ich jetzt eine Wohnung finden Ich bin seit 1,5 Jahren krank geschrieben…habe also keine 3 Verdienstnachweise, wie sie doch alle Vermieter ...

Ich habe mich damals auch offiziell und klar getrennt , aber wie waren erstmal noch in einer Wohnung, hatten jeder unseren Bereich und es verlief friedlich und respektvoll.
Man bekommt heutzutage nun mal nicht von einem auf den anderen Tag eine Wohnung, schon gar nicht in Großstädten.
Und jeder ist dann aber dem anderen keine Rechenschaft mehr schuldig

09.01.2022 14:50 • x 3 #64


Avatar

Kate

9812
15
17804
Ich muss sagen, Du machst Dir aber auch jeden Tag neue Baustellen auf. Da man seine Probleme grundsätzlich nur selbst lösen kann und man von anderen lediglich Tipps bekommt, würde ich anfangen, eins nach dem anderen anzugehen und auch mal was davon zu lösen auch wenn’s lange dauert.
Mir scheint, du überlegst Dir ständig, womit Du Dir als Nächstes das Leben noch schwerer machen kannst.
Ist natürlich nur so ein Gedanke von mir.

09.01.2022 14:54 • x 5 #65


Avatar

selly

1068
2
2120
Zitat von Kate:
Mir scheint, du überlegst Dir ständig, womit Du Dir als Nächstes das Leben noch schwerer machen kannst.

Den Eindruck hab ich auch gewonnen

09.01.2022 14:58 • x 2 #66


blossom79

blossom79

285
31
203
Liebe @Kate und @selly

wieso denn neue Baustellen?
Ich habe gestern meine Bedürfnisse genannt und mein Partner meint, das passt dann nicht mehr so ganz zusammen für die Zukunft.
Demnach gehen unsere Wege ab sofort getrennt.
Und da ich damals bei ihm eingezogen bin, muss ich mich folglich nach einem neuen Zuhause umschauen. Das ist doch nur logisch!

09.01.2022 15:00 • x 1 #67


Avatar

Kate

9812
15
17804
Zitat von blossom79:
wieso denn neue Baustellen?

Beim überfliegen Deiner geschätzt 30 Themen die sich mehr oder weniger um das Thema Partnerschaft drehen entstand bei mir halt der Eindruck!

Zitat von blossom79:
Ich habe gestern meine Bedürfnisse genannt und mein Partner meint, das passt dann nicht mehr so ganz zusammen für die Zukunft.
Demnach gehen unsere Wege ab sofort getrennt.

Sind damit Deine Probleme aus den ganzen anderen Beiträgen ihn betreffend dann gelöst?
Bist Du Dir wirklich sicher, dass die Trennung endgültig ist und Du ausziehen wirst?

Das wären zum Beispiel meine Gedanken, bevor ich auf die Suche nach einer Wohnung wäre.

09.01.2022 15:04 • x 3 #68


Avatar

Schlüsselkind

215
421
Zitat von blossom79:
Ich bin seit 1,5 Jahren krank geschrieben…habe also keine 3 Verdienstnachweise, wie sie doch alle Vermieter verlangen!
Ich habe keine Freunde, die mir vielleicht helfen könnten!


Da würde ich mich mal an deiner Stelle zu Beratungsangeboten deiner Stadt informieren. Eine Freundin, die sich gerade trennt, nimmt so etwas in Anspruch, sie wird von dem Verein unterstützt und beraten was Berufsmöglichkeiten/Finanzen/stattliche Förderungen angeht und bei bei ihrer Wohnungssuche sowie Fragen hierzu (z. B. finanzielle staatliche Förderung durch Wohnberechtigungsschein etc.).

Schließe mich da aber selly an und würde mir da mit der Trennung und Wohnungssuche nichts überstürzen. Vielleicht erstmal eine Liste für sich machen, was aktuell am wichtigsten umzusetzen ist? Mir helfen Listen immer sehr, um den Kopf frei zu bekommen und Struktur ins innerliche und äußerliche Chaos zu bringen.

09.01.2022 15:12 • x 4 #69


Avatar

Schlüsselkind

215
421
PS.: Sorry, kann nicht mehr editieren: Unter den Stichpunkten Sozialberatung, Familienberatung könnte man Beratungsangebote finden. Auch könnte ich mir Frauenberatungsstellen nach Trennung als Anlaufpunkt vorstellen.

09.01.2022 15:27 • x 3 #70


blossom79

blossom79

285
31
203
Ich su hey ja nicht gleich ab morgen eine neue Bleibe.
Erstmal habe ich am Dienstag Abend Therapie, da werde ich alles besprechen.
Aber natürlich/ mache ich mir Gedanken darüber, was ich jetzt alles in Angriff nehmen muss! Und sicher werde ich noch eine Weile hier wohnen bleiben, bis ich was gefunden habe. Wird sicher seltsam…

09.01.2022 15:46 • #71


blossom79

blossom79

285
31
203
Hallo Ihr,

ich habe gestern mit meiner Psychiaterin besprochen, zur Krisenintervention zu gehen.
Wie lange dauert sowas denn?

12.01.2022 11:42 • #72


Avatar

Kate

9812
15
17804
Krisenintervention kann ja alles mögliche bedeuten.
Ein Gespräch in einer Ambulanz oder KKH oder Seelsorge etc. Das kann man sofort haben.
Hat sie Dir nichts näheres dazu gesagt?

12.01.2022 11:59 • #73


Avatar

Jedi

7668
16
16294
@blossom79

Zitat von blossom79:
dennoch habe ich andererseits immer mit verpassten Erlebnissen zu kämpfen. Sprich: keine Kinder, keine Hochzeit etc.

--
Zitat von blossom79:
Wenn mein Freund mich verlassen würde, wäre es definitiv schlimm! Weil dann geht alles, was ich überhaupt noch habe, den Bach runter….

Ich persönlich finde, dass Du da zwei Dinge vermischt, zum einen, was Du verpasste Chancen nennst -
zum anderen Deine Abhängigkeit von einem anderen Menschen (Freund) !

Warum es mit Hochzeit u. Kinder bei Dir noch nicht geklappt hat, da ließe sich trefflich Spekulieren.
Villt. war der richtige Partner noch nicht dabei, der eine Vater- bzw. Ehemann-Rolle ausfüllen könnte oder
es war bisher auch in Deinem Leben noch nicht so Klar u. Ruhig, dass da ein Kind in Dein Leben gepasst hätte.
Es sind meiner Meinung nach nicht diese verpassten Chancen, sondern Dein Leben war dazu noch nicht bereit -
versuche es mal etwas anders zu betrachten u. nicht als etwas verpasstes in Deinem Leben.

Auch finde ich persönlich es sehr schwierig, wenn man sich von einem anderen Menschen abhängig macht u.
irgendwie sein Glück, an eine Beziehung zu einem anderen Menschen hängt.
Ich bin der Überzeugung, dass man sich selbst u. den Anderen damit überfordert.
Eine zufriedene Beziehung zu haben ist sicher etwas schönes, sein Glück mit einer anderen Person
in Verbindung bringen - das Funktioniert meiner Meinung nicht u. die Erwartungen, die sich dahinter verbergen,
führen recht häufig in die Enttäuschung.

12.01.2022 13:05 • x 4 #74


Avatar

Kitten

218
1
334
Zitat von blossom79:
Ich habe gestern meine Bedürfnisse genannt und mein Partner meint, das passt dann nicht mehr so ganz zusammen für die Zukunft.
Demnach gehen unsere Wege ab sofort getrennt.

Hallo blossom79
Ich bin ehrlich gesagt ziemlich überrascht, dass du die Info über die Trennung so nüchtern und fast gefühlslos mitteilst, nachdem du uns so viele Details von deinen Sorgen beschrieben hast.

Auch mein Eindruck ist es, dass du dich viel zu stark deinem Partner untergeordnet hast. Wahrscheinlich hast du das selbst bemerkt, da du ihm ja deine Bedürfnisse genannt hast beim Krisengespräch. Das finde ich mutig! Dass sich nun eure Wege trennen ist wohl besser so, denn aus deinen Erzählungen hat er nicht gerade einen glänzenden Eindruck von sich hinterlassen.
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, wie man so schön sagt.

Zitat von Jedi:
Auch finde ich persönlich es sehr schwierig, wenn man sich von einem anderen Menschen abhängig macht u. irgendwie sein Glück, an eine Beziehung zu einem anderen Menschen hängt.

Jedi hat das ganz passsend beschrieben, das sehe ich genauso.
So wünsche ich dir, dass du ab sofort dein Leben in die eigenen Hände nehmen kannst.
Bei der Wohnungssuche wünsche ich dir viel Glück und Erfolg!

12.01.2022 13:34 • x 3 #75


blossom79

blossom79

285
31
203
@Kate: ich gehe ich eine Klinik zur Krisenintervention. Ich bin noch auf der Su je nach einem Platz….

13.01.2022 12:51 • #76


blossom79

blossom79

285
31
203
Ihr habt alle recht, ich habe me8ne Individualität vor 7 Jahren abgegeben - und jetzt rebelliert alles in mir drin dagegen!
Ich will wieder mehr ICH sein, was auch immer das heißt.
Ich glaube, dafür brauche ich den Abstand zu meinem Partner. Denn ich werde von ihm zu sehr beeinflusst, fühle mich bedrängt.

13.01.2022 12:54 • x 1 #77


Avatar

Jedi

7668
16
16294
Zitat von blossom79:
Ich will wieder mehr ICH sein,

Sehr gut
--
Zitat von blossom79:
was auch immer das heißt.

Es heißt, sein Leben selbstbestimmt zu leben !

13.01.2022 15:27 • x 2 #78


blossom79

blossom79

285
31
203
Hi Ihr Lieben,

ich suche immernoch nach einem Platz zur Krisenintevention.
Zu Hause ist es ein auf und ab. Mit mehr ab als aufs.

Puh, ich muss durchhalten!

17.01.2022 14:54 • x 1 #79


Avatar

Kate

9812
15
17804
Zitat von blossom79:
ich suche immernoch nach einem Platz zur Krisenintevention.

Ist es normalerweise nicht so, dass wenn es eine Krise ist, der Therapeut, der Hausarzt, man selbst sich unmittelbar einweisen lassen kann?!
Dies ist doch der Sinn einer Krisenintervention, eben augenblicklich zu handeln.

Suchst Du nicht eher einen Platz in einer TK oder ähnlichem zur Therapie? Das würde dann eher Sinn machen. Da ist die Wartezeit dann aber eben auch erheblich länger und die Suche schwierig.

Wenn es aber tatsächlich eine Krise ist, warum gehst Du nicht ins nächstgelegene KKH? So kenne ich das zumindest.

17.01.2022 16:11 • x 1 #80


blossom79

blossom79

285
31
203
@Kate: meine Psychiaterin will mir die Geschlossene Station ersparen. Daher hatten wir ausgemacht, ich warte noch ein paar Tage und melde mich wieder bei ihr.
Tja, jetzt habe ich beschlossen, dass es zu Hause einfach nicht mehr geht. Ich rufe also morgen bei ihr an….
Beim nächsten ZfP hab ich gerade im Patientenmanagement angerufen - da geht niemand dran!
Und ohne Einweisung nehmen die gar niemanden auf, soweit ich weiß…

Ich hab jetzt aber meiner Psychiaterin eine Mail geschickt, dass ich recht schnell stationär müsste….danke Kate!

17.01.2022 16:13 • #81


Avatar

Kate

9812
15
17804
Zitat von blossom79:
meine Psychiaterin will mir die Geschlossene Station ersparen

Wenn ich eine Krise hätte wäre mir das ziemlich egal, Hauptsache mir wird geholfen.
"Die geschlossene ersparen" finde ich auch ziemlich fragwürdig, es ist ein super Hilfsangebot und man wird dort doch nicht misshandelt, wie es viele immer gern darstellen wollen.

Eine akute Krise geht im Übrigen auch wieder vorbei und es pegelt sich wieder ein. Vielleicht ging sie davon aus. Es ist ja nun auch schon ein paar Tage her, dass du eine Krisenintervention suchst.

17.01.2022 16:19 • x 1 #82


blossom79

blossom79

285
31
203
@Kate: ich war vor 20 Jahren auch mal auf der Geschlossenen. Und ja, damals fand ich es überhaupt nicht schlimm dort.
Und ich hab meinem Partner ganz schlimme Vorurteile zur Geschlossenen widerlegt.

Leider geht die Krise nicht, wie erhofft, wieder weg. Also jetzt warte ich auf den Rückruf meiner Psychiaterin - oder rufe morgen Früh gleich wieder an.

17.01.2022 16:43 • #83


Avatar

Kate

9812
15
17804
Zitat von blossom79:
Also jetzt warte ich auf den Rückruf meiner Psychiaterin - oder rufe morgen Früh gleich wieder an.

Welche Antwort erhoffst Du Dir?

17.01.2022 16:49 • x 1 #84


blossom79

blossom79

285
31
203
@Kate: dass sie für mich die Einweisung klar macht oder wenigstens die Unterlagen für mich richtet, die ich für die Psychiatrieaufnahme benötige.

17.01.2022 16:52 • #85


Avatar

Kate

9812
15
17804
Du könntest theoretisch auch ohne diese Papiere jetzt schon dorthin. Die nehmen Dich trotzdem auf. Was hat Dich die letzten Tage davon abgehalten?

17.01.2022 16:55 • x 2 #86


blossom79

blossom79

285
31
203
@Kate: ich hatte ja ausgemacht mit ihr, ein paar Tage abzuwarten und zu schauen, wie es sich entwickelt.
Und ich hatte halt immer im Kopf, dass ich niemals ohne Einweisungsschein dort aufzutauchen brauche….

17.01.2022 17:42 • #87


blossom79

blossom79

285
31
203
Heute Morgen hatte ich meine wöchentliche Therapiesitzung.
Und was dabei raus gekommen ist: nicht die Depression macht mich momentan so fertig, sondern diese vermaledeite Midlifecrisis oder wie immer man das auch nennen will!

18.01.2022 17:00 • #88


Avatar

Kate

9812
15
17804
Zitat von blossom79:
Heute Morgen hatte ich meine wöchentliche Therapiesitzung. Und was dabei raus gekommen ist: nicht die Depression macht mich momentan so fertig, ...

Und hast Du Deine Klinikeinweisung bekommen?

18.01.2022 17:34 • #89



Hallo blossom79,

x 4#30


blossom79

blossom79

285
31
203
@Kate: meine Psychiaterin wollte mich heute noch anrufen deswegen….kam aber nix!
Aber ist ok, heute war es nicht so schlimm

18.01.2022 18:55 • #90

Weiterlesen »