3

Die Welle, die mich immer wieder verschluckt

Toodeep

7
1
3
Da ist sie wieder. diese böse schwarze Welle, der Sturm. Sie bauen sich plötzlich aus dem Nichts auf und überrollen mich mit Gefühlen, durch die es mir schlecht geht, die ich nicht haben will, die mir mal wieder für eine gewisse Zeit das Lächeln nehmen. mir wird schlecht, ich fühle mich unfähig zu sprechen, zu handeln, zu leben und ich muss mich selbst davon überzeugen, dass die beiden nicht ewig bleiben. Sie vergehen wieder, wie alle anderen und ich weiß das eigentlich auch. Dennoch ärgere ich mich immer wieder über mich selbst, sie nicht rechtzeitig gesehen zu haben. Die Panik, die an mir empor kriecht, weil sie dieses Mal größer und stärker sein könnten, als je zuvor. Wer weiß das schon? Ich bin nicht gut darin, mich zu beruhigen, mich abzulenken und ich muss arbeiten, weil ich den Job unheimlich gern mache, er meinen Lebensunterhalt sichert und mir die Möglichkeit gibt, meine Therapie fortzuführen. Bitte lass diesen Sturm wieder zu einem milden Luftzug werden und die Welle zu kleinen Ausläufern, die dir am Strand um die Füße schmeicheln.

24.10.2022 09:10 • x 2 #1


Avatar

Mit180gen0

1135
7
421
Liebe Toodeep,
ich kenne diese Welle!

Mir hilft dann, einen Gegenstand bewusst in die Hand zu nehmen und an etwas schönes zu denken. Bei mir ist das Ein Stein, den ich an der Ostsee gefunden habe. Bewusst zu atmen...

Mich bewusst ablenken. Gut geht so etwas draußen, einen Baum anschauen, auf das Rauschen der Blätter hören, den Wind spüren.
Mir 5 Dinge suchen, die meine Augen sehen, dann 5 Dinge, die meine Ohren hören und 5 Dinge, die ich spüre. Blätter unter meinen Füßen, Wind auf der Haut etc.
Anschließend 4 Dinge, dann 3, dann 2 und dann eins, aber ein ganz präsentes.

Vielleicht kannst du daraus ja auch Kraf schöpfen!

24.10.2022 09:37 • x 1 #2



Hallo Toodeep,

Die Welle, die mich immer wieder verschluckt

x 3#3


Toodeep

7
1
3
@Mit180gen0 ganz lieben Dank für deine Hilfestellung. Ich muss noch ein bisschen warten, bis ich raus kann, aber das werde ich definitiv versuchen. Einen Gegenstand hab ich leider nicht dabei, der mich an etwas schönes denken lässt. Ganz lieben Dank.

24.10.2022 10:01 • #3


Avatar

Mit180gen0

1135
7
421
Zitat von Toodeep:
@Mit180gen0 ganz lieben Dank für deine Hilfestellung. Ich muss noch ein bisschen warten, bis ich raus kann, aber das werde ich definitiv versuchen. Einen Gegenstand hab ich leider nicht dabei, der mich an etwas schönes denken lässt. Ganz lieben Dank.

Es geht auch drinnen. Es ist egal, schau einfach, was du siehst. Kannst du aus dem Fenster sehen? Siehst du die Wolke, wie sie sich bewegen?

Hast du nicht einen Gegenstand in deiner Lieblingsfarbe? Einen Kugelschreiber oder deinen Schlüsselanhänger...

24.10.2022 10:03 • #4


Toodeep

7
1
3
Nein, sowas hab ich tatsächlich nicht bei mir, also in meiner lieblingsfarbe Ich probier das mal hier im Büro

24.10.2022 10:17 • #5


Avatar

Mit180gen0

1135
7
421
Du findest bestimmt etwas.

Und zu Hause kannst du in Ruhe überlegen welchen Gegenstand du einfach immer dabei haben kannst.

Vielleicht ist ja sogar ein Achtsamkeitskurs was für dich.
In der Achtsamkeit geht es darum zb seine Gefühle wahr zu nehmen, diese aber nicht zu bewerten.

Krankenkassen bieten Kurse an. Bei mir die Praxis meiner Psychiaterin.

24.10.2022 11:24 • #6


Toodeep

7
1
3
Das System ein toller Tipp, herzlichen Dank. Da mach ich mich gleich mal schlau

24.10.2022 11:34 • #7


Avatar

Mit180gen0

1135
7
421
@Toodeep gerne und viel Erfolg

24.10.2022 12:30 • #8