2311

Corona, Lockdown und Depression

Ahmet

24
21
Zitat von Kate:
Wer meine Impfdosis mag, kann sich gerne melden.
Die Entwicklung eines Impfstoffes dauert in der Regel 5 Jahre.
Ich werde an diesem Impfexperiment definitiv nicht teilnehmen.


Ich hab auch keinen Bock in 2 Jahren einen Nierenspender zu suchen......

18.11.2020 15:59 • x 2 #691


Avatar

Jedi

3623
12
8599
Zitat von Ahmet:
Ich hab auch keinen Bock in 2 Jahren einen Nierenspender zu suchen......


Woher weiß Du das ?

18.11.2020 16:35 • #692


DownTown

DownTown

160
2
418
Danke Kate, ich nehme sie

18.11.2020 16:46 • x 2 #693


Avatar

Kate

2155
5
4453
Zitat von DownTown:
Danke Kate, ich nehme sie

18.11.2020 16:52 • x 1 #694


Avatar

Kate

2155
5
4453
Um es noch kurz zu erwähnen, ich habe diesbezüglich mit keinerlei Meinung ein Problem. Niemand weiß wohin die Reise geht, das ändert sich ja irgendwie wöchentlich.
Ich mag die Impfung nicht, lasse mich allerdings auch nicht Grippeschutzimpfen. Ich bin auch kein Impfgegner, alles relevante habe ich sowie auch meine Kinder.

Bleibts gesund Ihr Lieben

18.11.2020 16:55 • x 3 #695


Avatar

Frederick1

1027
1800
hallo,

vielleicht verschwindet ja durch den neuen Impfstoff meine Depri..........hoffentlich.

Meine Hoffnung ist, das durch diese Krise unser und mein Egoismus weniger wird. Erst komme ich und dann nochmals

ich, tausend mal geht es um mich.......Das wir uns solidarisch mit den Verlierern der Corona Krise zusammen tun...

Viele Meschen verlieren ihren Arbeitsplatz, können ihre Miete nicht mehr bezahlen usw............

Der Gewinner der Krise ist unsere Natur. Weniger Autoabgase, weniger Flieger usw.......................doch ich bekomme

es auch hautnah mit, wie viele Mitarbeiter in der Automobilbranche ihren Arbeitsplatz verlieren...............Alles im Leben

hat oft zwei Seiten........................


liebe, leise Grüße,

Frederick

18.11.2020 17:03 • x 2 #696


Avatar

ClaraFall

2120
1
4041
Dass das Gesetz so durchgewunken wurde ..

Na dann.

Ich bin gespannt was folgt.

18.11.2020 17:34 • #697


Avatar

michi2879

118
3
203
Zitat von ClaraFall:
Dass das Gesetz so durchgewunken wurde ..

Na dann.

Ich bin gespannt was folgt.


War doch zu erwarten.

18.11.2020 19:02 • x 1 #698


Ahmet

24
21
Zitat von Jedi:

Woher weiß Du das ?


Soweit ich weiss haftet der Staat bei Impfschäden in diesem Fall.Also brauchst dir keine Sorgen zu machen.Die Nieren oder was auch immer bekommt man bezahlt.Toll oder?

18.11.2020 19:32 • #699


Avatar

ClaraFall

2120
1
4041
Zitat von michi2879:

War doch zu erwarten.


Aber zu hoffen war was anderes. ^^

18.11.2020 20:23 • x 1 #700


Verbrannt

440
1
668
Es fehlen mir einfach Worte für den heutigen Tag. Ich für meinen Teil lasse es einfach sacken, nehme Abstand und wache wie jeden Morgen auf und schaue mir dann das gestrige in diesem Fall an. Zuviel um es an einem Abend oder in einer Nacht zu fassen aus meiner Sicht.
Aber nur wenn ich vernünftig bleibe. Und heute hab ich es mir vorgenommen. Sauber bleiben .

18.11.2020 20:54 • x 2 #701


DownTown

DownTown

160
2
418
....jetzt warten wir erstmal den Montag ab, mal sehen, was wir dann noch dürfen

18.11.2020 22:25 • x 2 #702


DownTown

DownTown

160
2
418
Kein Feuerwerk zu Silvester? Finde ich persönlich jetzt nicht die schlechteste Maßnahme...auch wenn ich mir das gerne anschaue

19.11.2020 15:29 • x 3 #703


Avatar

Frederick1

1027
1800
hallo,

wir haben immer mehr das Gefühl, sowieso nichts ändern zu können. Das lähmt uns gerade in unserer Depression

mehr und mehr. Dann fehlt uns mehr und mehr die Selbstachtung. Weil viel mehr Menschen als wir ahnen, in unserer

Kindheit keine stabile Zuwendung bekommen haben. Auch ich tue mich schwer mit Konflikten wie Corona in meiner

Depri.

Ja ich bin war auch Beamter. So sind viele unserer Politiker fleißig und pünktlich, aber nicht so mutig, creativ und originell-.

Dabei ist in der Krise auch creatives Handeln gefragt.

Selbständiges Handeln könnte uns als Menschen mit der Depri mehr Selbstbewusstsein schenken, das merke ich

an mir selbst. Aber ich bin nicht allein. Auch bei uns hier im Forum, chronische Nörgler, betuliche Ja Sager, nervige

Besserwisser, moralische Selbstgerechte, hysterische Effekthascher, lärmende Querulanten, oder wir dauernden

Schuldbewussten, tut mir leid, das ich geboren bin..usw............

Da ist mir was eingefallen. Maske mit Schnullis für alle. Weil wir alle zu wenig Liebe empfangen haben als Kind,

tragen wir zu unserer Maske einen Schnulli. Wenn ich traurig werde, enttäuscht, depri, wütend...........usw.

dann lutsche ich an meinem Schnulli. Natürlich ist das jetzt auch ein wenig witzig, aber mir ist das auch sehr ernst.

Und ich wiederhole mich gerne wieder. Das Beste, um aus unserer Depri raus zu kommen, ist Liebe für mich selbst.

Ja manche hier machen sich schon lustig darüber, weil ich mich so oft wiederhole. Aber wiederholen hilft mir auch,

dass ich es mehr und mehr begreife.

Und dann feiern wir unsere Einzigartigkeit, unser wertvoll sein hier, von mir aus jeden Tag, gerade in der scheis Krise.

Heute lade ich alle ein, zu einer Tasse Kaffee,............oder zu einem Tee, für uns selbst, unser Land usw...


liebe, leise Grüße,

Frederick und Hund...................

19.11.2020 17:22 • x 3 #704


Avatar

Jedi

3623
12
8599
Hi @Frederick1 !

Zitat von Frederick1:
wir haben immer mehr das Gefühl, sowieso nichts ändern zu können.


Stimmt ! - aber was viel wichtiger ist, dass wir für uns, in unserem Denken u. unserer Haltung etwas ändern können
u. das sollten wir niemals vergessen !
Wir müssen uns nur trauen, eine Entscheidung zu treffen !
------------------------------------------------------
Zitat von Frederick1:
Das lähmt uns gerade in unserer Depression

Da gebe ich Dir recht - aber doch nur, wenn wir uns als Opfer fühlen - wenn wir die Opferrolle einnehmen !
------------------
Zitat von Frederick1:
Weil viel mehr Menschen als wir ahnen, in unserer

Kindheit keine stabile Zuwendung bekommen haben.

Und das führt nicht selten in die Depression - aber auch zu einem Denken,
dass wir uns ausgeliefert fühlen - das wir Opfer geworden sind.

Es ist zu hoffen, dass wir in der Therapie lernen, dass wir nicht Opfer sind - das wir durch Selbstfürsorge u.
Selbstbestimmung, uns nicht mehr als Opfer fühlen müssen u. das die Depression, nicht mehr die Macht
über uns hat, zumindestens, dass unser Frühwarnsystem funktioniert, um nicht in eine neue Depressions-Episode
hineinzuschlittern.

Achtsamkeit u. Selbstliebe können zu unseren Helfern werden !
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Frederick1:
Dabei ist in der Krise auch creatives Handeln gefragt.




Und das kann so auch für Alle hier im Forum, Zuversicht bedeuten
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Frederick1:
Ja manche hier machen sich schon lustig darüber, weil ich mich so oft wiederhole


Das habe ich hier noch nie vernommen, gar davon gelesen
Eher lese ich, dass gerade Deine Beiträge besonders bei vielen Fori´s hier ,
als sehr wertvoll u. mutmachend aufgenommen werden !
Zitat von Frederick1:
Aber wiederholen hilft mir auch,

dass ich es mehr und mehr begreife.

Verstehe das sehr gut u. dies sollte die höchste Priorität haben, wenn es für Dich stimmig ist

Darüber hinaus lieber @Frederick1 :

"Es gibt Momente im Leben, die auch in der Wiederholung
nichts von ihrem Zauber verlieren" !


LG Jedi

19.11.2020 18:08 • x 5 #705


Avatar

Frederick1

1027
1800
lieber Jedi,

das soll keine Kritik sein, das auch wir in der Depression vor lauter ohnmächtiger Wut, andere Menschen verletzen

können. Das wird mir immer mehr bewusst. Wenn du jahrelang gedemütigt, klein gemacht wirst, für dumm verkauft.

Auch ich kenne meine eigene ohnmächtige Wut. Und auch ich habe meine Gefühle nicht immer unter Kontrolle.

Und manchmal gebe ich mich auch ganz gleichmütig und cool. Diese unterschiedlichen Verhaltensweisen entdecke

ich auch hier im Forum.

Manche Menschen werden in ihrer Depression angepasst, andere aggressiv.......Beides ist für uns nicht gut.

Wenn ich lebenslang angepasst bleibe und angepasst, kann ich mir manche Zuwendung sichern. Aber wehe die Zu-

wendung fällt plötzlich weg. Dann stehe ich auch in der Gefahr aggressiv zu reagieren.

Wenn du über Jahre gedemütigt wirst, dann sammelt sich da naturgemäß Zorn an. Der Mensch muss sich irgendwie

wehren, weil ich irgendwie überleben möchte in meiner Depri.

Zutiefst gekränkte Meschen können da auch aggressiv werden, sogar Verbrechen begehen. Wir schütteln da oft den

Kopf, weil wir die Hintergründe nicht kennen.

Oder wenn wir mit Enttäuschungen, Zurückweisungen nicht klar kommen. Menschen die als Kind keine Liebe, Nähe,

Zuwendung bekommen haben.

Wir Menschen mit Depressionen suchen eine Wiederherstellung unserer Würde.

Mir macht das echt Sorge, das immer mehr Kinder, aber auch Erwachsene in unserer Gesellschaft gedemütigt werden.

Und das ständige Konsumieren von den Medien ist auch nur Verdrängung. Blicke in die Schlafzimmer von Promis,

Beleidigungen unter der Gürtellinie.........

Helfen kann uns nur, uns immer wieder in Liebe anzunehmen, meine Vergangenheit, meine Depressionen, aber uns auch hier

im Forum immer und immer wieder annehmen, uns Liebe schenken. Gerade in der Corona Krise, die uns noch

mehr Probleme schafft.


liebe, leise Grüße,

Frederick

19.11.2020 18:44 • x 4 #706


Avatar

Jedi

3623
12
8599
Zitat von Frederick1:
lieber Jedi,

das soll keine Kritik sein


Das habe ich so auch nicht verstanden

19.11.2020 18:47 • x 1 #707


DownTown

DownTown

160
2
418
Lieber Frederick 1,
ich habe ja schon einmal erwähnt, dass du eine beaondere Gabe hast Worte zu finden, Gefühle auszudrücken und Liebe zu schenken. Diese ermutigenden Sätze sind Balsam für die Seele.
Auch ich finde es besonders wichtig uns hier auszutauschen uns beizustehen und ein kleines bisschen Halt zu geben. Gerade in diesen schweren Zeiten. Deshalb habe ich diesen Treat auch eröffnet. Nicht nur um sich über die aktuellen Geschehnisse auszutauschen, sondern auch der Seele wegen.
Ja ich stimme dir zu, wir verlieren zunehmend den Blick fürs Wesentliche. Die Medienlandschaft ist da nicht gerade förderlich. Ich merke wie es in mir immer wieder auf aufbrodelt und es mir schwer fällt den Weg aus der Angst und Ohmmacht zu finden. Das ist mir schon besser gelungen...
Ich schicke euch allen ne Umarmung

19.11.2020 19:05 • x 4 #708


Avatar

Jedi

3623
12
8599
Zitat von DownTown:
ich habe ja schon einmal erwähnt, dass du eine beaondere Gabe hast Worte zu finden, Gefühle auszudrücken und Liebe zu schenken. Diese ermutigenden Sätze sind Balsam für die Seele.


Sag ich doch auch @Frederick1 !

19.11.2020 19:08 • x 3 #709


DownTown

DownTown

160
2
418
@jedi,
du bist aber auch nicht verkehrt

19.11.2020 19:13 • x 3 #710


Avatar

Jedi

3623
12
8599
Zitat von DownTown:
du bist aber auch nicht verkehrt


Gott sei Dank - noch mal gut gegangen

19.11.2020 19:19 • x 3 #711


Avatar

Ylva

7231
44
4411
Der harte Lockdown wird bei uns in Ö bis 7.Dezember dauern.
Eh klar - am 8.Dezember ist hier Feiertag und einer der meist genutzten Einkaufstage vor Weihnachten.
Ab Jänner klopft dann wahrscheinlich der 3.Lockdown bei uns an.

20.11.2020 13:46 • x 3 #712


Avatar

hlena

4380
4
314
Ich denke, daß bei uns auch verlängert wird.
Aber wir dürfen ja gar nicht meckern, es ist ja ein milder Lockdown.
Man muß aber bedenken,daß wir nicht mal Winter haben.

20.11.2020 13:50 • x 2 #713


Avatar

Machara

2752
1
3917
Ich freue mich gerade. Da ich in NRW lebe brauche ich nicht mehr in Quarantäne wenn ich ins Nachbarland fahre und zurück komme.
Jetzt muss ich nur noch klären ob das Nachbarland möchte das ich mich dort in Quarantäne begebe wenn ich einreise.
Wenn das nicht notwendig ist habe ich eine Übernachtungsmöglichkeit

20.11.2020 22:17 • x 6 #714


DownTown

DownTown

160
2
418
Zitat von Machara:
Ich freue mich gerade. Da ich in NRW lebe brauche ich nicht mehr in Quarantäne wenn ich ins Nachbarland fahre und zurück komme.
Jetzt muss ich nur noch klären ob das Nachbarland möchte das ich mich dort in Quarantäne begebe wenn ich einreise.
Wenn das nicht notwendig ist habe ich eine Übernachtungsmöglichkeit

Ach du meine Güte, bist du immer noch auf der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit? Einfach unglaublich was im Jahr 2020 plötzlich nicht mehr geht, worüber vorher kein Gedanke dran verschwendet werden musste...
Ich drück dir die Daumen, dass es klappt...

20.11.2020 22:45 • x 1 #715


Avatar

Machara

2752
1
3917
Ich such nicht mehr da es keine Möglichkeit gibt auf deutscher Seite. Im Moment ist es aber auch nicht mehr so dringlich das sich die Ursache der massiven Verschlechterung gefunden hat. Aber das kann in der nächsten Woche wieder anders aussehen und dann wäre es gut einen Platz zu haben.

20.11.2020 23:15 • x 2 #716


DownTown

DownTown

160
2
418
Zitat von Ylva:
Der harte Lockdown wird bei uns in Ö bis 7.Dezember dauern.
Eh klar - am 8.Dezember ist hier Feiertag und einer der meist genutzten Einkaufstage vor Weihnachten.
Ab Jänner klopft dann wahrscheinlich der 3.Lockdown bei uns an.

Hey, Ylva,
wie geht's dir denn im harten Lockdown? Wir erwarten diese Woche Infos wie es hier in D weitergeht. Vermutlich wird der Lockdown nicht so hart, aber wer weiß. Gestern sind bei uns wieder viele Menschen auf die Straßen um gegen Maskenpflicht, etc. zu demonstrieren. Es ist ein reines Politikum geworden. Und dabei geht es uns hier ja noch verhältnismäßig gut. Es schlägt mir alles auf die Stimmung und das nervt mich sooo. Es muss doch endlich mal bergauf gehen
Sonntagsgrüße an euch alle

22.11.2020 11:42 • x 3 #717


Avatar

Ylva

7231
44
4411
@DownTown > Mir macht der harte Lockdown eigentlich nicht viel aus, weil ich (leider) die meiste Zeit alleine bin.
Was mir aber fehlt, ist der "Club Aktiv" - ein mehrmals in der Woche Zusammenkommen mit anderen psychisch kranken Menschen.
Dort war es immer sehr gesellig und lustig - manchmal waren wir fast 20 Personen.
Er ist jetzt nicht ganz geschlossen, aber es darf nur mehr eine Person - mit Sozialarbeiterin 2 - hinkommen.
Das macht für mich wenig Sinn und hilft mir auch nicht.

22.11.2020 11:57 • x 4 #718


DownTown

DownTown

160
2
418
Ja die fehlenden Sozialkontakte in welcher Form auch immer, machen es wirklich nicht leichter. Das tut mir leid für dich. Ich habe vorhin gerade zu meinem Mann gesagt, dass es meiner Depression helfen würde, mehr Programm zu haben. Das hilft mir sonst immer. Und diese Perspektive dass das noch ne Weile so geht macht es nicht besser. Ich will ja positiv denken und achtsam im Moment leben. Aber das gelingt eben nicht immer.

22.11.2020 12:14 • x 3 #719


DownTown

DownTown

160
2
418
Kennt ihr dieses Gefühl, dass man nur einen Sprung über ein Hindernis machen muss um wieder frei zu sein? Frei von der Depression und man immer wieder zurück fällt anstatt nach vorne zu schauen? Als ob das Glück zum Greifen nah wäre? So fühle ich mich gerade. Der Sprung gelingt mir einfach nicht und ich habe das Gefühl, dass ich bei jedem Sprung-Versuch abstürze? So wie bei Ninja-Warriors, wenn die ihr Hindernis fast gepackt haben und dann abstürzen? Dieses Jahr schiebt das Hindernis, über das ich springen will, immer ein Stück weiter...es ist so viel passiert und es hört einfach nicht auf. Oberflächlich komme ich mit den Geschehnissen zurecht, aber in mir will es nicht aufhören zu brodeln...

22.11.2020 12:26 • x 3 #720

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag