Burn-Out beim Partner - ich kann nicht mehr

Medica

104
2
Ich versteh mich selber nicht... Hab den ganzen Tag Zeit und bekomm das mit dem Essen trotzdem nicht geregelt...
Hab seit dem Frühstück um 12 jetzt gerade das erste Mal wieder was gegessen - nen Salat... gesund ist das nicht... Und das auch nur weil ich Magenschmerzen vor lauter Hunger hatte. Nein, ich bin eigentlich kein Kandidat für ne Essstörung - hatte immer eher nen Kilo zu viel auf den Rippen als zu wenig, hab nie auf die Kalorien geschaut und konnte locker ne große Portion plus Nachtisch verputzen. Hab gerne gegessen und gekocht. Und jetzt?
Ich versteh das gar nicht, son Quatsch den ich da grad veranstalte

04.09.2010 00:52 • #151


FrolleinMau

Naja, wenn dir über lange Zeit suggeriert wird, dass deine Kaubewegungen unschön sind und sämtliche damit verbundenen Geräusche, würde mir auch der Appetit wegbleiben, im wahrsten Sinne des Wortes. Lass dir auch da Zeit, im Moment kommt einfach ALLES zusammen. Dir wurde ja vieles "verboten", dein Unterbewußtsein trägt das wahrscheinlich noch eine Weile mit sich, bis du vollends Abschied genommen hast von dieser Zeit ...

04.09.2010 13:38 • #152


Medica

104
2
Neue email von ihm:
Zitat:
Huhu Medica,

wünsche Dir ein schönes Wochenende!
Der Sommer kommt zurück - mach was draus!

LG
x.

Und ein Foto von ihm dabei, was ich gemacht habe auf einem unserer Ausflüge....

Hat mir einen Stich versetzt, aber genau DAS wollte er wahrscheinlich erreichen.



Der abend heute mit dem Kommilitonen war schön - die Veranstaltung war toll, er hätte mich vielleicht etwas weniger zutexten können ;) aber er hat sich sehr viel Mühe gegeben mich zu umwerben.. *lach* Wenn Männer vorher zum Friseur gehn, neues Aftershave auflegen und bei 10 Grad noch in ner dünnen Lederjacke rumlaufen, weil die einfach besser aussieht als das wärmere Modell, dann ist was im Busch
Nichtsdestotrotz, ich konnt mich auf nen Flirt nicht so recht einlassen... Wollte es genießen - ging aber einfach nicht. Ob wegen ihm oder wegen allem sonst, ich weiß es nicht... Kurz bevor er kam hatte ich schlimm Magenschmerzen und richtig Stress, weiß der Geier wieso.
Jetzt sitze ich hier alleine, hab ihn nicht mit hochgebeten und bin fast erleichtert, wieder allein (und entspannt) zu sein. Der Abend war irgendwie Arbeit - auch wenn er eigentlich ein toller Kerl ist, gebildet, hat Humor, charmant, höflich... Schon komisch. Ich glaube ICH bin komisch im Moment

05.09.2010 00:07 • #153


Medica

104
2
Gute Nacht ;)

05.09.2010 01:44 • #154


FrolleinMau

Zitat:
Der Abend war irgendwie Arbeit - auch wenn er eigentlich ein toller Kerl ist, gebildet, hat Humor, charmant, höflich... Schon komisch. Ich glaube ICH bin komisch im Moment


Braucht halt Zeit in der Trauerphase, da geht sowas eh nicht. Erst solltest du abschließen, wenn das bereits geschehen wäre, hättest du den Abend auch anders wahrgenommen. Alles im grünen Bereich, von wegen KOMISCH

05.09.2010 08:56 • #155


Medica

104
2
Zitat von FrolleinMau:
Braucht halt Zeit in der Trauerphase, da geht sowas eh nicht. Erst solltest du abschließen, wenn das bereits geschehen wäre, hättest du den Abend auch anders wahrgenommen. Alles im grünen Bereich, von wegen KOMISCH


Ja, alles richtig... Ich kann mir momentan nach wie vor keinen anderen Mann vorstellen, der mir irgendwie nahe kommen soll. Nicht, dass ich das gestern abend vorgehabt hätte - aber ich war doch erstaunt, bei weilchen kleinen Gesten von ihm ich schon total geblockt habe. Da war quasi "weniger als gar nichts" und ich wurde schon leicht panisch.

Mein Exfreund - auch wenn ich weiß, dass er mit mir nie das Leben leben wird, das ich möchte - ich liebe ihn doch trotzdem immernoch. Wenn ich mir alte Fotos anschaue, hüpft mein Herz. Wenn er mir schreibt, klopft es so heftig wie eh und je.
Nein, ich will nicht zurück - das hat keinen Zweck. Aber ich bin erstaunt, wie selbstständig und unabhängig von meinem Kopf dieses Gefühl ist....
Man sagt immer so lapidar, "Liebe hat nichts mit dem Verstand zu tun" - aber das habe ich so krass noch nicht erlebt.

Ich gehe jetzt wandern - sonst fange ich in der nächsten Stunde an zu weinen, und das ist nicht gut, alleine an einem Sonntag.

05.09.2010 12:56 • #156


Kämpfer

1655
5
443
Hallo Medica,
ich kann es gut verstehen,das Du noch lange nicht bereit bist,auf das flirten von anderen Männern einzugehen-------verarbeite erst einmal Deine Erfahrung.
Warum schaust Du Dir denn zur Zeit alte Fotos an?
Quäle Dich nicht absichtlich,sonst wird es noch länger dauern,bist Du es überwunden hast,
es grüßt Dich Kämpfer

05.09.2010 17:03 • #157


Medica

104
2
Zitat von Kämpfer:
Hallo Medica,
ich kann es gut verstehen,das Du noch lange nicht bereit bist,auf das flirten von anderen Männern einzugehen-------verarbeite erst einmal Deine Erfahrung.
Warum schaust Du Dir denn zur Zeit alte Fotos an?
Quäle Dich nicht absichtlich,sonst wird es noch länger dauern,bist Du es überwunden hast,
es grüßt Dich Kämpfer


Warum ich mir Fotos von ihm anschaue? Weil "er" mir eins geschickt hat.... Eines von ihm, das ich mal gemacht habe.
Habe die mail nichtahnend geöffnet und dann - "zack".

Komme jetzt gerade vom Wandern wieder... Schön, aber einsam. Hat sich komisch angefühlt. Aber ich habs durchgezogen!

05.09.2010 20:11 • #158


Serafina

1263
14
6
Hallo Medica,

das hat doch alles System.

Er weiß genau, dass du schwach wirst, wenn er dir sein Foto schickt. SO gut kann er dich manipulieren. Ich unterstelle ihm das nicht, dass er es bewußt macht, aber es riecht verdammt nach System.

Bleib stark.

Serafina

05.09.2010 20:28 • #159


Medica

104
2
Hallo Serafina,

ja, ich weiß - dass er das Foto mit Kalkül geschickt hat, war auch mein erster Gedanke. Trotzdem tut es verdammt, verdammt, verdammt weh.

Er hat noch Bücher von mir - habe ihm geschrieben, er soll sie mir bitte in den Briefkasten werfen.
Ich fühle mich schlecht dabei, aber - ihn zu treffen traue ich mir nicht zu.

Medica

05.09.2010 21:25 • #160


FrolleinMau

Passen die Bücher tatsächlich in den Briefkasten? Schlage ihm doch lieber vor, er möge sie mit der Post schicken, da du ihn vorerst nicht sehen möchtest. Klare Ansage.

Denn wenn er die Bücher tatsächlich persönlich vorbei bringt, besteht für ihn die Möglichkeit, anzuschellen. Außer, du willst, dass das passiert. Deine Situation ist ja noch sehr schwammig und die Rückfallgefahr sehr groß. Was hälst du davon, ihm eine Email zu schreiben, die ihm für die nächste Zukunft verbietet, dass er sich nähert, nicht per Email, per SMS, Telefonat und auch persönlich? ... Du brauchst das nicht zu rechtfertigen. Du kannst ihm ja schreiben, dass du seine Emails nicht öffnen wirst.

Wäre das für dich eine weitere Möglichkeit?

05.09.2010 21:41 • #161


Medica

104
2
Es sind ganz dünne Bücher - die passen ohne Probleme in den Briefkasten.
Anschellen - auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Wird er sowieso nicht tun. Hat mich ja vorher schon fast nie besucht - war ihm nach der Arbeit immer zu anstrengend. Wenn dann bin ich zu ihm gefahren. Immer.
Das Kontaktverbot - nein. Ich möchte keinen Krieg, ich möchte ihm nicht das Gefühl geben ein Stalker oder ein Schwerverbrecher zu sein - ich habe diesen Menschen mal geliebt. Sehr geliebt. Soetwas kann und will ich nicht.
Außerdem bin ich bei dem, was ich tue, ja immernoch dabei. Und manchmal stärker, als ich selber glaube.

05.09.2010 21:51 • #162


Medica

104
2
email von ihm:
Zitat:
Also Du hast Sorgen - natürlich bekommst Du alles wieder.
Vermisse Dich !

Briefkasteneinwurf ? Jammervoll !

x.


Soll ich mich jetzt schlecht fühlen? Will er mich weichkochen? Óder was?

06.09.2010 09:48 • #163


FrolleinMau

Sicher will er das, weil er weiß, wie du funktionierst ... er macht dir ein schlechtes Gewissen. Überlege dir wirklich, ob du nicht absolute Distanz wahrst, dass du auf nichts eingehst und ihm evtl. auch untersagst, dir zu schreiben. Er wird nicht aufhören. Ich schreibe nicht mit erhobenem Zeigefinger, ich weiß, dass sich solches Hin- und Her sogar über Jahre bewegen kann.

Wenn ich das so lese, werde ich richtig wütend.

06.09.2010 10:04 • #164


yahila

107
2
Lass es ihn mit der Post schicken !


Er ist verletzt, wütend, traurig. Wer weiß, zu was ihn diese Gefühle treiben. Immer wenn bei euch beiden Gefühle im Spiel sind, dann passiert etwas Schlimmes. Bitte, tu dir das nicht an. Ihr könnt euch alles mit der Post schicken.


Bitte Medica, pass auf dich auf.



Und, du kannst einem netten Mann, der dich umwirbt, auch einfach nebenbei erzählen, dass du gerade in Trennung bist. Dann wird er dein abweisendes Verhalten nicht falsch verstehen.


Bleib stark. Denk immer an deine Fortschritte und lass dir diese nicht kaputt machen.




Alles, alles Liebe und Gute wünsche ich Dir!

06.09.2010 11:32 • #165


Medica

104
2
Tut mir leid, dass ich hier so langsam unsere ganze Konversation poste, aber ich brauche einfach nochmal eine Reaktion von euch...

Ich:
Zitat:
Dich zu treffen ist mir einfach zu viel..
Hab schon seit Wochen Magenschmerzen und esse selber unregelmäßig.
Mich hat das alles fertig gemacht.
Deswegen das mit dem Briefkasten. Ich kann nicht mehr.


Er:
Zitat:
Verstehe ich nicht - erkläre es mir.
Du wirfst mich weg, trittst mich mich Füssen und es geht Dir schlecht ?
Und wenn Du jetzt sagst "Weil ich Dich liebe Du Doofmann" hast Du evetuell irgendwas falsch gemacht.
Es geschehen gerade all die Dinge wie Du sie willst - also jammere nicht !

Was soll ich den sagen - abgewatscht und stehengelassen. DANKE!


Ich:
Zitat:
Unsere Beziehung hat mich am Schluss fertig gemacht, x..
So schlimm das klingt.


Er:
Zitat:
Medica ich liebe Dich und hätte Dich um alles in der Welt gerne wieder an meiner Seite - aber wenn es so steht werde ich mich nicht weiter melden.

Machs gut, Medica!
Dein x.


Ich:
Zitat:
Ich möchte halt wieder normal essen, vor allem Spaß dran haben, Dinge erklären mit "weil" und "aber" und ab und zu schniefen dürfen. Das alles zu kontrollieren hat mich fertig gemacht - und das weißt Du.


Er:
Zitat:
Machs gut, Medica! - meine "Ich liebe Dich Mail" von eben war nur ein Angebot.
Du musst es ja nicht nehmen.


Weniger als 100% zu bekommen, lässt Dich immer LEIDEN.

Manchmal bedaure ich andere Menschen noch mehr als meine eigene Unzulänglichkeit (und ich hab schon echt nen Knall, und weiss dass)

06.09.2010 17:45 • #166


Medica

104
2
Ich:
Zitat:
Ich will keine 100%. Ich habe so vieles hingenommen, weggekuschelt. Bin immer wieder zur Dir gekommen.

Vielleicht denkst Du mal darüber nach, wieso nun schon die zweite Frau wegen derselben Probleme gehen muss?

Ich habe so lange mit diesem Schritt gewartet, und immer wieder gehofft!
Das letzte Mal hast Du fluchtartig meine Wohnung verlassen, schon vergessen? Alles nur wegen einem Thema - Essen. Und ich hatte mir solche Mühe gegeben, schnell und leise zu sein.

Das geht doch so nicht, das musst Du doch auch sehen?

Du tust mir Unrecht, wenn Du mich als die harte 100%Frau hinstellst. Nur Du weißt, wie weich ich wirklich bin - und wie oft ich nachts vor Deiner Tür stand um Dich wieder in den Arm zu nehmen. Und alles wegzukuscheln.

Medica

06.09.2010 17:51 • #167


FrolleinMau

Wäre es dir wichtig, nun weiter diese Art der Kommunikation zu pflegen? Er wird jetzt antworten, willst du dann auch wieder antworten? Denk mal hier laut, wie weit das noch gehen könnte. Endlosschleife? Überzeugung? ...

06.09.2010 19:12 • #168


Serafina

1263
14
6
Ich schließe mich Frl. Mau an. Wie lange soll dieser Austauch gehen?

Er macht dich letztendlich dafür verantworlich, wie es dir geht. Du hast es ja nicht anders gewollt..........

Serafina

06.09.2010 19:24 • #169


GastAccount

Ich wollte es gerade sagen:
STOPP!!!!!!!!!!!!!

Du bist ihm ja schon hörig. Höre auf ihm zu antworten. Er will doch nur diskutieren, und dir damit am Ende aufzeigen, dass doch ohne ihn eh nichts geht und du die böse bist. Er hat dich vielleicht nie geschlagen, aber dein Verhalten erinnert stark an eine geschlagene Frau in der Ehe. Stell den Kontakt ein und zwar konsequent.

06.09.2010 19:25 • #170


Kämpfer

1655
5
443
Hallo Medica,
so langsam wird es ein grausiges Spiel,was er da mit Dir treibt!
Er weiß wie er Dich behandeln mußt,denn er weiß,das Du Wachs in seinen Händen bist!
Möchtest Du wirklich so entwürdigend behandelt werden?
Er sagt,er liebt Dich und gleichzeitig macht er Dich für die ganze Lage verantwortlich!
Du sagst,Du bist die zweite Frau,die auf grund seines Verhaltens gegangen ist--------macht Dich das nicht hellhörig?
Dieser Mann benötigt keine Partnerin,er braucht eine schwache Frau,die er behandeln kann,wie er möchte,denn sie kommt immer wieder zurück!
Medica,Du dsagst,Du liebst ihn noch--------bist Du Dir da wirklich sicher--------oder ist es eher Dein Ehrgeiz,ihn zu verändern um Dir zu beweisen,das er sich geändert hat?
Ich denke Du bist zur Zeit akut gefährdet und wie hier schon erwähnt wurde-------passe bitte auf,Dein Exfreund ist nicht besonders harmlos--------bitte Medica,nehme diese Warnung ernst!
Wenn Du diese Bücher wirklich benötigst,lasse sie zu einem anderen Ort bringen,aber nicht zu Dir nach Hause und antworte nicht auf seine Mails-----------es wird eine Endlosschleife und Du wirst immer weiter in seinen Händen bleiben!
Ich mache mir wirklich Sorgen um Dich,denn Dein Exfreund hat mehr Einfluss auf Dich,als Dir bewußt ist,bitte denke darüber nach,
es grüßt Kämpfer

06.09.2010 20:39 • #171


Sonnenblume20

1688
11
2
Hallo Medica,

Du brauchst ihm nicht zu erklären, warum Du die Beziehung beendet hast! Merkst Du nicht, dass er es sowieso nicht verstehen wird/will?
Und solange Du ihm weiter suggerierst, dass Du immer noch an ihm hängst/Du ihn liebst, hat er Dich weiterhin in der Hand!

Oben in einer Mail hat er geschrieben, dass er sich nicht mehr melden wird, solgange es so steht! Er hat geschrieben: "Machs gut"! Das ist eine Verabschiedung und darauf solltest Du es beruhen lassen, auch wenn es noch so schwer fällt, weil Du ja möchtest, dass er es versteht! Aber er wird das NIE tun!

Wenn man etwas unbedingt klären möchte und merkt, dass es nicht geht, weil der andere nicht will, dann sollte man sich abwenden und zwar rechtzeitig!

Werf ihm nicht immer wieder neues Futter vor, das nährt nur wieder seine Macht!

06.09.2010 21:36 • #172


Medica

104
2
Update:
Seit Anfang der Woche haben wir wieder Kontakt - weil ich das so wollte.
Nein, bitte keine Kommentare wie falsch das ist - ich hab mich ganz bewusst ein wenig von der düsteren Sichtweise hier distanziert und bin gut damit gefahren. Wir hatten ein tolles Gespräch - nein, er hat mich nicht eingewickelt, sondern wir haben wirklich ernst geredet. So wie ich das immer wollte. Und er war bereit, die Dinge auch mal aus meiner Sichtweise zu sehen, Kompromisse zu finden. Es war ein wirklich tolles Gespräch, dass ich ihm und uns nie zugetraut hätte.
Er zeigt mir nun täglich, wie sehr er mich liebt - keine Machtspiele, er gibt freiwillig und oft einfach mal nach. Er gibt mir Recht. Er nimmt sich selber zurück, wenn sich ein Konflikt anbahnt. Er achtet sehr auf mich und darauf, wie es mir geht. Er tut Dinge, die früher undenkbar gewesen wären - gestern hat er zB für uns gekocht. Zu seinen "Problemen": Es ist noch kein böses Wort gefallen, keine Korrektur von ihm zum Thema Essen, Schniefen o.ä., nichts. Wir essen zusammen, er kommt zu mir, übernachtet bei mir. Er passt sich auch mal an MEIN Leben an. Merklich. Sicher, er ist nach wie vor sensibel, aber er gibt sich unglaublich viel Mühe das nicht zum Problem werden zu lassen. Er hält mir den Rücken frei, hilft mir in der neuen Wohnung weiter einzurichten, ist für mich da. Kümmert sich darum, dass ICH wieder regelmäßig esse und schlafe. Hält mich die ganze Nacht fest und lässt mich nicht mehr los.
Er sagt, manchmal muss man einen Menschen erst verlieren, ehe man ihn wirklich findet und begreift, wie sehr man ihn braucht. Er hat mich verloren und anscheinend einiges daraus gelernt... Er sagt, dass sein Leben ohne mich die Hölle war. Dass ich ihm ständig und überall gefehlt habe. Und er sagt es ohne Taktik dabei, er meint es ehrlich.
Letzten Endes steckt eben doch keiner in meiner Situation außer mir selber... Mit Sicherheit habt ihr Recht, dass ich aufpassen muss auf mich, aber mir geht es nun so gut wie schon lange nicht mehr. Ich kann wieder essen, schlafen, und ich kann wieder zulassen, wie sehr ich ihn liebe. UND DAS TUT MIR SO SEHR GUT!
Ich traue mich, es noch einmal zu versuchen - allen Zweiflern zum Trotz! Sollte er wieder ins alte Fahrwasser verfallen, weiß ich, dass ich gehen kann und das auch werde. Ich bin stärker als zuvor und weiß das inzwischen. Ich gehe es trotzdem sehr, sehr vorsichtig an - bin jederzeit zum Rückzug bereit, sollte es schief gehen.
Sicher, Menschen können sich nicht VÖLLIG ändern, davon bin ich überzeugt - aber vielleicht reicht das, was er sich geändert hat, für unsere Liebe und mein Glücklichsein aus.

Morgen werde ich trotzdem nach München fahren - einfach, weil ich es so oft versprochen habe. Weil ich "muss" und sonst mein Gesicht verliere.
Wenn ich ehrlich bin, blutet mir aber das Herz dabei. Der Abschied heute war für uns beide schlimm. Er hat mich gehen lassen und mir gezeigt, dass er mir vertraut - auch wenn er weiß, dass ich einen anderen Mann besuchen fahre und weil er ahnt, wie dieser Besuch ursprünglich mal zustande gekommen ist - nämlich um mich von ihm abzulenken.
Nun ist alles anders...

Viele Grüße von einer Löwin, die begriffen hat, was sie wert ist, und die den Glauben an die Liebe immer noch nicht verloren hat.

UND DIE FÜR IHR GLÜCK KÄMPFT!

10.09.2010 00:23 • #173


Avatar

Glasscherbe

575
11
Liebe Medica,

ich wünsche dir wirklich von ganzem Herzen, dass sich dein Kämpfen lohnt. Dass ihr wirklich die Chance habt, in kleinen Schritten eine funktionierende Beziehung aufzubauen. Und du hast Recht: Du allein fällst die Entscheidung. Solang du auf dich acht gibst, wird sie hoffentlich nicht zu bedauern sein. Ich wünsche dir eine schöne Zeit in München, spann ein wenig aus, auch wenn die Situation jetzt eine andere ist. Du hast dir dennoch eine "Auszeit" verdient, die letzten Wochen waren anstrengend.

Liebe Grüße

10.09.2010 00:39 • #174


Medica

104
2
Liebe Glasscherbe,

ich danke Dir sehr, dass Du den Mut hattest, als erste hier eine "Gegenmeinung" zum restlichen Topic zu vertreten :-) Ich laufe gerade mit dem Kopf durch die Wand und tue das Gegenteil von dem, was mir geraten wurde - aber ich tue es aus Überzeugung.
Wenn ich scheitere - auch das kann passieren - bin ich hinterher schlauer. Aber ich habe wenigstens das getan, an das ich glaube, und das ich liebe!
Erstaunlicherweise konnte ich gerade in der ersten Nacht, die ich wieder mit ihm verbracht habe - ganz harmlos, nur gekuschelt - ENDLICH wieder richtig entspannen. Und seitdem kann ich auch wieder mit Appetit essen.


Zitat von Glasscherbe:
Liebe Medica,

ich wünsche dir wirklich von ganzem Herzen, dass sich dein Kämpfen lohnt. Dass ihr wirklich die Chance habt, in kleinen Schritten eine funktionierende Beziehung aufzubauen. Und du hast Recht: Du allein fällst die Entscheidung. Solang du auf dich acht gibst, wird sie hoffentlich nicht zu bedauern sein. Ich wünsche dir eine schöne Zeit in München, spann ein wenig aus, auch wenn die Situation jetzt eine andere ist. Du hast dir dennoch eine "Auszeit" verdient, die letzten Wochen waren anstrengend.

Liebe Grüße

10.09.2010 00:48 • #175


FrolleinMau

Medica, dann soll es so sein, ich wünsche dir, dass dieser Satz
Zitat:
manchmal muss man einen Menschen erst verlieren, ehe man ihn wirklich findet und begreift, wie sehr man ihn braucht. Er hat mich verloren und anscheinend einiges daraus gelernt... Er sagt, dass sein Leben ohne mich die Hölle war. Dass ich ihm ständig und überall gefehlt habe.
den Hebel bei ihm umgelegt hat.

Viel Spass in München, ich finde es gut, dass du das trotzdem machst.

10.09.2010 10:16 • #176


tinerl60

liebe siegt!

von ganzem herzen alles gute für euch beide!
und pass auf DICH auf!

alles liebe tinerl

10.09.2010 12:11 • #177


GastAccount

Zitat von Medica:
Update:
Seit Anfang der Woche haben wir wieder Kontakt - weil ich das so wollte.
Nein, bitte keine Kommentare wie falsch das ist - ich hab mich ganz bewusst ein wenig von der düsteren Sichtweise hier distanziert und bin gut damit gefahren.

Doch von mir bekommst du Gegenwind. Denn wir sind hier nun mal kein Kuschelforum. Es hat dir nicht gefallen, was wir dir gesagt haben und deswegen hast du es gekonnt ignoriert. Ich wünsche dir, dass die Situation nicht demnächst eskaliert, aber dass diese Situation auf Dauer so schön bleibt, glaube ich mal überhaupt nicht. Jetzt reisst er sich zusammen und in zwei Wochen brüllt er wieder rum. Dann sitzt du wieder da.

Ich habe schon viele hörige Frauen erlebt und der Ablauf war immer derselbe. O-Ton generell: Wir haben ganz intensiv gesprochen, es war soooooo schön und er versprach mir, dass alles besser wird. Er will mich nie wieder ..... (hier kannst du einsetzen was du willst: bevormunden, vergewaltigen, schlagen, schubsen, anschreien, würgen......)! Es wird alles ganz toll werden.

Träum weiter!

10.09.2010 13:37 • #178


cleo

165
6
Zitat von Medica:
So, auch wenn mich nun vermutlich viele für bescheuert erklären werden - ich bin gestern noch zu ihm gefahren.
Weil mein Herz gesagt hat - ehe Du es aufgeben kannst, musst Du ihn noch einmal vis-a-vis gesehen haben, und hier hältst Du es sowieso nicht mehr aus. Wenn man liebt, dann liebt man. Du KANNST es nicht einfach so aufgeben. Die Liebe war stärker als ich, so blöd das klingen mag als erwachsene Frau, aber man muss nicht alles auf dieser Welt verstehen...
Ich wusste nicht, wie das Endergebnis sein würde, was passiert, wenn er die Tür aufmacht - ich hatte Herzklopfen wie blöd, und weil ich so verheult war, konnte ich sowieso nur mit Sonnenbrille vor die Tür gehen.

Er hat mir die Tür aufgemacht und mich von da an eigentlich 3 Stunden lang im Arm gehalten. Er hat gesagt, er will nicht diskutieren, er hat mich einfach nur gehalten und gestreichelt und wir haben beide sehr lange nichts gesagt. Aber es tat so gut, ihn zu fühlen, auch unsere Verbindung wieder zu spüren. Da war so viel Liebe zwischen uns, ganz ohne Worte. Liebe ist nicht rational - Liebe ist!
Später war ich völlig fertig und habe mit Kopfschmerzen auf seiner Couch gelegen - da hat er uns ein schönes Abendessen gekocht. Ganz alleine - ein Mann, eine Küche. Aus den Resten im Kühlschrank was sehr Leckeres gezaubert - sogar dekoriert wars, richtig toll! Und beim Essen selber - KEIN einziger Kommentar von ihm zu meinen Essgeräuschen oder ähnlichem.

Später abends haben wir uns lange, lange unterhalten - über seine Probleme, unsere Missverständnisse, was er empfindet, was ich empfinde, wie es weitergehen soll. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir beide eigentlich sehr ähnliche alphamännchen sind und dass wir in Zukunft einen Weg finden müssen, zwischen seiner Meinung und meiner Meinung den Kompromiss in der Mitte zu sehen.
Die Zeit wird zeigen, ob es funktioniert.

Er hat mir sehr schöne Sachen gesagt, von Herzen - dass ich eine wahnsinnig starke Frau bin, was für eine Hochchtung er davor hat, wie toll es ist, dass ich ihn nicht aufgegeben habe und einfach da war, dass ich kämpfe wie eine Löwin und er das mehr als nur achtet. Dass ich eine wahnsinnig tolle, besondere, starke Frau bin - viel stärker als er, und das bewundert er.

Außerdem... dass er sich in 3-4 Jahren mit mir wirklich Kinder vorstellen kann, dass er sich nur erst an den Gedanken gewöhnen muss, weils ein großer Schritt ist - aber dass er denkt, dass es das beste ist, was ihm im Leben passieren könnte - genauso wie ich das beste bin, was ihm seit langem passiert ist. Dabei hat er selber ein Tränchen verdrückt - er weint sonst NIE, weil er so erzogen worden ist ("starke Männer weinen nicht").
Er war absolut ehrlich, und ich bin fest davon überzeugt, gestern das richtige getan zu haben.


Hallo Medica,
das hast du Ende Juni geschrieben... hat sich seitdem etwas geändert? Dein Text von heute ist genau derselbe.

10.09.2010 14:46 • #179


Sonnenblume20

1688
11
2
Hallo Medica,

es macht mich sehr nachdenklich, was Cleo hier reinkopiert hat. Und ich gebe ihr vollkommen recht.
Genauso war es schon mal und wer weiß, wie oft schon .

Natürlich kann man immer hoffen, sein Leben lang, man hat vielleicht 2 oder auch 3 oder vielleicht auch vier schöne Wochen, wenn überhaupt und dann lässt man sich eben wieder verletzen, erniedrigen und leidet auch immer wieder!

Tolle Sache!

Du scheinst es zu mögen, immer mal wieder so behandelt zu werden!

Natürlich ist es Dein freier Wille, zu tun, was Du meinst, was gut ist!

Ich wünsche es Dir nicht, aber nach alldem, was Du schon mit ihm erlebt hast, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Du
von Deinem Himmelsflug ganz schnell wieder auf der Erde landest!

Liebe ist Liebe, wenn sie frei fließt! Liebe verletzt aber nicht, Liebe zerstört auch nicht und Liebe lässt den anderen so wie er ist!

Ich glaube, Du verwechselst Liebe mit Abhängigkeit (bei Dir) und Besitzenwollen (bei ihm).
Und allgemein mit "Nicht alleine sein können".

Wenn ich Dich so lese, dann stelle ich mir einen Teenie vor, der träumend zu Hause sitzt, weil der Junge, in den sie verliebt ist, sie vielleicht mal angelächelt hat. Tennies wissen nämlich auch noch nicht, was Liebe und Partnerschaft wirklich bedeutet.

Meinst Du denn, er wird sich auf Dauer verändern, wenn er sich nicht in Therapie begibt?
Irgendwas stimmt mit ihm absolut nicht und dass kann man nicht durch ein schönes Gespräch weg therapieren!

10.09.2010 17:16 • #180

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag