20

Wiedereingliederung nach Krankheit

Avatar

Jedi

3229
12
7700
Zitat von blossom79:
Die arbeitenantroposophisch, das ist so überhaupt nicht mein Ding!

@blossom79 , was ist Dir bekannt über die Anthroposophische Arbeit in eine psychiatrischen Klinik ?

Du solltest Dich da nicht verunsichern lassen, denn die Anthroposophische Medizin ist nur eine Erweiterung
der klassischen Schulmedizin.
Also habe da keine Befürchtungen u. da wird kein Hokuspokus gemacht, sondern Dir werden anthroposophische
Ansätze begegnen, aber auch die klassische Schulmedizin.

Möchte Dir Mut machen, Dich einmal unvoreigenommen Dich darauf einzulassen u. Deine eigenen Erfahrungen zu machen.
----------------
Zitat von bones:
Nur weil andere es hin schreiben, heißt es noch lange nicht, dass es auch der Wahrheit entspricht.

Da gebe ich ich @bones recht, denn Du wirst nie wirklich wissen, mit welchem Hintergrund eine schlechte Bewertung
entstanden ist.

01.10.2020 12:55 • #31


blossom79

blossom79

37
3
11
Also, ich gehe definitiv nicht in die Klinik!

Ich fühle mich bei der Arbeit überfordert und ich bin wegen meiner Rückenschmerzen in einer Krise.
Beides ist kein Grund, dass ich psychiatrisch stationär gehen müsste!

Immerhin weiß ich das jetzt. Mehr aber auch nicht.
Ich Versuch mich diese Woche an Bewerbungen....

06.10.2020 11:59 • #32


blossom79

blossom79

37
3
11
Ich hab Angst vor der erneuten Wiedereingliederung. Also eigentlich versetzt mich eher der Arbeitsstress in Panik, und die Tatsache, dass ich neue Tastatur und neue Maus auf meinem Schreibtisch habe und nicht weiß, wie ich beides zum laufen bringe.
Sowas muss man in unserer Firma nämlich selber machen-und ich bin letztes Mal schon dran gescheitert.

08.10.2020 16:48 • #33


bones

522
5
354
Frage doch höflich die Kollegen ob sie dir helfen können oder Google mal. Am besten probierst du das zu Hause einfach mal aus, falls du ein pc hast.

08.10.2020 21:01 • #34


Avatar

michi2879

78
3
126
@blossom79

Ich kann Dich verstehen in meinem letztem Job musste ich mich um so viele Dinge kümmern die gar nicht oder überhaupt gar nicht in meinem Komptenzspektrum lagen. Das hat mir extrem viel abverlangt und am Ende hats eh nicht funktioniert und ich bin halt jetzt da wo ich jetzt bin.

P.s. Einfach nur die Kabel in die ensprechende USB Buchse stecken und fertig. Den Rest erledigt Windows für Dich.

. Mein erster Pc war ein 4,77 Mhz "Schneller" Rechner genau, Mhz .... 1984 war das.

08.10.2020 21:10 • #35


blossom79

blossom79

37
3
11
Hallo michi2879,

wenn es nur so einfach wäre....die Tastatur ist schon angesteckt, nur funktionieren die Befehlstasten F1 etc nicht....
Und die Maus ist eine kabellose Variante, der Rechner erkennt sie aber nicht....

08.10.2020 21:46 • #36


Avatar

Lost111

364
4
173
@blossom79

Auch ich kann deine Ängste bzgl. der Wiedereingliederung gut verstehen. Das ist sicherlich alles andere als einfach.
Bitte doch deine Kollegen um Hilfe - man kann/muss doch auch nicht alles wissen/können. Sich Hilfe zu holen ist keine Schande.
Denn: "doofe Fragen gibt es nicht!"

LG Lost111

08.10.2020 21:54 • x 2 #37


blossom79

blossom79

37
3
11
Hallo bones,

Daheim hab ich leider keinen Rechner, nur ein iPad....

09.10.2020 07:23 • #38


blossom79

blossom79

37
3
11
Leute, ich glaube, ich hab was psychosomatisches.
Sobald ich an die Rückkehr an meinen Schreibtisch auch nur denke, wird mir ganz anders!
Wie sag ich das meinem Umfeld?
Was soll ich jetzt machen?

15.10.2020 16:12 • #39


Avatar

michi2879

78
3
126
Zitat von blossom79:
Leute, ich glaube, ich hab was psychosomatisches.
Sobald ich an die Rückkehr an meinen Schreibtisch auch nur denke, wird mir ganz anders!
Wie sag ich das meinem Umfeld?
Was soll ich jetzt machen?


Warum bin ich nur seit Feb. 2020 Krank ?. Genau deswegen. Ich bekomme Angstschweiß Atemnot Zittern wenn ich daran denke das ich im Dezember spätestens die Teilhabe am Arbeitsleben machen muss.

Psycho = Seele, Soma = Körper.

Der Körper Reagiert auf die Seele. Termine z.b machen mich unruhig, wenn ich Strecken fahren muss die ich nicht kenne z.b. bei Streß reagiere ich mit Durchfall.

Tja, ich hab leider auch noch kein Mittel dagegen gefunden

15.10.2020 18:25 • x 1 #40


blossom79

blossom79

37
3
11
Ich wurde seit Juli nacheinander wegen 3 verschiedenen körperlichen Sachen krank geschrieben.
Jetzt bin ich jedoch an dem Punkt an dem ich denke, dass es tatsächlich auch von der Psyche her kommt-nur, wie sage ich das dem Orthopäden?

15.10.2020 18:49 • #41


Avatar

Lost111

364
4
173
Ich denke, der Orthopäde ist da der falsche Ansprechpartner. Was soll der machen? Spreche doch erstmal mit deinem HA, was der dazu meint. Dann kann man immer noch entscheiden, wie es weiter gehen soll.

15.10.2020 19:09 • #42


blossom79

blossom79

37
3
11
Der Orthopäde ist aber der Arzt, der mich gerade auf den Kopf stellt und nach den Ursachen der Schmerzen sucht....Bandscheibenvorwölbung hat er gefunden, aber das erklärt nicht die Schmerzen und die Missempfindungen, die an diversen Stellen auftreten...
Soll ich trotzdem zum Hausarzt mit meinem Verdacht?

16.10.2020 08:43 • x 1 #43


blossom79

blossom79

37
3
11
Ich hab jetzt selber in der Uniklinik für Psychosomatik einen Termin zur Abklärung gemacht und organisiere mir nächste Woche noch den Überweisungsschein vom Hausarzt....bin stolz auf mich

16.10.2020 09:27 • x 1 #44


Avatar

Lost111

364
4
173
Das ist doch schonmal gut! Du kannst zurecht stolz auf dich sein
Berichte doch dann mal, was dabei raus gekommen ist.

16.10.2020 21:11 • #45


blossom79

blossom79

37
3
11
Dankeschön!
Na aber Logo werd ich berichten....

17.10.2020 09:36 • #46

Pfeil rechts