Widerspruch Ablehnung Verlängerung EM-Rente - Arbeitsamt?!

Catwoman

3
Hallo zusammen,

nach Absprache mit Ergotherapie und Psychaterin sollte ich die Erwerbsminderungsrente unbedingt verlängern. Die wurde vom Rentenamt abgelehnt mit der begrünung ich könnte 6 Stck. arbeiten. war bei einem Sch.... Gutachter. Hab mit Hilfe des VDK's Wiederspruch eingelegt, die Sache läuft jetzt.

Jetzt bekomme ich das Geld vorrübergehend vom Arbeitsamt, bin dort als NICHT arbeitsfähig gemeldet und die wissen auch vom Widerspruch.

Jetzt hab ich heute ein Schreiben bekommen - ich muss zu der ärztlichen Untersuchung vom Arbeitsamt "zur Prüfung ihrer Verfügbarkeit für die Arbeitsvermittlung". Ich hab echt Schiß das die mich auf einmal auch als Arbeitsfähig einstuft. Ich hab von meiner Ergotherapeutin und meiner Psychaterin Atteste das ich momentan nicht mal stundenweise arbeitsfähig bin. Außerdem ist Ende des Jahres ca. eine berufliche Reha geplant.
Ich hab Angst vor dem Termin. Hat jemand schon das gleiche hinter sich????ß

LG Andrea

09.06.2010 19:03 • #1


Avatar

Albarracin

Experte
1331
24
484
Experte

09.06.2010 20:53 • #2


Gitta

Hallo Catwoman,
welche Krankheiten haßt du eigentlich noch, nur die Depressionen?
Allbacarin hat Recht, ein Attest von einer Ergotherapeutin ist wirklich ein Witz, diese Dame müßte so was eigentlich wissen.

Ich will dir jetzt nur mal kurz von mir erzählen, damit du einen Vergleich hast,
also ich habe schwere Depressionen, Burn Out, HWS links 3 Bandscheibenvorfälle , Fibromyalgie Syndrom, Niereninsuffienz, Restless Legs Syndrom u.s.w
Ich hatte 2006 totalen Zusammnebruch nach Burn Out und Depressionen

auf Grund meiner ganzen Erkrankungen habe ich 2006 Eu Rente beantragt und ohne sofort genehmigt bekommen,

dann habe ich August 2009 Verlängerunsantrag gestellt und auch sofort bekommen, nachdem ich bei einer Gutachterin wegen meiner Depressionen war, sie hat mich über eine Stunde in die Mangel genommen, war aber sehr,sehr nett. Am Ende ihrer Untersuchungen habe ich sie einfach gefragt,ob sie denn für meine Verlängerung sei oder ob sie meint ich wäre arbeitsfähig, sie lachte nur und sagte mir aufbauend in dem Zustand in dem ich noch wäre, wäre ich auf keinen
Fall arbeitsfähig und das hat sie der Rentenversicherung auch mitgeteilt.
Nach 2 Monaten ungefähr bekam ich anstandslos die EU Rente bis Ende 2011 genehmigt.
Ich will dir aber noch sagen, ich bin psychiatrischer und psychotherapeutischen Behandlung und nehme auch starke Medikamente bis hin zu Opiaten

Beide haben mir ausführliche Atteste für die Rentenversicherung geschrieben die ich sofort mit geschickt habe.

Weißt du ich habe beruflich auch sehr viel mit Gutachtern zu tun gehabt, ich weiß das viele Gutachten untereinander bei Zahnärzten Gefälligkeitsgutachten sind.

Ich drücke es jetzt mal ganz vorsichtig aus, ich glaube du hast nicht genug Krankheiten für die Eu Rente, obwohl gerade der Befund schwere Depressionen ausreicht um EU Rente zu bekommen.

Du mußt unbedingt ein neues Gutachten bekommen, in dem die schwere deiner Depressionen auch richtig beschrieben wird.
Du kannst jetzt nur hoffen, das Gutachter vom AA ein für dich positives Gutachten erstellt.

Ich rate dir auch dringend für die nächsten Gutachter eine Liste mit deinen ganzen Beschwerden auf zu schreiben, damit du nichts vergißt!

Du brauchst doch nur hier zu lesen und dann wirst du auch nichts vergessen weiter zu geben.

Ich hoffe, dann wird dein Gutachten endlich positiv für dich ausgehen, also mach dir wirklich die Liste mit deinen ganzen Beschwerden und ich wünsche dir viel Glück!,. Solltest du noch Fragen haben, melde dich bei mir.

Lieben Gruß Gitta

10.06.2010 12:26 • #3


Catwoman

3
Hallo, ich wollte mich nochmal melden und für die beiden Antworten bedanken. Sorry, bin nur selten hier im Forum weil mir das einfach zuviel ist. Ich muss mich noch besser einlesen und überlegen welche Rubriken für mich am besten sind. Und wo ich viell. auch Tips geben kann.

So, der Termin bei der Amtsärztin von der Arbeitsagentur liegt jetzt hinter mir. Die war suuuper und total nett. Hat mich ebenfalls für nicht arbeitsfähig eingestuft, mind. 6 Mon. oder länger. Und auch direkt reingeschriben welche berufl. reha ich plane und das es dafür aber noch viel zu früh sei, ich wollte mit meinen bisherigen Therapien weiter machen.

Das schicke ich jetzt dem VDK zur Weiterleitung an das Rentenamt. Bitte drückt mir die Daumen das die dann schnell positiv für meine Verlängerung stimmen.

Danke und bis bald,
VG Andrea

14.07.2010 20:43 • #4


Avatar

erwin

2
1

03.02.2020 12:00 • #5


Avatar

erwin

2
1
ich habe auch direkt antrag auf höherstufung bei versorgungsamt gestellt bis jetzt habe ich30%. ich habe 2016 eine versteifungsop an wirbelsäule von lws3 bis s1 machen lassen aber die hat mir nichts gebracht seitdem bin ich in em rente wer kann mir da tipps geben was ich machen soll

03.02.2020 12:07 • #6

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag