1

Regelungen für Partner während ich in die Klinik gehe?

merible

2
2
Hi.
Sollte ich in eine Klinik gehen wissen wir nicht wie meine Frau alles schaffen soll. Betrifft hauptsächlich ihren Job. Sie arbeitet im Sozialwesen und arbeitet im schichtbetrieb und an Wochenenden. Bin ich in der Klinik könnte sie nur noch Frühschicht und nicht mehr an Wochenenden arbeiten wegen der Kinder. Ihr Arbeitgeber könnte ja sagen, das es nicht geht und sie kündigen da sie die Arbeitszeiten nicht mehr wie gewünscht wahrnehmen könnte.

Ich denke nicht das es hier Regelungen gesetzlich o.a. für Ehepartner gibt? Liege ich da richtig?

06.04.2015 09:28 • #1


Avatar

achtsamkeit

900
14
10
Hallo,

hatte gehofft, dass Albacarrin dir antwortet, weil er kennt sich mit den Gesetzen und Bestimmung sehr gut aus.
Ich kann deshalb nur von mir berichten. Als ich erkrankt bin, und mit einer Psychotherapie begonnen hatte, da hatten wir bereits für Herbst Urlaub gebucht. Ich habe dann meine Thera gebeten ein Schreiben für die Krankenkasse aufzusetzen um zu begründen, warum der Urlaub für die Genesung sehr wichtig sei. So gab es dann keiner Probleme.

LG Achtsamkeit

06.04.2015 11:56 • #2


Avatar

Albarracin

1317
24
461
hallo,

war einige Zeit krank, deswegen kann ich erst jetzt antworten.

Die Angaben sind leider viel zu mager, um konkreten Rat zu geben.

Grundsätzlich läßt sich aber sagen, daß bei einer vorübergehenden Situation die Pflichten des Arbeitgebers zur Anpassung der Arbeitszeit sehr viel stärker sind. Ob hier der AG Rücksicht nehmen muß, hängt davon ab, wie die grundsätzliche Arbeitsorganisation ist, wie viele Beschäftigte der Betrieb hat etc. Desweiteren hat ein evtl. existierender Betriebs- oder Personalrat erhebliche Einflußmöglichkeiten im Rahmen seiner Mitbestimmungsrechte - zB der Dienstplangenehmigung.

Auch hängt es zB vom konkreten Betreuungsbedarf für die Kinder ab, ob der AG darauf Rücksicht nehmen muß. Das hat zB mit dem Alter der Kinder, evtl. Erkrankungen oder sonstigen Gründen für besonderen Bedarf und auch zumutbaren Betreuungsmöglichkeiten zu tun.
Im konkreten Einzelfall bleibt nichts anderes übrig, als einem Fachmenschen vor Ort (Fachanwalt für Arbeitsrecht) zu befragen, der alle wesentlichen konkreten Fallumstände vorliegen hat.

17.04.2015 12:10 • x 1 #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag