707

Motivation zum Bewegen und Abnehmen

Eis

Eis

1774
10
3861
Ich hab gestern auch endlich mal wieder Sport gemacht. Hab es die letzte Zeit etwas schleifen lassen weil ich immer zu müde war. Erst hab ich mich auf dem Rudergerät warm gemacht, dann Krafttraining mit Hanteln und Theraband. Am Schluss noch 10 min schnelles Intervalltraining am Laufband und dann noch schön gedehnt. Es hat so gut getan. Der innere Schweinehund hält mich oft davon ab anzufangen, aber wenn ich es mal mache, dann habe ich echt Spaß und fühle mich gut.

29.09.2019 07:31 • x 2 #241


Avatar

Lilly-18

1041
2
1652
Ich war diese Woche ganz fleißig im Training und habe das mit starken Rückenschmerzen gebüßt, die ich allerdings schon vorher hatte. Ich weiß noch nicht, wie ich mich ausreichend bewegen soll ohne mir meinen Rücken zu ruinieren.
Gestern war ich jedenfalls in der Therme, habe versucht zu schwimmen und mir immer wieder den Rücken im Wasserstrahl massieren lassen. Die Hitze in der Sauna hat mir auch gut getan.
Ich werde mir im Fitnessstudio Übungen für den Rücken zeigen lassen und wieder regelmäßig in die Sauna gehen. Die Schmerzen habe ich mit Ibus ganz gut im Griff.

29.09.2019 07:57 • x 1 #242


Eis

Eis

1774
10
3861
Hallo @Lilly-18

Wie wäre es mit einem Termin beim Physiotherapeuten für deinen Rücken? Vielleicht bekommst du da bessere Übungen. Nimm nicht zu viele Ibus, ich hab das mit meiner Schulter gemacht und kann jetzt gar keine mehr nehmen, weil mein Magen sofort dagegen rebelliert.

LG Eis

29.09.2019 09:19 • x 1 #243


Avatar

Juju

2550
12
3210
Ich war heute Morgen wieder eine Stunde im Wald walken.

29.09.2019 14:49 • x 1 #244


Avatar

Lilly-18

1041
2
1652
Zitat von Eis:
Wie wäre es mit einem Termin beim Physiotherapeuten für deinen Rücken? Vielleicht bekommst du da bessere Übungen. Nimm nicht zu viele Ibus, ich hab das mit meiner Schulter gemacht und kann jetzt gar keine mehr nehmen, weil mein Magen sofort dagegen rebelliert.


Ich hatte gerade vor 3 Wochen meine letzte Pysio-Stunde, auch wegen der Schulter. Das ging seit Anfang des Jahres und ich hatte es sehr gut weg bekommen. Hab nur ganz am Anfang ein paar Ibus genommen, dann ging es wieder und mit der Physio ist es ganz weg gegangen.
Das mit dem Rücken ist ganz neu . Leider hab ich grad keine Zeit, was zu unternehmen. Bin die nächsten 2 Wochen allein im Büro und in meiner Freizeit helfe ich meiner Freundin beim Umzug. Wenn das vorbei ist und meine Schmerzen immer noch nicht besser sind, werde ich wieder zur Physio gehen. Die Ibus vertrage ich Gott-sei-Dank sehr gut. Soll nicht lange sein, aber im Moment geht es leider nicht ohne.
Aber vielen Dank für deinen Tipp, liebe Eis.

29.09.2019 20:36 • x 2 #245


Eulenspiegel

Hallo liebe Lilly, auf Dauer würde ich versuchen insgesamt die Rückenmuskulatur zu stärken , kräftige Muskel können so einiges verbessern was den Rücken betrifft weil sie halt geben liebe Grüße Eulenspiegel

29.09.2019 21:42 • x 1 #246


Avatar

Pimbolina71

4617
9
4913
Da muss ich auch dran bleiben. Die Rückenmuskulatur hat sich bei mir stark zurück gebildet und das spüre ich bei jedem Schritt. So arbeite ich wieder täglich mit dem Theraband, was mir sehr gut tut.

29.09.2019 21:47 • x 2 #247


Avatar

Mayke1

17718
20
16660
Seit der Wanderung mit den Alpakas war nicht mehr viel mit Bewegung drin. Heute schon mal gar nicht, weil es mir nicht gut ging. Doch die Waage ist mir wohlgesonnen. Alles ok soweit.
Für morgen nehme ich mir Bewegung vor, weiß jedoch noch nicht, welcher Art. Das entscheide ich spontan.
Jetzt werde ich mich erst einmal auf die Couch begeben. Bin sowas von müde und erschöpft heute.
Weil ich aber noch was zum Trinken zu mir nehmen muss, möchte ich noch nicht schlafen. Bei den Anfällen verliere ich ganz viel Flüssigkeit.
Gute Nacht! Schlaft gut!

01.10.2019 20:37 • x 2 #248


Avatar

Pimbolina71

4617
9
4913
Habe gestern mit meinem Psychiater abgemacht, dass ich nun wieder jeden Tag 15 Minuten volle Power auf den Hometrainer steige. Momentan fehlt mir aber gerade die Motivation, aber der Tag ist ja noch lange. Das will ich nun wirklich wieder einhalten, damit mein Gewicht endlich etwas nach unten geht.

Und für den Oberkörper und die Arme möchte ich noch mind. 15-20 Minuten mit dem Theraband arbeiten. Das sollte doch machbar sein.

Muss den inneren Schweinehund überlisten, damit er nicht nur auf dem Sofa liegen will. Heute nicht und morgen auch nicht.

02.10.2019 06:55 • x 3 #249


Avatar

Mayke1

17718
20
16660
Liebe Pimbolina,
mir erscheinen - für mich gesehen - die Trainingszeiten immer zu lange. Ich weiß jetzt schon, wenn von 30 Minuten die Rede ist, dass ich dazu keine Lust habe.
Vor einigen Wochen aber habe ich etwas entdeckt, das mir Freude machte. Bei einem Fitnessangebot eines Hotels konnte man zu selbstgewählter Musik munter drauflosstrampeln. Das Interessante war, dass der Trainer uns anhielt, im Grundrhythmus der Musik zu treten. Das war erst einmal gar nicht so einfach, sich da einzufinden und trainierte somit auch gleichzeitig die Konzentration. Man konnte selbst wählen, nach wie viel Musikeinheiten man aufhören wollte. Zum Schluss machte es so einen Spaß, dass ich mir immer noch sagte, ach, EIN Lied geht noch und schwupps, war die halbe Stunde um. Das Display am Heimtrainer war in dieser Zeit verdeckt, so dass man nach dem Sporteln eine hübsche Überraschung erleben konnte, wie viele Kalorien doch verbraucht wurden.
Radfahren hilft mir immer, um meinen Lendenwirbelbereich locker zu kriegen. Mir fehlt angeboren ein Lendenwirbel, so dass ich schon bei geringer Rückenbelastung Schwierigkeiten bekomme.
Hier zu Hause habe ich mir aufs Smartphone Lieder geladen, die mir gefallen. Dann noch Kopfhörer angestöpselt und los geht es.
Mit meinen Knieproblemen suche ich mir nur langsame Musik aus. Heute habe ich schon gestrampelt und bin sehr glücklich darüber, den inneren Schweinehund vor die Tür gesetzt zu haben. Auf seinen Sofaplatz muss er heute leider verzichten.
Mal sehen, wo er es sich morgen gemütlich gemacht hat.

02.10.2019 10:43 • x 3 #250


Avatar

mutmacher

619
14
905
Fitness-Sachen schon an, nur noch die entspr. Schuhe.aaahh, auf der Couch wäre es 100 x schöner. Aber ja, morgen ist Feiertag und so heißt das, vorher noch schnell zum Lidl.
Über die Mittagszeit bin ich im Center meist allein, ist mir am liebsten- aber ich denke schon mal, was ist, wenn ich einen Herzkasper bekomme ? Die Überwachungskamera hilft da auch nicht viel.
Letzte Woche ist übrigens unser 40 jähriger Trainer verstorben. hat uns alle sehr geschockt. Ich vermute ja, er hat zu viele Anabolika (Steroide) eingenommen, obwohl man hörte, ein Blutgefäß im Kopf sei geplatzt. Wie auch immer, schlimm für seine Frau und 7 jähriger Tochter.
Zuerst auf`s Laufband für 25 Min (3 km), jetzt kein Gerenne, nur schnelles Gehen würde ich sagen, aber der Schweiß kommt. Dann setze ich mich mit der Zeitung in die Lounge, bis sich der Körper beruhigt hat und dann an die Geräte. Schlimm nur, dass ich mal wieder den dafür nötigen Chip versemmelt hab. Ohne den, geht an den Geräten nichts. Auch da (Zirkeltraining) kein Hammertraining- nein, alles sehr gemäßigt und anschließend noch mal 1 km auf dem Laufband. Jetzt fühle ich mich in der Regel wohl, wenn das alles geschafft ist.
Neulich hab ich mal auf dem Bau geholfen, eigtl. nur kleine Rigipsteile aufgehoben und in Säcke verstaut.oooohhh, zwei Tage lang bekam ich die Rechnung: Rückenschmerzen nicht so knapp! u. ich dachte immer, ich wäre so fit!
So, jetzt aber los

02.10.2019 11:22 • x 1 #251


Avatar

mutmacher

619
14
905
huch- wo sind denn meine roten Sterne geblieben ? plötzlich nur noch einer ?

02.10.2019 11:26 • #252


Avatar

mutmacher

619
14
905
aha-- gerade der Glückwunsch, ab jetzt sei ich "erleuchtet" und "man könne mir nichts vormachen." Na, ja

02.10.2019 11:29 • x 1 #253


Avatar

Pimbolina71

4617
9
4913
@Mayke1 : so ähnlich mache ich das auch. Ich höre Radio dazu und sage mir immer: ein Lied geht noch, auch wenn die 30ig Minuten oder im Moment wieder nur 15 Minuten durch sind. Solche Vorgaben finde ich nämlich auch doof, weil mir dann von vornherein die Motivation fehlt. Aber Strampeln nach dem Rhythmus der Musik ist mal was neues. Werde ich heute gleich mal ausprobieren. Danke für den Tipp.

03.10.2019 07:25 • x 2 #254


Avatar

Juju

2550
12
3210
Ich hab gestern Nachmittag 45 Minuten mein Training gemacht.
Gleich gehe ich in den Wald bisschen walken.

03.10.2019 07:44 • x 2 #255


Avatar

Mayke1

17718
20
16660
Mit den Kniebandagen war der längere Spaziergang nicht beschwerlich. Wir kamen gut voran. Die Steigungen im Maintal sind nicht so steil, so dass ich gut mit meinem Mann mithalten konnte. Er stieg immer ein paar Meter voraus, um mit der Kamera die schönsten Herbtfarben einzufangen.
Gestern und heute hatte ich es gut geschafft, sowohl auf die geliebte Maracuja - Limo als auch auf einen zweiten Riegel Schokolade zu verzichten. Kein Zwang war es, sondern ganz freiwillig und leicht.

03.10.2019 21:54 • x 2 #256


Avatar

Pimbolina71

4617
9
4913
Gestern habe ich eine Stunde in der Wohnung gewerkelt und wenig gegessen, so dass die Waage nichts zu meckern hatte. Heute werde ich zum Termin gefahren und laufe dann ca. 10 Minuten zum Kantonsspital, da man dort besser in ein Auto einsteigen kann. Diese 10 Minuten werden mir gut tun.

04.10.2019 01:06 • x 1 #257


Avatar

Juju

2550
12
3210
Ich war gestern Morgen mit einer Freundin eine gute Stunde im Wald walken.

04.10.2019 05:25 • x 2 #258


Avatar

Pimbolina71

4617
9
4913
@Juju : Bravo

04.10.2019 06:00 • x 1 #259


Avatar

julienne

1275
18
1680
Tja, mit Bewegung is bei mir zurzeit nicht viel los. Seit Dienstag habe ich mit starkem Schmerz im linken Schultergelenk und damit zwangsläufig mit Unbeweglichkeit des Arms zutun. Der linke Arm konnte nicht mehr ohne reißende Schmerzen bewegt werden und der rechte Arm wurde gebraucht, um den linken ruhig zu halten. Bin zwar Rechtshänder, aber als plötzlich der linke Arm ausfiel, bemerkte ich schnell, wie wichtig der andere als Zuarbeiter benötigt wird.
Heute dann endlich eine ärztliche Diagnose: Kalkschulter. Links und rechts. Die linke muss noch ins MRT, um zu sehen, was kaputt gegangen ist - Sehnen oder Bänder. Danach wird dann die Behandlung besprochen.
Ich kam mir nich nie so *beep* vor, bei einem Arztbesuch. Weil ich den Arm nicht vom Körper abspreizen konnte, konnte ich keinen BH oder Unterhemd oder T-Shirt tragen. Das war mir ziemlich unangenehm, bei allen Untersuchungen völlig blank dazustehen.
Nun trage ich eine Schulterorthese oderso und muss hochdosierte Diclofenac-Tabletten einnehmen.
Sie wirken anscheinend und vielleicht kann ich dann wenigstens das Bett verlassen.
Bewegung war also in den vergangenen Tagen nicht möglich - aber abgenommen habe ich trotzdem. Es kommt mir langsam beunruhigend vor.

04.10.2019 20:30 • x 2 #260


Avatar

Mayke1

17718
20
16660
Oh liebe Julienne, was sind denn das für Nachrichten!
Und wer steht schon gerne *beep* bei der Untersuchung vor dem Arzt. Wenn es wenigstens eine Ärztin wäre, denke ich mir auch bei jedem EKG. Wie entsteht denn eine Kalkschulter?
Unsereins hier im Forum hat doch schon genug anderes Leid. Nun also noch kaputte Gelenke. Das tut mir leid. Kamen die Schmerzen plötzlich oder nach einer großen Bewegungsbelastung?
Gute Besserung wünsche ich dir!
Ich könnte mir vorstellen, dass die körperlichen Strapazen so zehren, dass man abnimmt. Um deinen Hunger wird es auch nicht so gut bestellt sein, wenn man mit Schmerzen zu kämpfen hat.
Alles Gute! Mayke

04.10.2019 21:03 • x 2 #261


Avatar

julienne

1275
18
1680
Liebe Mayke,
ja, bei manchen Untersuchungen sind Männer einfach besser dran. Beim Belastungs-EKG denke ich mir das auch immer . Heute war es so merkwürdig, weil ich zwar ein Unterhemd zumindest halb anhatte und eine Bluse halb zugeknöpft darüber, aber ja meinen Arm unter allem versteckte, um ihn dicht am Körper halten zu können und somit meine Hand direkten Kontakt zu meiner Haut am Bauch hatte. Das hat man ja normalerweise nicht und fühlte sich irgendwie ungewohnt seltsam an - so als könnte das jeder durch die Kleidung hindurch sehen. Der Arzt meinte zunächst: "Was haben Sie denn da für einen seltsamen Verband?" Erst als ich mich auszog registrierte er, dass da überhaupt kein Verband war. Wir lachten alle. Ich war heilfroh, endlich mal an einen wirklich netten Arzt geraten zu sein . Das ist bei mir beim Gesundwerden schon die halbe Miete.

Woher bei mir die Kalkschultern kommen, konnte er sich auch nicht erklären. Oft entstehen sie durch ständige Überlastung im Beruf, wenn man viel mit den Händen über den Kopf arbeiten muss - aber das passiert im Büro ja nicht.

Ja, das war jetzt eine böse Überraschung, auf die ich liebend gerne hätte verzichten können zumal ich mit den anderen Krankheiten ja noch gar nicht weitergekommen bin. Es ist irgendwie alles Chaos.

Ich muss gleich erstmal nachlesen, ob es bei deinen Knien schon Besserung gibt. Ich bin in den letzten Tagen nicht auf dem Laufenden geblieben, weil ich das Handy einhändig kaum bedienen konnte und das Sitzen vor dem Laptop auch nicht möglich war.

Die Schmerzen traten plötzlich auf und steigerten sich kontinuierlich, bis ich aus Verzweiflung eine Schmerztablette einnahm - dazu bin ich immer erst ab Stufe 10 bereit.
Ich dachte erst, dass es mit meinem Sturz im Wald vom Vorabend zusammenhinge, aber der Arzt bezweifelt das. Auch dass ich mit meinem Mann vor ein paar Tagen einen Wäschetrockner hochheben musste, um ihn auf ein anderes Gerät zu stellen, sah er nicht als Ursache.

Also, essen und trinken fiel mir unter Schmerzen schon sehr schwer. Ich wollte jedoch nicht darauf verzichten, damit der Stoffwechsel weiterarbeiten kann. Ich hab auf Naschereien leicht verzichten können, aber gehungert hab ich nicht.

Danke für deine guten Wünsche und ich hoffe, du verbringst eine erholsame Nacht

Liebe Grüße,
Julienne

05.10.2019 00:05 • x 2 #262


Avatar

Pimbolina71

4617
9
4913
@julienne : gute Besserung auch von meiner Seite aus. Ein guter Arzt zu haben, ist wirklich sehr wichtig und nimmt einem auch ein wenig die Angst, was da noch alles kommen mag. Hast Du den MRT-Termin schon?

Liebe Grüsse
Pimbolina

05.10.2019 03:12 • x 2 #263


Avatar

julienne

1275
18
1680
Danke, Pimbolina, nein, den MRT-Termin hab ich noch nicht einholen können, weil ich erst gestern Abend davon erfahren habe.

Liebe Grüße,
Julienne

05.10.2019 07:14 • x 1 #264


Avatar

Pimbolina71

4617
9
4913
Ach so, dann kannst Du dies erst am kommenden Montag erledigen? Dann wünsche ich Dir möglichst wenig Schmerzen übers Wochenende.

Sei ganz lieb gegrüsst
Pimbolina

05.10.2019 07:18 • x 1 #265


Eis

Eis

1774
10
3861
Liebe @julienne ,

Hattest du vorher noch gar keine Beschwerden in der Schulter?
Ich bin vor ein paar Jahren wegen einer Kalkschulter operiert worden, aber ich hatte über viele Jahre immer wieder Schmerzen in der Schulter. Dass das jetzt so plötzlich kommt klingt für mich nicht plausibel. Viele Menschen haben eine Kalkschulter ohne Beschwerden. Dein Sturz klingt mir da sehr viel wahrscheinlicher (Bei bestehendem Kalkdepot), oder die Überbelastung durch das Tragen. Ich hab bei solch akuten Schmerzen immer eine Spritze direkt in die Schulter bekommen, das hat sehr schnell gewirkt. Manchmal waren auch 2-3 Spritzen nötig, wenn die Schmerzen nach ein paar Tagen wieder da waren. Ich würde NICHT vorschnell einer OP zustimmen wenn da vorher NICHTS war. Lieber die Akutphase mit Spritzen und Tabletten überbrücken und danach evtl. Physiotherapie. Die OP an der Schulter ist kein Zuckerschlecken, ich war etwa 6 Wochen komplett außer Gefecht gesetzt und brauchte dann etwa 6 Monate Physio, damit ich den Arm wieder komplett bewegen konnte. Nach einigen Monaten gingen dann die Schmerzen wieder los, Spritzen, Reha, Physio. Im Endeffekt hat mir ganz viel Physiotherapie in Kombi mit der Auszeit durch meinen psychischen Zusammenbruch erst geholfen, dass jetzt alles weg ist.
Ich wünsche dir alles Gute
VG Eis

05.10.2019 07:48 • x 4 #266


Avatar

julienne

1275
18
1680
Liebe Eis,

sorry, dass ich erst heute antworte. Gestern legten mich noch die Nebenwirkungen des Schmerzmittels lahm.

Zitat:
Hattest du vorher noch gar keine Beschwerden in der Schulter?


Naja, manchmal gab es Phasen, in denen bei bestimmten Armbewegungen ein Schmerz ne Grenze aufzeigte. Aber es war nie so schlimm, dass ich einen Arzt oder Schmerzmittel brauchte. Ein paar Tage Schonung und alles war wieder gut. Jetzt war es halt so ein fieser Schmerz, wie wenn man mit einem tiefen Kariesloch im Zahn in ein Marmeladenbrötchen beißt und die Intensität des Schmerzes nicht wenige Minuten, sondern über Tage anhält.

Zitat:
Dein Sturz klingt mir da sehr viel wahrscheinlicher (Bei bestehendem Kalkdepot), oder die Überbelastung durch das Tragen.


Der Sturz kam mir auch als erstes in den Sinn. Doch ich stürzte mehr auf die rechte Seite und Probleme macht ja die linke. Der Arzt fragte auch, ob ich beim Tragen des Trockners Schmerzen gehabt hätte, aber da war zu meiner eigenen Überraschung gar nichts

Zitat:
Ich würde NICHT vorschnell einer OP zustimmen


Nee, ich hab auch noch zu gar nichts zugestimmt. Erst das Bild vom MRT wird zeigen, was kaputt ist. Der Arzt hatte nur jetzt schon einiges aufgezählt, was es an Behandlungsmöglichkeiten gäbe, und mir das Vorgehen bei einer eventuellen OP erläutert. Auf dem Röntgenbild war halt nur schon deutlich zu sehen, dass da irgendwas mit dem Kalkdepot passiert ist, und die plötzlichen Bewegungseinschränkungen fand er alarmierend. Bei den Tests hörte ich immer nur: "Oh, hier ist schon Schluss?" und er ließ notieren: aktiv 10 °, passiv 30° usw.

Zitat:
Im Endeffekt hat mir ganz viel Physiotherapie in Kombi mit der Auszeit durch meinen psychischen Zusammenbruch erst geholfen, dass jetzt alles weg ist.


Danke für den Tipp mit der Physio Deine Auszeit hatte dir dann ja durchaus auch etwas Gutes eingebracht Ich hoffe, du bleibst künftig von Schmerzen und Zusammenbrüchen verschont. Machst du vorbeugend Physioübungen?

Ich hab Freitagabend nur eine von den Magenschutztabletten und der Diclofenactablette eingenommen. Ab Mitternacht war ich zwar schmerzfrei, doch mir war schlecht und im Kopf seltsam schwebeschwindelig. Am Samstag hielt dieser Zustand leider den ganzen Tag weiter an, sodass ich mich nicht traute, eine weitere Tablette einzunehmen. Die blöden Nebenwirkungen hinderten mich daran, an der Hochzeit meines Bruders teilzuhaben Ich traute mir nicht zu, stundenlang in der Kirche und im Restaurant zu sitzen und blieb zu Hause. Schade. Schade.

Zumindest kann ich jetzt wieder rumlaufen und mich vorsichtig(!) bewegen - was aber noch nix mit Sport gemein hat

Dir und allen anderen einen schönen, schmerzfreien Abend noch,
Julienne

06.10.2019 18:24 • #267


Avatar

Juju

2550
12
3210
Ich war gestern nur ne Runde spazieren und heute nichts.
Habe aber jeden Tag meine 10 000 Schritte.

06.10.2019 18:26 • x 1 #268


Avatar

Juju

2550
12
3210
87200 Schritte in 7 Tagen. das ist doch prima.

06.10.2019 18:29 • x 3 #269


Avatar

Mayke1

17718
20
16660
Zitat von Juju:
87200 Schritte in 7 Tagen. das ist doch prima.


Da schau ich aber bewundernd!
Sind das alles Laufschritte oder auch Pedalbewegungen beim Radfahren?

06.10.2019 18:37 • x 1 #270

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag