116

Ich halte es nicht mehr aus / Depression

Lost111

Lost111

5262
18
1683
Zitat von Silbermond64:
Und ich denke mal ,davon sollte man abkommen ,da zu hoffen, Erwartungen reinzusetzen
In erster Linie geht es hier um dich ,deine Bedürfnisse

Ja, ich bin immer noch dabei, es zu lernen. Einfach akzeptieren, was man eh nicht ändern/beeinflussen kann.
Deshalb versuche ich, auf mich zu schauen. Egal, was Andere davon halten. Wenn auch immer noch ein schlechtes Gewissen dabei ist. Ich darf an mich denken?! Ich darf krank sein?!
Deshalb werde ich am Dienstag auch nochmal all meinen Mut zusammen nehmen und mit meinem HA reden. Vllt. kann ich da endlich mal reden (d.h., wenn ich mir da nicht selber einen Strich durch die Rechnung mache). Es ist verrückt: ich hätte da ganz viel zu sagen, aber die Angst lässt mich oft verstummen. Dabei weiß ich doch, wie wichtig es ist, zu reden!

27.11.2021 22:25 • x 1 #31


Silbermond64

Zitat von Lost111:
Ja, ich bin immer noch dabei, es zu lernen. Einfach akzeptieren, was man eh nicht ändern/beeinflussen kann. Deshalb versuche ich, auf mich zu schauen. Egal, was Andere davon halten. Wenn auch immer noch ein schlechtes Gewissen dabei ist. Ich darf an mich denken?! Ich darf krank sein?! Deshalb werde ich am ...


Ja, sei bitte MUTIG

27.11.2021 22:35 • x 2 #32



Hallo Lost111,

Ich halte es nicht mehr aus / Depression

x 3#3


Avatar

Mindparadise

7
5
Hey Lost, um Depressionen loszuwerden gibt es viele Möglichkeiten. Ich nenne dir jetzt mal ein paar.

1. Erlange die Kontrolle über deine Gedanken. Oft entstehen Depressionen, weil wir in eine negative Gedankenspirale abrutschen. Dazu würde ich dir Tagebuch schreiben oder Meditation empfehlen.

2. Fange an deine Gedanken und Emotionen zu beobachten ohne sie zu bewerten. Diese Methode kann einem sehr viel weiterhelfen. Dazu folgende Übung. Frage dich: Was für Gedanken produziert mein Verstand gerade? Oder Was fühle ich gerade? Lass dir so ca. 3-5 Minuten lang Zeit und du wirst sehen, dass diese Gedanken und Gefühle viel schwächer geworden sind.

3. Fange an dich ausreichend zu bewegen und baue Sport in dein Leben ein. Viele Menschen können auch davon depressiv werden, wenn sie sich nichtmehr ausreichend bewegen. Da helfen Spaziergänge, eine Sportart die dir gefällt.

4. Esse Lebensmittel die deine geistige Gesundheit fördern. Dazu zählt Honig, Erdnüsse, frisches Obst und Gemüse.

Ich hoffe ich konnte dir mit meinem Tipps weiterhelfen.
Ich wünsche dir alle Gute

LG Michael

28.11.2021 11:25 • x 3 #33


Träumer59

193
10
420
Zitat von Mindparadise:
Hey Lost, um Depressionen loszuwerden gibt es viele Möglichkeiten. Ich nenne dir jetzt mal ein paar.

Hallo Mindparadise,
so nett das auch gemeint ist, aber ich denke nicht, dass man Depressionen mit ein paar Tipps los wird. Dann hätten all die Ratgeber, die ich schon gelesen habe ja irgendwas gebracht. Natürlich stimmen die Tipps alle, aber jemand der wirklich Depressionen hat, kann sie nicht umsetzen.

Das einzige, was meiner Meinung nach wirklich hilft, ist eine fundierte Psychotherapie bei einem passenden Profi, und das ist nicht in ein paar Monaten erledigt (ausser man kann das stationär machen). Leider gibt es zu viele Videos und Ratgeber, die aber aller meistens wenig hilfreich sind.

28.11.2021 11:42 • x 3 #34


Marylu

2130
2299
Hallo Mindparadies, hast du selbst Depressionen?

Liebe Lost, wenn es gar nicht besser wird, würde ich an deiner Stelle in die Klinik gehen, dafür sind sie da. LG.

28.11.2021 12:03 • x 1 #35


Avatar

Mindparadise

7
5
Hey du vielen Dank für deinen Kommentar, ich weiß, dass Depressionen nicht von heute auf morgen verschwinden und man oft therapeutische Hilfe an Anspruch nehmen sollte, aber für den Anfang können auch ein paar kleine Tipps und Tricks das wohlbefinden ein bisschen verbessern. Danke dir LG Michael

28.11.2021 12:14 • x 1 #36


Avatar

Mindparadise

7
5
Hey du vielen Dank für deinen Kommentar, ich weiß, dass Depressionen nicht von heute auf morgen verschwinden und man oft therapeutische Hilfe an Anspruch nehmen sollte, aber für den Anfang können auch ein paar kleine Tipps und Tricks das wohlbefinden ein bisschen verbessern. Danke dir LG Michael

28.11.2021 12:14 • #37


Avatar

Mindparadise

7
5
Hey du, ja ich hatte auch eine lange Zeit Depressionen. War bei Therapeuten und habe mir auch selbst viel angeeignet. Vieles selbst ausprobiert im großen und ganzen hat die therapeutische Behandlung und auch die vielen Erkenntnisse und Ratschläge die ich durch die viele Übungen und Tipps umgesetzt habe weiter geholfen

28.11.2021 12:16 • x 1 #38


Avatar

SchwesterOlga

23
3
29
Zieh dich einfach zurück , mach was schönes für dich , das was dir immer Freude gemacht hat , bald ist j Weihnachten bestell Geschenke oder verschönere alles zu Hause , was ich empfehlen kann , sind Hörbücher . Ich habe damals sehr viel gehört über Depressionen und wie da am besten rauskommen kam und das hat mir auch geholfen . Zurzeit durch viel Arbeiten und Coronamist habe ich nicht mal Zeit für grübeln ich komme nach Hause und bin froh das ich Ruhe habe. Und sonst wenn’s gar nicht mehr geht , geh bitte in die Klinik die helfen dir weiter . Viel Kraft wünsche ich dir , Und denk bitte eins , das hat mir auch geholfen ,, das bist du nicht das sind nicht deine Gedanken, es ist schei. Krankheit und du bist stärker als die ! Und glaub mir es wird besser 100 Prozent . Ich hab damals auch nicht geglaubt aber mit der Zeit ist besser geworden

28.11.2021 13:06 • x 4 #39


Bollefix

1391
3
314
Liebe Lost!
Bitte denke zuerst an Dich selbst und betrachte Dich freundlich, mit Wohlwollen, so wie man meist einen anderen Menschen betrachten würde. Wenn es nicht mehr geht, versuche in die Klinik zu gehen, die sind da um Dir zu helfen. Es wird besser werden. Liebe Grüße, Bollefix

28.11.2021 18:59 • x 1 #40


wozu

101
3
103
Liebe Lost,
Zitat von Lost111:
Ich darf an mich denken?! Ich darf krank sein?!


Du weißt es doch, eigentlich bleibt mir nur die Bitte, die Fragezeichen zu streichen und vielleicht
ein 2. Ausrufezeichen zu machen.
Wenn ich mir das selber eingestehen darf, ist glaub ich schon ein wichtiger Schritt gegangen.
Du schreibst weiter, dass du Angst hast, das auszusprechen, das kann ich gut nachvollziehen.
Wahrscheinlich hast du auch schon mal den Tipp bekommen, deinen Text auszudrucken. Er kann
dir helfen, das Wesentliche bei der HÄ zu sagen. Gemeinsam könnt ihr dann schauen, welcher Weg
jetzt erst mal gut für dich sein könnte.
Manchmal habe ich den Eindruck, dass uns einige Menschen in eine Ecke hineindrücken: Depression ist letztendlich nur
ist letztendlich nur eine Willenssache, dem ist aber nicht so! Durch solche Aussagen fühle ich
mich dann auch wieder als Versagerin: DEPRESSION IST EINE SCHWERE KRANKHEIT; UND
du darfst dir helfen lassen.
wozu

28.11.2021 19:28 • x 1 #41


Lost111

Lost111

5262
18
1683
Hallo ihr Lieben,
ein ganz liebes Dankeschön für eure Tipps und Anregungen!

@Mindparadise

Zitat:
3. Fange an dich ausreichend zu bewegen und baue Sport in dein Leben ein. Viele Menschen können auch davon depressiv werden, wenn sie sich nichtmehr ausreichend bewegen. Da helfen Spaziergänge, eine Sportart die dir gefällt.
4. Esse Lebensmittel die deine geistige Gesundheit fördern. Dazu zählt Honig, Erdnüsse, frisches Obst und Gemüse.

Da fängt es schon an... Ich schaffe es nicht nicht, raus zu gehen (außer zum Einkaufen, und das ist auch schon ein Kampf). Und ich esse zu viel und ungesund. Ich esse und esse um irgendwas in mir zu füllen, denke ich. Und dafür hasse ich mich. Das wäre schon ein Grund, um... Nein, das schreibe ich jetzt besser nicht.

@Träumer59

Ich hätte mich schon längst auf die Suche nach einem Therapieplatz machen sollen. Leider hat es auch da am Antrieb gefehlt. Und die Aussichten, ewig lange auf einer Warteliste stehen zu müssen, macht es nicht gerade einfacher. *Sfz*

@SchwesterOlga

Ich ziehe mich schon länger sehr zurück. Ich will einfach nur RUHE.
Gestern konnte ich mich immerhin dazu aufraffen, etwas weihnachtlich zu dekorieren und den Baum aufzustellen. Das war schon so anstrengend, danach musste ich mich glatt wieder hinlegen. Ich fühle mich so nutzlos und minderwertig!
Nun, am Dienstag steht noch ein letzter Arzttermin für dieses Jahr an. Und am Mittwoch habe ich mich mit einer lieben Kollegin mittags verabredet. Im Grunde genommen schon wieder zu viel für mich, aber ich zwinge mich dazu, es durch zu ziehen.

28.11.2021 19:37 • x 2 #42


Lost111

Lost111

5262
18
1683
@Bollefix

Zitat:
Bitte denke zuerst an Dich selbst und betrachte Dich freundlich, mit Wohlwollen, so wie man meist einen anderen Menschen betrachten würde.

Damit hast du absolut recht. Aber bei mir setze ich viel strengere Maßstäbe an als bei Anderen. Ein ehemaliger Psychiater sagte immer, ich solle nicht so streng mit mir selbst sein. Ich wüsste gerne, wie das gehen soll.


Hallo liebe @wozu ,
Zitat:
Du weißt es doch, eigentlich bleibt mir nur die Bitte, die Fragezeichen zu streichen und vielleicht
ein 2. Ausrufezeichen zu machen.

JA, und ich sollte mir endlich mal wirklich eingestehen, dass ich krank bin. Warum geht das nicht in meinen Kopf?
Ich weiß, dass ich reden muss, denn wie soll mir sonst geholfen werden? Meine Gedanken drehen sich eh schon seit Tagen um diesen Termin. Ich hoffe nur, dass ich am Dienstag nicht die Fassung verliere. Aber vielleicht ist es auch gut, denn dann kann alles mal raus. Menno, ich bin schon wieder ganz dolle unruhig...! Es soll aufhören!
Zitat:
Manchmal habe ich den Eindruck, dass uns einige Menschen in eine Ecke hineindrücken: Depression ist letztendlich nur ist letztendlich nur eine Willenssache, dem ist aber nicht so!

Leider denken viele Menschen immer noch so! Bestes Beispiel ist meine Mutter: Geh doch wieder arbeiten, du arbeitest ja nur halbtags, dann hast du Ablenkung. Ich könnte k.otzen! Sie versteht nicht, dass es einfach nicht geht. Aber da muss ich mich abgrenzen und an mich denken (ja, ich darf das!).

Wie geht es dir denn?

LG Lost111

28.11.2021 19:55 • #43


Träumer59

193
10
420
Zitat von Mindparadise:
ja ich hatte auch eine lange Zeit Depressionen. War bei Therapeuten und habe mir auch selbst viel angeeignet. Vieles selbst ausprobiert im großen und ganzen hat die therapeutische Behandlung und auch die vielen Erkenntnisse und Ratschläge


Ich werde trotzdem den Verdacht nicht los, dass du hier eher Geschäfte machen möchtest, nachdem ich mir deine gleichnamige Webseite und deinen Eintrag bei Linkedn angesehen habe. Sorry, das finde ich nicht gut.

28.11.2021 21:29 • x 2 #44


Avatar

SchwesterOlga

23
3
29
@Lost111 nimmst du auch Medikamente ? Vileicht wäre das hilfreich

29.11.2021 16:45 • x 1 #45


Bollefix

1391
3
314
Menschen, die glauben Depressionen könnte man durch Willen in den Griff kriegen haben keine Ahnung. Gerade Härte gegen sich selbst ist das Letzte was man braucht. Komisch, daß gerade wir Depressiven zu uns selbst immer am härtesten sind...
Sei gedrückt,
Bollefix

29.11.2021 17:25 • x 2 #46


Lost111

Lost111

5262
18
1683
Zitat von SchwesterOlga:
nimmst du auch Medikamente ? Vileicht wäre das hilfreich

Ja, ich nehme diverse Medis schon seit Jahren. Aktuell kam ein neues dazu. Aber ich habe nicht das Gefühl, dass sie helfen. Ich weiß gerade überhaupt nicht, was mir helfen kann/soll.

29.11.2021 18:54 • #47


wozu

101
3
103
Liebe Lost,
wenn ich das jetzt richtig auf dem Schirm habe, hast du morgen dein Gespräch mit der HÄ.
In dir steckt, was du sagen willst. Wenn nötig, mach dir vorher ein paar Notizen. Ich wünsche dir
einen guten Verlauf und hoffe, dass es ein hilfreiches Gespräch für dich wird.
Ich will jetzt keine Werbung machen, aber es gab vor einiger Zeit einen Spot von Kinderschokolade:
das Kind legt der Mutter einen Riegel in die Tasche(diese hat den ersten Arbeitstag), darauf steht:
du packst das schon.
Das wünsche ich dir auch und gönn dir hinterher eine Schokolade oder sonst was, was dich
von innen erwärmt.
wozu

29.11.2021 20:06 • x 2 #48


Lost111

Lost111

5262
18
1683
Zitat von wozu:
wenn ich das jetzt richtig auf dem Schirm habe, hast du morgen dein Gespräch mit der HÄ.
In dir steckt, was du sagen willst. Wenn nötig, mach dir vorher ein paar Notizen. Ich wünsche dir
einen guten Verlauf und hoffe, dass es ein hilfreiches Gespräch für dich wird.

Liebe @wozu ,

vielen lieben Dank, dass du daran gedacht hast. Komm mal her, ich drücke dich mal.
Ach ja, ich halte es vor Anspannung kaum noch aus. Habe vorhin schon was zur Beruhigung eingenommen, damit die Angst etwas gedämpft wird. Aber auch das werde ich irgendwie überleben.
Allerdings ahne ich auch schon, dass es nachher wieder auf - wie soll ich es sagen? - etwas bestimmtes hinauslaufen wird.
Der Drang ist einfach da.
Zitat:
Das wünsche ich dir auch und gönn dir hinterher eine Schokolade oder sonst was, was dich
von innen erwärmt.

Das ist ja schon eine niedliche Idee.
Ich fahre nach dem Termin zu meiner Mama zum Mittagessen. Und meine Haare müssen mal wieder gefärbt werden... Ich mag einfach noch keine weißen Haare haben.

LG Lost111

29.11.2021 20:20 • #49


Möwe

23
47
Liebe @Lost111
Haare färben und Mittagessen bei Mama klingt nach einem super Plan!
Etwas für dich tun, als Belohnung für die Absolvierung des Termins.

Ich drücke alle Daumen für morgen!

Lieben Gruß
Möwe

P.S. Welche Farbe wird es denn?

29.11.2021 20:30 • x 1 #50


Lost111

Lost111

5262
18
1683
Zitat von Möwe:
Haare färben und Mittagessen bei Mama klingt nach einem super Plan!
Etwas für dich tun, als Belohnung für die Absolvierung des Termins.
Ich drücke alle Daumen für morgen!

Ja, ist schon ganz nett, mal nicht selber entscheiden zu müssen, was ich essen möchte.
Haare werden wieder schwarz. Und am 08.12. geht es dann zum Haare schneiden (wenn das bis dahin noch erlaubt ist).
Zitat:
Ich drücke alle Daumen für morgen!

Vielen Dank, das kann ich echt gut gebrauchen! Ich bin ja so ein Schisser...

29.11.2021 20:36 • #51


Möwe

23
47
8.12. könnte schon fast knapp werden. Ich schätze der nächste Lockdown steht vor der Tür.
Aber man kann Haare notfalls auch selber schneiden Es gibt da Tutorials...

Wenn ich zu Mama fahre, dann wünsche ich mir immer mein Lieblingsessen. Das kann keiner wie sie. Ist wie mit Äpfeln- die schmecken mir nur, wenn Mama sie aufschneidet. Und ich bin wahrlich offiziell kein Kind mehr

Ich finde den Tipp mit den Notizen sehr gut!
Das wird schon alles!

Lieben Gruß
Möwe

29.11.2021 20:43 • #52


Lost111

Lost111

5262
18
1683
Zitat von Möwe:
8.12. könnte schon fast knapp werden. Ich schätze der nächste Lockdown steht vor der Tür.
Aber man kann Haare notfalls auch selber schneiden Es gibt da Tutorials...

Das wird schon schiefgehen. Ich kann mir auf keinen Fall die Haare selber schneiden. Die Idee alleine ist schon haarsträubend. Könntest du das alleine machen?
Zitat:
Ich finde den Tipp mit den Notizen sehr gut!
Das wird schon alles!

JA, ich hoffe, mir wird nicht der Kopf abgerissen. Nee, Scherz beiseite, diese Angst ist echt unerträglich. Und wenn ich dann erstmal im Wartezimmer sitze... Das macht es nicht besser. Nun ja, wer wartet schon gerne.

29.11.2021 20:59 • #53


Möwe

23
47
Eine Freundin von mir macht das immer mit so Tutorials bei Yout***.
Ich habe das noch nie probiert, ich lasse im Zweifel einfach wachsen

Kannst du dir etwas mitnehmen zum ablenken? Kopfhörer mit Musik oder ein Buch oder Sudoku oder Online Skat oder kitschige Schundliteratur oder etwas zum häkeln oder stricken?
Warum sollte dir der Kopf abgerissen werden?
Du wirst dort ernst genommen sagtest du.
Und das eingestehen von Hilfebedürftigkeit ist eine große Stärke!

29.11.2021 21:05 • x 1 #54


Lost111

Lost111

5262
18
1683
Zitat von Möwe:
Kannst du dir etwas mitnehmen zum ablenken? Kopfhörer mit Musik oder ein Buch oder Sudoku oder Online Skat oder kitschige Schundliteratur oder etwas zum häkeln oder stricken?

Ich könnte meinen e-book-reader mitnehmen. Wenn ich mich überhaupt darauf konzentrieren kann, das wird schwierig.
Mir wird schon ganz anders, wenn ich nur daran denke. Diese eklige Angst wünsche ich echt niemandem.
Ach herrjeh, mache ich da wieder ein Drama draus! Tut mir leid, wenn ich nur am Jammern bin.
Zitat:
Warum sollte dir der Kopf abgerissen werden?
Du wirst dort ernst genommen sagtest du.
Und das eingestehen von Hilfebedürftigkeit ist eine große Stärke!

Ist nur so ein Hirngespinst von mir. Du siehst, ich habe manchmal seltsame Gedankengänge.
Mein HA ist ein sehr einfühlsamer Arzt. Sonst würde ich mich ihm nie anvertrauen können. Trotzdem ist es jedes Mal wieder eine Herausforderung für mich - mich meinen Ängsten zu stellen. Jedes verdammte mal.

29.11.2021 21:16 • x 2 #55


Möwe

23
47
Jammern ist vollkommen okay.
Solange du dort hingehst. Notfalls jammernd.
Manchmal muss man sich erlauben jammern zu dürfen!

e-book-reader klingt doch gut.
Vielleicht dauert es ja auch gar nicht lange, das Warten.

Und jedes verdammte Mal, an dem du dich deinen Ängsten stellst, hast du einen kleinen Sieg über dich selber gewonnen. Damit wirst du jedes Mal ein kleines Stückchen stärker. Auch wenn du das gar nicht sehen kannst- es ist so!

29.11.2021 21:22 • x 2 #56


Lost111

Lost111

5262
18
1683
Zitat von Möwe:
Jammern ist vollkommen okay.
Solange du dort hingehst. Notfalls jammernd.
Manchmal muss man sich erlauben jammern zu dürfen!

Danke dir. Ich gehe auf jeden Fall hin. Da muss ich eben durch. Ich hoffe nur, dass es auch mit der weiteren Krankschreibung klappt. Ich fühle mich auf gar keinen Fall arbeitsfähig. Aber wahrscheinlich mache ich mich - wieder mal - viel zu verrückt vorher. Und dann geschieht doch alles nach meinem Sinne, weil ich ernst genommen werde. Das ist ganz ganz wichtig für mich. Ich wäre so erleichtert, dieses Jahr nicht mehr arbeiten gehen zu müssen!
Zitat:
e-book-reader klingt doch gut.
Vielleicht dauert es ja auch gar nicht lange, das Warten.

Das letzte mal hat es 45 Minuten gedauert. Dann kann man mich fast schon raus tragen.
Zitat:
Und jedes verdammte Mal, an dem du dich deinen Ängsten stellst, hast du einen kleinen Sieg über dich selber gewonnen. Damit wirst du jedes Mal ein kleines Stückchen stärker. Auch wenn du das gar nicht sehen kannst- es ist so!

Ich sehe das in der Tat nicht. Und ich kann es auch nicht als Erfolg abbuchen. Aber du hast recht - wenn ich mich nicht stelle, wird es nur noch schlimmer als es ohnehin schon ist.
Vielleicht bin ich doch nicht so ganz der Versager und nutzlos, wie ich immer denke.

29.11.2021 21:35 • #57


Lost111

Lost111

5262
18
1683
Leider kam ich gegen den Drang in mir nicht an. Ich habe den Kampf für diese Nacht verloren.

Trigger

Ich habe mir eine Reißzwecke innen ins Handgelenk gerammt. Das tut nicht weh und mir geht es besser damit.



Ich bin ruhiger jetzt. Und kann hoffentlich einigermaßen gut schlafen demnächst.
Das Gedankenkarussell bleibt stehen und ist still. Keine Tränen rinnen mehr über meine Wangen. Es ist eine kurze Auszeit von den Qualen des Lebens. Ich nehme es dankbar an.

30.11.2021 00:32 • #58


Bollefix

1391
3
314
Liebe Lost111!
Ich hoffe es geht Dir besser. Warst Du denn beim Arzt?

30.11.2021 18:51 • x 1 #59



Hallo Lost111,

x 4#30


Lost111

Lost111

5262
18
1683
Erstmal danke an alle, die heute an mich gedacht haben!
Ein anstrengender Tag liegt hinter mir.
Der Termin beim Arzt war gut, er hat sich Zeit genommen. Ich konnte ein wenig von meinem Leid klagen. Allzu viel habe ich zwar nicht raus bekommen, aber das ist dann eben so. Ich druckse ja immer um heikle Themen rum... Er sagt dann immer, dass ich alles erzählen könne. Also erzählte ich ein wenig von meinem dunklen Gedanken. Mir ist klar, dass er mir da nicht wirklich helfen kann, aber wichtig ist, dass ich es los werde. Somit habe ich mich etwas entlastet und vor allem verstanden gefühlt. Nun ja, mein Ausrutscher musste dann ja auch noch verarztet werden. Das war knapp nah an der arteria radialis dran seiner Meinung nach. Wie auch immer.
Nun bin ich weiterhin bis Ende des Jahres krank geschrieben. Ich kann gerade wirklich nicht sagen, wie es mir damit geht. Einerseits bin ich natürlich sehr erleichtert; andererseits ist da wieder das schlechte Gewissen (wie sollte es auch anders sein!). Aber: ich darf krank sein!

Der Rest des Tages verlief so wie geplant. Mittagessen bei Mama, Haare färben und Käffchen trinken.
Jetzt bin ich auch echt kaputt, es war ein langer Tag.
Das Treffen mit meiner Kollegin morgen wird nicht stattfinden, da sie krank ist. Aber wir wollen es nächste Woche nachholen (sofern Corona uns keinen Strich durch die Rechnung macht).

LG Lost111

30.11.2021 20:13 • x 1 #60

Weiterlesen »