Hyperventilieren bei Panik - Körper verkrampft

sternchen33

Hallo zusammen,

kennt ihr das auch, wenn Panik hoch kommt, das ihr anfangt zu hyperventilieren, so doll das sich der Körper verkrampft?
Ich habe nun schon viel gehört wie Angst und Panik sich bemerkbar machen, aber bei mir ist das hyperventilieren oft an der Tagesordnung.
Zittern usw, auch, aber eben nicht nur.

Kennt das noch jemand?

29.03.2011 17:09 • #1


Serafina

1263
14
6
Hollo sternchen,

sicherlich hast du schon hier

10-tipps-panikattacken-erste-hilfe-verhaltensregeln-t12312.html

nachgelesen.

Natürlich kennen wir diese Attacken. Wäre aber für dich und vor allem uns hilfreich, wenn du etwas präzisier deine Attacken beschreiben würdest.

Serafina

29.03.2011 20:49 • #2


sternchen33

Hallo Serafina,
@all,

ja das hatte ich schon gelesen. Ich kenne auch die Symptome, erlebe sie ja des öfteren selber.

Hm, näher beschreiben...
Ich leider an einer PTBS mit fast allen Begleit-Symptomen. Z. B. Sclafstörungen, Flashbacks, Alpträumen, Ängsten bis hin zur Panik, usw. Durch die Angst das ich das alles wieder erleben muss, (ist nicht nur ein mal passiert) fange ich an zu hyperventilieren, manchmal löst ein Flashback das auch aus. Ich versuche es dann mit Rückatmung, doch erst kommt die Pfötchenstellung und dann folgt oft der Rest vom Körper. Die Rückatmung hilft meist nicht mehr. Ich verkrampfe mich auch öfter schon ganz ohne zu hyperventilieren, nur aus der Angst heraus. Anfangs hatten wir (meist abend´s passiert es) immer einen Notarzt gerufen, der dann Diazepam gespritzt hat, damit sich die Verkrampfung löst. Ich weiß mitlerweile das es nichts lebensbedrohliches ist, aber es sind Schmerzen, heftige Schmerzen. Irgendwann wusste der Notarzt schon, ah es ist wieder Sterchen. Ich habe dann ein Rezept bekommen, so das ich nun immer Diazepam und Tavor daheim habe. Weil jede Nacht den Arzt rufen war auch nicht so toll.

So, das war es so im groben.

01.04.2011 18:42 • #3


shetty158

57
5
Das kenne ich auch von irgendwoher, bei mir war daxs so, dass ich als erstes Angst b ekommen hab und dann die hyperwentilieren einsetzte, es war einmal so schlimm., dass ich überhaupt nichgt mitbekommen habe, dass unsere Sportlehrerin da war, ich hab überhaupt nicht mehr gewusst, was da sache war bzw wer alles mit im klassenraum war. Jetzt habe ich die Panikattacken einigermaßen im Griff und bin froh, dass ich normal den unterricht mitverfolgen kann.

02.04.2011 11:33 • #4


sternchen33

hallo Shetty,

schön zu lesen das du es nun in den Griff bekommen hast.
Wie hast du das denn geschafft?

03.04.2011 18:13 • #5


shetty158

57
5
Ich hab's dann durch Medikamente und Gesprächstherapie in den Griff bekommen, wobei ich sagen muss, dass die gesprächstherapie überwiegt^^ :-)

04.04.2011 11:49 • #6

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag