3745

Gehe ich richtig mit meinem depressiven Partner um?

Jedi
Zitat von Nottinghill:
Ich muss sie nicht reizen

Natürlich @Nottinghill fände ich es persönlich auch nicht fair von dem Anderen, wenn man sich einfach so,
aus einer Beziehung verabschiedet.
Ein klärendes Gespräch u. einen Beziehungsabschluss, sollte unter Erwachsenen Menschen auch machbar sein.
Dabei muss man sich ja nun nicht noch, sich kränkend u. verletzend äußern oder verhalten.
Aber es schafft einen friedvolleren Beziehungsabschied.
Doch , wenn sie dazu nicht bereit ist, dann reicht auch dies zu akzeptieren.
Zitat von Nottinghill:
mich damit verrückt machen

Da gebe ich Dir recht, dass es so auch keinen wirklichen Sinn macht u. in der Regel,
nur die Ungesunden u. schlechten Gedanken befeuert.
Zitat von Nottinghill:
Mein Seelenfrieden ist mir da wichtiger.


Das sollte dabei immer oberste Priorität haben !

09.02.2020 18:45 • x 1 #1576


Hallihallo,

Mal kurzes Lebenszeichen von mir. Ich bin gerade so happy, nach 3 Monaten schweigen hat mein Freund sich vorhin per WhatsApp gemeldet. Und ich hab zumindest mal die Rückmeldung bekommen, dass es genau richtig war auf mein Bauchgefühl zu hören und mich gelegentlich kurz zu melden. Wurde wohl nicht als stressen, nachlaufen oder so aufgefasst.

Bin so unendlich froh über diese kurze Rückmeldung. Das gibt nun Kraft weiterhin Geduld zu haben und zu schauen wie es weiter geht.

Lg
Just_me

11.02.2020 10:15 • x 1 #1577


Hi ihr, wie läuft es bei den anderen so?
Ich weiß manche Tage einfach nicht weiter
Er hat sich 'offiziell' nicht von uns getrennt. aber zusammen sind wir ja auch nicht. Ich weiß nicht wie lange ich diesen Schwebezustand durchhalten kann. Er hat immer noch nicht seine Sachen komplettgeholt. Nur das was er vor ca einem halben Jahr mit seiner Tasche mitgenommen hat. Er kommt nachwievor einmal in der Woche für ca 6-8 Std zu uns. Seit seiner Reise ging es für ca 3 Wochen immer in kleinen Schritten bergauf. Er hat wieder gelacht, hat kleine Gesten gezeigt. Zur Begrüßung und Abschied drückt er mich herzlich. sonst halt Null. Jetzt ist er seit 4 Wochen wieder im Arbeitsalltag und seit letzter Woche habe ich wieder das Gefühl dass nicht mehr so viel Postives von ihm kommt. Er ist auf einmal wieder ständig krank, immer was anderes. Er schaut öfter genervt wenn ich es nur gut meine. ich werde jetzt wieder bisschen Abstand nehmen und nicht immer erreichbar sein. Ich versteh es oftmals einfach nicht. Bin ich vielleicht zu nett, sollte ich wieder mehr auf Abstand gehen?
Irgendwann muss diese Phase doch endlich vorbei sein!? Er will einfach nicht verstehen dass es durch die Arbeit wieder schlimmer wird. Warum beendet er es nicht komplett und will nicht dass es alle wissen wie er uns sieht? Er hat doch dann noch Hoffnung oder? Denkt ihr dass seine Gefühle so irgendwann zurück kommen können auch wenn er es selber schaffen will ohne Arzt? Kann dich nicht sein dass er immer noch nicht checkt was wirklich mit ihm los ist oder? Einfach ratlos. aber aufgeben kann ich es immer noch nicht mit ihm.
Manche Tage bin ich auch echt sauer weil er es sich irgendwie so leicht macht und die Verantwortung für das Kind total auf mich abwälzt und es so selbstverständlich ist dass ich mich kümmere. Wir sind oft sehr traurig weil er uns so fehlt

11.02.2020 20:14 • #1578


Liebe Esperanca,
In deinen Sätzen finde ich mich sehr oft wieder. Es gibt viele Parallelen. Fakt ist dass du erst auf dich achten musst. Ein richtig oder ein falsch gibt es bei depressiv erkrankten nicht. Handle etwas aus deinem Bauch heraus. Auch ich mache diese ganze Geschichte jetzt 3 Monate mit. Meiner lädt sich immer mehr Ballast auf. Bin mal gespannt, wann er da liegt. Auch meiner will "Keine Tabletten mehr fressen" wie er es ausdrückt. Und "er funktioniere nur". So seine Aussagen. Helfen kann ich ihm nicht, so gern ich würde. Das einzige: für ihn da sein. Dass er weiß, er kann auch mich zurück greifen. Und er sagte mir dass er sich über meine Nachrichten freut die er hin und wieder bekommt. Nur nicht immer gleich drauf antworten kann. Was ich auch nicht erwarte. Ich sitze sehr oft abends da, auf der Couch wo WIR saßen. Erinnerungen kommen hoch und auch ich stoße langsam aber sicher an meine Grenzen. Aber noch bin ich nicht bereit aufzugeben. Er kann nichts dafür und ich finde er hat es verdient, dass ich hinter ihm stehe. Er war davor IMMER gut zu mir. Wie kein anderer zuvor. Was nach der Depression kommt wird man sehen. Er sagte deutlich dass er mir keine Hoffnungen machen will. Uns verbindet auch kein Kind wie euch. Er hat 2 aus der Ehe vor mir und eine große Tochter vor der Ehe.
Ich wünsche auf jeden Fall euch allen hier alles Glück der Welt und nur das Beste! Und gaaanz viel Kraft!

11.02.2020 20:49 • x 2 #1579


Hallo ihr Lieben,

Nachtrag an Tag 2:

Wir haben gestern und heute wieder wie vorher quer durch den Tag geschrieben.
Es ist so schön, genauso wie vor der Episode und auch die alte Vertrautheit ist noch da.
Wann wir uns sehen weiß ich noch nicht, da er sagt er ist immer noch nicht ganz raus aus dem Loch möchte ich diese Entscheidung ihm überlassen und ihn zu nichts drängen.
Viele meiner Fragen hat er beantwortet und ich genieße unser Geplänkel gerade einfach nur. Das er sich so von jetzt auf gleich so zurück meldet hätte ich nicht erwartet, umso mehr freut es mich. Und heute morgen nach dem aufwachen überlegte ich kurz ob es wirklich Realität ist oder ich das ganze nur geträumt hab.

Also ihr Lieben, durchhalten, nicht den Mut und die Hoffnung verlieren!

Fröhliche Grüße
Just_me

12.02.2020 12:31 • #1580


Jedi
@Katherina !

Schön mal wieder etwas von Dir u. den Anderen hier zu lesen.
Es ist sehr ruhig hier geworden u. der Austausch wohl etwas eingeschlafen.
Ich würde Euch aber doch gerne dazu anregen (wenn ihr es nicht ü. PN macht) hier weiter im Austausch zu bleiben.
Eure Beiträge sind bestimmt auch für Andere hilfreich, die meist erst immer still mitlesen, bist sie dann Mut gefasst haben,
sich nun auch einmal hier, mit ihrem Problem zu melden.
Ihr seit wertschätzend u. sehr verständnisvoll mit Euch hier umgegangen u. daher sind Eure Beiträge wirklich lesenswert
u. bestimmt für den Ein oder Anderen trost u. mutfassend.

Aber auch für jeden von Euch, kann es noch weiter eine gute Stütze mal sein, wenn villt. die Hoffnung zu schwinden droht,
sich Selbstzweifel melden, wenn man sich Ohnmächtig fühlt.
Aber auch, wenn sich etwas ins positive Verändert u. wie die betroffenen Partner, dieZeit wahrnehmen od.
gar wahrgenommen haben, davon zu berichten.
So auch, was ihr so in der Zeit gemacht habt, was ihr mit der Zeit angefangen habt.

(Natürlich liegt es in Eurer alleinigen Entscheidung, ob ihr weiter hier, euch gemeinsam Austauschen möchtet !)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Katherina:
In deinen Sätzen finde ich mich sehr oft wieder. Es gibt viele Parallelen

Solch Feststellung ist immer sehr hilfreich u. man fühlt sich mit seinen Problem nicht allein.
Ist sehr wichtig in solchen Zeiten !
Zitat von Katherina:
Meiner lädt sich immer mehr Ballast auf. Bin mal gespannt, wann er da liegt.

Das hört sich nicht gut an u. das erinnert mich etwas an meine Zeit vor meinem Zusammbruch.
Hoffentlich kriegt er doch noch rechtzeitig die Kurve ?
Zitat von Katherina:
"er funktioniere nur"

Das ist mir auch sehr bekannt !
Zitat von Katherina:
Ich sitze sehr oft abends da, auf der Couch wo WIR saßen.
Erinnerungen kommen hoch und auch
ich stoße langsam aber sicher an meine Grenzen.

Das verstehe ich sehr gut u. versuche gerade mitfühlend, dass was sich dann, in deinem Kopf u.
deinen Emotionen abspielen mag.
Das kostet sicher sehr viel Energie u. die ist auch nicht unbegrenzt, wenn Du nicht für Dich,
Rituale in Deinem tägl. Leben einbaust.
Rituale können, wie eine Steckdose dafür sorgen, dass wir wieder Energie uns zuführen können.
Zitat von Katherina:
Helfen kann ich ihm nicht, so gern ich würde.

Diesen Deinen Wunsch, kann ich verstehen !
Möchte Dir aus meiner Erfahrung heraus sagen,
"Sorge für Dich gut, so ist auch für vieles Andere auch gesorgt".
Soll heißen, wenn Du jetzt gut für Dich sorgst, so ist auch für deinen Partner gesorgt,
wenn er dann Dich dann eines Tages brauchen würde.
Zitat von Katherina:
Was nach der Depression kommt wird man sehen.

Das stimmt u. ist nicht vorhersehbar.
Was man aber sicher sagen kann, "ein weiter, wie vorher, wird u. sollte es nicht mehr geben" !
Auch eure Beziehung, kann dann noch einmal auf frischen u. festeren Boden gestellt werden - sollen.
Nach einer Depression u. gar nach einer Therapie, da werden Veränderungen spürbar, denn das macht etwas
mit einem Menschen.
Ich bin sicher auch nicht mehr der, der ich vor meinem BO u. Depression war !
Dabei geht es nicht darum besser oder schlechter, sonder eben anders - bewusster - achtsamer - Selbstfürsorglicher -
Selbstbestimmter - authentischer u. unabhängiger !
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Katherina:
Er sagte deutlich dass er mir keine Hoffnungen machen will.

Das ist sicher eine Momentaufnahme seinerseits.
So lange, Du Dir deine Hoffnung bewahren kannst, würde ich nicht so viel auf solche Aussage geben.
Versuche immer im Gegenwärtigen Moment dann zu bleiben u. erlaube deinen Gedanken nicht,
Dir irgenwelche Märchen zu erzählen, die meist erfunden sind.

LG Jedi

12.02.2020 16:42 • x 1 #1581


So ist es bei meinem auch.seit Mitte Januar schreiben wir ab und an. Mal Dialoge per WhatsApp und sogar ab und an eine E-Mail. Sein Schreibstil ist immer mehr der, den er vor der Episode hatte. Manchmal kommt sogar schon etwas Humor wieder dazu. Trotzdem kommt dann manchmal die Tage darauf nichts zurück,außer ich frage konkret was.
Wenn man bedenkt dass er sich 5,5 Monate nicht melden konnte und jetzt die Entwicklung sieht, ist das toll. Ich ertappe mich aber dabei, dass ich nach jedem schreiben ungeduldig denke, warum er nicht noch den Dialog weiter fortsetzt oder am nächsten Tag wieder so ein Dialog entsteht oder warum er nicht nach einem Treffen fragt. Auf der anderen seite ist ganz deutlich, dass er aus dem Loch nicht draußen ist, höchstens zur Hälfte. Ich muss also noch Geduld haben und will ihn nicht selber fragen, um ihm mit nichts unter Druck zu setzen.

12.02.2020 16:47 • x 2 #1582


Jedi
@selly !

Das liest sich gerade doch schon auch recht positiv.
Zitat von selly:
Ich ertappe mich aber dabei, dass ich nach jedem schreiben ungeduldig denke,

Irgendwie auch menschlich, aber toll, das Du diese Ungeduld in Dir wahrnimmst !
Zitat von selly:
warum er nicht noch den Dialog weiter fortsetzt oder am nächsten Tag wieder so ein Dialog entsteht oder
warum er nicht nach einem Treffen fragt.

Darüber kann man viel spekulieren u. dann käme von mir die Frage,
"Macht dieses spekulieren oder sich etwas erdenken wirklich Sinn u. ist das überhaupt hilfreich" ?
In der Regel ist es Sinnlos u. überhaupt nicht hilfreich !
Eher sorgt es für Stress u. verführt zu unüberlegte Handlungen.
Zitat von selly:
Ich muss also noch Geduld haben

Das ist eine gute - gar sinnvolle u. hilfreiche Erkenntnis !
Bleib dabei u. bewahre Dir die Hoffnung, so lange deine Kräfte dafür reichen !
Erschaffe Dir Möglichkeiten u. etwas, wo Du positive Erfahrung mit verbinden kannst.

LG Jedi

12.02.2020 17:01 • x 2 #1583


Hallo alle zusammen,
Ja der Fokus also meiner hat sich verschoben. Wir haben wieder fast täglich Kontakt. Im großen und ganzen auch ganz gut. Wir haben uns diese Jahr bereits mehr als 4 mal getroffen. Aber es kommen immer wieder "ausrutscher" so das er sich einfach ein ganzes Wochenende nicht meldet und dann montags sich aber meldet, das er komplett geschlafen habe. Weil er lange Zeit sehr rastlos war und den Schlaf jetzt brauch. Auch heute hat er geschrieben das er nochmal früh schlafen geht und dann wohl langsam "aus dem gröbsten raus sei". Und er sich gerne mit mir am Samstag treffen möchte und sich darauf freut. Viele nette Worte auch, aber kaum bis nichts liebevolles, eher so durch die Blume. Bin noch sehr zurückhaltend und nicht mehr so euphorisch, hoffnungsvoll. Obwohl es sich um Welten verbessert hat. Mir fehlt die Konstante in unserem schreiben und treffen.
Wir werden sehen was Die Zeit bringt, aber mein Tag und meine Gedanken kreisen wieder um alles "normale" und das schreiben mit ihm ist schön, aber ich warte auf keine sms mehr.

Lg

12.02.2020 17:18 • x 2 #1584


Jedi
@Sandra-k !

Zitat von Sandra-k:
Mir fehlt die Konstante in unserem schreiben und treffen.

Bleib geduldig u. villt. stellt es sich bei Zeiten ein.
Liest sich aber auch eher Hoffnungsfroh.
Zitat von Sandra-k:
Wir werden sehen was Die Zeit bringt, aber mein Tag und meine Gedanken kreisen wieder um alles "normale"

Guter Fortschritt u. bleib da dran !
Zitat von Sandra-k:
aber ich warte auf keine sms mehr.

Das nenn ich Freiheit - selbsterschaffe Freiheit von Zwängen, die ansonsten enorm Energie verbrauchen !


LG Jedi

12.02.2020 17:48 • x 1 #1585


Danke @Jedi

Jetzt eine Sache. Gestern Abend hat er sich auch mal wieder nicht verabschiedet und einfach das Handy ausgemacht. Habe dann gefragt ob das Absicht war oder wieso? Ich packe ihn nicht mehr in Watte, wähle aber meine Worte mit Bedacht. Heute morgen dann hat er eine guten morgen sms geschrieben und wieder umschrieben das er immer an mich denkt. Heute habe ich dann auch nicht erwartet das er schreibt bevor er ausschaltet. Aber ich wurde komplett überrascht. Eine richtig liebe persönliche Ansprache, kurz die Info das er schlafen geht und das er mich lieb hat. Das hat mich grade total überrascht und jetzt heisst es trotz allem nicht wieder mit beiden Beinen reinspringen.

12.02.2020 18:00 • x 3 #1586


Danke @ Jedi, du hast uns schon allen hier sehr geholfen und uns Hoffnung vor allem für uns selber gegeben. tut gut immer die neutralen Ratschläge weil du beide Seiten betrachtest!

@ Katharina, schön dass man nicht alleine ist mit dieser Situation. Es geht vielen hier so und bei ein paar ist sogar der ungefähr gleiche Zeitpunkt vom Beginn.

Ich denke bei fast allen wo es August/ September extrem wurde, bei den Paaren geht es ganz langsam bergauf und kleine Postive Dinge passieren! Das finde ich echt toll!

@Sandra-k ich habe so eine Einstellung wie du zur Zeit. Warten lohnt sich denke ich.
Wir müssen weiter geduldig sein, auch wenn fast keiner mehr in meinem Umfeld meine Ausdauer und Geduld verstehen kann.
Drück euch

12.02.2020 20:12 • #1587


Jedi
@Sandra-k !

Zitat von Sandra-k:
Gestern Abend hat er sich auch mal wieder nicht verabschiedet und einfach das Handy ausgemacht.
Habe dann gefragt ob das Absicht war oder wieso?
Ich packe ihn nicht mehr in Watte,

Ist doch völlig in Ordnung !
Du wolltest klarheit darüber
u. Du
Zitat von Sandra-k:
wähle aber meine Worte mit Bedacht.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Sandra-k:
Heute habe ich dann auch nicht erwartet das er schreibt

Wie empfindest Du deine Haltung ?

Ich finde, dass Du für Dich wohl eine pos. Erfahrung gemacht hast u. nun eher bereit bist
anzunehmen was ist - ohne gleich zu bewerten u. etwas zu Erwarten.
Wie Du es jetzt hier gerade geschrieben hast, so nehme ich daraus wahr, dass es so Dir dabei besser geht.
Ich hoffe, meine Annahme stimmt, bzw. würde ich es Dir wünschen, dass Dir solche Haltung eher gut tut.
Zitat von Sandra-k:
jetzt heisst es trotz allem nicht wieder mit beiden Beinen reinspringen.

Ist doch Super von Dir, so reflektiert damit umzugehen !

LG Jedi

12.02.2020 21:02 • #1588


Jedi
@Esperanca !

Zitat von Esperanca:
Wir müssen weiter geduldig sein,
auch wenn fast keiner mehr in meinem Umfeld meine Ausdauer und Geduld verstehen kann.

Das ist auch völlig egal, ob es einer verstehen kann oder will.
Wichtig ist, dass Du Dir deine Hoffnung so lange erhälst, wie es Dir recht ist u. gut tut !
Alles andere kann u. ist niemals wichtiger !

LG Jedi

12.02.2020 21:09 • #1589


Hallo @jedi.
Ja auch mir ist aufgefallen, dass es hier sehr ruhig wurde. Wollte aber jetzt mit meiner schlechten Stimmung im Moment nicht den ein oder anderen mitreißen.
Mir geht es eigentlich seit dem Zeitpunkt wo er sich zurück gezogen hat nun ja. sagen wir mal besch. 3 Monate zieht sich das jetzt und ich würde gern wissen, wieviele Stunden in diesem 3 Monaten mal nicht an ihn gedacht habe. Und ich glaub das sind nicht viele. Außer wenn ich schlafe hab ich ihn den ganzen Tag, jede Stunde und jede Minute im Kopf. Jeder der meine Geschichte etwas kennt, nimmt mir die Hoffnung. Und versteht mich nicht falsch - wenn ich wissen würde es lohnt sich, würde ich ihm alle Zeit der Welt geben. Ich würde mir nichts mehr wie ein Comeback wünschen, ganz ehrlich. Meine Gefühle zu ihm haben sich nicht ein Stück dezimiert. Im Gegenteil. Aber ich hab so viele Gedanken im Kopf. Sagt er mir evtl nicht die Wahrheit um mich nicht zu verletzen? In der Arbeit funktioniert er ja auch. Und da wir im selben Betrieb arbeiten weiß ich, dass noch keiner was von unserer Situation weiß. gestern war ich dann so am Boden, dass ich ihn einfach angerufen hab. Unterdrückte nummer auf seinem Arbeitshandy. Er ging ran und sagte "Ach du bist es". das tat mir irgendwie weh. Er war im Büro und meinte er würde mich gleich zurück rufen. Minuten vergingen und es fühlte sich an wie Stunden. Ich glaubte nicht daran aber er rief zurück. Es ginge ihm schon besser, er versucht in der Arbeit zu funktionieren und Nebengeräusche blendet er aus. Seine Schwester bekam ein Baby, er nahm nun ihre 2 Katzen da eine davon im Babybett war und da rief sie ihn nachts um 3 an. Am Montag Abend um halb elf abends weil sie eine Dose nicht auf bekam. er sagt sie hätte im Moment auch ne kleine Depression, muss sehen wie sie im Alltag mit dem "beberl" zurecht kommt. So seine Worte. Es ist ihr erstes Kind. zudem trennt sich seine ex Frau vom aktuellen Partner, zieht wieder um. Er macht sich deshalb große Gedanken um seine 2 Töchter. Die kleine ist im Moment sehr anhänglich und weint viel sagte er. Ich hab ihn 2/3 mal gefragt ob es ihn nicht noch mehr belastet, wenn ich ihm ab und an schreibe. Er meinte aber er empfinde es als schön. Und auch dass ich für ihn da bin. Ganz ehrlich, ich weiß einfach nicht weiter. Nicht was ich denken soll, was ich fühlen soll. Mich macht das alles fertig. Er war so ein liebevoller Mensch. nie zuvor durfte ich so eine Wärme erfahren. Auch wenn es bei uns viel Streit gab.
Nach wie vor hat er meinen Schlüssel und ein Bild von uns auf Signal, einem Messenger seines Arbeitshandys.

12.02.2020 21:48 • x 1 #1590