817

Endlich aus einem Abhängigkeitsverhältnis lösen

Juju

Juju

1794
10
1896
Ihr Lieben.

Ich stecke seit Jahren in einer Beziehung/Freundschaft fest.
Ich denke und ich weiß es eigentlich schon ganz lange, dass diese Sache mit Sicherheit der Grundstein allen Übels ist.
Alle meine körperlichen Beschwerden, alle meine Angststörungen . hier liegt der Hund begraben . in dieser ungesunden Bindung.
Seit nunmehr 13 Jahren. FRISS ODER STIRB.

Ich möchte mich ab heute endlich befreien und wollte Euch fragen, ob ihr mir hier zu Seite stehen würdet.
Ich muss da weg. ich muss mich emotional lösen.
Meine letzte Therapeutin sagte auch. Frau Juju, es wird Zeit, dass sie Frau Soundso vom Thron stürzen. .

18.08.2019 16:43 • x 8 #1


Avatar

Nickse

1184
1120
Liebe Juju,

nun dafür gibt es dieses Forum - unter anderem.

Selbstverständlich werde ich dir gerne zur Seite stehen!

Keine leichte Sache, die du da vorhast - aber mit Unterstützung ist es auf jeden Fall zu schaffen!

Liebe Grüße,
Nickse

18.08.2019 16:49 • x 3 #2


Juju

Juju

1794
10
1896
Ich danke Dir, @Nickse .
Ich muss es jetzt auch schaffen. Es macht mich fertig, krank und es gibt mittlerweile für mich nichts mehr gutes in der Beziehung.
Dennoch habe ich Angst. Verlustangst.

18.08.2019 17:19 • x 1 #3


Avatar

Nickse

1184
1120
Zitat von Juju:
Dennoch habe ich Angst. Verlustangst.


Wer nicht, wenn er etwas Vertrautes loslassen soll?
Das ist normal.
Aber es tut weh.
Und es macht eben Angst.

Aber es geht vorüber. Das kann ich sicher sagen!

18.08.2019 17:24 • x 2 #4


Juju

Juju

1794
10
1896
und dann kommt die Angst vor der Angst, dass ich Panik bekomme und durch die Symptome noch kränker werde. Aber es tut mir nicht gut. alle sagen das. schon lange.
Und trotzdem habe ich das Gefühl, ich lasse den anderen im Stich.

18.08.2019 17:33 • #5


Avatar

Nickse

1184
1120
Zitat:
und durch die Symptome noch kränker werde.


Wenn es so ist, wie du es schilderst, endet das mit dem Abschluss der Beziehung.
Vergiss das nicht.

Aber sicher nicht von heute auf morgen. Das muss verarbeitet - eben abgeschlossen - werden.

Willst du mehr darüber erzählen?

18.08.2019 17:37 • x 2 #6


Juju

Juju

1794
10
1896
ich würde gerne mehr erzählen, ich weiß nur nicht wo ich anfangen soll.
und was relevant ist.

18.08.2019 17:55 • #7


Avatar

Nickse

1184
1120
Fang einfach an.
Mit dem was dich beschäftigt.
Ob relevant oder nicht - das beurteilt eh jeder für sich.

Geht es um die Person?
Geht es um dich?
Geht es um deine Krankheiten?

Welche Wichtigkeit hat was für dich?

18.08.2019 17:58 • x 3 #8


Juju

Juju

1794
10
1896
ich will einfach nur davon weg

18.08.2019 18:09 • #9


Avatar

Nickse

1184
1120
Das kann dir nicht gut tun.

Lese mal, was du da geschrieben hast.

Wie soll ein Mensch das aushalten, wenn er nicht loslassen kann. Das klingt nach einem Teufelskreis, den du scheinbar tatsächlich nur durchbrechen kannst, wenn du Abstand nimmst.

Hast du andere Freunde, die von euch wissen? Kannst du mit jemanden darüber reden? Ich meine jetzt persönlich?

18.08.2019 18:17 • x 3 #10


Juju

Juju

1794
10
1896
ja, ich habe viele mit denen ich reden kann. Die mir teilweise schon ewig ans Herz legen, dass ich da weg muss. Ich will die aber nicht dauernd involvieren.

18.08.2019 19:35 • #11


Avatar

Ylvi13

1381
1
2565
Liebe Juju,
wann immer du Unterstützung brauchst, ich bin da!
Du hast dir etwas sehr Schwieriges vorgenommen und du wirst es schaffen.
Liebe Grüsse

18.08.2019 20:22 • x 2 #12


Juju

Juju

1794
10
1896
schlimm ist. das bei mir wohl.immer noch Liebe da ist. und das macht mir Angst. Ich habe Angst, dass ich das nicht schaffen werde. den Kontakt abbrechen schon. aber ob die Liebe vergeht?

18.08.2019 20:26 • x 1 #13


Avatar

Ylvi13

1381
1
2565
Juju, ich fürchte, das kann niemand im Vorfeld einer Trennung sagen, ob und wielange es dauert, eh die Liebe vergeht.
Meiner Meinung nach kann man selbst aktiv etwas tun, um alles zu verarbeiten und letztlch arbeitet die Zeit auch für einen. Ich glaube, eine wichtige Voraussetzung ist, dass man überzeugt ist, dass der Schritt richtig ist und Konsequenz ist ganz wichtig. Kontaktabbruch heisst genau das, Abbruch, also Funkstille. So hart das klingt, aber nur ein Kontakt reisst das in einer Wunde wieder ein, was sich grad am Verschliessen war. Kannst du dem folgen?

18.08.2019 20:53 • x 2 #14


Juju

Juju

1794
10
1896
ja. ich kann Dir sehr gut folgen.

18.08.2019 20:55 • #15


Avatar

Ylvi13

1381
1
2565
Mir fällt grad so auf , dass meine Frage " Kannst du dem folgen?" vielleicht missverständlich formuliert ist. Ich meinte, ob du das auch so siehst.

18.08.2019 21:11 • x 1 #16


Avatar

Lilly-18

732
2
947
Schwierige Entscheidungen zu treffen, die dein ganzes weiteres Leben beeinflussen werden, ist natürlich nichts was man leichtfertig macht.
So wie du klingst hast du dir das schon oft überlegt aber dich nie getraut, zu handeln.
Was mir immer bei jeder Entscheidung in meinem Leben geholfen hat ist, mir vorzustellen, wie mein Leben in genau einem Jahr aussehen wird wenn ich mich so oder eben anders entscheiden werde.
Dieser "Trick" hilft mir in jeder Lebenssituation, die mir momentan unerträglich erscheint. Dann wird mir auch bewusst, dass ich es selber in der Hand habe, wie sich die Dinge entwickeln werden. Vieles muss man einfach aushalten, zu Entscheidungen muss man stehen, aber wenn man vor Augen hat, welchen Gewinn man dadurch erzielt, dann erträgt man die schweren Zeiten leichter.
Es liegt an dir, das auszuprobieren. Mach es einfach und schreib dir hier alles von der Seele. Du wirst hier bestimmt gut begleitet.

18.08.2019 22:09 • x 2 #17


Avatar

Resi

1839
4
4594
Zitat von Juju:
schlimm ist. das bei mir wohl.immer noch Liebe da ist.

Ist es wirklich Liebe?

18.08.2019 22:18 • x 4 #18


Avatar

Alexandra2

4062
15
6358
Liebe Juju,
Auf mich kannst Du auch zählen. Magst Du ein bischen erzählen, wie es sich anfühlt, Dich lösen zu wollen und bislang erfolglos zu sein? Ich möchte mich in Dich hineinversetzen, das mit Deinen Augen sehen. ZB möchtest Du Dich lösen und bist sofort entmutigt, wenn Du einen Schritt machst? Oder traust Du Dir von vornherein einen Schritt nicht zu?
Liebe Grüße Alexandra

18.08.2019 22:24 • x 1 #19


Avatar

Jedi

2760
11
6687
Hallo Juju !

[quote="Resi"]Ist es wirklich Liebe?[/quote]
Resi hat eine sehr entscheidene Frage gestellt ! Diese wollte ich Dir auch schon gestellt haben.
Was Du fühlst, kannst Du dieses Gefühl, als Liebe bezeichenen oder gäbe es eher, andere Bezeichnungen od. Beschreibungen dafür, was Du noch Liebe nennst ?

LG Jedi

18.08.2019 22:34 • x 4 #20


Juju

Juju

1794
10
1896
Die Frage habe ich mir auch oft gestellt. Ist es wirklich Liebe? Jedenfalls ist es etwas von was ich nicht loskomme. Meine Gedanken beschäftigen mich ständig mit ihr. Ich glaube ohne sie nicht leben zu können. Wir haben/hatten täglichen Kontakt. sie war die Einzige die mich täglich begrüßt hat und nach mir fragte. Das verliere ich jetzt natürlich.
Mir macht dieser Gedanke große Angst.

19.08.2019 06:16 • x 4 #21


Avatar

Ylvi13

1381
1
2565
Juju, ich kann dich verstehen und ich denke, mir würde es auch so gehen. Die ersten Tage wird es sehr fehlen, aber dann wird es von Tag zu Tag besser und leichter.Vielleicht schaust du schon mal, womit du dich ablenken könntest. Wäre es möglich , wenn es ganz arg wird, jemanden anzurufen oder anzuschreiben?

19.08.2019 09:22 • x 4 #22


Avatar

Resi

1839
4
4594
Guten Morgen!
Zitat von Juju:
. Ich glaube ohne sie nicht leben zu können. .

Juju, ich kenne das Gefühl, auch wenn es schon sehr, sehr lange her ist- und es ist ein Gefühl, keine Tatsache.
Deswegen kann ich auch gut nachvollziehen, wie es dir geht.
Ich will jetzt auch gar nicht darüber groß diskutieren, was "wahre" Liebe ist, denn jeder definiert sie für sich anders, aber eins ist, glaub ich, schon richtig: Liebe tut nicht weh, Liebe sollte erfüllen und nicht auszehren.
Wenn du dich in eurer Beziehung nicht wohl fühlst und sie trotzdem weiterführst ist das schädlich für dich.

Zitat von Juju:
Das verliere ich jetzt natürlich.
Mir macht dieser Gedanke große Angst.

Das kann ich sogar gut nachvollziehen, liebe Juju- das geht ganz vielen Menschen so, daß sie lieber im bekannten Dilemma bleiben, weil es eben so vertraut ist, als sich auf etwas Neues, Unbekanntes einzulassen.
Es gibt in meiner Umgebung mehr als ein Paar, die sich so "arrangiert" haben.

Es ist ja auch sicher nicht so, daß alles schlecht ist, daß es auch Gutes und Schönes gibt.
Du brauchst deine Freundin auch nicht "mies" zu machen- sie hat solche und solche Seiten, wie wir alle, aber es paßt für dich ganz offenbar nicht mehr.

Habt ihr eigentlich miteinander in letzter Zeit darüber gesprochen?
Weiß sie von deinem inneren Konflikt?

19.08.2019 09:28 • x 6 #23


Avatar

Nickse

1184
1120
Zitat von Juju:
Die Frage habe ich mir auch oft gestellt. Ist es wirklich Liebe? Jedenfalls ist es etwas von was ich nicht loskomme. Meine Gedanken beschäftigen mich ständig mit ihr. Ich glaube ohne sie nicht leben zu können. Wir haben/hatten täglichen Kontakt. sie war die Einzige die mich täglich begrüßt hat und nach mir fragte. Das verliere ich jetzt natürlich.
Mir macht dieser Gedanke große Angst.


Ehrlich gestanden, glaube ich das nicht. 5 Jahre voller Frust und Entäuschung hinterlassen - ob wir wollen oder nicht - Spuren.

Du hängst an etwas, das du eh schon lange nicht mehr "besitzt".
Jetzt musst du noch deinen Verstand soweit bekommen, dass er das auch versteht. Deine Gefühle sind eh schon längstens zu dieser Erkenntnis gelangt.
Jedenfalls klingt es so.

Liebe Grüße,
Nickse

19.08.2019 12:26 • x 4 #24


Juju

Juju

1794
10
1896
Danke Euch für Eure zahlreichen Antworten. Heute ist Tag 2 der Funkstille.
Heute Morgen hatte ich schreckliche Angst. Ohne sie, keiner schickt mir eine "Guten Morgen". ich war froh, als ich auf der Arbeit war. Jetzt stand heute auch noch das Ergebnis des 24h-EKG's an. Ich befürchtete, dass sich meine ganzen Symptome durch Stress und Streit schon sichtbar auf meine Gesundheit ausgewirkt haben könnten. Sie hat mir schon so viel genommen, bitte nicht meine Gesundheit.
Ich hatte sogar eine schlimme Panik-Attacke in der Praxis, weil sich die Helferin mit dem Ergebnis etwas unglücklich ausgedrückt hatte. Frau Juju, nichts lebensgefährliche, aber man muss darüber sprechen"!

Zack Attacke. wurde dann aber weitesgehend beruhigt.

Im Grunde sind die anderen oder der andere ja nicht direkt Schuld. Aber ich stehe auf dem Standpunkt, dass man aufeinander Acht gibt und Rücksicht nimmt.

Ich hoffe, ich schaffe es.
Ich hoffe, dass sie irgendwann ganz aus meinem Kopf verschwindet.
Sie hat mir so weh getan. immer und immer wieder und ich verstehe nicht warum?

19.08.2019 17:01 • x 4 #25


Avatar

Nickse

1184
1120
Zitat:
Ich hoffe, ich schaffe es.


Wenn du es willst, wirst du es auch schaffen, Juju!

Zitat:
Ich hoffe, dass sie irgendwann ganz aus meinem Kopf verschwindet.


Niemand, den man einmal geliebt hat, verschwindet ganz aus dem Kopf. Aber die Erinnerungen verändern sich. Und der Schmerz verabschiedet sich.

Zitat:
Sie hat mir so weh getan. immer und immer wieder und ich verstehe nicht warum?


Weil du es ihr erlaubt hast, es zugelassen hast. Nur deshalb. Und wahrscheinlich hat sie das noch nicht einmal absichtlich gemacht.

Liebe Grüße,
Nickse

19.08.2019 17:15 • x 3 #26


Avatar

Jedi

2760
11
6687
Hallo Juju !

Ich möchte Dir gerne Mut machen, für einen bestimmt nicht einfachen Schritt, aber machbaren für Dich !

Dafür nutze ich mal Auszüge aus Beiträgen, die Dir Resi u. Nickse völlig richtigerweise geschrieben haben !

Zitat von Resi:
Liebe sollte erfüllen und nicht auszehren.
Wenn du dich in eurer Beziehung nicht wohl fühlst und sie trotzdem weiterführst ist das schädlich für dich.

Zitat von Resi:
vielen Menschen so, daß sie lieber im bekannten Dilemma bleiben,

Zitat von Resi:
Du brauchst deine Freundin auch nicht "mies" zu machen- sie hat solche und solche Seiten, wie wir alle, aber es paßt für dich ganz offenbar nicht mehr.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Nickse:
5 Jahre voller Frust und Entäuschung hinterlassen - ob wir wollen oder nicht - Spuren.

Zitat von Nickse:
Du hängst an etwas, das du eh schon lange nicht mehr "besitzt".

Zitat von Nickse:
Deine Gefühle sind eh schon längstens zu dieser Erkenntnis gelangt.

-------------------------------------------------------------
Zitat von Nickse:
Niemand, den man einmal geliebt hat, verschwindet ganz aus dem Kopf.
Aber die Erinnerungen verändern sich.

Zitat von Nickse:
Weil du es ihr erlaubt hast, es zugelassen hast.


Das ist absolut richtig von Nickse !
Und da können wir uns Alle nicht davon freisprechen, dass wir aus welchen Gründen auch immer, wir Anderen nicht deutlich genug unsere Grenzen aufzeigen u. nicht selten, Ihnen noch "unbewusst" erlauben, gar unsere Grenzen zu überschreiten.

Es passiert u. wenn es einem dann bewusst wird, dass man mehr Anderen gegenüber seine Grenzen bewahren sollte,
dann kann ein Umdenken stattfinden.

LG Jedi

19.08.2019 17:43 • x 7 #27


Avatar

Alexandra2

4062
15
6358
Liebe Juju,
Du bist es Dir Wert, Dich in den Mittelpunkt zu stellen.
Du bist es Dir Wert, mit Stoppsignalen Gedanken zu bremsen und Ihnen eine andere Richtung zu geben
Du darfst wütend sein, daß Du solange mitgemacht hast.
Du darfst Dich entscheiden, daß nie wieder jemand so verletzend mit Dir umgeht.
Du kannst darauf vertrauen, daß Du aus der Lage rauskommst.
Das wünsche ich Dir
Liebe Grüße Alexandra

19.08.2019 19:14 • x 3 #28


Juju

Juju

1794
10
1896
Ja. ich habe ihr sicherlich unfreiwillig erlaubt so zu mir zu sein. Ich habe aber schon oft gesagt, dass mich dies oder jenes verletzt, ich es nicht schön finde un ich unter ihrem Verhalten leide.
Sie hat immer alles widerlegt, gesagt, ich hätte nicht recht. mein Denken sei falsch, mein Gefühl täuscht mich.
Ich sei kompliziert und würde zu viel denken.
Ich habe widerwillig kleinbei gegeben. habe an mir gezweifelt. Tue es auch heute.

Beispiele.
Ich erzähle, wie schade ich es finde, dass ich keine Kinder/Enkel habe. im nächsten Moment kommt ein Bild von ihr und ihrer Enkelin auf dem Arm, mit der Unterschrift. so schön eine Enkelin zu haben.
Oder.
Sie hat immer alle um sich, Brüder,Kinder, Enkel. prahlt damit. sagt, ich gehöre zur Familie, ich darf aber nie kommen, wenn die anderen da sind.
Ich darf nicht mit in Urlaub fliegen, weil zu dritt ja doof ist.
Ich bin bisschen traurig deswegen, wage auch das zu sagen.
Dann schickt sie mir 1 Woche vor Urlaubsbeginn jeden Tag ein e Nachricht, noch 5.noch 4. nicht 3 Tage bis zum Meer.
Habe darauf nicht sonderlich reagiert, weil ich ja traurig war. Dann kam, ich sei eine schlechte Freundin, weil sie ja ihre Vorfreude nicht mit mir teilen könnte.
usw usw usw

19.08.2019 19:33 • x 2 #29


Avatar

Alexandra2

4062
15
6358
Liebe Juju,
Nein, das ist nicht normal und keine Freundin, die so etwas macht. So gefühllos und roh Bilder von Kindern und Enkeln zeigen, wenn das ein wunder Punkt bei Dir ist. Das ist verletzend.
Und nein, eine Freundin macht sich niemals lustig über Deine Gefühle, redet sie Dir aus und stellt Dich als kompliziert hin.
Nun, wenn Du es schaffst, ihr den Rücken zuzudrehen, kann sie ihren Narzissmus woanders ausleben.
Es handelt sich um psychische Gewalt, die Dir angetan wurde. Man wird so unsicher und stellt sich durch die ewige Unterwanderung von Gefühlen und Gedanken in Frage. Das ist das schlimmste : man traut sich selbst nicht mehr.
Deine Gefühle gehören Dir und die Gedanken sind frei. Und ich nehme Dich an die Hand und sage, komm weg von dort. Lasse nicht zu, daß Du noch mehr Schaden erlebst.
Ich umarme Dich, nur wenn Du magst.
Viele liebe Grüße
Alexandra

19.08.2019 19:57 • x 3 #30

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag