56

Einsamkeit wegen Glaube

OutoftheDark

42
3
18
Ich habe ein Problem, zwar gibt mein Glaube an Gott mir sehr viel Kraft, und Gott ist auch der Grund, warum ich überhaupt noch lebe. Aber anderseits, macht mich mein Glaube auch sehr Einsam, weil ich eben sehr überzeugt vom Christentum bin. Ich habe deswegen mittlerweile alle meine Freunde verloren, weil sie gar nichts mit meinem Glauben anfangen können. Und auch Partner hab ich keinen, da ich natürlich nur eine überzeugte Christin heiraten würde. Die auch erst nach der Heirat mit mir zusammenleben würde, und auch enthaltsam vor der Ehe sein müsste.

Also was mache ich jetzt am besten, denn ich kann mein Glaube ja nicht einfach ablegen. Kompromisse eingehen ist auch schwierig, da es gewisse Glaubengrundsätze gibt, die unveränderbar sind.

Was macht man wenn man Einsam durch seine Überzeugungen ist, und abgelehnt wird?

12.02.2021 14:02 • x 1 #1


Avatar

ClaraFall

3224
2
6434
Ich weiß es nicht, aber ich bin fest davon überzeugt dass es auch Foren gibt in denen sich Christen kennenlernen können wenn ihnen in einer Partnerschaft der Glaube so mega wichtig ist.

Ansonsten weiß ich ja nicht wie es bei euch in der Gemeinde aussieht ob es da nicht auch einfach Menschen gibt die noch keinen Partner haben und ungefähr in der gleichen Altersklasse sind. Ich glaube nicht dass eine Partnerschaft oder Freunde dadurch beschränkt sind, weil man glaubt.

Ich glaube man beschränkt sich selber indem man glaubt dass man Schwächen oder Nachteile hat in Bezug zu anderen.

Bist du denn in deiner Gemeinde nicht involviert und hast nicht darüber vielleicht Bekannte und Freunde? Denn die würden ja durchaus deinen Glauben teilen. .

LG und willkommen

12.02.2021 14:23 • x 3 #2


OutoftheDark

42
3
18
Zitat von ClaraFall:
Ich weiß es nicht, aber ich bin fest davon überzeugt dass es auch Foren gibt in denen sich Christen kennenlernen können wenn ihnen in einer Partnerschaft der Glaube so mega wichtig ist. Ansonsten weiß ich ja nicht wie es bei euch in der Gemeinde aussieht ob es ...


Das Problem ist viele Gemeinden sind sehr Liberal, und ich bin halt Bibeltreuer Christ. Wieviele moderne Christen würden, denn noch enthaltsam vor der Ehe leben? Wieviele moderne Christen würden vor der Ehe getrennt leben? Wieviele moderne Christen sind gegen Verhütung und Abtreibung? Wieviele moderne Christen machen Gott zum Mittelpunkt in ihrem Leben?

Hinzu kommt, dass ich zwar meine ho mosexualität teilweise überwunden habe, aber immer manchmal ho mosexuelle Gefühle verpüre,

12.02.2021 14:29 • x 2 #3


Avatar

ClaraFall

3224
2
6434
Ja, wenn ich ehrlich bin, kann ich dir dazu nicht viel sagen. Ich bin nicht gläubig, ich bin bi. und wollte das auch nie überwinden. . .

Du scheinst ja eher ein sehr altmodische Chris zu sein der sich sogar selbst verleugnet, um seinem Glauben oder den Dingen, von denen er glaubt, dass sie zum Glauben gehören,gerecht zu werden


Hier könnte ich dir nur meine Ansicht sagen, und die kennst du bestimmt schon weil sie der Meinung von vielen modernen Menschen entspricht.

Ehrlicherweise glaube ich nicht dass ich hier auch nur ansatzweise einen guten Ratschlag für dich habe, weil ich es ganz schrecklich finde dass du h omose xuell e Gedanken hast aber diese dir verbieten willst.

Wenn du in deinem Glauben glaubst, dass du dich dafür selbst verleugnen musst, dann musst du das tun.

12.02.2021 14:38 • x 1 #4


OutoftheDark

42
3
18
Auch scheitere ich daran komplett enthaltsam zu Leben, das heisst natürlich auch keine Sb oder ähnliches. Aber das ist sehr schwierig für mich, vor allem müsste ich das vermutlich Jahrelang durchhalten. Vielleicht bis zum tod, komplett enthaltsam zu leben. Jetzt mti Gott ist es einfacher, aber immer noch schwierig.

12.02.2021 14:40 • x 1 #5


Avatar

Resi

3020
6
7700
Ich kann gar nicht glauben, was du hier schreibst, sorry.

12.02.2021 14:48 • x 3 #6


OutoftheDark

42
3
18
Zitat von Resi:
Ich kann gar nicht glauben, was du hier schreibst, sorry.


Warum kannst du es nicht glauben? S. Reinheit ist sehr wichtig.

12.02.2021 14:50 • #7


Avatar

Resi

3020
6
7700
Weil du völlig am Leben vorbei lebst.

12.02.2021 14:52 • x 2 #8


OutoftheDark

42
3
18
Zitat von Resi:
Weil du völlig am Leben vorbei lebst.


Naja, es heisst ja in der Bibel Christen sollen nicht wie die Welt sein. Auch ist dieses Leben nicht so wichtig, sondern was danach kommt. Dieses Leben ist die Vorbereitung auf was danach kommt.

12.02.2021 14:53 • x 1 #9


Avatar

Resi

3020
6
7700
Diese Bibel kenne ich nicht.
Aber egal- ich bin hier raus.
Mit Fundamentalisten jeglicher Religionsrichtung möchte ich mich nicht auseinandersetzen.

12.02.2021 14:55 • x 1 #10


OutoftheDark

42
3
18
Zitat von Resi:
Diese Bibel kenne ich nicht. Aber egal- ich bin hier raus. Mit Fundamentalisten jeglicher Religionsrichtung möchte ich mich nicht auseinandersetzen.


Ich war nicht immer so.

12.02.2021 14:56 • x 1 #11


Avatar

Kate

3860
9
8353
Zitat von OutoftheDark:
Ich war nicht immer so.

Hi,
wie warst Du denn mal, und wieso der Glaube? Gab es einen Auslöser?

Grüße Kate

12.02.2021 16:08 • x 2 #12


OutoftheDark

42
3
18
Zitat von Kate:
Hi, wie warst Du denn mal, und wieso der Glaube? Gab es einen Auslöser? Grüße Kate


Suizidversuch und Nahtoderlebniss, sofortige Konversion.

12.02.2021 16:12 • x 1 #13


Avatar

Kate

3860
9
8353
Zitat von OutoftheDark:
Suizidversuch und Nahtoderlebniss, sofortige Konversion.

Und was hat es Dir bisher gebracht?
Was erhoffst Du Dir, vom Glaube an einen Gott (den es in meinen Augen nicht gibt) ?

Vielleicht wäre es ein Ansatz, zu überlegen, warum es zum Versuch kam und erstmal daran zu arbeiten?

12.02.2021 16:15 • x 1 #14


OutoftheDark

42
3
18
Zitat von Kate:
Und was hat es Dir bisher gebracht? Was erhoffst Du Dir, vom Glaube an einen Gott (den es in meinen Augen nicht gibt) ? Vielleicht wäre es ein Ansatz, zu überlegen, warum es zum Versuch kam und erstmal daran zu arbeiten?


Also ersteinmal mussm an an Jesus glauben, sonst kann man nciht erlöst werden. Ich erhoffe mir Erlösung.

12.02.2021 16:17 • #15


Avatar

Kate

3860
9
8353
Zitat von OutoftheDark:
Und auch Partner hab ich keinen, da ich natürlich nur eine überzeugte Christin heiraten würde. Die auch erst nach der Heirat mit mir zusammenleben würde, und auch enthaltsam vor der Ehe sein müsste.

Wenn ich mir unsere heutige Jugend so anschaue, wäre es ratsam du lernst ne 11jährige kennen, mit der Du ein freundschaftliches Verhältnis bis zur Volljährigkeit führst. Dann könnte es klappen mit keinen S. vor der Ehe.
Finde mal jemanden der heutzutage noch sowas lebt.

Ist das nicht ein bisschen weit hergeholt? Zumal Du diese Grenze wohl auch schon überschritten hast oder nicht?

12.02.2021 16:20 • #16


OutoftheDark

42
3
18
Zitat von Kate:
Wenn ich mir unsere heutige Jugend so anschaue, wäre es ratsam du lernst ne 11jährige kennen, mit der Du ein freundschaftliches Verhältnis bis zur Volljährigkeit führst. Dann könnte es klappen mit keinen S. vor der Ehe. Finde mal jemanden der heutzutage noch ...


Naja ich war mal gleichgeschlechtlich also ja, ich hatte auch einen Freund.

12.02.2021 16:21 • x 1 #17


Avatar

Kate

3860
9
8353
Zitat von OutoftheDark:
Ich erhoffe mir Erlösung.


Von was?

12.02.2021 16:21 • #18


ohneFunktion

380
1
831
Zitat von OutoftheDark:
Naja ich war mal gleichgeschlechtlich also ja, ich hatte auch einen Freund.


Hm, ich denke, man ist gleichgeschlechtlich oder nicht.
Wie kann man das gewesen sein?
Wie kann man eine Frau begehren, wenn man sich zu Männern hingezogen fühlt?

12.02.2021 16:27 • x 2 #19


Avatar

ClaraFall

3224
2
6434
Zitat von OutoftheDark:
Also ersteinmal mussm an an Jesus glauben, sonst kann man nciht erlöst werden. Ich erhoffe mir Erlösung.


Solange du glaubst, dass du glauben musst... so lange ist es doch eher ein Zwang, findest du nicht?

Ich sag es mal wie es ist dafür. Du hast dir diesen fundamentalen, sehr biblischen Glauben ausgesucht. Du musstest nämlich nicht konvertieren. Und entweder du erkennst jetzt, dass es der falsche Weg für dich ist. Oder du willst diesen Weg weitergehen dich weiter kasteien dich weiter nicht ausleben und ein bisschen in Selbstmitleid baden.

Und bevor das zu hart klingt: ich habe viele Jahre meines Lebens mit Selbstmitleid verbracht und geglaubt, dass ich einen Weg gehen musst komme was wolle, weil Familie geht über alles. Zweifeln tue ich auch immer noch ab und an.

Aber schlussendlich bist du derjenige, der diesen Weg gehen will. Dann musst du ihn auch mit allen Konsequenzen gehen. Ich gehe jetzt zumindest vom jetzigen Standpunkt nicht davon aus, dass dich jemand dazu gezwungen hat gläubig zu werden.

12.02.2021 16:33 • x 1 #20


OutoftheDark

42
3
18
Zitat von ohneFunktion:
Hm, ich denke, man ist gleichgeschlechtlich oder nicht. Wie kann man das gewesen sein? Wie kann man eine Frau begehren, wenn man sich zu Männern hingezogen fühlt?


Doch mit Hilfe Gottes ist das möglich.

12.02.2021 16:34 • #21


Avatar

ClaraFall

3224
2
6434
Zitat von ohneFunktion:
Hm, ich denke, man ist gleichgeschlechtlich oder nicht. Wie kann man das gewesen sein? Wie kann man eine Frau begehren, wenn man sich zu Männern hingezogen fühlt?


Und vor allem: was sind das für Zukunftsaussichten für die gegebenenfalls zukünftige Gläubige christliche Frau, die schlussendlich ja auch nur belogen wird weil sie gewählt wird, weil sie eine Frau ist und gläubig ist.

und eben nicht weil sie begehrt und geliebt wird.

12.02.2021 16:35 • x 5 #22


Avatar

Machara

3798
1
4854
Zitat von ohneFunktion:
Hm, ich denke, man ist gleichgeschlechtlich oder nicht.
Wie kann man das gewesen sein?
Wie kann man eine Frau begehren, wenn man sich zu Männern hingezogen fühlt?


Das sehe ich auch so.
Meine Erfahrung mit meinem Mann zeigt mir das der Versuch sich den Männern zu entsagen
und sich eine Frau zu suchen ziemlich daneben gehen und krank machend sein kein.

12.02.2021 16:35 • x 3 #23


Avatar

Kate

3860
9
8353
Zitat von OutoftheDark:
Doch mit Hilfe Gottes ist das möglich.

Da hilft Dir Gott am allerwenigsten. Es ist in Deinen Genen verankert. Da kannst Du gar nichts machen

12.02.2021 16:36 • x 2 #24


Avatar

ClaraFall

3224
2
6434
Zitat von OutoftheDark:
Doch mit Hilfe Gottes ist das möglich.


Und genau jetzt bin ich hier raus und genau hier hört meine Toleranz auf! gleichgeschlechtlich ist etwas völlig Normales, etwas genauso gutes oder schlechtes wie jeder andere Beziehung auch Punkt und kein Gott der Welt würde je darüber richten, wenn ein Mensch einen anderen Menschen liebt.

Und vernünftige Menschen tun das sowieso nicht.

12.02.2021 16:36 • x 3 #25


OutoftheDark

42
3
18
Zitat von Kate:
Da hilft Dir Gott am allerwenigsten. Es ist in Deinen Genen verankert. Da kannst Du gar nichts machen


Glaub mir, mit Gott ist alles möglich, ist er doch allmächtig.

12.02.2021 16:53 • #26


Avatar

Kate

3860
9
8353
Zitat von OutoftheDark:
Glaub mir, mit Gott ist alles möglich, ist er doch allmächtig.

Und warum fühlst Du Dich dann schlecht und schreibst hier dass Du alleine bist?
Eine Unterhaltung mit Gott gerade nicht möglich?

12.02.2021 16:55 • #27


Avatar

Kate

3860
9
8353
Uppsi, das war wohl zynisch.
Dein versuchter Glaube kommt mir unecht vor.
Du solltest andere Lösungen finden.

12.02.2021 16:57 • x 1 #28


OutoftheDark

42
3
18
Zitat von Kate:
Uppsi, das war wohl zynisch. Dein versuchter Glaube kommt mir unecht vor. Du solltest andere Lösungen finden.


Warum hackst du auf mein Glaube herum?

12.02.2021 17:02 • x 1 #29


Avatar

Kate

3860
9
8353
Zitat von OutoftheDark:
Warum hackst du auf mein Glaube herum?

Wo tu ich das denn?

12.02.2021 17:32 • #30

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag