80

Dumme, ungebildete Kollegen / Freunde

Sifu

Sifu

281
62
151
Sorry, mein Thread soll nicht arrogant klingen, sonder nur auffallen.

Wie kommt man als gebildeter und intelligenter Mensch in einem sozialen Umfeld klar, wo die meisten Menschen dies eben nicht sind. Beispiel. Geisteswisschaftler findet keinen adäquaten Job und wird Bauarbeiter oder ähnliches. Das gilt auch für autodidaktische gebildete Menschen ohne hohen Bildungsabschluß.

12.10.2022 14:14 • #1


Avatar

steelrose

54
2
65
In dem man den anderen auf Augenhöhe begegnet, sich deren, evtl anders, evtl aber auch gleich gelagerten Stärken bewußt macht und sie eben dafür schätzt.

Und wenn man selber das Bedürfnis nach Austausch und / oder Beschäftigung auf anderer Ebene hat, nach Plattformen schauen, wo man dieses ausleben kann. Mancherorts gibt es z. B. Philosophiertreffs.

Zumindest bemühe ich mich es so zu handhaben und wünsche mir das auch für mich.

12.10.2022 14:27 • x 10 #2



Hallo Sifu,

Dumme, ungebildete Kollegen / Freunde

x 3#3


Avatar

Lilly-18

2813
4
4571
Zitat von Sifu:
mein Thread soll nicht arrogant klingen

Sorry, das tut er aber.
Als gut erzogener und gebildeter Mensch kommt man normalerweise ganz gut damit klar, wenn jemand ein anderes Bildungsniveau hat wie man selbst. Und die Bezeichnung dumm würde ich niemals in Bezug auf Menschen verwenden, sondern nur in Bezug auf Ereignisse oder Dinge. Dumm gelaufen z.B. oder so ein dummer Fehler.
Bildung ist meiner Meinung nach ein Geschenk, und nicht jeder hat die Möglichkeiten, eine solche zu erwerben. Es gibt keinen Grund, sich wegen vermeindlich guter Bildung über andere zu erheben.
Ich selbst bin auch sehr gut ausgebildet und würde mal behaupten, dass ich nicht dumm bin (nach deiner Definition). Im Laufe meines Lebens habe ich schon diverse Jobs gemacht, um irgendwie durchzukommen. Ich war mir nicht zu schade, putzen zu gehen oder Würstchen zu verkaufen. Der dümmste Mensch der mir in dieser Zeit untergekommen ist war keinesfalls ein/e Kollege/-in mit weniger Bildung als ich, sondern ein Chef, der vor seinen Kunden in meiner Gegenwart damit geprahlt hat, dass er eine Putzfrau mit Abitur hat.
Toleranz ist das Stichwort.
Im Berufsalltag ist man mit verschiedenen Menschen umgeben. Da muss man sich nicht mit jedem anfreunden, aber man sollte freundlich und zugewandt sein, niemals herablassend und besserwisserisch.
Freunde würde ich nur als solche Menschen bezeichnen, die mir sehr nahe sind. Ganz ehrlich, wenn ich jetzt gerade so darüber nachdenke spielt dabei das Bildungsniveau gar keine so große Rolle. Herzenswärme und -nähe, Empathie, über die gleichen Dinge lachen können, zusammen weinen können. Das sind Merkmale von Freundschaft.

Zitat von steelrose:
In dem man den anderen auf Augenhöhe begegnet, sich deren, evtl anders, evtl aber auch gleich gelagerten Stärken bewußt macht und sie eben dafür schätzt.

Und dieser Aussage würde ich absolut zustimmen.

13.10.2022 09:00 • x 9 #3


Avatar

Kate

11806
15
20266
Danke liebe Lilly das tat gut zu lesen.
Ich denke auch 99 Prozent sehen es genau wie Du.
Vielleicht denkt das 1 Prozent über Deinen Beitrag mal nach.

13.10.2022 09:05 • x 4 #4


Bassmann72

103
108
Hallo @Sifu,

ich bin grad ziemlich neben der Spur, aber ich versuche mal, ein paar meiner Gedanken zu deinem Post zu sortieren. Ich habe ebenfalls ein Problem mit Leuten, die Facebook mit der Tagesschau verwechseln und unreflektiert und vor allem laut alles weiter posaunen, was gerade passt, ihre SUV-Kofferräume mit Klopapier und Mehl vollpacken, weil ja diejenige Apokalypse bevorsteht, die man nur mit ausreichend, am besten mehligem Klopapier übersteht (ich habe mich übrigens deswegen aus Telegram abgemeldet...). Ich weiß nicht, ob du so etwas meinst. ABER: Das hat nicht viel mit Berufs- und sonstigen Abschlüssen zu tun. Ich habe so viele unterbelichtete Geisteswissenschaftler*innen erlebt... (bin selbst einer, wie stark belichtet, das überlasse ich anderen...).
Jedenfalls habe ich wirklich viele angenehme Überraschungen erlebt, wenn man sich mit Leuten einfach mal unterhält und ihnen auch zuhört, egal, was für einen Eindruck man zuvor vielleicht hatte. Dies setzt natürlich eine gewisse Bereitschaft voraus, von anderen lernen zu wollen oder zumindest deren Sichtweise verstehen zu wollen. Natürlich kann es passieren, dass man die Person danach immer noch blöd findet, aber ich habe ganz oft die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt, mal hinzuhören. Und auch bei dem Menschen, den man weiterhin nicht mag, ist Respekt meiner Erfahrung nach mit das Wichtigste, das man ihm gegenüber an den Tag legen sollte. Manchmal passieren dann die erstaunlichsten Dinge...
Ich selbst komme aus sehr bescheidenen - heute sagt man auch bildungsfernen - Verhältnissen und weiß daher, dass Menschen aus diesen Kreisen sehr wohl intellektuell etwas zu bieten haben mögen.
Ok, ich glaube, das war das Wichtigste, was ich sagen wollte.

13.10.2022 10:10 • x 3 #5


Avatar

Jedi

8819
16
18322
Zitat von Sifu:
Wie kommt man als gebildeter und intelligenter Mensch in einem sozialen Umfeld klar, wo die meisten Menschen dies eben nicht sind.

Indem man sich nicht über die anderen Menschen erhebt !

Begriffe, wie Dumm - Intelligent - Wissen - Kenntnis - wären erstmal zu definieren.
So können Fagen auftauchen
Worauf bezieht sich denn, gebildet zu sein ?
Worauf bezieht sich, intelligent zu sein ?
Worauf bezieht sich Wissen ?
Worauf bezieht sich Kenntnis u. worauf bezieht sich dann das Gegenteil ?

13.10.2022 12:28 • x 3 #6


Avatar

Kate

11806
15
20266
Zitat von Jedi:
Indem man sich nicht über die anderen Menschen erhebt ! Begriffe, wie Dumm - Intelligent - Wissen - Kenntnis - wären erstmal zu definieren. So ...

Ich kann Dir jetzt schon sagen, eine adäquate Antwort wirst Du wohl nicht erhalten. Die gab es bisher auch nicht.

13.10.2022 12:34 • x 1 #7


Avatar

Jedi

8819
16
18322
Zitat von Kate:
eine adäquate Antwort wirst Du wohl nicht erhalten.

Die brauche ich auch gar nicht u. würde es auch nicht erwarten, allein schon wegen
der kleinen Schwester, Enttäuschung
Doch war es mir wichtig genug, einmal dazu meine Meinung zu schreiben !

13.10.2022 12:39 • x 3 #8


Avatar

Jedi

8819
16
18322
Ich habe mit solchen Begriffen wie, Dumm, Schlau, Gebildet, Intelligent, Wissen, Kenntnis, so meine Probleme !

Ist ein Mensch, der Traumatisiert wurde u. weiß, dass jetzt seine Traumaerlebnisse schon lange vorbei sind,
Dumm, zu Ungebildet oder Unwissend oder gar nicht Intelligent genug ?
Ist ein an Depression erkrankten, Dumm oder ein unwissender Mensch oder gar nicht Intelligent oder
Gebildet genug gewesen ?
War ein Mensch mit einer physischen u. psychischen Erschöpfung (BurnOut) nur Dumm, gar ein Unwissender,
nicht Intelligent od. Gebildet genug gewesen ?

Selbst wenn man ein ABI u. ein Studium hat, aber nicht weiß, wie man eine Tapete an die Wand bekommt,
ist man dann Dumm, nicht Gebildet genug, nicht Intelligent oder nur ein Unwissender ?

Kam mir gerade so in den Sinn

13.10.2022 12:57 • x 3 #9


Avatar

Mabaja

1763
22
2312
@Jedi
Du entfernst dich mit deinen Fragen immer weiter von der Eingangsfrage des Themas. Ich weiß nicht, ob das wirklich dein Ziel ist.

13.10.2022 13:06 • #10


Avatar

Kate

11806
15
20266
Zitat von Mabaja:
@Jedi Du entfernst dich mit deinen Fragen immer weiter von der Eingangsfrage des Themas. Ich weiß nicht, ob das wirklich dein Ziel ist.

Finde ich nicht, es ging um Kommunikation mit angeblich dummen Menschen mit denen Sifu nicht klar kommt. Deshalb passt der Beitrag gerade. Ist man bereits „zu dumm“ Tapete anzukleben oder ab wann gilt das.

Sifu sollte sich vielleicht konkreter ausdrücken, ab wann er Menschen als dumm erachtet.

13.10.2022 13:10 • #11


Avatar

Jedi

8819
16
18322
Dumme, unbebildete Kollegen / Freunde

Zitat von Sifu:
Sorry, mein Thread soll nicht arrogant klingen,

Es klingt nicht nur so, dieser Thread ist arrogant !
--
Zitat von Sifu:
sonder nur auffallen.

Womit auffallen ?
Sich selbst über andere zu erheben, um sich selbst besser zufühlen u. dazu braucht es dann Kollegen u. Freunde,
als Dumm u. Ungebildet zu bezeichnen ?

13.10.2022 13:12 • x 3 #12


Avatar

Bifi

29
1
32
Was hat das soziale Umfeld mit dem Job zutun?

13.10.2022 13:15 • x 1 #13


Avatar

Jedi

8819
16
18322
Zitat von Mabaja:
Ich weiß nicht, ob das wirklich dein Ziel ist.

Ich habe kein Ziel, denn ich äüßere mich nur dazu u. habe dazu eine persönliche Meinung;
Zitat von Sifu:
Sorry, mein Thread soll nicht arrogant klingen, sonder nur auffallen.

Habe dazu meine Meinung geäußert !
---
Zitat von Sifu:
Wie kommt man als gebildeter und intelligenter Mensch in einem sozialen Umfeld klar, wo die meisten Menschen dies eben nicht sind.

Auch hierzu, habe ich meine Meinung geäußert - nicht mehr u. nicht weniger !

13.10.2022 13:18 • #14


Avatar

Mabaja

1763
22
2312
Zitat von Kate:
Finde ich nicht, es ging um Kommunikation mit angeblich dummen Menschen mit denen Sifu nicht klar kommt. Deshalb passt der Beitrag gerade. Ist man ...

Nee, Sifu sprach nicht von sich, sondern von man, und genau so könnte man das Thema doch auch besprechen.

13.10.2022 13:19 • x 1 #15


Machara

6716
3
8116
Zitat von Mabaja:
Nee, Sifu sprach nicht von sich, sondern von man, und genau so könnte man das Thema doch auch besprechen.


Du meinst er fragt für einen Freund ?

13.10.2022 13:25 • x 4 #16


Avatar

Jedi

8819
16
18322
Also Mabaja, Du kannst meine Beiträge dazu nicht gut finden u. das ist auch völlig Ok so !
So musst Du Dich nicht an meinen Beiträgen abarbeiten, sondern schreibe zu dem Thema des Threads
einfach Deine eigene persönliche Meinung u. lasse sie dann gegenüber meiner Meinung einfach stehen.

13.10.2022 13:27 • x 2 #17


Avatar

Mabaja

1763
22
2312
Zitat von Machara:
Du meinst er fragt für einen Freund ?

Nein

13.10.2022 13:29 • #18


Avatar

Mabaja

1763
22
2312
Zitat von Jedi:
Also Mabaja, Du kannst meine Beiträge dazu nicht gut finden u. das ist auch völlig Ok so ! So musst Du Dich nicht an meinen Beiträgen abarbeiten, ...

Was soll das?

13.10.2022 13:31 • #19


Avatar

Jedi

8819
16
18322
Zitat von Mabaja:
Was soll das?

Es soll Dir zeigen, dass ich Deine Kritik akzeptiere u. es für mich völlig Ok ist !
Meine Beiträge , ob hier im Thread oder auch ansonsten hier im Forum, müssen nicht allen gefallen.
Wenn ich Deine oder gar andere Meinungen zu meinen Beiträgen nicht akzeptieren könnte,
dann dürfte ich mich hier auch nicht mehr äußern !

13.10.2022 13:36 • x 3 #20


Avatar

Mabaja

1763
22
2312
Zitat von Jedi:
Also Mabaja, Du kannst meine Beiträge dazu nicht gut finden u. das ist auch völlig Ok so !
So musst Du Dich nicht an meinen Beiträgen abarbeiten, sondern schreibe zu dem Thema des Threads
einfach Deine eigene persönliche Meinung u. lasse sie dann gegenüber meiner Meinung einfach stehen.


Zitat von Jedi:
Es soll Dir zeigen, dass ich Deine Kritik akzeptiere u. es für mich völlig Ok ist !
Meine Beiträge , ob hier im Thread oder auch ansonsten hier im Forum, müssen nicht allen gefallen.
Wenn ich Deine oder gar andere Meinungen zu meinen Beiträgen nicht akzeptieren könnte,
dann dürfte ich mich hier auch nicht mehr äußern !

Es zeigte mir nur, dass du auf meinen sachlichen Hinweis zur Ausrichtung deiner Fragen aggressiv mit einer miesen persönlichen Unterstellung antwortetest. Das fand ich verletzend, deshalb fragte ich irritiert nach, was das soll.
Nun gut, ich werde mich nicht mehr zu deinen Meinungen und Fragen äußern, denn aggressiver Austausch bringt in der Sache selbst nie ein befriedigendes Ergebnis.

13.10.2022 15:21 • x 1 #21


Sifu

Sifu

281
62
151
Da ich selbst kleine Kinder erzogen habe, weiß ich jetzt wie ich intellektuell mit dem Problem besser umgehen kann. Ich konnte mich ja damals ja auch stundenlang einfühlsam über Bob den Baumeister oder die Biene Maya unterhalten.

13.10.2022 16:31 • #22


Avatar

Jedi

8819
16
18322
Zitat von Mabaja:
Nun gut, ich werde mich nicht mehr zu deinen Meinungen und Fragen äußern,

Verstehe ich jetzt so nicht, denn selbstverständlich kannst Du eine andere Meinung gegenüber meinen
Beiträgen- meinen geäußerten Meinungen haben !
Ich habe auch gegenüber manchen Beiträgen, die hier im Forum geschrieben werden,
eine andere Meinung u. Haltung dazu.
Natürlich musst Du Dich nicht zu meiner Meinung äußern, aber es ist auch völlig Ok, wenn Du es tust !
---------------------------------------------------
Zitat von Mabaja:
denn aggressiver Austausch bringt in der Sache selbst nie ein befriedigendes Ergebnis.

Gut ! Ich selbst kann jetzt keine Aggresivität von meiner Seite her erkennen, aber es ist Deine Wahrnehmung u.
auch die ist völlig Ok !
--
Zitat von Jedi:
Du kannst meine Beiträge dazu nicht gut finden u. das ist auch völlig Ok so !

Zitat von Jedi:
schreibe zu dem Thema des Threads
einfach Deine eigene persönliche Meinung

Darin kann ich keine Aggressivität erkennen, sondern ein Hinweis darauf, dass Deine Kritik völlig Ok ist u.
das Du selbst Deine persönliche Meinung einmal zu der Aussage des Threads schreibst.
---
Zitat von Mabaja:
Was soll das?

Und auf Deine Frage hin, habe ich versucht diese zu beantworten.
---------------------------------------------------------------------
Zitat von Mabaja:
denn aggressiver Austausch bringt in der Sache selbst nie ein befriedigendes Ergebnis.

Da stimme ich Dir zu, dass ein aggresiver Austausch kein befriedigendes Ergebnis bringt.
Meiner pers. Meinung nach, braucht es auch nicht immer zwingend ein befriedigendes Ergebnis, manchmal, selbst nach einem intensiveren Austausch, lässt man eine gegensätzliche Meinung oder Auffassung einfach mal so stehen u. dies auch
einmal auszuhalten gehört dazu, wenn es unterschiedliche Meinungen gibt u. auch dies wäre völlig Ok.

13.10.2022 16:43 • x 1 #23


Avatar

Jedi

8819
16
18322
Zitat von Sifu:
weiß ich jetzt wie ich intellektuell mit dem Problem besser umgehen kann. Ich konnte mich ja damals ja auch stundenlang einfühlsam über Bob den Baumeister oder die Biene Maya unterhalten.

Aber sicher gibt es zwischen einem Kind u. einem Erwachsenen schon unterschiede, wie man kommuniziert.

13.10.2022 16:46 • x 2 #24


Avatar

Bifi

29
1
32
Aus einer Frage (meinerseits) wurden mehrere

@Sifu Es ist ja löblich wenn du dich reflektierst und versucht bist einen guten Umgang mit dummen Menschen zu finden. Allerdings ist völlig unklar was deine Herausforderungen sein sollen...? Vielleicht auch (oder gerade deswegen) weil du denkbar merkwürdige Beispiele wählst.

Dein soziales Umfeld hat nicht zwangsläufig was mit deinem beruflichen Umfeld zutun. Es sei denn bei dir wäre es ein- und das selbe Umfeld. Dann wäre es auch sinnvoll das zu erwähnen. Deine Definition von dumm ist unklar, denn den IQ eines Menschen siehst du diesen nicht an und ob du selbigen via einfachen Beobachtungen/Gesprächen zielgenau ermitteln kannst halte ich ebenso für fragwürdig. Zeitgleich erwähnst du aber Menschen ohne hohen Bildungsabschluß., die Autodidakten. Ok... gut... wenn du den IQ eines Menschen nicht kennst, und sein Bildungsgrad ebenso wenig entscheidend ist... wer ist dann in deinen Augen nicht dumm? Irgendeinen Maßstab wirst du ja haben.

Und wenn diese Fragen alle geklärt wären... dann bleibt immer noch offen was deine einfühlsame Interpretation von Bob oder Maya damit zutun haben, haha. Spricht nicht letzteres eher dafür dass du, aufgrund deiner erzieherischen Erfahrungen, bereits einen Weg gefunden hast?

Gerade das Beispiel mit den Kindern lässt mich vermuten dass deine Definition von Dummheit maßgeblich durch Unwissenheit definiert wird. Sprich, z.B. jemand mit gutem - sehr gutem Allgemeinwissen ist demnach schlau.

Lösung -
... stell dir einfach vor alle dummen Menschen wären kleine Kinder.... hat mich gefreut dein Problem zu lösen, gern geschehen
Wundert mich nur ein bisschen dass du nicht selber darauf gekommen bist.

13.10.2022 16:49 • x 1 #25


Avatar

Kate

11806
15
20266
Zitat von Sifu:
Da ich selbst kleine Kinder erzogen habe, weiß ich jetzt wie ich intellektuell mit dem Problem besser umgehen kann. Ich konnte mich ja damals ja ...

Kleine Kinder sind die schlausten, emphatischsten und besten Menschen die es gibt. Du hättest von Ihnen so viel lernen können, hättest Du nicht permanent versucht dein Niveau runterzuschrauben um dich ihnen angeblich anzupassen.

13.10.2022 16:53 • #26


Sifu

Sifu

281
62
151
Also meine beste und effektivste Yoga- und Entspannungstrainerin ist meine Katze und das meine ich nicht ironisch.

13.10.2022 16:56 • #27


Avatar

Kate

11806
15
20266
Du bist doch auch bloß so ein Troll. Merkt man jetzt am deutlichsten.

13.10.2022 16:58 • #28


Avatar

Kate

11806
15
20266
Zitat von Bifi:
stell dir einfach vor alle dummen Menschen wären kleine Kinder

Wie unfair Kindern gegenüber ist das denn?

13.10.2022 16:59 • x 4 #29



Hallo Sifu,

x 4#30


Avatar

Bifi

29
1
32
bestimmt Troll, ja.

Aber davon unabhängig. Ich mag ja so Gehirnakrobatik, da sind Trolle meistens sehr stark darin, das ist auch eine Kunst. @Kate Die Abwesenheit von Wissen ist keine Dummheit.

Aber stellen wir uns eine Definition/Interpretation vor, in welcher die Abwesenheit von Wissen mit Dummheit gleichsetzt, dann wäre es keine Beleidigung oder Abwertung. Wenn ich z.B. ein Buch nicht kenne, weil ich es noch nicht gelesen habe, dann fehlt mir das Wissen über den Inhalt dieses Buches. Nach Sifu's Interpretation (getrollt oder nicht) wäre ich somit dumm und das ist an der Stelle ja auch keine Beleidigung mehr. Denn sobald ich das Buch gelesen habe bin ich wieder schlau. Denn nun kann ich was zum Inhalt sagen. In einer Welt/Definition in der das Wort dumm so inflationär verwendet wird, ist es keine Abwertung mehr.

Mit anderen Worten, Sifu wäre äußert einfach zu begeistern und zu beeindrucken wenn ich mir z.B. ein Blinkist-Abo holen würde, mir in Form von zusammengefassten Audio Files die Kernaussage eines Buches in 5-15 Minuten anhöre, ihn dann mit dieser Zusammenfassung konfrontiere um den Eindruck zu erwecken ich hätte das ganze Buch gelesen, um mir schlussendlich ein inflationär verwendetes du bist schlau abzuholen. Was ebenso wertvoll wie das inflationäre du bist dumm ist. ...alles in allem... sehr viel Inflation, haha

13.10.2022 17:10 • x 2 #30

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag