50

Depressionen nach Seitensprung meiner Partnerin

Jörn
Ich gebe mir nun schon seit fast 6 Monaten Zeit. Ich bin nicht gerade der geduldigste - zumindest nicht mit mir selbst. Seitdem ich mich heute hier angemeldet habe geht es mir besser muss ich gestehen. Ich war 8 Wochen in der Klinik und dachte ich hätte schon viel gehört....außerdem finde ich den Umgang miteinander hier ausgesprochen gut und deswegen bleibe ich gern noch eine Weile

17.01.2019 02:46 • x 2 #16


Alexandra2
Lieber Jörn,
Lass Dir nichts einreden von Kollegen. Sie tuten in dasselbe Horn wie der Chef.
Ich wurde nach unendlicher Überlastung am Arbeitsplatz, wie alle Kollegen, so krank. Und sobald die Erwerbsunfähigkeitsrente unbefristet wurde, hatte ich die Kündigung. Das ging trotz Schwerbehinderung. Eine Abfindung (24 Jahre bei der Firma) gabs natürlich auch nicht mehr. Und in all der Zeit keine Genesungswünsche, Blümchen o.ä. Aussortiert und weg.
Ich war vor dieser Erfahrung so wütend, daß ich mich wegen vorsätzlicher Überlastung und Gesundheitsschäden an die Berufsgenossenschaft wenden wollte. Aber das habe ich nicht mehr geschafft.
Der Arbeitgeber muss soviele Mitarbeiter haben, wie zur Erledigung der Arbeit nötig ist. Und, sorry, blöde Kollegen braucht kein Mensch. Einen kranken Kollegen noch zu treten ist asozial.
Es kann sein, daß die Krankenkasse Dich zur Reha schickt. Nicht schlecht, um auf die Füße zu kommen. Fahre nur wenn Du stabil genug bist.
Liebe Grüße

17.01.2019 08:19 • x 3 #17


Zitat von Jörn:
ch hab ein wirklich gutes Verhältnis zu seiner Mama. Hab ihn jedes 2. WE von Freitag bis Sonntag und wenn ich Urlaub habe auch mal ne ganze Woche auch Weihnachten usw.
Auch kurzfristige Absprachen von welcher Seite auch immer sind kein Problem und wir ziehen den kleinen Pups eigentlich beide zusammen groß auch wenn wir getrennt sin


Das finde ich richtig toll, es stimmt es ist leider selten geworden.


Zitat von Jörn:
Zur alten Arbeit soll und kann ich nicht so ohne weiteres zurück, da die Kollegen meinen dass ich sie im Stich gelassen hab und das versteh ich.

Ok das Du das verstehst, muss an der Depri liegen
Das ist nicht zu verstehen, ich wünsche deinen Kollegen, das sie nur einmal eine Woche in der Haut eines Menschen mit Depressionen stecken.
Und gedankt hätte es dir auch keiner


Zitat von Jörn:
Ich hab leider seit Anfang November gar nichts schönes mehr gemacht muss ich gestehen. 99% bin ich zuhause und kümmer mich viel um mein Bett das ist mir peinlich
Meinen Haushalt mache ich selbst und das krieg ich gut hin


Das Bett braucht dir nicht peinlich zu sein
Hier mal ein Zitat von Uwe Hauck "Die Nacht ist der Strand von uns Depressiven. Hier erholen wir uns von der Düsternis unserer Tage, hier haben wir ein paar Stunden, die wir schlafend in glücklicheren Regionen verbringen. Dieser Strand ist unser Refugium, unser Rückzugsort, unsere Seelentankstelle. Nur geht uns selbst da des Öfteren der Sprit aus."

Und ich denke nicht nur die Nacht, sondern das Bett.

Und das du Haushalt hin bekommst ist schon einmal Klasse - das gelingt mir nicht mehr so richtig

17.01.2019 09:08 • x 2 #18


Hallo florica,
Ich finde die Aussage von U. Hauck sehr passend. Kannst du mir sagen,in welchem Buch er das geschrieben hat?
Herzliche Grüße Riu

17.01.2019 15:30 • #19


Depression abzugeben: Erfahrungen aus der Klapse

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

17.01.2019 15:36 • #20


Jörn
Zitat von Alexandra2:
Lieber Jörn,
Lass Dir nichts einreden von Kollegen. Sie tuten in dasselbe Horn wie der Chef.
Ich wurde nach unendlicher Überlastung am Arbeitsplatz, wie alle Kollegen, so krank. Und sobald die Erwerbsunfähigkeitsrente unbefristet wurde, hatte ich die Kündigung. Das ging trotz Schwerbehinderung. Eine Abfindung (24 Jahre bei der Firma) gabs natürlich auch nicht mehr. Und in all der Zeit keine Genesungswünsche, Blümchen o.ä. Aussortiert und weg.
Ich war vor dieser Erfahrung so wütend, daß ich mich wegen vorsätzlicher Überlastung und Gesundheitsschäden an die Berufsgenossenschaft wenden wollte. Aber das habe ich nicht mehr geschafft.
Der Arbeitgeber muss soviele Mitarbeiter haben, wie zur Erledigung der Arbeit nötig ist. Und, sorry, blöde Kollegen braucht kein Mensch. Einen kranken Kollegen noch zu treten ist asozial.
Es kann sein, daß die Krankenkasse Dich zur Reha schickt. Nicht schlecht, um auf die Füße zu kommen. Fahre nur wenn Du stabil genug bist.
Liebe Grüße



Hallo Alexandra,

Die Krankenkasse rief mich vor ein paar Wochen an. Die Dame am Telefon meinte, dass sie den Bericht des MDK vorliegen hat und der MDK eine Kur/Reha nicht für nötig sieht da eine Gefährdung ausgeschlossen werden kann. Was das genau heißen soll weiß ich nicht. Das ist das einzige an das ich mich nach dem ca. 10 minütigen Gespräch noch erinnern konnte.

17.01.2019 15:40 • x 2 #21


Frederick1
lieber Jörn,

das mit deiner Freundin ist wirklich das Allerletzte, sie hat dich und dein Leben zerstört, und auch euer gemeinsames Kind muss darunter leiden. Eine Kinderseele kann das nicht verarbeiten. Leben kann sehr brutal sein, Menschen aber auch.

Das ist jetzt deine Lebenswahrheit. Beziehungen im Leben sind oft Machtkämpfe, Egoismus, Eigeninteresse usw.........

Das ist die Realität. Aber natürlich stecken da noch so viele Gefühle mit dabei. Gefühle, Wut, Hass, usw...verletzt,ein Brei der Gefühle, ein Sumpf in den du hineingeraten bist.

Aber kein Mensch kann längere Zeit in einer Beziehung leben, ohne auch mal schmerzliche Erfahrungen zu machen, das gehört leider zu unserem Leben auch dazu. Schmerz ist nicht immer ein Hinweis auf eine gute oder schlechte Beziehung.
Denn es gibt nicht die perfekte Beziehung unter uns Menschen. Auch wenn viele Schlager und Hits etwas anderes sagen.

Jeder Mensch hat das Poten. in sich, falsch zu denken, zu reden, zu handeln. Und wer denkt er ist perfekt, der hat sich selbst noch nicht entdeckt. Oft treffen wir auch manchmal schlechte Entscheidungen, reagieren nicht immer richtig, gerade auch bei Enttäuschungen.

Vielleicht hat deine Freundin den perfekten Mann gesucht, viele suchen das, werden immer wieder enttäuscht, rennen von Beziehung zu Beziehung, lassen viel Leid, Schmerzen, und zerstörte Kinder zurück.

Deshalb wünsche ich dir lieber Jörn, das du daraus auch etwas für dein Leben lernen kannst. Gefühle sind gut und wichtig, aber ohne unseren Verstand reagieren wir oft über. Helfen kann dir, das du langsam wieder zur Ruhe kommst,
alles offen und ehrlich sehen kannst. Liebe ist Gefühl, aber nicht nur, unser Verstand gehört auch mit dazu.

Das du dich irgendwann wieder versöhnen kannst, das du die Kraft bekommst, neu anzufangen. Aber das du aufpasst in deinen Beziehungen, dich nicht nur von deinen Gefühlen leiten lässt.

Denn deine Freundin hat dich enttäuscht, aber auch getäuscht Durch Lügen, verheimlichen, vortäuschen, sie hat die Wahrheit verdreht, dich angelogen, und das laufend, nicht nur einmalig...

Dein Fehler war, du hast dich täuschen lassen, Natürlich mache ich auch als Mensch Fehler, aber du kannst und darfst daraus lernen, in deinen Beziehungen. Leben ist Beziehung, dein ganzes Leben lang.

Passe auf, es gibt falsche Freunde, Frauen die dir schöne Augen machen, mit tiefem Ausschnitt usw. auf sich auf sich aufmerksam machen wollen, dich aber bloß täuschen wollen.

Versuche da immer nüchtern zu bleiben, den Durchblick zu haben, lasse dich nicht täuschen, auch nicht von deinen Gefühlen, gebrauche deinen Verstand dazu. Ich wünsche dir einen guten Neuanfang. Schaue deinem Leben offen und ehrlich ins Auge, nur die Wahrheit kann dich frei machen, verneble nicht die Wahrheit mit Alk. usw......................


in guten Gedanken für dich,

liebe Grüße,


Frederick

17.01.2019 18:58 • x 1 #22


Acon
Guten Abend Jörn,

Ich freue mich, dass es Dir mit dem Forum besser geht. Du hast jetzt bestimmt das Gefühl nicht alleine mit Deinen Problemen zu sein. Und das bist Du nicht, ganz bestimmt nicht. Ich finde es hier im Forum auch sehr gut. Du kannst Deine Ängste äussern und Hilfe bekommen. Du darfst Dich ausko.... wenn Du es brauchst. Wir wissen wie das so ist und verstehen das. Hier gehen wir sorgsam miteinander um, denn der tägliche Alltag ist schon verletzend genug.

Liebe Grüße
Andrea

17.01.2019 19:57 • x 1 #23


Alexandra2
Hallo Alexandra,

Die Krankenkasse rief mich vor ein paar Wochen an. Die Dame am Telefon meinte, dass sie den Bericht des MDK vorliegen hat und der MDK eine Kur/Reha nicht für nötig sieht da eine Gefährdung ausgeschlossen werden kann. Was das genau heißen soll weiß ich nicht. Das ist das einzige an das ich mich nach dem ca. 10 minütigen Gespräch noch erinnern konnte.[/quote]

Lieber Jörn,
Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) entschied, daß Du nicht zur Reha fahren mußt. Das bedeutet aber auch, die Krankenkasse zahlt Krankengeld bis zu einem Stichtag. Danach wird die Zahlung eingestellt.
Wenn die Krankenkasse zu lange Krankengeld zahlen muss, könnte sie in der Reha Deine Arbeitsfähigkeit prüfen lassen. Quasi als 2. Rehaziel. Das 1. diente dann der Gesundheitsvetbesserung, damit Du wieder arbeiten kannst. Und die Krankenkasse Dir keine Zahlungen mehr leisten muss.
Wie sicher ist Dein Arbeitsplatz?
Und zu Deinem Knirps, hast Du geteiltes Sorgerecht?
Liebe Grüße

17.01.2019 20:13 • #24


Zitat von Frederick1:
das mit deiner Freundin ist wirklich das Allerletzte, sie hat dich und dein Leben zerstört, und auch euer gemeinsames Kind muss darunter leiden. Eine Kinderseele kann das nicht verarbeiten. Leben kann sehr brutal sein, Menschen aber auch.


Also ich finde nicht das sie das Allerletzte ist - ansonsten würden sie vermutlich das Kind alleine großziehen.


Zitat:
ch hab ein wirklich gutes Verhältnis zu seiner Mama. Hab ihn jedes 2. WE von Freitag bis Sonntag und wenn ich Urlaub habe auch mal ne ganze Woche auch Weihnachten usw.
Auch kurzfristige Absprachen von welcher Seite auch immer sind kein Problem und wir ziehen den kleinen Pups eigentlich beide zusammen groß auch wenn wir getrennt sind .



Jörn,

für dich müsste aber doch das Hamburger Modell anzuwenden sein - oder?

https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger...bilitation)

17.01.2019 20:53 • x 1 #25


Jörn
Zitat von Alexandra2:
Lieber Jörn,
Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) entschied, daß Du nicht zur Reha fahren mußt. Das bedeutet aber auch, die Krankenkasse zahlt Krankengeld bis zu einem Stichtag. Danach wird die Zahlung eingestellt.
Wenn die Krankenkasse zu lange Krankengeld zahlen muss, könnte sie in der Reha Deine Arbeitsfähigkeit prüfen lassen. Quasi als 2. Rehaziel. Das 1. diente dann der Gesundheitsvetbesserung, damit Du wieder arbeiten kannst. Und die Krankenkasse Dir keine Zahlungen mehr leisten muss.
Wie sicher ist Dein Arbeitsplatz?
Und zu Deinem Knirps, hast Du geteiltes Sorgerecht?
Liebe Grüße




Hallo Alexandra und Florica,
Ja wir haben geteiltes Sorgerecht.

Meine Arbeit werde ich kündigen müssen. Das wurde mir von der Ärztin und der Psychologin unabhängig voneinander so geraten. Wie es weiter geht, möchte die Sozialarbeiterin mit mir rausfinden.

17.01.2019 23:19 • #26


Jörn
Ich habe ein akutes Problem. Ich lese hier stundenlang im Forum und möchte sehr gerne auch anderen hier helfen. Aber ich kriege keinen klaren Gedanken in meinen Kopf und kann nichts aufschreiben. Ich hab schon so viel von euch bekommen und möchte so gerne was zurück geben... tut mir leid

17.01.2019 23:27 • x 1 #27


Ok auf deiner Arbeit hörte es sich nicht nett an und das wichtiges ist eh die Gesundheit.

Aber das ist schon eine blöde Situation, wenn man nicht weiß wie es in Zukunft weiter geht.
Aber du bist ja noch ein Jungspund vielleicht findest Du dadurch ja auch was richtig tolles.
Ich drück auf jeden Fall die Daumen

17.01.2019 23:28 • #28


Das kommt irgendwann sicher auch mal - manchmal schneller als man denkt.
Mach dir darüber keinen Kopf, wir freuen uns ja auch immer wenn wir nette Leute kennen lernen

17.01.2019 23:30 • #29


Kathii
@Jörn

Diese Gefühle kenne ich zu gut, ich müsste schon längst schlafen da ich morgen früh um 6 Uhr los mache und 5 Stunden Fahrt vor mir habe um meinen Freund in der Klinik zu besuchen, stattdessen liege ich im Bett und wälze mich herum. Mein Kopf ist voll mit allen mit sovielen Dingen und das auch noch gleichzeitig..

Meine Zeit vertreibe ich mir hier im Forum um sämtliche Beiträge durch zu lesen, in der Hoffnung einen zu finden der alle meine Probleme sofort lösen kann und alles wieder wunderbar ist!

17.01.2019 23:32 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag