1

Depression mit Angststörung - eingeengt im Kopf

Alexandra2

Alexandra2

1158
9
1745

Das Video zeigt einige Symptome

27.01.2019 20:59 • x 2 #16


Ex-Mitglied

Zitat von Alexandra2:
Das Video zeigt einige Symptome



Hey, das klappt ja jetzt

27.01.2019 21:01 • x 1 #17


hardymei

Ich finde, das, was Alexandra dir geschrieben hatte, liest sich sehr gut, als eine Art Vorgehensweise für morgen. Kommt natürlich drauf an, ob du es vielleicht doch erst zur Schule oder zur Arbeit schaffst, und erst danach den Ärzten deine Aufwartung machst. Jedenfalls wär's, glaube ich, wirklich gut.

In deiner Ausprägung der Depression und Angststörung bin ich nicht drin, kenn ich mich nicht aus. Nicht wirklich jedenfalls. Aber was mich ein bißchen stutzig macht, ist in deinem Ausgangspost die Bemerkung, daß du verschwommen siehst.
Was ist dein eigener Eindruck - kommt das verschwommene Sehen von der Angst, der Depression? Oder könnte das Sehen umgekehrt ein Auslöser für Depression und Angst sein?
Ist nur so eine Überlegung.

27.01.2019 21:04 • x 1 #18


Max00


13
4
7
Ich kann leider nicht arbeiten oder zur Schule da die Krankheit schon sehr ausgeprägt ist. Hab ich schon alles versucht aber das geht nicht. Das verschwommene Sehen kommt von Depression + Angst sagt mein Therapeut (höchstwahrscheinlich)
Ja akzeptiert hab ich es, nur versteh ich diese Krankheit nicht, aber muss ich wahrscheinlich auch nicht.

27.01.2019 21:31 • #19


Max00


13
4
7
Also ich kann nichtmal ein Blattpapier lesen. Viel zu anstrengend und seh nicht richtig. Auch sind helle Lichter die Hölle.

27.01.2019 21:34 • #20


hardymei

Zitat:
nur versteh ich diese Krankheit nicht, aber muss ich wahrscheinlich auch nicht.


Wenigstens ein bißchen verstehen wär ja nicht schlecht .

Was ich immerhin auf jeden Fall nachvollziehen kann, ist aber genau das: ich versteh's nicht.
Genau so ging es mir zu meiner Depressionszeit. Ich habe ums Verrecken nicht verstanden, was los ist. Daß etwas kolossal falsch lief, war mir klar, aber was? Ich hatte keine Ahnung, und ich habe es auch nicht verstanden.

Klar, das baut jetzt tierisch auf - aber wenigstens hast du hier Verständnis

27.01.2019 21:43 • x 2 #21


hardymei

Zitat:
Also ich kann nichtmal ein Blattpapier lesen. Viel zu anstrengend und seh nicht richtig. Auch sind helle Lichter die Hölle.


Ist denn die organische Seite wirklich untersucht und abgeklärt? Also per Augenarzt oder Neurologe?

27.01.2019 21:45 • #22


Alexandra2

Alexandra2

1158
9
1745
Hallo Max, die Sehstörungen kenne ich, unscharf+ Schleier sehen. Das bedeutet, ich muss mich ausruhen, ich bin gestresst und komme oder bin in einem Tief.
Grelles Licht klingt ein bisschen nach Migräne.
In der Depression fehlen Botenstoffe, die für die Reizweiterleitung von einer Nervenzelle zur anderen zuständig sind. Es sind verschiedene Botenstoffe, die gut ausjustiert sein müssen, damit die Nerven die Reize empfangen und weiter leiten können. Die Übertragung geschieht im synaptischen Spalt. Da setzen die Medikamente an, sie sorgen z.B. dafür, daß Botenstoffe länger im Spalt bleiben. Und welche Medikamentengruppe hilft, muss ausprobiert werden.
Liebe Grüße

27.01.2019 22:02 • x 2 #23


Max00


13
4
7
Hattet/Habt ihr denn auch so ein Fremd Gefühl? Ich fühl mich oft als ob alles unecht ist und das ich gar nicht ich selber bin, sondern mich selber beobachten würde. In einem Einkaufszentrum ist das besonders schlimm.
Ja organisch ist alles abgeklärt.

27.01.2019 22:12 • x 2 #24


Alexandra2

Alexandra2

1158
9
1745
Jaaa! Ich fühle mich wie auf einem fremden Planeten gelandet, alles ist fremd, seltsam anders, und reizüberflutet bin ich blitzschnell. Mehr als zwei Menschen im Raum ist schon zu viel.
Aber außerhalb meines Körpers fühle ich mich nicht.

27.01.2019 22:30 • x 1 #25


hardymei

Fremd insofern als ich dachte, das kann im Grunde nicht ich sein. So kannte ich mich nicht. Wollte mich so auch nicht kennen. So gesehen lief ich durch die Gegend wie ein Falschspieler.

Und auf jeden Fall wollte ich möglichst niemandem begegnen - ich glaube, der Begriff der Reizüberflutung trifft es da sehr genau. Ich fühlte mich - eigentlich mit allem - restlos überfordert.

Und - um es nochmal zu schreiben - ich habe nicht verstanden, warum das alles mit mir geschah.

27.01.2019 22:39 • x 1 #26


Ex-Mitglied

Zitat von Max00:
Hattet/Habt ihr denn auch so ein Fremd Gefühl? Ich fühl mich oft als ob alles unecht ist und das ich gar nicht ich selber bin, sondern mich selber beobachten würde.


Kenn ich auch. Alles läuft irgendwie mechanisch, irgendwer regelt die Körperbewegungen und -abläufe, nur ich selber nicht, wie fremdgesteuert, Ich steh' neben mir und beobachte, was ich tu'. Und ich realisier auch nicht, was ich da grad tu'. Der Körper funktioniert nur irgendwie. Ist aber nicht auf bestimmte Plätze oder Situationen konzentriert, kann überall passieren.

28.01.2019 07:28 • x 1 #27


Ex-Mitglied

Bei mir sind es manchmal Wege die ich x-mal gefahren bin - und plötzlich weiß ich sie für einen kurzen Moment nicht mehr.
Das macht schon irgendwie Angst :-O

28.01.2019 08:28 • #28


Emo85

17
5
11
Hallo zusammen,

Druck im Kopf, Sehprobleme, Benommenheit, Schwindel. es muss nicht immer psychisch sein. Ich hatte das auch sehr lange, bei mir lag es am Kiefer. Ich kann nur jedem raten, auch mal den Zahnarzt aufzusuchen. Sprecht euren Zanharzt auf CMD an. Bei mir haben eine Beißschiene (ich knirsche und presse nachts stark mit dem Zähnen) und Physio sehr geholfen. Seitdem bin ich beschwerdefrei. Außer ich vergesse mal die Schiene zu tragen und mache meine Übungen nicht, das rächt sich sehr schnell!

28.01.2019 09:08 • #29


sonnenschein93

19
2
3
Hallo,

Bei mir ist das auch so.wie wenn ich betrunken bin.bei dir auch?

LG

19.02.2019 13:44 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag