5179

Corona, Lockdown und Depression

Traumwelt

134
2
181
Ich mag auch nicht mehr. Vor allem halten sie darüber hinaus weitere Maßnahmen für wahrscheinlich.
Lasst uns doch alle für ein Jahr ins Koma versetzen.

19.01.2021 17:47 • x 4 #2161


Avatar

ClaraFall

3224
2
6438
Ein weiterer Monat. . .

Ich bin nicht sicher, wie das werden kann und soll.


20.01.2021 05:53 • x 2 #2162


Avatar

ZeroOne

722
3
1730
Ich schätze, dass die Wissenschaftler gar nicht so daneben lagen, die schon im letzten Jahr meinten, dass man vor Ostern nicht mit spürbaren Erleichterungen rechnen müsse...

Trotzdem: allen einen guten Start in den Tag!

LG
ZeroOne

20.01.2021 06:40 • x 2 #2163


Avatar

Driver64

374
10
512
Zitat von ClaraFall:
Ich bin nicht sicher, wie das werden kann und soll.

Ich habe genug Überstunden bis einschließlich März
Aber ich hege die Hoffnung .............
(ansonsten muss ich meine Winterschlafzyklen nochmals überdenken )
Die haben Glück das wir Winter haben und dieser, dieses Jahr sogar ziemlich ausgewachsen ist, nicht so wie die Jahre zuvor.
Last euch gesagt sein, sobald die Sonne hervor kommt gibt es, besonders bei den Jugendlichen, kein Halten mehr, egal was für Bestimmungen bestehen und ob Strafen drohen oder nicht.

20.01.2021 07:02 • #2164


Avatar

ClaraFall

3224
2
6438
Zitat von Driver64:
Ich habe genug Überstunden bis einschließlich März
Aber ich hege die Hoffnung .............
Die haben Glück das wir Winter haben und dieser, dieses Jahr sogar ziemlich ausgewachsen ist, nicht so wie die Jahre zuvor.
Last euch gesagt sein, sobald die Sonne hervor kommt gibt es, besonders bei den Jugendlichen, kein Halten mehr, egal was für Bestimmungen bestehen und ob Strafen drohen oder nicht.


Ich habe keine Ahnung aus welchem Grund du glaubst dass es ein Glück ist, dass wir den Lockdown im Winter haben und nicht im Sommer. Denn wenn wir Sommer hätten, dann könnte ich mit den Kindern wenigstens irgendwie über die Felder gehen oder mich gemütlich einfach irgendwo mit denen auch eine Picknickdecke legen ..wir könnten auf Spielplätze gehen ohne dass diese matschig und kaum zu bespielen sind .... wir könnten Radtouren machen ohne dass wir da bei anderen Leuten groß begegnen können. Ich könnte zu meinen Eltern ... mich in den Garten setzen ... irgendwas. So sitze ich mit zwei Kindern in einer Wohnung mit Balkon es regnet fast den ganzen Tag. .

Da können wir wirklich von Glück reden.

20.01.2021 07:07 • x 2 #2165


Avatar

Resi

3237
6
8176
Es ist manchmal schwierig, über seinen Tellerrand zu schauen, das meine ich jetzt gar nicht bös.
Nachdenken, wie der andere das sieht und bewertet ist oft schwierig, weil die eigene Position die wichtigste scheint.

Für mich war es gestern gar nicht gut zu lesen, daß die armen Länder und Staaten sehr sehr wenig Impfstoff bekommen- gerade die, die durch andere Krankheiten, Hunger und Kriege geschwächt sind, bekommen kaum Hilfe diesbezüglich, aber Hauptsache wir mit unseren Wohlstandsbäuchen und der hohen Lebenserwartung bekommen zwei Impfungen.

Ich weiß, daß eine Möglichkeit, sich nicht darüber aufzuregen ist, nichts mehr zu lesen, nichts mehr zu hören- aber ich will nach wie vor gut informiert sein und ein breites Wissen haben.

20.01.2021 07:29 • x 4 #2166


Avatar

Driver64

374
10
512
Zitat von ClaraFall:
Ich habe keine Ahnung aus welchem Grund du glaubst dass es ein Glück ist.....

Im Winter geht der Mensch halt sehr ungerne vor die Tür, das meinte ich mit deren Glück.
Ich habe es ja geschrieben, im Frühjahr wird es keine Halten mehr geben.
Aber es gibt ja auch das Verbot-Paradoxon, was bei Jugendliche zu beobachten ist.
Es gibt Jugendliche, die hast du nicht und niemals von ihrer Spielekonsolen fort bekommen.
Ihre Zimmer haben seit Jahren schon kein Tageslicht mehr gesehen und wenn sie nicht manchmal in der Küche etwas brauchten, wüstesten ihre Eltern selbst nicht mehr wie sie aussehen würden.
Jetzt, wo eine Ausgangsbeschränkung herrscht, mutieren sie urplötzlich zu Herdentiere und wollen unbedingt raus.

20.01.2021 07:30 • x 2 #2167


Avatar

ClaraFall

3224
2
6438
Ist bei uns leider nicht so mein Großer würde am liebsten nach der Schule anfangen zu zocken und das ganze würde dann auch bis abends bis er schläft so gehen da muss ich als Mutter aber einfach sagen das ist das gesund und das ist nicht gut und das ist kein Vorteil sondern das macht es mir noch schwerer weil ich nämlich gar keine Argumente habe mit wir müssen rausgehen oder wir müssen irgendetwas tun weil der genau weiß dass wir das alles nicht dürfen und nicht können.

Und mein kleines ist völlig egal ob Winter ist oder ob Sommer ist der will einfach raus der will mit Freunden spielen der will irgendetwas tun der ist 5. Also habe ich einen Jungen den ich immer wieder überzeugen zu reden muss dass ausschließlich zocken nicht die Freizeitbeschäftigung Nummer eins sein darf und muss gleichzeitig in meinen kleinen irgendwie an der Stange halten weil wir halt eben wenig bis nichts tun können und das ohne wirklich noch viele Ideen in petto zu haben denn schließlich machen wir das immer wieder streckenweise wochenweise

20.01.2021 07:32 • #2168


Avatar

ZeroOne

722
3
1730
Zitat von Driver64:
Die haben Glück das wir Winter haben und dieser, dieses Jahr sogar ziemlich ausgewachsen ist, nicht so wie die Jahre zuvor.


Ich bin mir nicht so sicher, ob die Kombi Winter + Lockdown für viele Familien (aber auch für Paare) jetzt Fluch, oder Segen ist - insbesondere, wenn der Wohnraum beengt ist, ggf. Home Kita/Kiga, oder Home Schooling stattfinden muss und dazu noch Home Office im Spiel ist?

Auch bei Paaren ohne Kinder wird der Bewegungsmangel und die fehlende frische Luft nicht unbedingt zu einer Steigerung der Stimmung führen. Nicht jeder hat ein Home Gym, oder kann sich mit Heimwerker-Tätigkeiten in seiner Freizeit befriedigen. Viele Menschen können sich selbst auch gar nicht dazu motivieren, auch wenn die Möglichkeiten vorhanden wären.

Also persönlich kommt es mir so vor, als ob das Umfeld immer mehr aggro wird: egal, ob beim Brötchen verdienen (obwohl ich da nur digitalen Kontakt habe), beim Einkaufen, oder die Kids von den Nachbarn, etc. Irgendwie an jeder Ecke.

Zitat von Driver64:
Ich habe es ja geschrieben, im Frühjahr wird es keine Halten mehr geben.


Und ich denke, je krasser und je länger man die Leute (nicht nur die Kids) jetzt reglementiert und "wegsperrt", desto krasser und exzessiver wird das "kein Halten mehr" im Frühjahr werden - da wird dann wohl auch kein Predigen von Politik und Wissenschaft mehr fruchten.

LG
ZeroOne

20.01.2021 09:47 • x 3 #2169


DownTown

DownTown

570
4
1186
Ich finde es auch extrem belastend für die und mit den Kindern im Lockdown...trotzdem wollte ich mit keinem tauschen der einsam und alleine im Homeoffice hockt, oder gar alt und in Rente ohne Beschäftigung ...da könnte man mich direkt einweisen...die Menschen tun mir echt leid.

20.01.2021 16:55 • x 3 #2170


Avatar

Driver64

374
10
512

Traumwelt

134
2
181
@Driver64
Was steht in dem Link?
Sorry, will nicht jeden Link anklicken wegen wertvollem Datenvolumen.

20.01.2021 17:31 • x 1 #2172


Avatar

Driver64

374
10
512
Zitat von Traumwelt:
Was steht in dem Link?

Zitat:
50 Medizinische Gesichtsmasken Typ IIR blau
9,49 Euro
0,19 Euro pro 1 Stk


beim kauf von 500 Stück geht der Preis bis auf 0,15Euro runter
Man könnte ja eine Sammelbestellung machen

20.01.2021 17:34 • x 3 #2173


Avatar

ClaraFall

3224
2
6438
Randinfo: meine Schwester hat Antikörper. Durchschnittlicher Wert in der Praxis war bisher 2,4 - sie hat 11,3.

21.01.2021 11:11 • x 2 #2174


DownTown

DownTown

570
4
1186
Zitat von ClaraFall:
Randinfo: meine Schwester hat Antikörper. Durchschnittlicher Wert in der Praxis war bisher 2,4 - sie hat 11,3.


Kann man sie anzapfen?

21.01.2021 14:43 • #2175


DownTown

DownTown

570
4
1186
Aber die Corona-Verordnungen haben auch Vorteile. Wir waren heute beim Kinderarzt. Es kommen nun wohl nur mich Fälle, die wirklich behandlungsbesürftig sind. Dementsprechend leer ist die Praxis. Sonst platzt sie in der Zeit aus allen Nähten. Auch das Infektionsgeschehen ist total zurückgefahren. Normalerweise haben sie um diese Zeit 20-30Kinder mit RS-Virus am Tag. Jetzt sind es 2-3 pro Woche. Grippe beginnt langsam, aber langsamer als sonst...da kann man sich ja auch mal freuen.

21.01.2021 15:15 • x 2 #2176


Avatar

ClaraFall

3224
2
6438


Keine Ahnung;) damit sind wir dann schon 2 in der Familie! Ich hatte aber nur 4,7. Mich würde interessieren ob wir die die Corona Infektion hatten aber das nur eine normale Erkältung war laut Diagnose ob ich jetzt durch den Antikörpertest auch zu den mal infizierten und wieder gesundeten gehören ..

21.01.2021 15:17 • x 1 #2177


DownTown

DownTown

570
4
1186
Was sagen diese Werte über die Immunität aus? Gibt es da einen Richtwert? Ich habe mich da noch gar nicht mit befasst. Ich weiß nur, dass man nicht weiß, wie lange jemand immun ist und ob die Person das Virus trotzdem übertragen kann.

21.01.2021 20:57 • x 1 #2178


Avatar

ClaraFall

3224
2
6438
Nein, dazu gibt es nichts genaues.

Man kann anhand dieser Werte noch nicht mal sagen, wie lange die Infektion her ist. Natürlich gilt grundsätzlich je niedriger der Wert desto länger ist die Infektion her. Aber das ist alles nicht wirklich was genaues und bringt schlussendlich auch nichts weil man ja auch immer noch nicht weiß ob Menschen die Antikörper haben das Ganze trotzdem weitergeben können auch dass es ja noch nicht geklärt ebenso wenig wie bei der Impfung.

21.01.2021 21:17 • x 1 #2179


Avatar

ClaraFall

3224
2
6438
Im Übrigen hat sich aufgeklärt dass die Menschen die zwar keine offizielle Infektion in der Form hatten und auch nie einen positiven Test hatten bei positiven Antikörpern dennoch das Gesundheitsamt davon unterrichtet wird denn das Gesundheitsamt hat meine Schwester wollte lustigerweise angerufen weil die den Antikörpertest versehentlich als positiv Corona getestet dort gespeichert hatten.

Da wo Menschen arbeiten passieren Fehler und ist auch kein wirklich großes Drama das hat sich alles klären lassen aber damit ist auch klar dass das Ergebnis von einem Antikörpertest sogar den positiv ist und man Antikörper gefunden hat sehr wohl ans Gesundheitsamt geht und man damit in die offizielle Statistik mit einfließt. Der Wert meiner Schwester ist übrigens so hoch dass der Arzt tippt dass die Infektion nicht länger als vier bis sechs Wochen her sein kann da meine Schwester in dieser Zeit aber überhaupt nicht hatte noch nicht mal Hüsterchen oder irgendwie ein leichtes Unwohlsein hat sie diese Corona Infektionen sehr wohl völlig symptomlos durchlebt.

Aber damit kann sie sich die Impfung definitiv ersparen und das wurde ihr geraten dann im späten Frühjahr bzw Anfang des Sommers noch mal einen Antikörpertest zu machen um zu sehen wie tief der Wert gefallen ist. Man geht davon aus dass man ab einem Wert von 3,0 3,1 3,2 auf jeden Fall noch eine Immunität hat die ausreichend ist, das wurde ihr sehr wohl gesagt

21.01.2021 21:19 • x 2 #2180


DownTown

DownTown

570
4
1186
Moin,
bei uns ist es nur noch grau in grau...immerhin ein Tag Sonnenschein die Woche. Die Bereiche in der näheren Umgebung, in denen man spazieren gehen könnte stehen alle unter Wasser. Der Lockdown zieht sich so ätzend Ewig, ich weiß als gar nicht mehr wie meine Stimmung vor einem Jahr noch war...da nämlich waren wir glücklich und zufrieden im Skiurlaub in Österreich...ich habe als den Eindruck dass sich mein Körper und meine Seele bereits an diesen Zustand gewöhnt haben...trist,grau,faul wie geht es euch so?

07.02.2021 09:22 • #2181


Avatar

Cansada

66
64
Bei mir war es vorgestern besonders schlimm. Ich war wütend und traurig über die Situation. Bin seit längerem extrem leicht reizbar und denk mir halt morgens nach dem Aufwachen nur noch so: "Wozu überhaupt noch aufstehen? Kann ja sowieso nichts oder zumindest fast nichts mehr machen." Gestern war auch ein sehr schlimmer Tag. Dieses mal nahmen nicht bestimmte Gefühle überhand, ich fühlte mich einfach leer und lustlos. Hätte nicht mal genug Energie gehabt, um mich aufzuregen oder ähnliches.

Ich will einfach das normale Leben zurück. Ich hab echt keine Lust mehr, noch mindestens ein Jahr eingesperrt zu existieren. Denn was anderes ist es nicht mehr. Nur noch ein vor sich hin existieren, statt zu leben. Neulich hat ein mir nahestehender Mensch mal ganz treffend gesagt: "Corona kurz gefasst: Aufhören zu leben, um nicht zu sterben. Merkste selbst, ne?"

07.02.2021 11:26 • x 4 #2182


Avatar

Jedi

5216
14
11632
Zitat von DownTown:
wie geht es euch so?

Ja, wie geht es mir damit so

Ich vermisse vieles vondem, was ich gerne gerade in Gemeinschaft tue (Kurse für Waldbaden anbieten, ins Restaurant gehen,
Konzert- u. Theaterbesuche, Reisen,uvm.) !
Zudem hoffe ich, dass das mit dem Impfen nun langsam voran geht (für die die sich Impfen lassen wollen) !
Ich werde mich impfen lassen, werde aber noch einige Monate warten müssen, bis ich dran sein werde -
geht mir auch nicht schnell genug !
Täglich Zeit für mich, habe ich mir immer schon genommen, aber nun ist noch mehr Zeit durch den Lockdown übrig
u. ich lerne mich auch in dieser Zeit noch einmal gut kennen, wie ich mit einer solchen Situation umzugehen vermag.

Vorallem macht es auch keinen Sinn, dass grau in grau von Draußen in unsere Seele einzuladen,
sondern sich auch mal eine gute friedliche Stimmung zu erschaffen.
Villt. schaut man sich Urlaubsbilder an u. freut sich darauf, wenn dies wieder möglich sein wird,
nimmt sich Zeit zu lesen/ Musik hören oder man trifft sich mit Eltern, Geschwistern, Freunde/ Bekannten od. gar mit Arbeitskollegen über Skype/ ZOOM/ Jit.si !
Eine Nachbarin, trifft sich in ZOOM mit ihren Chor u. singen gemeinsam.
Ich selbst gehe viel raus, in meinem Wald u. da kann es nicht grau genug sein, es verbreitet gerade dadurch
auch eine für mich fredvolle Stimmung !

Macht Euch selbst nicht mürbe durch diese schwierige Zeit u. schaut,
was Euch unter diesen Bedingungen gut tun könnte.
Beschwert Euch nicht noch selbst, mit sinnlosen Gedanken, die Eure Stimmung u. Gefühle nur vergiften !

Wir Alle hier im Forum, werden gemeinsam durch diese Pandemie kommen - ganz sicher !

LG Jedi

07.02.2021 11:53 • x 4 #2183


Avatar

Resi

3237
6
8176
Manchmal helfen aber Durchhalteparolen nicht mehr.
Manchmal darf man einfach mal Sch*** drauf sein und alles zum k*** finden.
Manchmal ist das einfach so.

07.02.2021 11:57 • x 6 #2184


Avatar

Cansada

66
64
@Resi
Ja, das seh ich genau so. Vor allem, weil es nun schon fast ein Jahr lang so geht, dass wir nur noch existieren, aber nicht mehr leben dürfen. Ich weiß noch ganz genau, wie es ganz zu Anfang der Pandemie von den meisten hieß: "Das kann ja wohl nicht so schwer sein, mal für ein paar Wochen mitm Ar. Zuhause zu bleiben!". Ja, nee, ist klar. Wie gesagt, ein Jahr jetzt schon.

07.02.2021 12:26 • x 5 #2185


Avatar

Jedi

5216
14
11632
Zitat von Resi:
Manchmal helfen aber Durchhalteparolen nicht mehr.

Da gebe ich Dir recht
----------------------------------------
Zitat von Resi:
Manchmal darf man einfach mal Sch*** drauf sein und alles zum k*** finden.

Absolut !
---
Zitat von Cansada:
Ja, das seh ich genau so.

Natürlich u. da stimme ich Euch beiden zu, man darf einfach mal Schei..e drauf sein u.
alles zum finden.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie wir dies dürfen, dürfen - sollten wir auch eine andere Sicht einmal bei uns selbst zulassen u.
Ausschau nach einer neuen Perspektive halten.
Das hat dann nicht mit Schönfärberei zu tun, sondern , gerade weil wir hier Alle pschyisch Erkrankt sind,
umso wichtiger, nicht in diesem Denken stecken zu bleiben, sich auch einer anderen positveren Sichtweise zu erlauben.

Ja, @Cansada die Pandemie dauert schon sehr lang u. wird uns noch weitere Zeit noch begleiten.

Mir geht es auch nicht darum, ob die Maßnahmen bereichtig od. unberechtig sind, was die Politiker tun od. nicht tun,
sondern hier im Forum geht es mir um Uns u. das wir uns Unterstützen können, wenn es dem Ein oder Anderen,
auch durch die Einschränkungen schlecht, gar immer schlechter damit geht !

Dazu gehört, dass es völlig Ok ist, Schei..e drauf zu sein, aber eben nicht darin zu verharren u. sich noch dabei
Ohnmächtig zu fühlen, was die Depression u. auch die Angst wieder befeuern kann.
Da kann eine andere Sichtweise, hier aus dem Forum heraus, villt. dem Mitglied helfen, irgendwie dies grau in grau denken
verlassen zu können.

So können wir uns hier gegenseitig auch einwenig Stütze sein !

LG Jedi

07.02.2021 15:46 • x 1 #2186


Avatar

Resi

3237
6
8176
Mir ist es aber auch eine Stütze, ernst genommen zu werden, man kann sich nicht immer alles jederzeit schön reden.
Morgen kann das schon wieder anders sein, aber jetzt und heute geht es mir auf den Geist! !

07.02.2021 16:28 • x 6 #2187


Avatar

Jedi

5216
14
11632
@Resi

Zitat von Resi:
Mir ist es aber auch eine Stütze, ernst genommen zu werden,

Das finde ich richtig u. auch wichtig @Resi !
Und so bin ich überzeugt davon, wer Stütze sein kann oder für eine andere Person sein möchte,
wird nicht ohne, dass Er/ Sie diese Person ernst nimmt, so auch nicht funktionieren.
---------------------
Zitat von Resi:
man kann sich nicht immer alles jederzeit schön reden.

Genau !

- "Schönfärberei" bringt auch nichts u. macht sich auch eher Unglaubwürdig.
--------------------
Zitat von Resi:
jetzt und heute geht es mir auf den Geist! !

Das darf es auch jetzt u. heute so sein.
---
Zitat von Resi:
Morgen kann das schon wieder anders sein

Das finde ich auch wichtig u. es geht mir manchmal auch so.
Denn wenn es auch am Morgen sich nicht gebessert haben sollte,
dann versuche ich selbst immer einen Perspektivwechsel.

LG Jedi

07.02.2021 17:03 • x 3 #2188


Avatar

Resi

3237
6
8176
Zitat von Jedi:
Das darf es auch jetzt u. heute so sein.

Ja natürlich, das gesteh ich mir zu .

07.02.2021 17:44 • x 2 #2189


Avatar

Cansada

66
64
@Jedi
Prinzipiell gebe ich dir Recht. Perspektivenwechsel hin zu positiven Gedanken sind wichtig. Allerdings eben auch kein Allheilmittel.

Ich habe mich bis vor kurzem durchgehend aufs Positive konzentriert und versucht, zu sehen, was ich trotz der ganzen Einschränkungen noch machen kann. Das kann und möchte ich mittlerweile aber nicht mehr, denn die aktuelle Situation bezüglich Corona ist einfach nicht mehr tragbar und eine Zumutung. Daher werde ich mich nicht weiter daran beteiligen, alles so gut es geht schön zu reden und damit die Gesamtsituation auf Grund der Maßnahmen für die Politik zu relativieren.

07.02.2021 18:37 • x 4 #2190

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag