9

Beleidigungen von Kunden

elstoe

elstoe

4
1
3
Hallo!
ich bin ganz neu hier. Seit Jahren leide ich an rezidivierenden Depressionen. Eigentlich ging es mir gut. Aber jetzt bin ich ziemlich geknickt. Auslöser waren, zumindest von mir so empfundene, Beleidigungen von Kunden mir gegenüber.
Da schreibt ein Kunde an meinen Arbeitgeber Diesmal haben sie mir ein Kolos geschickt. und jetzt hat mich eine Kundin angeschrien und mich als letzten Dreck bezeichnet.
mir geht es ganz mies damit. weil ich nicht damit umgehen kann.

24.03.2022 01:42 • #1


Avatar

Albarracin

Experte
1545
25
804
Experte

24.03.2022 09:23 • #2



Hallo elstoe,

Beleidigungen von Kunden

x 3#3


elstoe

elstoe

4
1
3
Das ist sehr kompliziert. Die Firma in der ich angestellt bin, ist eine Tochter eines Konzern. Wir sind nur der Servicediensleister. Die Beschwerden, im nachgang hat sich die Kundin mit"Dreck" auch noch über mich beschwert, gingen an unseren Mutterkonzern und Auftraggeber. Wir Techniker sind der Prellbock für alles was schief läuft.
Meine Vorgesetzten wollen darauf nicht eingehen. Verlangen von mir sogar eine Rechtfertigung.
Ja wir haben einen Betriebsrat. Ja ich bin Schwerbeschädigt und und mein Arbeitgeber weiß es, bekomme ja auch den Zusatzurlaub.

24.03.2022 14:17 • #3


Tealight

1030
3
439
Zitat von elstoe:
Hallo! ich bin ganz neu hier. Seit Jahren leide ich an rezidivierenden Depressionen. Eigentlich ging es mir gut. Aber jetzt bin ich ziemlich ...

Welche Gründe gab es für diese Aussagen ...

24.03.2022 14:20 • #4


Avatar

Kate

11796
15
20236
Zitat von Tealight:
Welche Gründe gab es für diese Aussagen ...

Was spielt das für eine Rolle? Solche Aussagen bedürfen keiner Begründung. Es war mit keinem Wort konstruktive Kritik, sondern ging direkt unter die Gürtellinie!

24.03.2022 14:27 • x 2 #5


Tealight

1030
3
439
Zitat von Kate:
Was spielt das für eine Rolle? Solche Aussagen bedürfen keiner Begründung. Es war mit keinem Wort konstruktive Kritik, sondern ging direkt unter ...

Auch Gründe sind wichtig......

Auch wenn es unter die Gürtellinie geht, nur wenige Menschen sagen es, um den anderen mit Absicht zu verletzen. Das sind dann die ganz harten, die auf den Gefühlen von anderen trampeln....

Auch wenn der Schmerz bei solch
Aussage sehr schmerzt, der Grund ist immer wichtig wiso weshalb warum die Aussage so böse kam....

24.03.2022 14:42 • #6


elstoe

elstoe

4
1
3
Bei dem Kolos. Das war eine messie Wohnung. Das Problem war, das im Flur nur ein schmaler Gang zwischen Zeitungsbergen frei war. Ich bin etwas größer und kräftiger als der Durchschnitt und wäre da nie durch gekommen.
Und bei dem Dreck. Ich hatte bei meinem letzten Termin bei der Kundin einen illegalen und nicht fachgerechten Eingriff in die Kabel TV Anlage wieder zurück gebaut und den Norm gerechten Zustand wieder hergestellt. Und ich hatte ihren erwachsenen Sohn erklärt wie er jetzt den tv an die Antennendose anschließen muss. Sie hat aber von mir verlangt alles so wieder zu machen wie vorher. Das habe ich abgelehnt.

24.03.2022 15:05 • x 3 #7


Avatar

Mabaja

1763
22
2311
Hallo elstoe,
in meinem Berufsfeld standen Beleidigungen und andere Nettigkeiten auf der Tagesordnung. Ich selbst hatte mehr mit Beleidigungen von Vorgesetzten als von Kunden zu tun. Als ich mir in einer Buchhandlung das Buch Ar. schlöcher zähmen von Gitte Härter kaufte und der interessierten Verkäuferin kurz erläuterte, worum es in dem Buch geht, nickte sie zustimmend und meinte seufzend, dass manche Kundschaft wirklich schwer auszuhalten sei.
Es ist nur ein kleiner, dünner Ratgeber, aber enthält viele Informationen, wie man mit schwierigen Situationen umgehen kann.
Schade, dass dir dein Arbeitgeber nicht den Rücken stärkt. Vielleicht kannst du lernen, Situationen nicht eskalieren zu lassen, denn derartige Beleidigungen fallen ja meist nicht gleich im ersten Satz?

24.03.2022 15:11 • #8


Avatar

Kate

11796
15
20236
Zitat von Tealight:
Auch wenn es unter die Gürtellinie geht, nur wenige Menschen sagen es, um den anderen mit Absicht zu verletzen.

Bei solchen Aussagen kann man nur mit dem Kopf schütteln!
Was stimmt mit Dir eigentlich nicht?!

24.03.2022 15:20 • #9


elstoe

elstoe

4
1
3
Was mit mir nicht stimmt?

24.03.2022 15:31 • #10


Tealight

1030
3
439
Zitat von elstoe:
Bei dem Kolos. Das war eine messie Wohnung. Das Problem war, das im Flur nur ein schmaler Gang zwischen Zeitungsbergen frei war. Ich bin etwas ...

Ich denke das hat wenig mit deiner Statur zu tun, sondern - der Weg war einfach zu eng - man sieht es manchmal im TV und hat eine Vorstellung davon wie eng es sein kann.
Ich kann dir nur raten, es nicht zu sehr zu Herzen zu nehmen solche Dinge passieren mit Hitzeköpfen die keinen Anstand haben. Dieser Mensch war einfach nur unhöflich....

Diese Anlage fachgerecht anzuschließen war genau richtig es wird möglich sein, das diese Kunden jetzt bezahlen müssen für das schauen, vermute ich. Und deshalb werden sie sauer gewesen sein. Da es nicht fachgerecht war, war es womöglich rechtlich nicht richtig, diese Anlage zu nutzen.

Auch wenn diese beiden Situationen für dich kraenkend waren - vielleicht hilft es dir - die Vorstellung, das beide Kundenfamilien sich da drüber keinen Kopp mehr machen. Du bist derjenige der sich da drüber ärgert. Ich denke, wenn man ständig mit fremden Menschen zu tun hat, passieren solche Dinge. Versuche drüber weg zu gucken. Es gibt soviele nette Kunden, und die netten überwiege...
(ich hoffe du verstehst was ich meine.)

Kein Mensch sieht einem an, wie es drinnen aussieht - auch nicht wenn man von Depressionen geplagt wird....

24.03.2022 15:33 • #11


Avatar

Kate

11796
15
20236
Zitat von elstoe:
Was mit mir nicht stimmt?

Nein Dich meine ich keinesfalls sondern Tealight mit seiner Äußerung, wer so unter die Gürtellinie geht hätte sicher einen Grund und will nicht absichtlich verletzen.

ich finde, wer solche Worte im Kundendienst wählt mach dies grundsätzlich mit der Absicht zu verletzen.

24.03.2022 15:47 • #12


Tealight

1030
3
439
Zitat von Kate:
Nein Dich meine ich keinesfalls sondern Tealight mit seiner Äußerung, wer so unter die Gürtellinie geht hätte sicher einen Grund und will nicht ...

Nein, das habe ich anders erklärt....
Die, die unter die Gürtellinie gehen, sind die wenigsten Menschen....
Verdreh bitte nicht meine Worte, wie es dir gefällt....

24.03.2022 16:17 • #13


Avatar

Kate

11796
15
20236
Zitat von Tealight:
Auch wenn es unter die Gürtellinie geht, nur wenige Menschen sagen es, um den anderen mit Absicht zu verletzen.

Ich hab Dich schon verstanden und dennoch bin ich der Meinung, wer sowas sagt WILL verletzen!

24.03.2022 16:19 • #14


Tealight

1030
3
439
Zitat von Kate:
Ich hab Dich schon verstanden und dennoch bin ich der Meinung, wer sowas sagt WILL verletzen!

So sind die Menschen unterschiedlich und ich muss nicht deiner Meinung sein. Jeder hat eine andere Auffassung dessen.....

24.03.2022 16:21 • #15


Avatar

ZeroOne

1572
3
3757
Hallo @elstoe !

Ich schätze, dass die Mitmenschen immer aggressiver und teilweise leider auch gewaltbereiter werden. Wahrscheinlich hat die Pandemie das beschleunigt und wird vermutlich durch die aktuellen Krisen (Inflation, Lieferprobleme, etc.) noch schlimmer werden.

Und leider suchen sich viele Menschen dann immer das schwächste Gl. in der Kette aus, das sich nicht wehren kann oder darf: Verkäufer, Hotline-Mitarbeiter, Außendienst, Techniker, etc.
Meist trifft einen keine Schuld. Die Leute missbrauchen einen als Ventil. Eine kurze Zündschnur und schon knallt es... Und am Ende wird nochmal online mittels bösartiger Rezensionen nachgetreten - am liebsten von denen, die sich live in keine Konfrontation trauen (und dann auch noch anonym).

Wenn es dir schwer fällt, dich davon abzugrenzen und du gesundheitlich darunter zunehmend leidest, dann hast du vielleicht die Möglichkeit, über deine Schwerbehindertenvertretung, deinen Betriebsrat und deine Vorgesetzten eine Einsatzmöglichkeit zu finden, die deiner Gesundheit dienlicher ist?
Ich kenne dein Unternehmen nicht, aber vielleicht habt ihr ja Möglichkeiten im Innendienst? Oder ohne direkten Kundenkontakt?

24.03.2022 16:51 • x 2 #16



Hallo elstoe,

x 4#17


Avatar

buddl1

559
794
bevor wir die Frage klären ob das Ei oder das Huhn da war, liebe User

die angeführte Beschwerde zielte eben auf die Arbeit und auch auf das Erscheinungsbild von @elstoe.
mir sind unzählige solche Anfeindungen bekannt, einem die Arbeit so schwer wie möglich zu machen, einige drohten damit, dass ich sogar meinen Job verlieren werde.
nur,
danach besuchte ich diese sogar in der JVA oder traf sie am Boden zerstört, weil sie einfach sich nicht ändern wollten, Regeln, Ordnungen oder Gesetze einhalten zu können.
ja, das interessiert nicht wirklich den Arbeitgeber, der will Rechtfertigung von seinem Mitarbeiter, weil sich einer beschwert hat und das nur, weil man seine Arbeit gemacht hat.
dabei soll man weiterhin höflich und zielführend seine Arbeit verrichten.

sich davor schützen kann man kaum,
aber ganz hilflos ist man dem nicht ausgeliefert.
vom vorgefundenen Zustand ein Foto machen, danach wie es ordnungsgemäß verlassen wurde,
auf die Manipulation verweisen die beim Kunden anzutreffen war, seine Äußerungen...,
das schafft genug Spielraum sich dem Arbeitgeber als Loyal zu erklären.
und lenzlich das eigene Erscheinungsbild....
fraglich, ob man sich beleidigen lassen muss, ich denke nicht.
sicher, für den einen oder anderen, gelten Idealmaße und so gern will man dem einen das Essen verbieten oder dem anderen nahezu in den Mund schieben. aber wer solche Cliches bedient, sollte zuvor seine Intelligenz oder sein eigenes Spiegelbild bewerten.

25.03.2022 08:44 • x 2 #17