2

Wiedereingliederung - ich schaffe es nicht mehr

zauberwelt

36
17
41
Hallo,
ich bin nun nach über einem Jahr in der dritten Woche der Wiedereingliederung .
Ich habe die ersten zwei Wochen zwei Stunden gearbeitet und seit dieser Woche arbeite ich vier Stunden. Es ist mir wieder alles zu viel. Es ist körperlich anstrengende Arbeit und viel lauferei. Es ist alles zu anstrengend, ich bin schnell aus der Puste und ich könnte heulen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich mich nur noch im Schneckentempo bewege, ich kann nicht schneller. Ich bin den ganzen Tag über erschöpft und möchte eigentlich nur schlafen. Was soll ich machen?

20.10.2022 05:28 • #1


Avatar

Ziva

4269
1
2269
Hi Zauberwelt,

sprich am besten mit jemandem darüber.
Ich kenne mich mit Wiedereingliederungen nicht aus, aber da gibt es doch bestimmt jemanden, mit dem du reden kannst? Ansprechpartner, Vorgesetzter, ich weiss nicht, vielleicht auch Hausarzt etc. ?
Ich würde meinen ganzen Mut zusammen nehmen und genau das sagen, was du uns hier geschrieben hast.
Es bringt keinem etwas, wenn du wieder deine eigenen Grenzen für andere überschreitest.

Es ist gut, dass du - ich nenne es mal Warnsignale deines Körpers wahrnehmen kannst.
Pass auf dich auf !

Liebe Grüße,
Ziva

20.10.2022 09:34 • x 1 #2


Avatar

Mit180gen0

1147
7
424
Ich schließe mich Ziva an: sprich darüber. Vielleicht bist du zu schnell auf die 4 Stunden gegangen und 3 wären erstmal ausreichend.

Auch ich finde es super, dass du auf dich hörst und dir (hier) Hilfe holst. Niemandem, am wenigsten dir ist geholfen, wenn du zusammenklappst.

20.10.2022 10:38 • x 1 #3

Pfeil rechts