7

Ich schaffe mein Leben nicht mehr

Catrocket

1
1
Hallo ihr Lieben! Als stille Mitleserin habe ich mich doch entschlossen auch euren Rat zu suchen.

Ich bin 27, leide seit mehreren Jahren an einer mittelschweren Depression mit Persönlichkeitsstörung.

Als die Diagnose rauskam ging bei mir alles ziemlich rasant. Ich wurde von Arzt zu Arzt, von Therapeut zu Therapeut geschickt, anschließend in eine psychosomatische Reha und mache jetzt eine Umschulung (Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben) da ich meinen alten Beruf nicht mehr ausüben kann.

Bis vor 2 Monaten war ich relativ stabil aber jetzt wird es immer schlimmer. Die Umschulung ist hart, aber ich gebe mein bestes. Ich lerne IT und bin mir mittlerweile nicht mehr sicher ob mich dieser Beruf erfüllt. Ein Grund ist, dass mich niemand für ein Pflichtpraktikum einstellen möchte. Nach 20 Bewerbungen noch keinen Platz, meine Lehrer setzen mich extrem unter Druck und bemängeln alles an mir. Sollte ich keinen Platz bekommen drohen die damit, dass mein Kostenträger mich rauswirft. Zusätzlich kann ich mir sehr oft frauenfeindliche Aussagen sowohl von Mitschülern als auch Dozenten anhören. Wenn ich nicht gesprächig bin oder lache, bin ich einfach ein typisch zickiges Weib. Ich hätte im IT eh nix verloren und sollte lieber an den Herd. Daraufhin habe ich in der Schule Hilfe gesucht und den Rat erhalten mir einfach ein dickes Fell anzulegen, weil ich in meinem Beruf immer mit so etwas konfrontiert werde.

Es fällt mir langsam echt schwer die Kraft aufzubringen, aber da ich sehr ehrgeizig bin ziehe ich es durch.

Es herrscht ständig unnötiger Konkurrenzkampf: "ich bin besser als du."

Neulich kam ein Mitschüler zu mir, er meinte mein Freund und ich hätten unser Haus nicht verdient weil wir kinderlos sind aber im Gegensatz zu mir hätte er ja wenigstens 2 Firmen die ihn einstellen wollen. ich hab gekontert, er ging, aber……. wtf soll das?

Langsam entwickle ich einen großen Hass. Einen Hass auf die Schule, auf die Lehrer, die Psychologen die alles runterspielen, die Firmen die mich ständig ablehnen.

Die Psychologin gibt mir immer den Rat dass ich es einfach abhaken soll und nicht alles durchdenken soll, es an mir abprallen soll.

Ich kann es einfach nicht

Ich versuche immer alles und es reicht nie! Ich habe ein Bewerbungstraining gemacht, schreibe nur 1 und 2 und es reicht nicht. Mittlerweile kommen auch schon schlechtere Noten weil ich einfach nicht mehr kann.

Ich bin nie gut genug, war schon immer so. Seit Monaten leide ich unter Schlaf Störungen, mein Partner ist auch schon unzufrieden weil ich im Moment keinen S. möchte und einfach down bin.

"Ich würde alles zu sehr durchdenken und soll mal runter kommen"

Mittlerweile frage ich mich ob ich überhaupt für ein Leben in dieser Welt geschaffen bin.

Ich mache jetzt ein Praktikum bei meinem Bruder (der hat rein gar nix mit IT zu tun) aber sonst bekomme ich kein Geld mehr und bin jetzt gezwungen die Schule anzulügen.

Auch ein Vorstellungsgespräch hatte ich neulich total versammelt. ich habe seit der Depression enorme Konzentrationsprobleme und brauche etwas länger um anderen bei gesprächen zu folgen da ich immer abschweife.

Ich fühle mich schlecht.
ich fühle mich wertlos.

Als würde ich der Welt nichts bringen.

Sorry für das ausheulen, aber ich habe in dem Forum immer das Gefühl dass man verstanden wird.

28.08.2022 05:52 • #1


Avatar

Alexandra2

7400
16
11058
Moin catrocket,
Es gibt inkompetente Psychologen, mit denen man sich nicht aufhalten muss. Die von Dir genannten Tipps des Psychologen zeigen es mir.
Ein gutes therapeutisches Netzwerk aus Psychiater + Medikamenten+ geeignetem Psychologen ist sehr wichtig. Suche den richtigen, manchmal bedeutet es, länger suchen zu müssen.
Für die Kollegen/ Lehrer könntest Du Dir passende Antworten und/ oder ein anderes Verhalten zulegen. Wenn Sie dummes Zeug reden, stehen lassen, fragen ob Sie direkt aus der Steinzeit kommen mit Ihren frauenfeindlichen Bemerkungen etc. Frage mal Deinen Freund, was ihm dazu einfällt.
Die Lehrer, die Druck ausüben, bitte um Hilfe, und sage Ihnen, dass der Druck nicht hilfreich ist. Gibt es Vertrauenslehrer?
Mir hilft ein Satz, der Mut macht. Ich darf das!
Laut werden, kontern, Menschen stehen lassen, Krönchen richten und weitermachen und und und. Es ist Dein Leben, das DU gestaltest.
Und, für mich sehr wichtig, ich muss niemandem gefallen
Liebe Grüße Alexandra

28.08.2022 10:17 • x 3 #2


Avatar

Pilsum

3114
12
5209
Guten Morgen Catrocket,

hier im Forum begrüße ich Dich.
Jetzt wo Du Dich in einer Depression befindest, ist bestimmt gefühlt alles deutlich schwieriger, als
Menschen von außen das sehen können. Das hat meiner Ansicht nach vor allem auch damit zu tun,
dass Du bestimmt fast alles, was Du tust nochmal hinterfragst, ob es auch richtig ist, was Du machst.
Ich denke, ich verstehe, wie schwierig es für Dich aktuell ist.

Mit einer Umschulung im IT-Bereich liegst Du sicher gut. Auf dem Gebiet werden Fachkräfte immer
gebraucht werden. Natürlich ist es frustrierend, wenn Du nach 20 Bewerbungen noch keinen Platz für ein
Praktikum gefunden hast. Hier solltest Du versuchen mal telefonisch nachzufragen. Oder wenn Du das
schaffst, sogar mal persönlich bei den Firmen vorbeizugehen. Das kannst Du sogar bei den Firmen machen,
bei denen Du Dich schon schriftlich beworben hast. So etwas kommt fast immer gut an. Du darfst nur keine
Angst davor haben, dass die Firmen Dir sagen, dass sie niemanden gebrauchen können.

Zitat von Catrocket:
Es herrscht ständig unnötiger Konkurrenzkampf: ich bin besser als du.

Leider läuft fast unser gesamtes Leben so ab. Versuche dazu eine gewisse Einstellung zu bekommen,
die Dich nicht belastet.

Zitat von Catrocket:
Neulich kam ein Mitschüler zu mir, er meinte mein Freund und ich hätten unser Haus nicht verdient weil wir kinderlos sind aber im Gegensatz zu mir hätte er ja wenigstens 2 Firmen die ihn einstellen wollen. ich hab gekontert, er ging, aber……. wtf soll das?

Über solche dummen Aussagen solltest Du Dich wenig ärgern. Er hat Dir seine Meinung gesagt. Nun
weißt Du, dass er offensichtlich keine Ahnung hat. Bitte rege Dich nicht darüber auf.

Zitat von Catrocket:
Die Psychologin gibt mir immer den Rat dass ich es einfach abhaken soll und nicht alles durchdenken soll, es an mir abprallen soll.
Ich kann es einfach nicht


Ich weiß, das ist leicht gesagt. Du könntest es zumindest üben. So etwas geht, wenn du das möchtest.

Zitat von Catrocket:
Mittlerweile frage ich mich ob ich überhaupt für ein Leben in dieser Welt geschaffen bin

Zitat von Catrocket:
Ich bin nie gut genug, war schon immer so.

Deine Aussage, ich bin nie genug könnte eine der Wurzeln Deiner Depression sein.
Hast Du darüber schon mal nachgedacht?

Zitat von Catrocket:
Auch ein Vorstellungsgespräch hatte ich neulich total versammelt.

Das ist normal. Nie kann alles funktionieren. Versuche es erneut! Irgendwann wirst Du erfolgreich sein.

Zitat von Catrocket:
Ich fühle mich schlecht.
ich fühle mich wertlos.

Das mag im Moment so sein. Bleib am Ball. es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Ich vermute, wie vielen anderen Menschen, so fehlt auch Dir häufiger ein ehrliches, qualifiziertes Feedback.
Die Meinung eines Menschen, den Du akzeptierst und der Dir nicht nur immer gutes, sondern auch schon mal
etwas Kritisches sagt. Auf diese Weise kannst Du Dich wie in einem Spiegel selbst erkennen und dann
überlegen, ob Du so zufrieden bist, oder ob Du etwas ändern möchtest.

Viele Grüße
Bernhard

28.08.2022 10:23 • x 4 #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag