168

Totaler Zusammenbruch mit Burnout - Arzt hat kein Verständnis

Verbrannt

112
1
111
Heutige Tagesaufgabe:

Essen machen. Hier sitze ich direkt neben dem Grill. Sollte nichts schief gehen können ( Stichwort schwarz). Der Tag war entspannt. Ich habe Ruhe gefunden. Fühle mich gut. Kein Chaos gerade im Kopf. Gedanken an die Arbeit und die Zukunft verdränge ich gerade....und empfinde es als richtig. Kein zittern, kein Herzrasen. Kein Überschlag der Dinge die ich zu tun habe oder muss. Vielleicht höre ich gleich noch Tag am Meer. Mal sehen.
So. Gemüse putzen. Avocadocreme zubereiten und die Ruhe genießen. Später vielleicht noch mal ans Meer. Kann ich empfehlen.

Entspannt.

21.06.2020 18:03 • x 1 #61


Verbrannt

112
1
111
Meine Frau ist jetzt endlich auch hier. Und hat gleich meinen Account genutzt. Wir lachen übrigens immer noch und das Essen ist auch nicht schwarz geworden. Freue mich sehr, dass Sie sich auch helfen lassen möchte.
Wer beide Accounts verfolgt, sollte jedoch auf sein Hirn acht geben.....

Wir gehen jetzt zum Meer.

21.06.2020 19:19 • x 2 #62


Verbrannt

112
1
111
Guten Morgen liebes Tagebuch,

nachdem meine Frau gestern mit den Accounts durcheinander gekommen ist, herrschte die Heiterkeit. Liebes Forum, es war nicht die Absicht hier Verwirrung zu stiften. @ Zuheftig hab dich lieb und freue mich, dass du dir hier Hilfe suchst. Wir sollten vielleicht zwei technische Geräte nutzen und nicht eines
Herr König hat leider unter uns beiden leiden müssen, da wir zusammen über das Video gestolpert sind......Zum Glück herrscht in diesem Land zumindest noch Ansatzweise die Meinungsfreiheit. Mit dem Feedback eines verbrannten und zu heftigen Paares müssen Sie jetzt leider leben.

Der Abend am Strand war sehr entspannt und wir waren bis in die Dunkelheit am Meer. Danach habe ich gemerkt, dass Licht am Fahrrad geht nicht. Mist. Ich werden gleich mal nachsehen, sofern ich es nicht vergesse.
Mein Arzt hat mich vorhin angerufen. Wir hatten den telefonischen Termin für die Ergebnisse der Blutabnahme ausgemacht.
Es kam am Telefon nur ein "Und" ? Meine Antwort war entsprechend ein "Was und" ? Ich habe ihm mitgeteilt, dass meine Situation unverändert ist und ich auf die Ergebnisse gewartet habe.

Er hatte keine Ergebnisse eingetragen, da hat wohl jemand geschlafen. Das schafft Vertrauen. Kann aber wohl mal passieren. Irren ist menschlich....ich weiß. Trotzdem hart. Meine Gedanken kreisen trotzdem um mein Blut. Jetzt noch mehr als vorher halt.

Vorgenommen haben wir uns heute nichts bzw. sehr wenig. Nur etwas Ordnung schaffen und vielleicht das Fahrrad reparieren. In meiner Blödheit habe ich die Sonne gestern unterschätzt und mir fröhlich die Waden gegrillt.
Werd die Sonne heute meiden. Ist aber zum Glück eh bewölkt.
Vielleicht schaue ich hier örtlich mal nach Jobs, nur aus "Spaß" was es so gibt.... Möchte mich aber nicht über Unterbezahlung, Ausnutzung von Menschen oder über Arbeitgeber die keine seien sollten aufregen.
Vielleicht lass ich es doch. Sonst flipp ich schnell aus.

Während ich das geschrieben habe hat mich mein Arzt zurückgerufen. Ich bin Kerngesund. Es fehlen noch zwei Ergebnisse aus dem Labor, jedoch deuten alle Werte auf einen top Zustand hin....
Super, also doch einfach durchgeknallt. Wenigstens bin ich körperlich gesund. Muss erst drüber nachdenken um daraus für mich eine Erkenntnis zu gewinnen.

Mal sehen, was der Tag so bringt. Verbrannte Grüße vom Meer.

22.06.2020 11:39 • #63


Verbrannt

112
1
111
Feuerabend:)

Die Waden brennen noch immer, trotzdem ist eine gewisse Sortierung vorhanden. Ich konnte wenigstens mal Einträge anderer Menschen hier lesen und habe zumindest versucht konstruktiv darauf zu antworten. Meine Frau versucht es auch. Irgendwie verliert man sich auch so schnell. Seltsam. Trotzdem ein klarer Tag.
Ohne Wut kann ich nicht leben.... Vermutlich antworte ich nur auf Dinge die instinktiv Wut in mir erzeugen. Aber dann komm ich wenigstens aus dem Quark. Und heule nicht mehr den ganzen Tag über meine eigene Situation.

Weiß nicht, irgendwie hat mich die Wut auf so vieles immer am Leben gehalten. Wut auf ungerechte Behandlung, Hass auf Faschos, Wut auf die Regierung und die Gesetze. Wut auf mich dabei einfach nur zuzusehen....usw.

Wir waren heute in einem Dutyfreeshop an der Fähre in Richtung Schweden....

Dutzende Dänen u. Skandinavischen Mitmenschen haben Transporter und Anhänger voller Alk. steuerfrei und Zollfrei da raus geschleppt. Ernsthaft. Wir haben das schon mal gesehen. Ich habs vergessen.

Wir durften nicht mal ein Wasser ! kaufen. Wein, harten Alk usw. ja. Aber nix mit Kohlensäure oder Pfand in diesem Land.

Wie soll ich das nich verstehen ? Ich muss für jeden Dreck in diesem Land bezahlen. Umgekehrt entmündigt man mich und dieser Staat verkauft sein Gift günstiger in andere Länder ? Wir wollen jetzt nicht von Rheinmetall usw. reden.

Aber wie soll ich so bitte weitermachen ?

Huch. Fahr gerade hoch.

Jetzt essen und Sonnenuntergang.

22.06.2020 21:20 • #64


Avatar

Anima

1642
31
143
Stimmt, manchmal hält einen die Wut am Leben. Ein sehr intensives Gefühl.

23.06.2020 00:11 • x 1 #65


Verbrannt

112
1
111
Mein letzter Eintrag liebes Tagebuch. Dieser Eintrag ist nicht Jugendfrei. Bitte beachten.

Liebes Tagebuch,

Mister deutsches ich bin so *beep* Möchtegern hab Abitur bin ach so Alternativ und hör Pink Floyd hat mich mit seiner System sch. so dermaßen auf die Palme gebracht. Und ja, ich war auf deinem Profil. Albarracin schön, du hast es bis nach Spanien geschafft. Vielleicht solltest du mal ein Land weiter fahren....und gleich da bleiben. Portugal ist deutlich alternativer. Im Alentejo zumindest. Fahr mal hin und entspannn dich.

Ich werde ungerecht. Aber ich bin so sch. wütend.

Wie kannst du hier Moderator sein ? Wie ? Du willst alternativ sein ? Du willst mir mit irgendwelchen Gesetzen kommen ? Hast du dich schon mal durchgesetzt ? Wirfst du dann mit deinem sch. Abi um dich ? Bist du auch jemand der sagt: Ich habe aber studiert ? Ich habe ja alles selbst erarbeitet obwohl deine Eltern dir alles ermöglicht haben ? HÖR AUF DIESE MUSIK ZU HÖREN ! DU hast nichts verstanden. Gar nichts !

Vergessen wir nicht. DU HAST MICH BELEIDIGT !

Ich bekomme im DARKWEB für sch. 68,00 Euro ein top Abitur. Nichts verstanden aus dem Guttenberg Affäre? Ich besorg dir auch einen Doktortitel für 2200,00. Schau doch selbst nach.

Beleidigung Ende ! Sorry, aber wie zur *beep* Höhle kann man nur so ein dämlicher Ar. sein und so etwas in einem solchen Forum als Moderator raushauen ?

Vielleicht hast du Recht. Vielleicht habe ich mich geirrt. Aber ich habe nur versucht zu helfen. Zu helfen du Sau blöder Ar.. Zeig mich an Systemling und hör weiter Punk. Bild dir ein ein Punk zu sein. Du bist keiner.

Ich zeig dir gern wie dieses System funktioniert. Hier damit du mich auch findest. Du googelst doch gerne deinen Namen.Schreib mich an ich schick dir meinen Namen und alle Daten die du für eine Anzeige brauchst.
Wetten am Ende zahlst du. Alles und noch viel mehr. Ich wette 100,00 Euro. Die gehören dir. Jederzeit versuche es. Nutze das System und seine Gerichte. Ich zeig dir ganz andere Wege.

Albarracin Albarracin Albarracin Albarracin


Ich bin hier her gekommen damit man mir hilft. So ein schei..

Du und bestimmt auch ich schulden meiner Frau einen Sonnenuntergang. Du hast mich so dermaßen aufgeregt, dass ich nicht mehr runter gekommen bin. Mal dir doch selbst nen Rotstift und korrigiere meine Rechtschreibung. Bitte.

Ich habe meiner Frau den Abend ruiniert, dass ist mir klar. Ich hätte fast vier Typen den Aspahlt fressen lassen. Das habe ich seit 20 Jahren nicht mehr gemacht. Ich wollte es auch nicht mehr. Offenbar ist mein "Burnout" wohl doch schlimmer als ich dachte. Egal.

Ich bin so voller Hass. Keine Wut. Real Hass. Such a Surge I'm real. So drüber.

Du wolltest es nicht, hast es aber ausgelöst. Ich muss jetzt damit leben.

Ich werde jetzt einfach wieder irgendwie arbeiten und nicht mehr weiter versuchen anderen Menschen zu helfen. Wenn ich in einem gut bin ist es Selbstzerstörung und arbeiten bis ich umfalle. Das werde ich jetzt wieder tun. Ich liebe es mich zu zerstören und damit Geld zu verdienen ohne Rücksicht auf mich.
Du kannst ja gerne mal hier lesen. Ich habe versucht mich zu öffnen. Jetzt ist es nur noch Hass.

Vielleicht holen wir uns aber auch wieder einen Straßenhund und kommen runter. Wer weiß solltest du auch machen. Ich bin nicht wirklich böse auf dich. Vermutlich hattest du einen echt beschissenen Tag um so etwas jemandem anzutun der in einer Ausnahmesituation steckt. Trotzdem achte in Zukunft auf deine Wortwahl.
Du könntest Menschen vielleicht verletzten.....
Es tut mir Leid für die Leute die das hier lesen und gelesen haben. Ich bin so. Meine Frau ist so. Wir haben immer das Beste daraus gemacht. Wir werden irgendwie den Dreh schon kriegen, aber wer ist eigentlich krank. Ich lass mich nicht kaputt machen, auch nicht von beschissenen Moderatoren.

Wünsche allen und wirklich allen die das hier gelesen haben das nur erdenklich Beste. Lasst euch nichts einreden. Kämpft für eure Rechte, sobald ihr die Kraft habt. Meidet Menschen die euch immer erzählen....nein das geht nicht. Alles geht.

Dieses Forum ist jetzt dank dir für mich wie Crack rauchen geworden. Ich merke es tut mir nicht gut. Also lass ich es.

Jetzt kann ich runter kommen. Und jedes Wort ist mein absoluter Ernst.

Danke für eure Hilfe. Danke an Dani, Alexandra2 und viele andere die ich vor Wut nicht zusammen bekomme. Tut mir Leid ich bin weg. Offenbar tue ich auch nicht gut bei der sch. die ich raushaue.

23.06.2020 00:21 • x 1 #66


Avatar

Dani82a

1112
1
1057
Das ist aber schade, dass du dich nun verabschiedest.

Klar, der Post war nicht sehr nett von ihm und ich hab mir auch nen zusätzlichen Satz verkniffen.
Aber nimm dir das nicht so zu Herzen, bitte.

Vielleicht hatte er wirklich nen schlechten Tag oder so. So what!?Who cares?!

Ich lese deine Beiträge echt gerne und fände es toll, wenn du "hier" bleibst.


Ps: das Thema Wut wäre einen tieferen Blick in ner Therapie wert.

23.06.2020 00:33 • x 2 #67


Avatar

Anima

1642
31
143
Ich denke es gibt eine Lektion:
Es gibt immer Menschen, die anders handeln und denken.
Eines aber verbindet uns: wir sind alle Betroffene oder Angehörige und haben unser Päckchen zu tragen.

Wenn Du Dich jetzt zurück ziehst, verweigerst Du Dir selbst die Chance, Deine Wut anzunehmen und zu verstehen. An Dir zu arbeiten.
Ich weiß, wovon ich schreibe.

Es gibt hier einige Menschen, die bisher gerne an Deiner Entwicklung teil genommen haben, sind sie nichts wert?

Ich verstehe Deine Gefühle und will Dir das auch nicht ausreden.
Vielleicht musste das auch passieren, damit Du Dich der Wut stellst.

Atme erst einmal tief durch. Man sollte nie Entscheidungen treffen, wenn es einem nicht gut geht.

23.06.2020 01:06 • x 2 #68


Verbrannt

112
1
111
Nur noch hier um mich zu entschuldigen.

@ Albarracin

Ich bin total durchgedreht. Punkt. Ich weiß kaum welcher Tag heute ist. Ich weiß nicht ob ich eine oder zwei Tage nicht geschlafen habe. Die Verrücktheit geht langsam. Schlafen kann ich nicht. Ich wäre fast ins Meer gesprungen, ich wollte wissen wie weit ich komme. Total durchgedreht bis zum Anschlag.

Du versuchst hier allen Leuten zu helfen, wühlst dich durch Gesetze und Verordnungen. Ich halte mich da raus. Natürlich hast du die Ahnung und ich nicht. Ich habe meine Erfahrung aber keine Ahnung.

Ich bin im Leben immer mit den Gesetzen und Ämtern in Konflikt geraten. Deshalb habe ich andere Wege entwickelt um diese seit bestimmt 20 Jahren zu umgehen.
Ich scheue den Konflikt, da ich dann Gefahr laufe total auszurasten. Ich habe auch schon in Ämtern mal einen Bleistift zerbrochen.

Jetzt kennt ihr mich ja. So ist es auch bei Ämtern, Polizei und Behörden schon passiert. Letztlich habe ich immer Wege gefunden da rauszukommen. Ich habe mir selbst mal das Gesicht grün und blau geschlagen um einer Anzeige zu entgehen. So weit ist es bei mir.

Ich verabscheue Bürokratie. Mein Vater war ein kleinkarierter Beamter. Vielleicht liegt es da dran. Egal.

Bitte vergiss einfach was ich geschrieben habe. Ich habe dich unheimlich verletzt. Das hast du für die viele Hilfe die du anderen Menschen hier gibst nicht verdient.

Ob ich hier wieder etwas schreiben kann weiß ich nicht. Ich schäme mich unheimlich und bin über den Wahn in den ich seit langer Zeit nicht mehr gefallen bin erstaunt. Mein Vorgesetzter hatte mich fast zeitgleich mit meinem gestörten Eintrag am Nachmittag oder Abend ? angerufen und mich erneut unter Druck gesetzt.

Vielleicht hat beides das ausgelöst. Auf jeden Fall erkenne ich mich kaum noch. Alles ist frustrierend und ich bin eigentlich schon lange nicht mehr so. Aber etwas dunkles lebt offensichtlich noch in mir. Und ist wieder hervorgekommen. Aber das sehr ihr ja.

Sorry, ich schulde dir einen Strauß Blumen. Nimm bitte meinen letzten Eintrag so wie er ist. Geschrieben von einem offensichtlich stark gestörten Psycho.

24.06.2020 12:53 • #69


Avatar

Anima

1642
31
143
Du bist ein fühlender Mensch, kein Pscho. Mach Dich nicht klein, das hast Du nicht verdient.... und ich würde mich freuen, wenn Du Dich wieder zum Schreiben überwinden kannst.

24.06.2020 13:45 • x 3 #70


Avatar

Dani82a

1112
1
1057
Hey,

schön von dir zu lesen!

Finde nicht, dass du ein Psycho bist - sonst müssten wir anderen uns ja auch so bezeichnen. Und das sind wir auf jeden Fall nicht.

Nimm dir Zeit und wenn dir danach ist, freuen wir uns von dir hier zu lesen.

Liebe Grüße,
Dani

24.06.2020 16:33 • x 3 #71


Avatar

Alexandra2

3921
15
6119
Lieber Verbrannt,
Ich finde Du hast Größe. Jeder macht Fehler und wenige entschuldigen sich dafür.
A D Sler flippen schnell aus, deshalb ist es unglaublich wichtig, die Reizüberflutung zu vermeiden, Stress sowieso. Wenn man die Zusammenhänge kennt, kann man gegensteuern.
Deine Reaktion kenne ich selbst in schwächerer Form auch. Es ist wichtig, das zu akzeptieren und Möglichkeiten zu entwickeln, sein Gesicht zu wahren, abgeschwächt reagieren zu lernen.
Bei Dir ist ordentlich Dampf drin, den Du vielleicht mit regelmäßigem moderatem Sport abbauen kannst.
Auf jeden Fall bitte ich Dich auch, weiter zu schreiben.
Liebe Grüße Alexandra

24.06.2020 19:11 • x 3 #72


Verbrannt

112
1
111
Puhhh,

ich danke erstmal allen dafür das ich nicht gehasst werde. Danke für die Toleranz.
Ich hoffe einfach das hier mal Ärzte und die WHO usw. mitlesen. Deshalb schreibe ich das unter anderem weiter. Burnout ist eine absolut ernsthafte Erkrankung ! Bis Pfingsten hatte ich davon keine Ahnung.

Ich kann die letzten 48 Stunden kaum noch rekonstruieren. Ohne irgendetwas zur Veränderung seines Bewusstsein zu nehmen, hätte ich es vorher nicht für möglich gehalten. Ich hätte sogar gesagt: Der erzählt doch Beep.

Meine Frau liegt jetzt wieder neben mir und hilft mir bei der Rekonstruktion. Nachdem ich auf Grund eines winzigen Eintrages bzw. einer Reaktion auf einen von mir geschriebenen Eintrages total ausgerastet bin... ist folgendes passiert.

Ich bin seit meiner Antwort und meinem totaleren Ausraster danach ziellos und nur zwischen Wut, Hass und Selbstmitleid durch die Gegend gelaufen. Beachte liebe WHO (die das wohl nie lesen wird) nüchtern und ohne Dro.. Etwas ist in mir ausgetickt. So wie ich es nicht mehr kannte. Und ich bin am Strand. Am Meer. Davon träumen andere. Ich hatte zwei Tage einen Alptraum.

Es fing also Montagnacht an. Jetzt ist es Donnerstag 1:45 bzw. Mittwochnacht.

Seither bin ich total ziellos umhergeirrt. Zwischendurch wollte ich ins Meer springen und schauen ob ich es bis Dänemark schaffe. Ob ich ertrinke war mir egal. So heftig war der Wahn. Ich dachte ich schaffe es. Etwas Rest in mir hat mich beim ausziehen gebremst.

Danach habe ich ca. 2 bis 4 Stunden geschlafen. Irgendwann hab ich mir dann einen Rest Pizza containert. Wer und wieso wirft jemand fast eine ganze Pizza mit Artischocke weg ? Egal.

Heute Morgen bin ich dann in einen Laden hier und hab mir die billigste Flasche Zellgift gekauft. Es war ca. 11.00 Uhr und ich dachte, gibt dir den Rest. Es war nur noch ein Hilfeschrei. Den Blick der Verkäuferin vergesse ich nicht.

Um ca. 11.15 Uhr habe ich mich auf eine Bank am Meer gesetzt. Um mich herum Familien und kleine Kinder. Mir war es egal. Ich wollte mir den Rest geben in der Hoffung dass mir jemand hilft.
Ich habe in den Rucksack gegriffen und wollte gerade loslegen als ein Wunder passierte.
Um ca. 11.30 Uhr kam ein sehr korpulenter etwa 70 jähriger Mann auf mich zu und setzte sich neben mich auf die Bank. Wohlgemerkt in Badehose.

Wir haben uns lange unterhalten. Er hat mir erzählt wie schwer es die Jugend heute hat und wie einfach und wieviel Rente er hat.
Das er sich Gedanken um meine Zukunft macht. Um alles. Seine Wut auf die aktuelle Politik.

Ohne Berührungsängste. So tolerant und so offen.
Das hat mich runter geholt. Meine Hand hat die Flasche losgelassen. Und ich bin nach Hause gegangen bzw. in den Wohnwagen und habe mich schlafen gelegt.

Ich bin diesem unbekannten Helden in seiner zu engen Badehose sehr dankbar. Ohne ihn... keine Ahnung was dann passiert wäre. Aber nichts gutes.

Die Flasche steht noch hier. Eventuell reinige ich den Abfluss damit oder nutze sie zum desinfizieren.

Das war mein Hasstrip. Ich rate jedem davon ab. @who akzeptiert es als Krankheit.

Ich bin krank. Das weiß ich jetzt auf jeden Fall.

25.06.2020 02:43 • x 3 #73


Verbrannt

112
1
111
Da bin ich wieder. Total zerstört. Ich habe viel geschlafen und werde gleich etwas essen. Das Wichtigste: Ich schreibe vorerst nichts mehr zu anderen Themen. @ Dani ich bin entweder am Thema bei dir total vorbei oder etwas hat sich überschnitten. Vielleicht habe ich auch was überlesen ? Ich kann in keinem Fall in meinem Zustand jemandem gute Tipps geben. Das lasse ich jetzt, da es auch wieder nach hinten losgehen kann. Ich bleibe im Gedanken aber bei jedem der Hilfe braucht.

Tja, wie fühle ich mich nach so einer Aktion?

Fertig. Total durcheinander. Kein Gedanke an irgendetwas möglich. Leichtes zittern, Herzrasen und depressive Gedanken.

Ich hatte es noch erwähnt. Mein Vorgesetzter hatte mich angerufen unter einem Vorwand der eindeutig gelogen war. Danach hat er mich direkt überfahren. Mir Fragen gestellt zu meinem Gesundheitszustand. Ob ich Montag wieder komme. Dumme Witze über meinen Zustand gemacht und was ich tun soll. Danach zeitgleich mit dem Kommentar zu dem anderen Thema bin ich ausgetickt.
Rückblickend war es vielleicht er das Telefonat als der Kommentar der Moderation. Wohl auch beides. Dieser Kommentar hatte Dinge aus meiner frühen Schulzeit hochgeholt. Druck und Angst. Ich bin als Kind in der Grundschule mehrmals bewusstlos geworden, da ich Angst vor meiner Lehrerin hatte. Meine Grundschullehrerin hat Jungs gehasst. Ist wirklich ein Fakt. Alle Jungen haben unter ihr gelitten. Mädchen waren für sie wohl bequemer. Sie hat mich mal nach einem Ohnmachtsanfall einfach aus dem Fenster gehängt. So war das in den 80ziger Jahren in meiner Grundschule. Tolle Zeit.

Gedanken über Gedanken. Morgen fahren wir wieder nach Hause, damit der Samstag nicht nur in Arbeit ausartet. Ich will hier bleiben. Ich will weg. Lange. Ich liebe mein Zuhause. So viel Glück habe ich ! Aber ich will da nicht hin. Die ganzen Probleme warten Zuhause auf mich. Auf der anderen Seite viel schöne Arbeit und gute Ideen. Zukunft.

Aber ich kann nicht mehr damit umgehen. Entweder ich überlaste mich sofort oder es geht schnell wieder bis zur Überlastung. Ich ticke ja sogar im Urlaub total aus. Wie soll ich es dann Zuhause noch schaffen. Meine gesamte Struktur ist weg. Alles durcheinander. Dazu dann jetzt noch dieser Ausbruch von Hass. Mein Gefühlsleben ist ein Wrack.

Soviel zu meinem Morgen. Genießt die Sonne.

25.06.2020 11:16 • x 2 #74


Avatar

maya60

5161
27
7447
Zitat von Verbrannt:
Danke an Alexandra. Ich habe mir gerade für 1,54 Euro + 3,00 Euro Versand von Lynn Weiss " Eins nach dem anderen" bestellt. Gibt noch 14 Stück bei Amazon. Ich hab das günstigste ätsch. Danke dafür. Für 4,54 Euro eine günstige Therapie .


Nix da Habe das Buch für 1,39 Euronen gerade bestellt und angeblich nur noch 3 Stück da. Haben sich da gleich nach deinem Text 11 Leute hier aus dem Forum auf das Buch gestürzt?

Hast du es schon? Und?

Ich danke auch für Alexandras Tipp, habe schon lange nicht mehr versucht, mit solch einem Buch zu arbeiten, aber Versuch macht klug.

Liebe Grüße! maya

25.06.2020 11:59 • x 1 #75


Verbrannt

112
1
111
Für nur 1,39. Kauf ich dir für 1,40 ab . Ich hab bei Medimops bestellt. Da ich noch unterwegs bin, hab ich es noch nicht. Wäre wohl besser gewesen drauf zu warten. ..
Es sollte jetzt bei mir Zuhause liegen. Bin zu faul um in die Sendungsverfolgung zu schauen. Ich bin auch gespannt drauf.
Da stellen sich wieder Fragen. Erst ankommen und Buch lesen oder alles andere machen ? Mal sehen.

Geh jetzt zum Wasser. Habt einen schönen Tag.

25.06.2020 12:32 • x 2 #76


Avatar

Dani82a

1112
1
1057
Huhu!
Hab deinen Eintrag gelesen und es ist alles ok. Bin noch nicht zum antworten gekommen, weil ich meine PS4 maltretieren!

Werde im Laufe des Tages auf den Post eingehen.

Erst einmal: Danke dir!

25.06.2020 14:19 • x 1 #77


Verbrannt

112
1
111
So. Vom Meer zurück. Essen und danach wieder los. Den letzten Tag nutzen und genießen. Ich habe mich inzwischen damit abgefunden. Fühle mich wieder phantastisch. Am Strand bzw. während meines Absturzes zwei Geschäftsideen gefunden. Etwas Werkzeug und Material bestellt um Zuhause arbeiten zu können. Wir machen Essen und hören Marilyn Manson, Nada Surf Populär usw. Ein Flashback aus den 90zigern. Mich entspannt es. Habs mit Oldies aus Rücksicht auf die Nachbarn versucht. Geht nicht. Lieber leiser, dafür kann ich mich besser auf die Geschwindigkeit einlassen.

Was folgen würde wäre wieder der Absturz....Ich fange jetzt schon mit der Überlastung an. Ich kann nicht anders. Die Wut ist weg. Gedanken an Geld, Zukunft und mobiles verdienen von Geld hat Einzug erhalten. Ich werde wohl nie ein Blogger oder digitaler Nomade werden. Dafür fehlt mir das Wissen. Ich habe auch keine Lust es mir anzueignen. Dafür sind andere Menschen besser geeignet. Außerdem will niemand meine Ausraster bei YouTube und in Blogs sehen.....

Mir ist aber etwas klar geworden. Schon Monate bevor ich meinen Zusammenbruch hatte, habe ich nur noch Projekte gestapelt und nicht mehr zu Ende gebracht. Vom fertigen Solarluft-Kollektor wo nur die Steuerung fehlt bis zu dem Auspuff am Auto. Zig Beispiele die mir durchs Hirn schießen.

Ich habe alles liegen. Aber auf einmal nicht mehr zu Ende gebracht. Unmengen an Material, Wissen und Ideen liegen Zuhause.

Die Zeichen waren schon vorher da. Ich habe sie ignoriert. Jeder der diese Zeichen noch deuten kann, sollte dringend eine Pause einlegen. Urlaub machen, Krank schreiben oder Sabbatical. Egal. Raus.

Ich versuche jetzt mit dieser Erkenntnis zu arbeiten. Zumindest für heute werde ich mich nicht überlasten. Punkt. Ich habe es meinem Gehirn versprochen. Nur Essen und dann zum Meer. Ich brauche wieder Struktur. Ich weiß nicht wo sie hin ist. Vorher war alles so klar. Jetzt nur noch manchmal und dann geht es wieder nach runter....

Die Angst vor Therapeuten, zukünftigen Arztbesuchen und meinem Arbeitgeber blende ich aus. Ich habe meinem Vorgesetzten in den letzten 8 Jahren aufgrund von seiner Beleidigungen bereits 2x Gewalt angedroht. Einmal bin ich handgreiflich geworden um meinen Standpunkt zu unterstützen. Danach war Ruhe. Mein Vorgesetzter ist ein Frauen hassender Narzisst. Warum habe ich nicht aufgehört dort zu arbeiten ? Wie konnte ich das meinem Körper das antun ? Warum habe ich ignoriert, dass die Aggression noch in mir ist ? Es ist wohl doch selbst verletzendes Verhalten wenn ich so an mich denke und an mir runter schaue.

Könnte Stundenlang über alles schreiben. Aber es reicht. Ich habs Gehirno versprochen.

Mach jetzt Ende und genieße das Meer und die Sonne. Viele Erkenntnisse. Mal sehen.

Durchdrehen ist Kacke.

25.06.2020 19:35 • x 2 #78


Avatar

Alexandra2

3921
15
6119
Lieber Verbrannt,
Du hältst Dich tapfer und ich sehe wieder Verhalten, das ich auch kenne. Wenn der Druck zu hoch wird, gehe wirklich zackig spazieren, bis der Druck nachlässt.
Und Deine Verzweiflung ist Hilflosigkeit, zB alles liegen lassen... Jaja, das mache ich immer. Es gibt Möglichkeiten, das zu ändern. Du bist weder dumm noch unfähig, hast nur noch keine Methoden gefunden, die das Leben leichter machen. Wenn es damit losgeht, wirst Du die Erleichterung spüren...
Liebe Grüße Alexandra

25.06.2020 19:54 • x 1 #79


Verbrannt

112
1
111
Vielen Dank. Ich versuche es. Hilflos trifft es genau. Bis vor meinem Zusammenbruch war auch nicht alles super, jedoch klar strukturiert.
Warum bekomme ich es jetzt nicht mehr hin ? Wiso ist jetzt alles so anders ? Vorher war auch nicht alles aus Zucker, aber ich habe immer das Beste draus gemacht. Jetzt ist alles durcheinander. Kennt das jemand ?

Ich denke jeden Tag irgendwie komme ich schon wieder klar. Vielleicht bin ich es nie, habe aber einen besseren Schnitt gemacht.
Wiso geht das jetzt nicht mehr. Wie eine Mauer im Kopf. Eine Mauer durch die ich nicht mehr komme. Ein Gefängnis in dem ich jetzt leben muss. Warum. Was ist da passiert ? Ich bin im Leben etliche Male umgefallen, bewusstlos gewesen, besoffen usw. Das hier ist aber anders. Das hat mich vernichtet. Unvorbereitet beim Essen mit der Familie.
Ist das ein Burnout? Habe ich vielleicht doch nur eine Apfel mit zuviel Pestiziden aus China gegessen ? Burnout ist voll ätzend.

Danke fürs die aufbauenden Worte. Druck und Hilflosigkeit sind ein Stichwort meiner aktuellen Gefühle.

PS Fahren doch nicht morgen. Was sollen wir Zuhause. Was soll der Druck. Die Post hat einen Ablagevertrag. Bin lieber hier und flüchte vor der Realität.

26.06.2020 03:03 • x 1 #80


Verbrannt

112
1
111
Wieso schreibt diese Maschine wiso wenn ich wieso schreibe ? Eventuell wegen Wizo der Band ? Muss jetzt immer extra tippen oben. Egal.

Wir sind doch nach Hause gefahren Die Entscheidung nach einem Strandtag war doch besser. Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende. Morgen früh wäre mir eh alles zuviel geworden. Einpacken, abwaschen und putzen.
Daneben wäre morgen früh vielleicht Traurigkeit, Müdigkeit und vielleicht auch Wut? eventuell totale Aufgedrehtheit.
Lieber gut drauf und einigermaßen sortiert los.

Seltsam. Das Zuhause sieht anders aus, als ich es in Errinnerung hatte. Viel besser. Schöne Farben, alles aufgeräumt und alles da was man braucht.
Ich wollte nicht nach Hause, weil ich es viel dunkler in Errinnerung hatte. Problem beladen. Freue mich auch wieder auf die eigene Dusche, Matratze usw.

Die Mauer ist in mir. Die Gedanken und Gefühle muss ich in Zukunft wieder irgendwie in den Griff bekommen. Es ist für mich keine Tür zu gegangen. Es ist ein Scheunentor aufgegangen. So fühlt es sich halt an. Meine Frau würde sagen: Zu viel-Zu doll-Zu laut.
Ich ahne jetzt wie sich das anfühlt.

26.06.2020 21:30 • x 1 #81


Verbrannt

112
1
111
Das Buch ist übrigens auch angekommen. Gebe die nächsten Tage/Wochen mal ein Feedback.

26.06.2020 22:31 • #82


Verbrannt

112
1
111
Der Morgen startet etwas holprig. Es ist 12:27 Uhr und ich sitze nach wie vor auf dem Sofa. Die Sonne scheint. Außer Kaffee und Zig. nichts. Ich sollte etwas essen, hab aber keine Lust. Fühle mich schlecht. Ich sollte die 20m zum Liegestuhl gehen und mir vielleicht das Buch nehmen. Keine Lust.
Daneben leichte Wut auf die Gesellschaft.
Unsere Katze starb im März nach langen glücklichen Jahren. Jetzt kommt die Katze unserer Nachbarn uns öfter besuchen. Darüber freuen wir uns immer.
Gestern Abend hat eine Nachbarin die Katze total drüber aus ihrem Garten gejagt. Diese Nachbarin nutzt auch literweise Unkrautvernichter. Es ist kein Garten. Es ist ein toter Ort. Wie das Bikini Atoll. Oberflächlich schön. Darunter verstrahlt.
Das Zeug landet dann indirekt auf unseren Pflanzen. In meinem Essen. Im Grundwasser. Überall. Wie blöd muss man sein ? Wirft sie wohl auch Vogelnester aus ihrem Garten oder beschützt sie die *beep* vor der Katze ?
Dieser Gedanke ist das einzige was mich von einem heftigen Wutausbruch abhält. Sie hat meine Lieblingskatze angemacht !
Ich würde gerne an den Zaun treten und ihr meinen ganzen Frust rüber brüllen. Mit dem Umweltamt und Anwälten drohen. Mit Greenpeace....die kommen dann stecken eine Flagge in den Boden, machen ein Foto und spekulieren mit den Spendengeldern an der Börse und verlieren Millionen. Super Verein. Mach ich doch nicht.

Einen Hund haben und Katzen hassen ? Ist das nicht auch Rassimus ?

Wir gehen später vielleicht spazieren. Ich gehe der Wut besser aus dem Weg. In die Natur. Wir haben Zäune, Mauern und ohne Ende Pflanzen vor diese Person gestellt. Eigentlich ist sie weg. Aber es reicht schon wenn ich die Stimme höre um einen Wutanfall zu provozieren.

Ich nehme in Zukunft die Bluetooth Box mit in den Garten. Vielleicht Bob Marley, dann muss ich ihre Stimme nicht hören. Die hört sich an wie eine Kreissäge mit einem stumpfen Blatt.

So. Ich steh jetzt auf. Genießt den Tag.

27.06.2020 12:52 • x 1 #83


Verbrannt

112
1
111
Gibt es eigentlich Tage an denen man zum ausrasten getrieben wird ? Ein höheres Wesen sich einen Spaß daraus macht und heute bist du dran spielst ? Keine Angst. Ich hab mich gerade im Griff. Hab den Fehler gemacht und noch Nachrichten gelesen. Da weiß man wieder das man keine Probleme hat.

Ich bin nach dem letzten Eintrag aufgestanden. Hab mein ein Album gesucht. Nicht gefunden. Danach musste es laut werden und ich hab mir ne Glatze rasiert. Es ist super warm. Jetzt ist es besser. Voll Britney mäßig. Beschränkt auf das wesentliche. Fühlt sich gut an. Haare sind eigentlich irgendwie auch nur ein Statussymbol ? Maximal ein Sonnenschutz. Eine Befreiung irgendwie.

Meine Schwester hatte mich direkt danach angerufen und einen Weinkrampf am Telefon bekommen. Sie weiß nicht wie sie mit meiner Mutter noch sprechen soll. Ist voller Wut und Hass. Und das war sehr gelinde ausgedrückt.
Ich habe ihr versucht zu erklären das unsere Mutter krank ist. Sie weiß es, hilft ihr aber auch nicht. Mehr kann ich glaube ich zumindest gerade nicht tun.

Meine Mutter hatte mich gestern angerufen und gefragt ob ich wieder arbeite. Wie es bei mir weitergehen soll. Ich habe sie mit der Wahrheit komplett in Grund und Boden geredet bis es still wurde auf der anderen Seite. Ich Lüge sie nicht mehr an, damit es ihr besser geht. Sie hat die sch. gebaut, musste nie arbeiten und macht mir jetzt Druck. Hallo.

So. Musste doch noch raus. Ich schmeiß jetzt die elektronischen Geräte in die Ecke und gehe zackig spazieren

Eigentlich ein wunderschöner Tag. Später gibt es vielleicht Gewitter. Freue mich auf das Schauspiel und den Regen.

27.06.2020 14:46 • x 2 #84


Verbrannt

112
1
111
Seltsam. 00.14 Uhr. Vielen Erkenntnisse. Ich muss diese nur festhalten. Ich poste jetzt lieber keine Musik mehr.
Der Weg ist jetzt klar. Ich darf nicht mehr zurück. Ich könnte es. Ich könnte zurück in den Beruf der mich zerstört hat. Ich kann weiter mein Nebengewerbe betreiben. Weiter alles ertragen und dagegen ankämpfen. Am Ende verliere ich. Ich habe verloren.

Wie bekomme ich die Wut wieder in den Griff ? Mir war nicht klar, dass es zurück ist oder ein Problem ist. Wie bekomme ich die Gefühle wieder in den Griff ? Meine Schwestern ? Meine Freunde....um die mach ich mir keine Gedanken. Hab nur den Teil der uns versteht übrig gelassen.

Meine Neffen ? Meine Mutter ist die beschissendeste Oma der Welt. Ich brauche Geld für meine Neffen. Ich hatte eine tolle Oma. Zu einer Oma gehören ab und an mal 2 Euro für ein Eis. Oder nicht ?
Der Onkel hat die Kohle auch nicht so locker. Ich strenge mich an, trotzdem will ich meinen Neffen vieles ersparen und auch ermöglichen.

Brauche dringend Millionen. Wir haben keine Kinder. Die Kinder um uns herum brauchen aber trotzdem eine Zukunft. Meine Mutter hat sie ihnen genommen. Keine fetten Häuser und Wohnungen. Ich hatte es auch nicht. Mein Vater hat sich aber genau dafür immer kaputt gemacht. Mein Vater war zwar kleinkariert aber hat alles für die Zukunft seiner Kinder getan. Meine Mutter hat alles vernichtet. Mein Opa hatte Granatsplitter überall und trotz Schmerzen jeden Tag für die Zukunft seiner Kinder gearbeitet. Meine Oma hat bis zum Ende immer für sich selbst gesorgt und uns geliebt.

Wie können meine Neffen jetzt ohne Liebe aufwachsen. Ich bin schon kriminell und asozial gewesen. Was passiert eigentlich mit meinen Neffen, wenn man so eine Oma hat ?

Viele Gedanken. Mir geht es gut. Lebe mit der Erkenntnis. Brauche Geld für meine Neffen. Ein Führerschein ist so teuer heute. Tausend andere Probleme. Mir ist Geld egal. Auch mit wenig kann man ein tolles Leben haben.
Aber Kinder sind lieb und teuer.

Feierabend.

Irgendwie kann man die lösen. Muss erstmal nachdenken. Genießt die Nacht. Gerade zwei Glühwürmchen gesehen. Ein Wunder. Wie eine fliegende Taschenlampe.

28.06.2020 00:45 • #85


Verbrannt

112
1
111
Sollte aufhören. Aber es ist ein Ventil. 01:37. Schlafen wird nie gehen. Besser ist es. Muss irgendwie schlafen.. Möchte auch keine direkte Antwort. Nur irgendeine. Irgendwann..
Wie soll ich das Thema eröffnen ? Es gibt hier viele Menschen mit Ängsten und Phopien. Keine Angst zu haben ist aber irgendwie auch ein Problem. Kennt das jemand ? Ich habe Angst vor Bürokratie. Alles Offizielle hat mich zum ausrasten gebracht und macht mir Angst. Schlangen mag ich nicht. Sonst keine Ängste.

Ansonsten nur Zerstörung. Keine Angst. Ich habe meine Frau gefragt. Ich habe keine Angst. Wir waren letztes Jahr klettern. Der Spot war zu doll. Meine Frau hat Angst bekommen, es gab aber kein zurück. So ist es beim klettern......und ich wusste nicht wie ich damit umgehe.
Ich hatte das erste Mal wieder Angst. Angst um meine Frau. Sonst nie.
Kennt das jemand ? Warum habe ich keine Angst ? Wieso ? Kennt das jemand ?

Keine Angst ist nicht besser als Angst. Kennt das jemand ? Ich würde mich hier wirklich über eine Antwort freuen. Alle die die sich ständig irgendwas gebrochen haben usw. und keine Rücksicht auf sich genommen haben. Ich freue mich über eine Antwort.

02:27 Wach. Möchte schlafen. Geht nicht. Was ist mit mir passiert ? Vor einem Monat war alles okay. Jetzt bin ich krank ? Es fällt mir immer noch schwer es zu akzeptieren. Muss aber so sein. Irgendwo. Nirgendwo.

Ich habe nie wirkliche Angst verspürt. Das kann nicht normal sein. Reale Angst. Kein Zahnarzt, keine Bürokratie. Angst. Kennt das jemand ?

Schräge Erkenntnis. 02:22. Wie konnte ich das ignorieren ?

Eine schöne Nacht.

28.06.2020 02:39 • x 1 #86


Avatar

Alexandra2

3921
15
6119
Lieber Verbrannt,
ich habe auch keine Angst, dachte ich immer. Mut durch Aggressivität kenne ich auch, dann kann ich mich mit allem anlegen. Die Aggressivität ist das Problem, so verzweifelt unter Druck stehen, nicht wissen warum eigentlich und völlig hilflos nichts dagegen unternehmen zu können. Das ist eine verzwickte Gefühlspampe.
Es gab viele Gefahren und mich aggressiv Mutige, die keinen Platz in der Welt hatte. Deshalb bestand das Gefühl, jetzt erst Recht. Wenn mich eh alle Sch finden, mache ich was ich will und boxe mich wortstark durch, egal wie andere das finden. Dieser geballte Trotz ist ein Relikt der Vergangenheit, in der ich Zuviel war, nicht leben durfte und mir das täglich mitgeteilt wurde. Nach einem S Versuch als Kind entstand diese Haltung. Wenn ich doch leben soll, dann mache ich nur noch, was ich will. Das war Überlebenstraining. Dass es ein Entwicklungsrauma ist, wurde mir letztes Jahr vor Augen geführt. Man macht halt immer so weiter, wie man es kennt. Alles Fehlende (durch die fortgesetzte Traumatisierung) lerne ich nach. Es fehlt komplett an Sicherheit, Zugehörigkeit und Geborgenheit; wenn das endlich da ist, kann ich entspannen. Weil ich gemocht werde, weil ich dazu gehöre. Ein kleiner Teil innerer Entspannung, weil ich nicht mehr um meine Daseinsberechtigung kämpfen muss, hat sich eingestellt. Die andere Art der Entspannung, die hilft nicht wahnsinnig zu werden, ist geführte Meditation. Das habe ich jahrelang beinahe täglich praktiziert und hat mir Auszeiten beschert, Abtauchen in andere Welten.
Meine Angst wurde ausgeblendet, ich habe mich bis zur völligen Erschöpfung verausgabt, dann stellte sich ein Lebensgefühl ein, ich spüre daß ich lebe, also bin ich. Mein Nervensystem hat bis zum großen Knall funktioniert, brav und zuverlässig. Der große Knall hat mit gefühlt ins Weltall katapultiert. Da habe ich völlig die Orientierung verloren und mein bisheriges Verhalten wirkte nicht mehr, bzw war ich viel zu krank, es anzuwenden. Angst spürte ich nicht, aber Wut, versteckt in der Depression.
Insofern gibt es Ähnlichkeiten zwischen Dir und mir und ich wünsche Die von Herzen, daß Du zur Ruhe kommen könntest...
Nicht allein zu sein mit seinen Gefühlen, kann auch schon etwas entlasten. Und ich wünsche Dir, daß Du Dich auch mal in Ruhe lassen kannst (ich weiß, es ist schwer, ja ich weiß das)´, und wenn es anfangs nur Minuten sind.
Liebe Grüße Alexandra

28.06.2020 12:04 • x 1 #87


Verbrannt

112
1
111
Vielen Dank für die Antwort. Du hast es sehr genau beschrieben und ich finde mich darin wieder. Ich habe sehr viel Arbeit vor mir bzw. mit mir. Ich habe bis zu meinem persönlichen Lockdown vor ca. vier Wochen immer tadellos funktioniert.
Jetzt ist alles so anders. Oder nehme ich es nur alles bewusster wahr ? Kommt daher die Reizüberflutung? Ich war immer laut, jedoch war das für mich und mein Umfeld normal. Ich hatte nicht diesen ständigen Wechsel zwischen up und down.
Ich habe mich immer durchgesetzt, jedoch nicht mit bzw. nur extrem selten mit dieser extremen Aggression.
Vorher gab es mich. Jetzt sind wir viele....irgendwie.

Dein Beitrag hilft mir in jedem Fall weiter. Ich muss irgendwie die Lautstärke runterdrehen....dazu gleich mehr....

28.06.2020 14:43 • x 1 #88


Verbrannt

112
1
111
Die kleine Wut in mir hat mich heute zum aufräumen gebracht. Ich hatte irgendwo etwas von einem Innovationswettbewerb geschrieben.

Darüber hatte ich mich ebenfalls furchtbar aufgeregt.

Jetzt habe ich etwas dagegen unternommen. Das ist mir ganz wichtig. Ich habe mich tief durch das Netz gegraben und Zahlen, Daten und Faktenlage zusammen getragen. Das Ergebnis ist vernichtend. Alle prämierten Ideen sind teilweise wirklich komplett von anderen Seiten gestohlen worden. Wie können die Menschen die das Ganze auswerten so unfähig sein ?

Die gesamte Datenlage inklusive Bildmaterial usw. habe ich an die entsprechende Stelle geschickt. Natürlich mit der mehr als deutlichen Bitte um Stellungnahme.....

Es regt mich so auf. Wieviele tolle Ideen wurden "übersehen" ? Wieviele Menschen haben wirkliches Herzblut reingesteckt. Ich lasse jetzt nicht mehr locker. Notfalls über Öffentlichkeit. Fühle mich gut. Bin im Recht und mir dabei sicher. Ein tolles Gefühl, trotz leichter "Unterwut" aber das bin wohl ich.


Ansonsten halt die üblichen Gedanken um Kohle, ALG 1 & 2. Krankengeld, mein Arbeitgeber und der morgige Arztbesuch wo ich um eine erneute Krankschreibung betteln muss....Hab Angst mich da nicht mehr im Griff zu haben. Muss dringend den Arzt wechseln....altes Thema....
Existenzgründer Zuschuss, Geschäftsideen...der übliche Wahn. Glasfaserkabel....Recherchen....

Ich habe wenigstens kein schlechtes Gewissen gegenüber meinem Arbeitgeber mehr. Wenn ich dran denke wie ich da verheizt wurde bin ich nur noch sauer. Vielleicht hole ich mir eine neue Telefonnummer. Wenn er mir nicht mehr telefonisch auf den Sack gehen kann, muss er mir wohl Briefe schreiben . Wie Retro wäre das eigentlich:)

So. Versuche jetzt zu chillen.

28.06.2020 15:04 • x 1 #89


Verbrannt

112
1
111
Ha. Hab keine Rufbereitschaft oder ähnliches in meinem Arbeitsvertrag. Noch ein Anruf und die Karte landet direkt im Müll.
So, jetzt chillen

28.06.2020 15:18 • x 1 #90

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag