97

Ständige Angst vor Angina Pectoris / Infarkt

Juju

Juju

804
7
750
Also ich hatte schon 200 Puls.
Wie meinst Du abtrainiert?

Tavor.Nein. so schlimm ist es noch nicht gewesen.

07.04.2019 18:51 • x 1 #76


Alexandra2

Alexandra2

1112
9
1702
Wer Extremsport oder Leistungssport beendet, soll immer weniger trainieren,
bis er das Trainingslevel eines Normalsportlers hat.
Ich habe nicht abtrainiert und ein Sportlerherz, dickeren Herzmuskel, größeres Herz und Herzkammern. Das ist nicht schlimm, aber fürs Herz wäre es schonender, den Sport auszuschleichen.

07.04.2019 19:43 • x 1 #77


Resi

Resi

122
1
340
Zitat von Juju:
Also ich hatte schon 200 Puls.

Oje, und ich meinte schon, mit einem Puls von 160 am Limit gewesen zu sein
Fällt bei dir dann nicht der Blutdruck ab danach, so daß man kurz vor der Ohnmacht steht?

Tavor hab ich nur als Beispiel dafür genannt, da´es-zumindest in meinem Fall-psychische Hintergründe hatte und meine Tachycardie kaum mehr auftritt.

08.04.2019 06:43 • #78


Juju

Juju


804
7
750
Guten Morgen @alexandra2.
Ich hoffe, Du hattest eine gute Nacht. Ich habe relativ gut geschlafen.
Ja, da gebe ich Dir recht. ich habe aber damals nicht abruppt aufgehört, aber halt lange nicht mehr so traininiert wie zuvor.
Ich gehe im letzten Jahr mehr sporadisch.
Ich bin auf den Termin am Donnnerstag bei der Kardiologin gespannt. Ich war zum letzten Mal vor 20 Jahren bei einem Kardiologen.
Ich hoffe, dass sie mir grünes Licht gibt. Vielleicht sagt sie ja auch, dass sie für ein Herz-CT keine Veranlassung sieht.
Also, dass sie damit sagen wird, dass mein Herz gesund ist.

Das wünsche ich mir jetzt einfach mal.

08.04.2019 06:45 • x 2 #79


Juju

Juju


804
7
750
Zitat von Resi:
Oje, und ich meinte schon, mit einem Puls von 160 am Limit gewesen zu sein
Fällt bei dir dann nicht der Blutdruck ab danach, so daß man kurz vor der Ohnmacht steht?

Tavor hab ich nur als Beispiel dafür genannt, da´es-zumindest in meinem Fall-psychische Hintergründe hatte und meine Tachycardie kaum mehr auftritt.



Also ich habe beim Sport immer einen recht hohen Puls gehabt und bin noch nie deswegen aus den Latschen gekippt.
Wie sich der Blutdruck danach verhält weiss ich nicht. habe ich vorher nie kontrolliert.
Bei mir kann der Puls schon bei leichter sportlicher Betätigung schon auf 170 hochgehen--- manchmal schon nur beim schnellen gehen. Er geht aber sehr schnell wieder runter. Ich denke mir mal. das wird nichts krankhaftes sein. Ich hoffe es mal.
Am Donnerstag bin ich vielleicht nach dem Kardiologen-Termin schlauer.

08.04.2019 06:48 • #80


Alexandra2

Alexandra2

1112
9
1702
Guten Morgen liebe juju,
Ich konnte auch erstaunlich gut schlafen.
Ein gutes Zeichen ist, daß nach dem Sport der Puls schnell wieder runter geht. Das spricht für ein gesundes Herz.
Ich komme vielleicht auf 120 Frequenz in der Belastung, auf 50 nach der Belastung, problematisch ist der zu schnell sinkende Blutdruck mit Ohnmachtneigung. Vielleicht ist das 'austrainierte Herz' auch der Grund, warum die Wirkung von Bewegung so schnell nachlässt? 10km Radfahren wirkt kurz stimmungsaufhellend, bis 5 Minuten nach Absteigen. Ich frage meine TP danach.
Welchen Sport hattest Du nochmal gemacht?
Liebe Grüße
Alexandra

08.04.2019 07:15 • #81


Juju

Juju


804
7
750
[quote="Alexandra2"]Guten Morgen liebe juju,
Ich konnte auch erstaunlich gut schlafen.
Ein gutes Zeichen ist, daß nach dem Sport der Puls schnell wieder runter geht. Das spricht für ein gesundes Herz.
Ich komme vielleicht auf 120 Frequenz in der Belastung, auf 50 nach der Belastung, problematisch ist der zu schnell sinkende Blutdruck mit Ohnmachtneigung. Vielleicht ist das 'austrainierte Herz' auch der Grund, warum die Wirkung von Bewegung so schnell nachlässt? 10km Radfahren wirkt kurz stimmungsaufhellend, bis 5 Minuten nach Absteigen. Ich frage meine TP danach.
Welchen Sport hattest Du nochmal gemacht?
Liebe Grüße
Alexandra[/quo

Meinst Du jetzt bei Dir, oder wie?
Ich hatte Taebo gemacht

08.04.2019 07:42 • #82


Juju

Juju


804
7
750
Gestern war es wieder schlimm. Dauernd Stiche in der Brust. Atembeschwerden im Liegen, musste immer tief Luft holen. dachte mein Herz stolpert. Leichtes Ziehen im linken Arm.
Will dann immer schnell einschlafen, damit ich das nicht merke alles. Mein Puls war auch gar nicht so schnell.
Die Nacht war ich einige Male wach. es brannte mich zwischen den Schulterblättern. War ja auch beim Orthopäden, die meinte, das könne auch alles von der BWS kommen. Sie hatte mich eingerenkt. seither tut alles irgendwie mehr weh.
Ist heute ne Woche her.
Morgen früh habe ich den Termin bei der Kardiologin.
Ich habe echt Angst, dass ich da doch etwas habe.
Auf der anderen Seite weiss ich es dann vielleicht auch.
Ich wäre froh, wenn sie morgen sagt, dass alles im grünen Bereich ist. Ich Sport machen darf und alle was mir Spaß macht.

10.04.2019 06:41 • x 1 #83


Anouk67

Anouk67

333
1
538
Liebe Juju,

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für Deinen Termin beim Kardiologen. Er soll nichts finden und Dir wieder Deinen geliebten Sport erlauben. Davon wird hoffentlich auch der Rücken besser, denn wer jahrelang Sport gemacht hat, braucht auch ein gewisses Maß and Bewegung und die Muskeln müssen auch gefordert werden. Auch wenn das am Anfang alles langsam geht. Ich weiß wovon ich rede, so ist es doch ein wichtiges Element, um gesund zu werden. Langsam anfangen, in Deinem Tempo steigern und dann wird es Dir auch gut tun.

Liebe Grüße
Anouk

10.04.2019 07:09 • x 1 #84


Juju

Juju


804
7
750
Ich eine so schlimme Angst.

10.04.2019 07:23 • #85


Juju

Juju


804
7
750
Ich habe eine so schlimme Angst,. komme damit nicht zurecht.

10.04.2019 07:26 • #86


ohneFunktion

46
105
Bestimmt ist das auch die zusätzliche Aufregung vor dem Termin heute.

Sei gut zu Dir, lass Dich Angst haben und stell Dir vor, die große Juju steht Deiner kleinen zur Seite.
Welche beruhigenden Worte könnte sie der Kleinen zuflüstern?

Vor so einem Termin darf man aufgeregt sein.
Du wirst das schaffen!

10.04.2019 07:30 • x 2 #87


Anouk67

Anouk67

333
1
538
Juju,

Du schaffst das. Lass nicht die Angst die Oberhand gewinnen. Das ist ein Arzttermin. Die werden Dir nichts schlimmes antun. Der Arzt wird versuchen Dir zu helfen. Hab Vertrauen in Dich und den Facharzt. Ich weiß das ist schwer, aber da musst Du durch. Danach darfst Du stolz auf Dich sein, dass Du es geschafft hast. Was immer Dir hilft bei Angstatacken, Versuch es anzuwenden. Du schaffst das. Sag Dir das immer wieder und halt Dich daran fest.

Liebe Grüße
Anouk

10.04.2019 07:37 • x 2 #88


Mayke1

Mayke1

1100
11
1173
Liebe Juju,
darf ich ?
Es ist gut, dass der Termin bei der Kardiologin schon morgen ist, damit diese Angst ausgesprochen werden kann und du dich nicht noch weiterquälst. Kennst du die Ärztin? Es war vor Monaten die erste Frage des Kardiologen an mich, ob ich Angst habe. Als ich meine Furcht mitgeteilt hatte, wich der Druck spürbar. Und dann tat er etwas Verblüffendes: Er drückte mir links seitlich in die Rippen und löste damit die Herzstiche aus. Das Stechen hatte nichts mit dem Organ an sich zu tun, sondern mit dem Endpunkt einer Nervenbahn in Herznähe.
Wird morgen auch das CT gemacht? Was auch immer noch ansteht, es wird dir weiterhelfen. Ich möchte dir wirklich Mut machen. Morgen startest du in Richtung Gesundheit!

Liebe Juju, ich hoffe wirklich, dass es dir keine Angst macht, wenn ich selber von guten und schwachenTagen in meinem TB erzähle. Das Wort triggern mag ich nicht. Lass dich bitte nicht von meinen Beschwerden beeinflussen, falls es so sein sollte. Mein Herz ist gesund, nur bringen es Störenfriede immer wieder durcheinander. Das Organ selber kommt mit diesen Turbulenzen zurecht, aber meine Seele leider nicht.
Ich schicke dir viele Grüße und eine große Portion Mut und Zuversicht!
Mayke

10.04.2019 08:05 • x 2 #89


Juju

Juju


804
7
750
Hallo Ihr Lieben.
Ich danke Euch für Eure aufmunternden und lieben Worte.
Ich habe ja eher vor den derzeitigen Beschwerden Angst und das da wirklich etwas entdeckt wird. Morgen ist noch nicht das CT. Meine Hausärztin sagte sogar, dass er dazu gar keine Veranlassung sehen würde. Wenn das Herz-Echo dann auch in Ordnung wäre, wäre kein Grund zur Sorge. Sie würde so schon nicht glauben, dass da irgendetwas Schlimmes wäre.
Ich war noch nie bei der Ärztin.
Wie schon mal gesagt, war ich bis vor 2 Jahren fast nie beim Arzt. nur Gyn und Zahnarzt.
Was man halt so macht.

Natürlich triggern mich die Geschichten von anderen. es erinnert mich halt daran, dass es doch Krankheiten gibt und ich mich natürlich davon beeinflussen lasse. Aber dafür kann ja kein anderer etwas.

Wisst Ihr, wenn ich jetzt morgen dahin gehe, die mir sagt, dass alles in Ordnung ist, . würdet ihr darauf vertrauen, oder dennoch auf ein CT bestehen?

10.04.2019 08:32 • #90




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag