Selbsteinschätzungsbogen beim Reha-Antrag - wie ausfüllen?

Ich habe vor einen Antrag auf eine medizinische Reha zu stellen. Den Antragsformularen liegt G0115 Selbsteinschätzungsbogen bei. Da gibt es folgende Frage: Gab es in den letzten 2 Jahren Tage, an denen Sie sich arbeitsunfähig gefühlt haben und Sie trotzdem arbeiten gegangen sind? Wenn ja angekreuzt wird, soll das dann erläutert werden. Worauf zielt die Frage ab und in welcher Art ist sie bestenfalls zu beantworten. Ich bin da ziemlich am Schwimmen. Vielleicht weiss ja jemand einen brauchbaren Rat.

07.05.2019 23:36 • #1


Albarracin
Hallo,

es geht bei dieser Frage um Dein "Potential" an Selbstausbeutung und evtl. (falscher) Rücksichtnahme. Das kann u. U. sehr wichtig sein für die Genehmigung - vor allem dann, wenn ansonsten wenig AU-Tage vorliegen.

08.05.2019 09:32 • #2


Hallo Wolfgang,
lieben Dank für deine Antwort, die durchaus selbsterklärend ist. Ja, da ist bei mir durchaus eine nicht zu geringe Tendenz zu beobachten sich auf die Arbeit zu schleppen, auch wenn schon (fast) alles dagegen spricht. Beim Gespräch zum Antrag auf medizinische Reha hat mir abschliessend meine Ärztin ungefragt eine Arbeitsunfähigkeit ausgestellt und mir empfohlen und nahegelegt ernsthaft über eine Akutbehandlung nachzudenken. Erst will ich den geliebten Jahresurlaub irgendwie noch antreten; aber für danach brauch ich echt ne Perspektive.

Liebe Grüsse, Pepita

15.05.2019 13:16 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag