189

Schwanger von Blutsverwandtem - er akzeptiert das Kind nicht

Unwichtiger

Ich habe auch nicht auf Anhieb den richtigen Therapeuten gefunden.


Ee gibt übrigens auch eine kostenfreie deutschlandweite Telefonseelsorge:
0800 / 111 0 111
www.telefonseelsorge.de

Da kannst Du anonym über dein Problem reden.

Alle hier im Thread sind einer Meinung: Du musst mit einem Profi reden.

Für dich und für das Kind.

Weiss deine Schwiegermutter von der Wahrheit um deine Schwangerschaft? (Wenn Du das erzählen magst)

29.12.2020 20:53 • x 2 #31


Ex-Mitglied

Ich hab bestimmt schon dreimal mit der Telefonseelsorge gesprochen.

Am Anfang war es komisch.. aber dann echt gut.

Kann ich nur empfehlen!

29.12.2020 21:00 • x 4 #32


Unwichtiger

Zitat von ClaraFall:
Kann ich nur empfehlen!

Habe Ähnliches gehört, aber nie selbst dort angerufen. Die scheinen wirklich nett und hilfsbereit zu sein. Schön, dass es sowas gibtm

29.12.2020 21:06 • #33


Miss_Lizbeth

Miss_Lizbeth

228
4
452
Zitat von Unwichtiger:
Ich habe auch nicht auf Anhieb den richtigen Therapeuten gefunden.


Ee gibt übrigens auch eine kostenfreie deutschlandweite Telefonseelsorge:
0800 / 111 0 111
http://www.telefonseelsorge.de

Da kannst Du anonym über dein Problem reden.

Alle hier im Thread sind einer Meinung: Du musst mit einem Profi reden.

Für dich und für das Kind.

Weiss deine Schwiegermutter von der Wahrheit um deine Schwangerschaft? (Wenn Du das erzählen magst)


Mmh... Ich, Und meine Stiefmutter haben kein gutes Verhältnis. Noch, Nie... Und, das ist das was die ganze Sachen noch schwieriger macht...
Den, Letztendlich habe ich nur meine 10j. Ältere Schwester sie ist aber Sehr Viel arbeiten momentan kommt spät nach Hause... Und, ich will sie nicht belasten.
Deshalb, Ist es schwierig für mich... Dieses, Ganze Tod schweigen...

29.12.2020 21:40 • x 1 #34


Unwichtiger

Wie würde deine Schwester denn reagieren, wenn Du ihr alles erzählen würdest?

29.12.2020 21:45 • #35


Felidae

164
2
278
Den Termin nächste Woche würde ich auf keinen Fall verstreichen lassen!
Wenn du jetzt schon mit dem Alltag nicht klar kommst, dann wird es mit Kind alles andere als besser.

Alles andere und dann ziehst du die nächste Generation mit einer verkorksten Kindheit groß, die auch in Therapie muss.

Du hast dich für das Kind entschieden, damit bist du jetzt in der Verantwortung alles dafür zu tun, damit es die Möglichkeit bekommt gesund aufzuwachsen.

Ich hoffe dein Gynäkologe/in ist darüber informiert wer der Vater ist, um entsprechende Untersuchungen einzuleiten.

Du solltest dir auch dringend Hilfe vom Jugendamt dazu holen.
Das Ziel des Jugendamtes ist es nicht, alle Kinder aus ihren Familien zu reißen, sie können und wollen dir helfen.

Zu dem Kindsvater würde ich keinen Kontakt mehr haben wollen.
Schließlich willst du dein Kind ja wohl nicht in Gefahr bringen.
Was dir passiert ist kann sich wiederholen und du bist in der Pflicht dein Kind davor zu schützen!

29.12.2020 21:49 • x 3 #36


Miss_Lizbeth

Miss_Lizbeth

228
4
452
Zitat von Unwichtiger:
Wie würde deine Schwester denn reagieren, wenn Du ihr alles erzählen würdest?


Ich, Weiß nicht genau...
Auf der einen Seite verstehen wir, uns sehr gut und sie war immer für mich da... Aber, da weiß ich es nicht genau.
Besonders, Weil wir öfters familenstreitigkeiten haben und wir mit dem Vater des kindes unter einen Dach leben...

Keiner kennt die komplette Geschichte hinter dem inz. Geschweige, denn Hinter meiner Familie und, Ich habe Angst vor schlechten Kommentaren Oder, Vorwürfen mir gegenüber...

29.12.2020 21:55 • x 1 #37


Traumwelt

200
3
220
Dann red mit Leuten, die keine Vorwürfe machen werden.
Da Vorwürfe zu machen ist das Letzte.
Aber du musst jetzt zu den genannten Stellen gehen. Die helfen weiter und du bist dann nicht mehr alleine. Das musst du jetzt mal begreifen.

29.12.2020 22:03 • x 1 #38


Miss_Lizbeth

Miss_Lizbeth

228
4
452
Bevor, jetzt hier gedacht wird ich tu nichts... Und, Bin rücksichtslos.

Ich, Bin ohne hin risko schwangere wegen meiner körperlichen Erkrankungen.

Ich, Habe jede zweite Woche Vorsorge Termine... Und, Morgen muss ich ohnehin hin... Ich, werde das da mal versuchen anzusprechen.

Und, dessweiteren habe glaube ich ein paar hier, es so verstanden das ich keine Therapie machen möchte. (Vielleicht, Ist es auch falsche Interpretation.) sondern, ich meinte jegendlich das ich Angst vor einer Therapie habe, weil eben Ich schon so viele schlechte Erfahrungen damit gemacht habe.


Das, Jugendamt kennt unsere Familie schon lange. Und, Dort stand Kontakt der aber aufgrund, Bestimmter Sachen die über mich erzählt wurden Absichtlich Falsch! Damit, Ich doof darstehe (Leute, Die mir das nicht glauben wollen...
So, ist es leider nicht alle Ämter haben kompetente Mitarbeiter.)

Aber, Man weiß zb. Ohnehin nicht wie lange die Therapie gehen könnte und, Wie aufgrund meiner SS...

Kein, Angriff an niemanden. Nur, Weil ich das Gefühl habe einige Leute fassen Sachen falsch auf!, ich, Bin dankbar für die Tipps hier aber, Mannche Sachen kommen dann doch sehr forsch rüber und so als würde ich nie was tun. (Ist meine persönliche Meinung... Da, kommt mein Borderline zum vorscheinen ich, Fühl mich doch schnell angegriffen...)

Ich, Habe morgen noch ein Arzt Termin wegen mir und dem, Kind...

Und, am 04.01.2021 fängt dann meine Therapie an... Erstmal, 10wochen und, dann bin ich auch schon in der 27SSW...

Und, Dann sehen weiter am 19.07. Werde, Ich 18jahre und mein Plan war es eh noch nie hier in Deutschland zu bleiben (Nichts, Gegen die Kultur, Das Land oder die Menschen). Aber, ich vermisse und liebe meine Heimat... Und, Meine Familie die dort, Lebt.

Und, Möchte so gerne wieder zurück.

Das, alles ist wirklich nicht böse gemeint, Dennoch damit keine Missverständnis aufkommen.

LG. Lizbeth

29.12.2020 22:29 • x 4 #39


Traumwelt

200
3
220
Mein Beitrag war nicht forsch gemeint.
Du tust mir wahnsinnig leid, aber in dem Fall ist es so, dass du dich jetzt nicht hängen lassen darfst und verstehen musst, dass dein Versprechen dich nur in weitere Probleme verwickeln wird.


Ich geh mal von Missbrauch aus, was häufig in der Familie vorkommt und genau das nutzen die Täter aus: das Abhängigkeitsverhältnis und die Erpressbarkeit der Opfer.
Nur wenn du redest, kann alles besser werden.

29.12.2020 22:38 • x 2 #40


Avatar

buddl1

403
583
Wo willst du den hin, wenn diese Frage erlaubt ist.
In keinem anderen Land kannst du so wie hier
Dich und dein Kind versorgen lassen.
Sicher es wird immer Schwierigkeiten geben, aber es werden sich Lösungen finden.
Einige hier machen sich grosse Sorgen darüber und ja sie denken auch ganz anders, auch weil sie sich anders entschieden oder nie vor solchen Fragen oder Entscheidungen standen.
Du hast hier ehrlich deine Ängste, deine Sorgen, ja auch deine Sehnsüchte beschrieben
Und dazu viele Meiningen gelesen, allem gemeinsam ist: du brauchst Hilfe und solltest den Weg dahin finden, damit auch ehrlich gegenüber denen sein, die über dich befinden werden, sei es ein Arzt, der Therapeuten, das Jugendamt oder eben letztlich die Menschen die im gleichen Haushalt wohnen.
Du solltest weder die ganze Last noch irgendwelche Schuld aufnehmen, nur das wäre wirklich falsch.
Alles andere ist, egal wie darüber gesprochen wird, Vergangenheit, las es nicht zu, das deine
Zukunft mit einer grossen Lüge, die du erst dann so zu verantworten hast.
Alles was davor war, es ist passiert, aber nicht deine Schuld
Buddl1,

29.12.2020 23:03 • x 2 #41


Unwichtiger

Zitat von Miss_Lizbeth:
Ich habe Angst vor schlechten Kommentaren Oder, Vorwürfen mir gegenüber...

Es gibt absolut nichts, was dir jemand vorwerfen wird.
Nichts.
Du hast alles richtig gemacht. Die Schuld liegt bei dem Kindsvater. Ganz alleine.

Er hat dich irgendwie dazu gekriegt, dass Du denkst, eure S. Beziehung ist okay. Ist es aber absolut nicht.
Kein Stück.

Und nochmal: Er ist an allem schuld. Er. Daran, dass es zu S. kam.
Daran, dass Du schwanger bist.
Daran, dass es dir jetzt sehr schlecht geht.

Jede Therapeutin, jeder Sozialarbeiter, jede Lehrerin wird dich sofort schützen.
Jede/r!
Und nicht nur ein Bißchen, die werden Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um dich zu unterstützen.
Schuld wird dir kein Erwachsener geben. Keiner!

Mach die Therapie und erzähle es dort.
Oder erzähle es bei einer Beratungsstelle.
Oder erzähle es bei der Telefonseelsorge, Du kannst jetzt sofort anrufen.
Oder einer erwachsenen Vertrauensperson, eine Lehrerin z.B.

Du musst es erzählen.
Du musst.
Das ist ganz ganz wichtig, damit man dir helfen kann.
Danach wird alles gut.
Glaube mir!

29.12.2020 23:09 • x 7 #42


Unwichtiger

Zitat von Traumwelt:
Aber du musst jetzt zu den genannten Stellen gehen. Die helfen weiter und du bist dann nicht mehr alleine. Das musst du jetzt mal begreifen.

So ist es!

29.12.2020 23:11 • #43


Unwichtiger

Zitat von Miss_Lizbeth:
Ich, Habe jede zweite Woche Vorsorge Termine... Und, Morgen muss ich ohnehin hin... Ich, werde das da mal versuchen anzusprechen.

Eine sehr sehr gute Idee!

Tu das bitte.
Das ist genau das Richtige!

29.12.2020 23:17 • x 4 #44


Avatar

hlena

12773
4
1100
Du kannst es bei deinem Vorsorgetermin ansprechen und trotzdem bei der Telefonseelsorge anrufen.
Auch ich habe dort vor Jahren angerufen.
Ich habe zwar viel geheult,aber es war ein langes,empathisches Gespräch.

30.12.2020 02:06 • x 2 #45


Robbe

455
985
Liebe Lizbeth,
ich finde die Idee mit der Telefonseelsorge auch sehr gut, weil du dort annonym das aussprechen kannst was dich so bedrückt, so fertig macht und so belastet, dir den schlaf raubt. Das ausgesprochene Wort hat eine große Kraft und nimmt dem Unausgesprochenen die Macht.
Solange das alles im Verborgenen bleibt hat es große Macht über dich und dein Leben, aber in dem Moment wo du alles ans Licht bringst, indem du darüber redest wird dem Ganzen die Macht genommen.
Hab Mut diesen wichtigen Schritt zu tun. Ich werde für dich beten und unser gütiger und gnädiger Gott wird dir beistehen und helfen, dir die Kraft geben die du brauchst.
Liebe Grüße, Robbe

30.12.2020 14:38 • x 6 #46


Unwichtiger

Hallo Lisbeth,

wenn Du magst, erzähl uns mal, was beim Arzt passiert ist.

Wir hoffen, es geht dir und deinem Baby gut.

30.12.2020 15:13 • x 1 #47


Miss_Lizbeth

Miss_Lizbeth

228
4
452
Zitat von Unwichtiger:
Hallo Lisbeth,

wenn Du magst, erzähl uns mal, was beim Arzt passiert ist.

Wir hoffen, es geht dir und deinem Baby gut.


Hallo,
Vielen lieben Dank!

Ja, Für mich war es ein bisschen schwierig... Das, alles zu erklären... Aber, naja es ist okay..

Weitere, Untersuchungen werden durch geführt... Grade, auch weil ich Krankheiten habe Die meine Schwangerschaft eh in den risko Bereich fallen lassen, aber auch das ist was anders...

Aber, heute im Ultraschall und allem weiteren unauffällig normale, Entwicklung jedoch etwas, Größer... Was, aber nicht weiter schlimm ist...

Durch, Meine Anämie Sind, nur meine Blut und Eisenwerte am leiden. Und, Meine lungenwerte gehen grade in den Keller...

Aber, Vorest ist es gut das es den Baby gut geht.

LG.
Lizbeth

30.12.2020 16:27 • x 4 #48


Avatar

Irgendeine

1564
11
1948
Nachricht gelöscht, weil falsch gelesen.

30.12.2020 18:32 • #49


Avatar

Driver64

421
10
573
Zitat von Miss_Lizbeth:
Ja, Für mich war es ein bisschen schwierig... Das, alles zu erklären... Aber, naja es ist okay..

Wegen Corona darf ich zur Zeit meine Hellseherin nicht besuchen
du müsstest als schon ein bisschen deutlicher werden

31.12.2020 03:47 • #50


Unwichtiger

Zitat von Driver64:
Wegen Corona darf ich zur Zeit meine Hellseherin nicht besuchen
du müsstest als schon ein bisschen deutlicher werden

Sie meint, dass es ihr schwer gefallen ist, dem Arzt alles zu sagen.

Verständlich.

Sie hat aber genau richtig gehandelt.

31.12.2020 13:19 • x 2 #51


Miss_Lizbeth

Miss_Lizbeth

228
4
452
Zitat von Unwichtiger:
Sie meint, dass es ihr schwer gefallen ist, dem Arzt alles zu sagen.

Verständlich.

Sie hat aber genau richtig gehandelt.


Genau!

31.12.2020 13:27 • x 1 #52


Miss_Lizbeth

Miss_Lizbeth

228
4
452
(Für alle die es interessiert) ich, habe übermorgen noch, mal ein Untersuchungstermin mit den ersten Untersuchungen für die Erb. - Erkrankungen... Und, Der richtige kindesvater interessiert sich, seit gestern sehr fürs Kind und mich... Ich, Finde es derart seltsam... Aber, er will mit zum Termin.. Was, ihn ja selbst verraten würde...
Und, er hat sich für seine Taten bei mir entschuldigt.
Aber, erst seitdem er von meiner Verlobung weiß. Was, Soll man dazu sagen?
Da, weiß ich nicht wie ich mit umgehen soll..

01.01.2021 13:31 • x 2 #53


Robbe

455
985
Liebe Lizzie,
das finde ich jetzt aber auch sehr seltsam, die ganze Zeit ignoriert er dich und ist gemein zu dir, aber jetzt, nach dem du dich verlobt hast, ist auf einmal alles anders?
Vermutlich hat er angst dich ganz zu verlieren. Bitte sei vorsichtig, ich hab da irgendwie kein gutes Gefühl. Beim Schreiben kommt mir auch das Bild, dass er sich zwischen dich und deinen Verlobten stellen will. Eifersucht? Ich weiss es nicht.
Besprich es auf jeden Fall mit deinem Verlobten, wie er darüber denkt.
LG, Robbe

01.01.2021 14:18 • x 1 #54


Miss_Lizbeth

Miss_Lizbeth

228
4
452
Zitat von Robbe:
Liebe Lizzie,
das finde ich jetzt aber auch sehr seltsam, die ganze Zeit ignoriert er dich und ist gemein zu dir, aber jetzt, nach dem du dich verlobt hast, ist auf einmal alles anders?
Vermutlich hat er angst dich ganz zu verlieren. Bitte sei vorsichtig, ich hab da irgendwie kein gutes Gefühl. Beim Schreiben kommt mir auch das Bild, dass er sich zwischen dich und deinen Verlobten stellen will. Eifersucht? Ich weiss es nicht.
Besprich es auf jeden Fall mit deinem Verlobten, wie er darüber denkt.
LG, Robbe


Bleibt, mir wohl nichts anderes übrig...

Ich, meine er macht mir es jetzt damit auch wieder sehr schwer... Da, er weiß das ich ihn immer noch Lieb habe... Und, er mir viel bedeutet.

Aber, Auf der anderen Seite meine größte Angst habe, ich vor dem Tag meiner Geburt... Ich, Weiß nicht wie das mit ihm und meinem Verlobten funktionieren soll... Genarell, Wie das da hinhauen soll...

Aber, seine Worte waren zu schön... Dafür das ich glaube das er lügt aber, bei so einem nahen nahen Verwandten erwartet man es, ja auch nicht...

Zumal, er ja selber seine ach so tolle Freundin hat... Ich, bin nicht gut mit ihr. Und, nicht gut auf sie zusprechen... Zu, viel passiert.
.

01.01.2021 14:22 • x 1 #55


Robbe

455
985
Ich verstehe dich Lizzie, die Gefühle und die Zuneigung sind ja nicht plötzlich weg, im Gegenteil durch so eine Aktion werden sie ja erst recht wieder geweckt und vielleicht ist er sich dessen ja auch bewusst.
LG

01.01.2021 14:43 • x 1 #56


Miss_Lizbeth

Miss_Lizbeth

228
4
452
Zitat von Robbe:
Ich verstehe dich Lizzie, die Gefühle und die Zuneigung sind ja nicht plötzlich weg, im Gegenteil durch so eine Aktion werden sie ja erst recht wieder geweckt und vielleicht ist er sich dessen ja auch bewusst.
LG


Ich, Weiß es einfach nicht... Auch, alles komisch Voher, hat er nie einem Mann in meinen Leben akzeptiert, Weil er dachte... Sie wollen mich, nur wegen meines Geldes... Und, seinem Geldes Mitgift und so...

Und jetzt, kommt er mit so einer Sache daher. Und, holt die beeührendsten Geschichten der Vergangenheit hervor. Und, ich sitze hier mit Tränen in den augen und, Verzweifele...

01.01.2021 14:51 • x 3 #57


Unwichtiger

Zitat von Robbe:
Vermutlich hat er angst dich ganz zu verlieren.

Der hat überhaupt keine Angst sie zu verlieren.

Der hat Angst vor strafrechtlichen Konsequenzen.

Der Mann ist geschätzt mindestens 20 Jahre älter und hat einer blutsverwandte 17jährige geschwängert.

01.01.2021 15:48 • x 2 #58


Unwichtiger

MissLisbeth, ich muss es jetzt klar so ausdrücken, auch wenn es dich sehr verletzt:
Er hat dich missbraucht.

Jetzt, nach dem Arzttermin merkt er, dass er kurz davor ist, juristischen Ärger zu bekommen.

Deswegen interessiert er sich plötzlich für dich. Er will nicht ins Gefängnis.

Deswegen will er mit zum nächsten Arzttermin: Er will die Wogen glätten. Er versucht da raus zu kommen.

Ich sage dir knallhart meine Meinung:

Du, Miss Lisbeth bist eine tolle junge Frau. Die bereit ist, Verantwortung zu übernehmen.

Dein Vater ist übelster Abschaum. Es gibt kaum etwas verwerflicheres, als Mißbrauch an Kindern oder jungen Erwachsenen.

Das, was dein Vater getan hat, tun Väter einfach nicht. Punkt. Das hat nichts mit Liebe dir gegenüber zu tun.
Nichts.
Er lügt, weil er S. will.

Ich würde ihn nicht zum Arzttermin mitnehmen, aber ich denke nicht, dass Du dich ihm gegenüber durchsetzten kann.

In jedem Fall:
Sprich es bei dem Klinikaufenthalt an. Ruf bei einer Beratungsstelle an. Oder die Telefonseelsorge.
Oder eine erwachsene Vertrauensperson ausserhalb deiner Familie.
Du musst es erzählen.
Du musst.


Ich habe dich jetzt verletzt.
Das tut mir leid, denn Du und dein Kind verdienen jedes Glück der Welt.
Du bist wie gesagt eine verantwortungsvolle junge Frau und ich hoffe, ich kann dich wachrütteln.

01.01.2021 16:08 • x 4 #59


Miss_Lizbeth

Miss_Lizbeth

228
4
452
Irgendwie, bin ich schon froh das, In drei Tagen die Therapie beginnt... Ich, Glaube einigen

hat, der Jahreswechsel extrems geschadet...

Aber, Naja egal morgen habe ich ein Untersuchungs Termin und, Den zweiten Termin bei der, Beratungsstelle... Und, Heute Vollste Ruhe für mich meine, Lunge gibt mir heute keine Möglichkeit...

01.01.2021 16:10 • x 1 #60

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag