2

Mein Leben ist kompliziert und das will ich nicht mehr!

Kodi

6
2
4
Ich bin 42 Jahre und habe schon das eine oder andere durch. Ich weiß dass es vielen Menschen wesentlich schlechter geht, aber das hilft mir bei meinem Problem auch nicht wirklich weiter.
Ich bin seit 2 Jahren schon zum 3. mal geschieden. Von einer Frau die mein Geld zum Fenster raus geschmissen hat und mich an den Rand der Finanziellen Not getrieben hat. Über die Mutter meiner Kinder, die mit 30 dann meinte was verpasst zu haben, mit Fremdgehen anfing und mir letztendlich den Laufpass gegeben hat. Bis hin zur letzten die sich zum Schluss als die reinste streitsüchtige Furie entpuppte. Ich weiß auch, dass man all diesen Situationen auch immer eine Teilschuld hat, aber das ist ja auch gar nicht das Thema.
Nach meiner letzten Scheidung lief ich meiner Jugendliebe über den Weg. Wir haben uns nach über 20 Jahren ohne Kontakt wieder in einander verliebt. Wir haben festgestellt wie ähnlich wir uns sind und das wir uns Beide all die Jahre nicht aus dem Kopf bekommen haben. Wir funktionieren perfekt zusammen, pure Harmonie. Allerdings gibt es auch einen Haken an der Sache. Zu dem Zeitpunkt als wir uns wieder getroffen haben, war sie grade ein gutes Jahr verheiratet und ihr Sohn grade 15 Monate alt. Trotzdem konnten wir uns vor den Gefühlen nicht wehren. Auch was mein zu Hause angeht ist alles perfekt. Ich verstehe mich mit ihrem Kleinen und das sogar besser als die eigene Oma.
Wir wohnen jetzt mittlerweile auch seit 15 Monaten zusammen. Was mich aber immer noch stört, ist die Tatsache, dass sie sich weder offiziell umgemeldet hat, noch die Scheidung eingereicht hat. Sie fährt auch immer noch mal an Ihrer alten Wohnung vorbei, damit der Vater des Kleinen ihn mal sieht, da er ständig auf Nachtschicht arbeitet. Ich habe sie schon sehr oft darauf angesprochen, da es mit uns immer noch so ein wenig unter Geheimhaltung läuft. Offiziell weiß ihr Vater auch nichts von uns. Ich will nicht mal sehr viel, ich will nur endlich mal Klarheit haben, weil sich eben immer noch alles so anfühlt, als wäre es nicht sicher.
Sehe ich das alles zu eng? Sollte ich Ihr wegen dem Kleinen noch mehr Zeit geben? oder sollte ich mal anfangen ein wenig Druck zu machen? Vom Kopf her habe ich dann aber auch das Problem, dass ich sie nicht mehr gehen lassen will und die Angst sie zu verlieren, wenn ich da jetzt Druck mache, ist sehr groß.

27.11.2018 16:07 • #1


feyre

feyre

152
2
123
mit druck erreichst du gar nichts.durch den kleinen wird sie immer mit ihrem ex verbunden sein und er wird immer eine rolle in ihrem leben spielen.welche auch immer.warum sie jetzt die scheidung noch nicht eingereicht hat oder warum sie nicht bei dir gemeldet hat kann ganz viele ursachen haben.z.b. finanzielle.du schreibst ihr funktioniert zusammen perfekt und pure harmonie.aber irgendwas kann ja nicht stimmen.sonst würdet ihr euch mal zusammensetzen und darüber reden wie es nach 15 monaten denn jetzt weiter gehen soll....ohne druck versteht sich

27.11.2018 22:08 • x 1 #2


Pilsum

Pilsum

792
4
678
Hallo Kodi,
Zitat:
Sehe ich das alles zu eng? Sollte ich Ihr wegen dem Kleinen noch mehr Zeit geben? oder sollte ich mal anfangen
ein wenig Druck zu machen?


ich glaube Dich sehr gut verstehen zu können.
Einen eindeutigen Rat mag ich aber nicht schreiben.

Du selbst solltest entscheiden, was Du von Deiner Partnerin erwartest.

Egal, wo für Du Dich entscheidest, ein gewisses Risiko wird bleiben.

Alles Gute für Dich

Bernhard

28.11.2018 00:00 • x 1 #3


issabella

issabella

463
7
252
Hallo, Kodi,
es gibt im Leben verschiedene Probleme. Nicht alle führen zu Depressionen.
Ich denke mal, für diese Probleme gibt es auch Foren.
Depressionnen sind sehr ernst und dabei gibt es sicherlich solche Probleme, wie Du hast, als Anlass.
Nur, nach Deiner Beschreibung konnte ich gerade Depressionen nicht finden.
Versuch es mit Selbsthilfegruppen, mit kommunalen Dienst oder auch mit Jugendamt. Anwälte sind auch och da.
Wenn Du meinst, dass sich bei Dir Depressionen entwickelt haben: erst Hausarzt, dann Psychotherapeut.
Manchmal muss man Medis nehmen, von Arzt für Psychiatrie verschrieben.
Ich kann verstehen, dass Du sauer bist.
Aber, wenn Du unter Depressionen leidest, dann beschreibe Deine Symptome.
Versuch es langsam anzugehen.
Ich wünsche Dir die Ruhe, die Du brauchst.
LG
i.

28.11.2018 00:42 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag