Rentenbescheid und Nachzahlung - weiß nicht weiter

Luzie

Luzie

539
28
Hallo,

ich habe nach 2 Jahren Hick Hack und Gang zum Sozialgericht ein Vergleichsangebot bekommen, das ich bis 30.4.2013 die EU Rente bekomme.
Hier mal der Wortlaut, vom Schreiben des Sozialgerichtes,
und dann stelle ich die Frage,

......Die Beklagte erkennt die volle Erwerbsminderungauf Zeit i.S. des §43 SGB VI in Verbindung mit § 102 SGBVI seit dem 29.01.2012 ( Datum der stationären Aufnahme) bis 30.04.2013an und zahlt Rente wegen voller Erwerbsminderung auf Zeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen vom 01.08.2012 bis 30.04.2013 unter Berücksichtigung der Einkommensverhältnisse der Klägerin....

Ich war in dem Glauben, das ich eine Nachzahlung ab 29.1.2012 bekomme, und habe heute mit der Rentenversicherung telefoniert, und die Dame sagte, nein eine Nachzahlung bekäme ich nicht, , die erste Rentenzahlung käme am 31.08, weil die Rente im Nachhinein gezahlt wird.

Ich bekomme ALG2, wegen dem laufenden Rentenverfahren.
Das aber wohl auch nur bis zum 1.7. 2012, und stehe dann 8 Wochen mit 374 Euro da, ist das richtig, ich weiß nicht mehr ein noch aus, kann eine Wohnung bekommen, in der ich schon jetzt renovieren kann nach und nach, ( Wohnung brauche ich, weil ich mich im Januar von meinem Mann getrennt habe. Das Sozialamt sagt aber ist nicht angemessen, weil 80 Euro zu teuer, und die Summe könnte ich vom ALG2 ja dann zahlen.)

Ich weiß nicht mehr ein noch aus...

Lg Luzie

05.06.2012 22:20 • #1


Avatar

Albarracin

Experte
1438
23
668
Experte

06.06.2012 16:31 • #2



Hallo Luzie,

Rentenbescheid und Nachzahlung - weiß nicht weiter

x 3#3


Luzie

Luzie

539
28
Ich habe mich ja darauf eingelassen, auf den Vergleich, weil ich ja in dem Glauben war, das ich die Rente rückwirkend ab dem 29.1 gezahlt bekomme.
Und das sich dann das Amt das Alg2 dann davon wieder holt.Und auch die Krankenkasse.

Also bekomme ich dann am 31.8 den monatlichen Rentenbetrag und sonst nichts, richtig, keine Nachzahlung?

Ich habe mein ganzes Geld in die Renovierung der Wohnung gesteckt, und stehe jetzt mit 25 Euro bis Ende des Monats da....

Mein Anwalt, der die Trennung betreut hat noch Geld von mir auf dem Treuhandkonto, und weigert sich, mir das auszuzahlen, ehe das Verfahren abgeschlossen ist.

ich weiß echt nicht, was ich jetzt machen soll, bin total verzweifelt..

06.06.2012 17:06 • #3


Avatar

Albarracin

Experte
1438
23
668
Experte

06.06.2012 21:39 • #4


Heikejessi

55
5
Hallo Luzie,

das scheint mir richtig zu sein, denn:

ALG 2 wird monatlich im voraus gezahlt, d. h. am 1.7. für den laufenden Monat Juli. Rente wird im Nachhinein gezahlt, d. h. für den August am 31.8.

Das war bei mir genauso, ich habe auch mehrere Wochen faktisch ohne Geld da gestanden.

LG Heike

06.06.2012 23:58 • #5


Luzie

Luzie

539
28
Ja, dem Vergleich habe ich zugestimmt.., weil ich dachte, ich bekomme sofort, wenn das bearbeitet ist, die Nachzahlung, wenn sich das Amt das Alg2 zurück geholt hat, und die Krankenkasse die Beiträge zurück geholt hat, und kann dann die Wohnug schon nehmen und bezahlen.

Ich habe mir gebrauchte Möbel gekauft, mich auf eine Vorschusszahlung eingestellt,( was laut der Dame bei der Rentenversicherung auch möglich ist), aber wenn da doch keine Nachzahlung kommt, auch wohl kein Vorschuss fließt, ich habe jetzt noch, dank dem Möbelkauf noch 30 Euro bis zum Monatsende.

Was auch noch dazu kommt, ich war so blöd, meinem Anwalt, der die Scheidung betreut, Geld auf ein Treuhandkonto zu überweisen, weil ich dachte, ich könne da jederzeit dran, und er kann die Beträge für sich da beziehen.

Mittwoch habe ich dort nachgefragt, und er weigert sich das auszuzahlen, er könne ja nichts dafür, wenn ich da einem Irrtum aufsitze wegen der Rentenversicherung, und er zahlt den Betrag nicht an mich aus.


Und ich sehe das ja jetzt bestätigt, das ich am 1.7 die letzte Alg2 Zahlung bekomme, also die Wohnung nicht anmieten kann.

Mir ist kotzübel...

08.06.2012 18:51 • #6


Avatar

Albarracin

Experte
1438
23
668
Experte

09.06.2012 12:28 • #7


Luzie

Luzie

539
28
Naja, mein Anwalt hatte das wohl auch mißverstanden, ich wußte nicht das ich 7 Monate Wartezeit habe, ehe die Rente gezahlt wird, weil der Antrag ja schon länger läuft, ich sollte den Anwalt wechseln...
Und der Scheidungsanwalt hat das Geld auf meine Scheidungsakte und die Unterahltsakte gebucht, und wollte für die Prozeßkosten Geld zurück halten, obwohl ich Prozesskostenhilfe bekommen müßte, aber bis heute keinen Bescheid habe.

ich war heute beim Amtsgericht, habe eine eidesstattliche Erklärung abgegeben, und morgen einen Beratungstermin bei einer neuen Anwältin, die sagte, ich solle ihm das Mandat entziehen,.und dann muss er das Geld auszahlen.

Ich finde es nicht gut das Vater Staat nicht einheitlich auszahlt, das Alg2 am 1, und die Renten am 30. da stehen wohl etliche Leute 2 Monate mit 374 Euro da.
Und ja, die Rente ist gsd mehr als Alg 2. Aber ich muss dann ja auch die Miete usw. zahlen, so das ich dann nur noch 200 Euro zum Leben habe.

Ich kann nur allen raten, sich einen guten Anwalt zu suchen, aber meiner hat auch die Zuasatzbezeichnung Sozialrecht, und ich bin auch nicht wirklich gut beraten worden, mein Anwalt ist auch von einer Nachzahlung ausgegeangen, ich weiß jetzt auch nicht, wo ich die 150 Euro selbstbeteiligung her nehmen soll, vlt kann ich auch nachträglich einen Antrag auf Rechtsberatungshilfe stellen...


Es ist echt schlimm, wie in Deutschland mit Leuten umgegangen wird, die 27 Jahre Vollzeit malocht haben...

Lg Luzie

13.06.2012 19:44 • #8


Avatar

Albarracin

Experte
1438
23
668
Experte

15.06.2012 12:12 • #9



Hallo Luzie,

x 4#10


Luzie

Luzie

539
28
Danke dir Wolfgang für die Infos, besonders zum Wohngeld.
Den Kredit habe ich beantragt, und muss ihn monatlich mit 70 Euro zurück zahlen, das ist ganz schön viel...

Der Anwalt muss mir mein Geld auszahlen, ich habe das Mandat gekündigt, die neue Anwältin hat ihn aufgefordert, bis zum 21 .6 zu zahlen, bitte Daumen halten....

17.06.2012 22:50 • #10

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag