21

Rat von allen

hlena
Ich bin um Hilfe gebeten worden,bin aber mit meiner Weisheit auch am Ende.
Eine Bekannte hat durch eine Spastik starke Schmerzen.
Der Neurologe weiß auch nicht weiter.
Ich habe ihr empfohlen,sich an ein Spezialzentrum zu wenden.
Von dort kommt aber keine Antwort.
Jetzt hoffe ich auf euer Schwarmwissen.

10.02.2024 20:37 • x 5 #1


A
HALLO HLENE
Damit kenne ich mich nicht aus,
deine Idee finde ich diesbezüglich gut.
Alles Gute.

11.02.2024 07:56 • x 2 #2


A


Hallo hlena,

Rat von allen

x 3#3


Lilly-18
Wenn von dem Spezialzentrum keine Antwort kommt würde ich mich direkt an meinen Hausarzt wenden, dass der sich um eine Klinikeinweisung oder erstmal einen Termin dort kümmert. Und vielleicht hat er ja noch andere Ideen.
Einer Freundin bei Schmerzen zu helfen ist kaum im medizinischen Sinn möglich, man kann hier nur begleiten und beistehen.
Vielleicht kannst du mit ihr zum Arzt gehen, sie etwas ablenken und öfter bei ihr sein.
Es ist sehr mitfühlend von dir, dass du dir darüber Gedanken machst und versuchst, zu helfen.

11.02.2024 08:21 • x 3 #3


Fritz
Hi hlena
Erstmal willkommen
Den Rat von Lilly finde ich gut.
Der Hausarzt müsste da Bescheid wissen und der kann dir dann weiter helfen.
(Vorsicht vom Retter sein!)
Servus

11.02.2024 11:17 • #4


BlackKnight
Zitat von hlena:
Ich bin um Hilfe gebeten worden,bin aber mit meiner Weisheit auch am Ende. Eine Bekannte hat durch eine Spastik starke Schmerzen. Der Neurologe weiß ...


Finde deinen Rat richtig und gut

11.02.2024 11:27 • x 1 #5


Ell
Zitat von Lilly-18:
Einer Freundin bei Schmerzen zu helfen ist kaum im medizinischen Sinn möglich, man kann hier nur begleiten und beistehen.
Vielleicht kannst du mit ihr zum Arzt gehen, sie etwas ablenken und öfter bei ihr sein.
Es ist sehr mitfühlend von dir, dass du dir darüber Gedanken machst und versuchst, zu helfen.

Damit hat Lilly alles gesagt was auch ich schreiben würde.
Eine Schmerzambulanz ist die richtige Adresse.
Unikliniken haben solche, manchmal erreicht man die per EMail.

Schön, dass du ihr beistehst, das hilft!

11.02.2024 12:25 • x 2 #6


Schlüsselkind
Liebe @hlena,

da ich selbst chronische Schmerzpatientin war, kenne ich leider die Problematik. Zudem hat eine gute Freundin aktuell ähnliche Herausforderungen. Durch meine eigene Erfahrung und der Situation, dass ein Termin bei Fachärzt*innen sich lange hinziehen kann, hatte ich ihr geraten es erst bei ihrem Hausarzt zu versuchen (und sich dort einen Notfall-Code geben zu lassen, um eher einen Termin zu bekommen), parallel die Hotline für Ärztevermittlung anzurufen – hat aber alles nicht funktioniert.

Und wenn die Schmerzen gar nicht mehr erträglich sind, die Notaufnahme aufzusuchen, damit einem dort geholfen werden kann. Habe ich leider auch desöfteren tun müssen.

Was auch helfen kann, ist sich über die Expert*innen von aktiv und selbstbestimmt https://akse-ev.de zu informieren!

Deiner Freundin wünsche ich eine rasche Linderung ihrer Schmerzen!

12.02.2024 09:24 • x 2 #7


hlena
Ich wollte mich mal melden und allen danken.
Es ist so : Meine Bekannte hat den Chef der Neurologie an der Uni angeschrieben.
Weil von ihm keine Antwort kam,habe ich ihr geraten einfach den Oberarzt zu kontaktieren.
Mal sehen,was draus wird.

12.02.2024 17:19 • x 3 #8


Jedi
Zitat von hlena:
durch eine Spastik starke Schmerzen.

Der HA könnte da eine Ärztin/ Arzt empfehlen, der sich auf Schmerzbehandlung
speziallisiert hat (oftmals sind dies Anaesthesisten).
Oder an eine spezielle Schmerzklinik wenden, die es leider in Fülle so nicht gibt.
Manchmal liegen solche Kliniken weiter entfernt - aber wenn sie helfen können,
dann lohnt es sich vielleicht das auf sich zunehmen.

- War so mein Gedanke dazu ! -

12.02.2024 18:50 • #9


Alexandra2
Gute Physiotherapeuten können oft helfen. Eine Freundin hat auch das Problem und ihre Therapeuten können ihr helfen. Gute Besserung für Deine Bekannte @hlena

12.02.2024 19:49 • x 1 #10


111Sternchen222
In Hamm gibt es eine Schmerzklinik die meinem Nachbarn sehr geholfen hat. Er hat zwar ein anderes Krankheitsbild im Hintergrund aber das ist glaube ich auch zweitrangig, denn Schmerz steht dort an erster Stelle.

13.02.2024 09:25 • x 1 #11


Greta
Zitat von hlena:
Es ist so : Meine Bekannte hat den Chef der Neurologie an der Uni angeschrieben.
Weil von ihm keine Antwort kam,habe ich ihr geraten einfach den Oberarzt zu kontaktieren.

Für die Beantwortung von E-Mail-Anfragen fehlt in den Kliniken oft einfach die Zeit.
Deshalb denke ich, ein Telefonanruf wäre der bessere Weg.
Normalerweise findet sich aber auf der Homepage entweder eine Telefonnummer für die direkte Terminvergabe oder zumindest die Telefonnummer des Sekretariats. Notfalls kann man auch über die zentrale Rufnummer der Klinik gehen und sich verbinden lassen.

13.02.2024 09:57 • x 1 #12


A


Hallo hlena,

x 4#13


hlena
Kontakt per Telefon war noch schlechter,ob Direktverbindung oder verbinden lassen,alles funktionierte nicht
Ich habs selbst erfahren.

13.02.2024 13:47 • #13

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag