Partner sucht online nach Frauen - soziale Störung?

aida36

3
1
Hallo,

erstmal ein große Danke von Vorweg für diese tolle Seite und für die eine oder andere Meinung / Zuspruch / Erfahrung von euch!

Zu meine r/ unserer Geschichte:

Mit Anfang 20 lernte ich meinen zukünftigen Ehemann im Internet auf einer Partnerbörse kennen. Er war mein erster Freund und ich seine erste Beziehung (er ist 11 Jahre älter als ich) Schon damals hegte ich den Verdacht, dass er sich trotz Beziehung immer noch ab und zu auf diversen Internetplattformen herumtreibt. Es wurde geheiratet, Kinder in die Welt gesetzt und nun sitze ich fast 14 Jahre später wieder da und grüble warum es mein Mann nicht schafft oder schaffen will die Finger von online von anderen Frauen zu lassen. Er ist ansonsten ein wirklich charmanter, beruflich sehr erfolgreicher, toller Mann den die Kinder lieben. Er ist großzügig und er liebt mich! Aber er hat außerberuflich keinerlei soziale Kontakte. Seine früheren Freunde haben wir das letzte Mal vor ca. 10 Jahren getroffen. Nie ist er seit wir uns kennen mit Kumpels ausgegangen oder hat was mit Freunden / Bekannten unternommen. Selbst mit anderen zu telefonieren ist ihm zu mühsam. Nach eigenen Angaben sei er auch nicht der Typ, der über seine Probleme, Gefühle mit Anderen (außer mit mir, aber auch da nur selektiv) spricht. Auch nicht als Kind mit seinen Eltern oder Geschwistern.Hier existiert nur seine virtuelle Welt, in der er sich seit Jahrzehnten mal mehr mal weniger bewegt. Und auch hier immer nur im Kontext Frauen und Partnersuche.

Ich habe schon ungezählte Male mit ihm darüber gesprochen. Habe geweint, gedroht, geschrieen, gebettelt, vernünftig geredet, hinterer spioniert, war sogar selbst längere Zeit in psychologischer Behandlung wegen dieses Themas. Aber es hilft nichts! :traurig: Er Kann / will es nicht lassen!
Dabei geht er sehr "rücksichtsvoll" vor. Er ist immer nur "online" wenn er beruflich auswärts nächtigt und ist sehr bedacht darauf, ja keinen Hinweis auf sein Treiben zu hinterlassen.

Tja, was soll ich tun? Ich muss es akzeptieren oder ihn verlassen. Dass er sich ändert, das habe ich aufgegeben! Überhaupt bin ich gerade in einer Phase, in der ich weder in seinem Handy / PC spioniere, noch mich mit Details belasten möchte.

Ist er ein Egoist oder hat er eine sozial-emotionale Störung?

Danke fürs Lesen
Eure
aida

08.01.2019 13:25 • #1


Ex-Mitglied

Trifft er sich denn auch real mit den Frauen?

08.01.2019 14:55 • #2


aida36


3
1
Hallo, Nein ich denke nicht.
Aber er hatte eine A. in den vergangenen 6 Jahren unserer Ehe in der wir nur wie Geschwister zusammen gelebt haben.
Überhaupt ist das Thema irgendwie schwierig für ihn. Als Kind würde er einmal von einem Jugendlichen massiv belästigt (er hat es damals natürlich niemandem erzählt- wie es halt so seine Art ist); machte seine ersten Erfahrungen erst mit Ende 20 und irgendwie hat es den Anschein als ob er er sich virtuell die Bestätigung holt die er real nicht bekommen hat.
Hm, ich weiß auch nicht so Recht

08.01.2019 15:03 • #3


Ex-Mitglied

Hat er denn schon mal an eine Therapie gedacht?

Wenn man sehr tolerant wäre - könnte man sein Verhalten so sehen, wie wenn andere Männer P.Filme sehen.
Allerdings beschränkt er es ja nicht nur auf den PC.

08.01.2019 15:07 • #4


Ex-Mitglied

Zitat von aida36:
Aber er hatte eine Affäre in den vergangenen 6 Jahren unserer Ehe in der wir nur wie Geschwister zusammen gelebt haben.
Überhaupt ist das Thema s. Irgendwie schwierig für ihn. Als Kind würde er einmal von einem Jugendlichen massiv S. belästigt (er hat es damals natürlich niemandem erzählt- wie es halt so seine Art ist); machte seine ersten s. Erfahrungen erst mit Ende 20 und irgendwie hat es den Anschein als ob er er sich virtuell die Bestätigung holt die er real nicht bekommen hat.


Vermutung... Klingt danach, als hätte ihn diese eine Erfahrung mit Ende 20 extrem geprägt. Möglich, daß er den S. dadurch real nicht mehr ausleben kann. Also holt er sich diese "Bestätigung" online. Online ist er geschützt, hat nicht den direkten Kontakt zum Mensch selbst und geht auch keine Verpflichtungen ein. Er scheint niemandem wirklich zu vertrauen, speziell, was S. angeht.

08.01.2019 15:15 • #5


aida36


3
1
Naja real lebt er alles seit einigen Jahren wieder aus, wobei ich hier die treibende Kraft bin / war.

08.01.2019 15:23 • #6


Ex-Mitglied

Schwierig...

Man sollte sich in einer Partnerschaft so vertrauen, daß man über alles reden kann. Schlechte Gedanken, Vermutungen, Verdrängen, vor allem das nicht miteinander Kommunizieren... all das kann viel zerstören und die Beziehung ist u.U. früher oder später zum Scheitern verurteilt. (ausschließlich meine Meinung dazu...)

08.01.2019 15:32 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag