1

Mein erstes Gespräch mit einem Therapeuten

herzenshund2009

14
3
12
Hallo liebe Foren Teilnehmer,

beginne demnächst eine Therapie. Beim Erstgespräch wurde eine Dringlichkeit festgestellt, worauf mir
mit Hilfe der Telefon-Nr. 116117 ein Therapeut empfohlen wurde, der mir Ende des Monats einen Termin
geben konnte.
Nun meine Frage, muss ich bei diesem Therapeuten bleiben, auch wenn er mir nicht zusagt?
(ist noch auf anderem Gebiet tätig und hat richtig schlechte Kritiken bekommen)
Hab jetzt schon Bedenken.
Wird mein Hausarzt mich weiterhin krank schreiben, wenn ich die Therapie bereits nach dem ersten
Gespräch abbreche?
Ich freue mich auf eure Anworten.

23.08.2022 15:49 • #1


Avatar

Anneklatsche

299
1
349
Hallo @herzenshund2009,
auch bei dem Therapeuten gibt es ein Erstgespräch, wo ihr euch erstmal kennenlernt. Sollte er Bedenken haben mit der Therapie, kann er dich ablehnen, und genauso ist es bei dir, wenn du aus welchen Gründen auch immer nicht mit ihm klar kommst, kannst du das einfach sagen. Es ist wie im richtigen Leben, mit manchen Menschen kann man sehr gut und mit anderen wiederum nicht. Es zwingt dich keiner, mit jemanden auszukommen, den du nicht magst.
Und natürlich wird dich dein Hausarzt weiter krankschreiben, wenn du den ersten Therapeuten ablehnst.. du wirst ja nicht krankgeschrieben, weil du zur Therapie gehst, sondern weil du krank bist!
Aber an deiner Stelle würde ich erstmal ganz voreingenommen zu dem Gespräch gehen und die Bewertungen im Internet bei Seite schieben, diese können auch gefaket sein!

23.08.2022 16:00 • #2



Hallo herzenshund2009,

Mein erstes Gespräch mit einem Therapeuten

x 3#3


herzenshund2009

14
3
12
Hallo Anneklatsche,

danke für deine schnelle Anwort und Tipps
Ich werde deinem Rat folgen und unvoreingenommen in das Gespräch gehen.
Melde mich dann, wenn ich da war.
Vielen Dank

23.08.2022 16:04 • x 1 #3


PeterStapel

10
8
Hallo Herzenshund,
wenn der Therapeut dir gegen den Strich geht, dann suche dir einen anderen. Du musst dich nicht nach dem ersten Gespräch schon entscheiden. Es gibt die berühmten fünf probatorischen Sitzungen. Die Wartezeit auf den nächsten Therapieplatz überbrücke mit einer Beratungsstelle (kurze Wartezeiten) und / oder Selbsthilfegruppe, falls du dich gegen ihn entscheidest.
Wichtig für eine hilfreiche Psychotherapie ist, dass die Chemie stimmt. Ich vergleiche das gerne mit einem Zahnarztbesuch: nur wenn man Vertrauen hat, macht man gerne den Mund auf. Studien zeigen ganz deutlich, dass für eine erfolgreich Psychotherapie die Qualität der therapeutischen Beziehung entscheidend ist (liegt bei mindestens 2/3 !). Hör auf dein Gefühl und nicht auf deinen Kopf. Ich kenne auch einigeTherapeuten, ich nur ungern jemanden empfehlen würde. Dir alles Gute!
Peter

23.08.2022 16:39 • #4


Avatar

Anneklatsche

299
1
349
Zitat von herzenshund2009:
Hallo Anneklatsche, danke für deine schnelle Anwort und Tipps Ich werde deinem Rat folgen und unvoreingenommen in das Gespräch gehen. Melde mich dann, wenn ich da war. Vielen Dank

Unvoreingenommen meinte ich auch

23.08.2022 18:12 • #5


Nici4

@herzenshund2009 man sollte sich schon wohlfühlen bei einem Therapeuten sonst bringt alles nichts denk ich oder?

23.08.2022 22:17 • #6

Pfeil rechts