7

Ich bin kein Wunschkind

Juju

Juju

804
7
751
Wer kennt diese Aussage von seinen Eltern?

Wer musste sich Aussagen anhören wie:

"Du warst nicht mehr gewollt"

"Mit Dir haben wir nicht mehr gerechnet"

"Du bist ein Unfall"

"Mama wäre bei Deiner Geburt fast gestorben"

usw.

29.01.2019 20:49 • #1


Bio_Ger_Mania

Bio_Ger_Mania

58
3
58
Mir wurde immer wieder erzählt, dass ich neben Spirale "passiert" bin. Und dass sie mich abtreiben lassen wollten, nun wollten sie kein Schuldgefühl. Später solche, wie "Du hättest nicht zur Welt kommen dürfen. Wegen dir sind deine Eltern zusammen geblieben. Also es ist deine Schuld, dass dein Vater sie umgebracht hat." Und: "Ich wollte kein Geschwister, unsere Eltern wollten dich auch nicht."

29.01.2019 21:14 • #2


issabella

issabella

463
7
252
Hallo, Bio-ger-mania,

es ist starkes Stück, was Du erzählt hast.
Ich verstehe es nicht ganz: wer hat wem umgebracht? Warum sollte das Deine Schuld sein?
Mit diesen Gedanken zu leben muss schrecklich sein.
Alleine, dass Du geboren bist, macht Dich in keinster Weise zu Schuldigen!
Wenn Du magst, schreib mehr darüber.
LG
i.

30.01.2019 10:09 • #3


issabella

issabella

463
7
252
Hallo, Juju,

hast Du damit Erfahrungen gemacht?
Es kann passieren, dass eine Schwangerschaft nicht geplant war, aber die Kinder dafür verantwortlich zu machen, kann ich nicht verstehen. Ich selbe war auch zu früh gekommen - also noch nicht erwünscht. Meine Eltern haben mich nie dafür beschuldigt.

Meine eigene Tochter war auch zu früh. Ich habe sie von Anfang an geliebt und mich immer gefreut, dass sie da ist. Ich hatte für sie meine Arbeit geopfert, aber dass hat sie nie erfahren - und das ist richtig so.
Jetzt kann ich sehr stolz auf sie sein: was sie alles geschafft hat.
Ich habe keine Sekunde bedauert, dass sie geboren wurde, trotzt ungünstiger Zeit.

Dieses Gefühl hat ihr ihr Vater nach der Scheidung gegeben Ich könnte ihn dafür echt (weiss ich nicht - umbr?).
Die Probleme musste ich ausbaden.

Man darf doch nicht die Kinder für alles verantwortlich machen! was eigentlich die Eltern verursacht haben.
Das Thema macht mich wütend.

LG
i.

30.01.2019 10:30 • x 1 #4


Axel61

Axel61

481
3
451
Mein Urteil ist da ziemlich hart: Wer sowas von sich gibt sollte selber zum Psychiater gehen. Das schreit nach einer Verhaltenstherapie. Solche Leute projizieren ihre eigenen Psychosen auf Andere und wollen nur die eigenen Probleme jemand anders in die Schuhe schieben.

30.01.2019 10:39 • x 3 #5


Juju

Juju


804
7
751
Zitat von Axel61:
Mein Urteil ist da ziemlich hart: Wer sowas von sich gibt sollte selber zum Psychiater gehen. Das schreit nach einer Verhaltenstherapie. Solche Leute projizieren ihre eigenen Psychosen auf Andere und wollen nur die eigenen Probleme jemand anders in die Schuhe schieben.


Wenn Du damit die Eltern meinst. . . ?

30.01.2019 16:28 • #6


Juju

Juju


804
7
751
Zitat von issabella:
Hallo, Juju,

hast Du damit Erfahrungen gemacht?
Es kann passieren, dass eine Schwangerschaft nicht geplant war, aber die Kinder dafür verantwortlich zu machen, kann ich nicht verstehen. Ich selbe war auch zu früh gekommen - also noch nicht erwünscht. Meine Eltern haben mich nie dafür beschuldigt.

Meine eigene Tochter war auch zu früh. Ich habe sie von Anfang an geliebt und mich immer gefreut, dass sie da ist. Ich hatte für sie meine Arbeit geopfert, aber dass hat sie nie erfahren - und das ist richtig so.
Jetzt kann ich sehr stolz auf sie sein: was sie alles geschafft hat.
Ich habe keine Sekunde bedauert, dass sie geboren wurde, trotzt ungünstiger Zeit.

Dieses Gefühl hat ihr ihr Vater nach der Scheidung gegeben Ich könnte ihn dafür echt (weiss ich nicht - umbr?).
Die Probleme musste ich ausbaden.

Man darf doch nicht die Kinder für alles verantwortlich machen! was eigentlich die Eltern verursacht haben.
Das Thema macht mich wütend.

LG
i.


Ja, all das war bei mir so.

30.01.2019 16:29 • x 1 #7


Frederick1

Frederick1

813
6
1114
liebe JuJu,

du dieses Thema kann mich auch wütend machen. Kinder fallen nicht vom Himmel, und ein Kind sollte eigentlich der Ausdruck zwei sich liebender Menschen sein. Ein Mensch bedeutet ein neues Leben. Und selbst wenn du heute dein Kind frühzeitig abtreiben lässt, ist das auch schon Leben und nachgewiesen, wie dieses Leben auch schon Schmerzen empfindet.
Da darf und möchte ich aber niemand ein schlechtes Gewissen machen, es gibt leider auch so viele Unmöglichkeiten im Leben.

Trotz allem, wegen meiner auch nicht so guten Erfahrungen, bewegt mich dieses Thema immer wieder. Liebe ist nämlich auch ein gutes und schönes Gefühl. Wir alle lieben doch unsere sehnsüchtigen Gedanken und Gefühle, das wir Liebe nennen. Es ist wunderbar, auch wenn uns manche Gefühle so durcheinander bringen wollen.

Das Gefühl der Liebe kann man nicht machen, es ist unberechenbar, aber auch etwas von den schönsten Dingen, die wir im Leben erleben dürfen.

Denn gute Gefühle sind nur ein Teil der Liebe. Gefühle sind oft launisch und wechselhaft. Was trägt ist die gelebte Liebe im Alltag. Gerade auch für unsere Kinder. Da hast du auch nicht immer nur schöne Gefühle, wenn die etwas anstellen.

Doch aktiv lieben und in meinem Alltag versuchen, wertvoll zu handeln, das gehört auch dazu. Egal ob es um die große Liebe geht, Freunde, Bekannte. Hier darf ich auch von anderen Menschen lernen.

Aber wenn du als Kind keine Liebe bekommen hast, oder nur ganz wenig, dann ist es sehr sehr schwer, Liebe zu finden und zu leben. Selbst möchte ich mich immer wieder versuchen, trotz, trotz allem mich in Liebe anzunehmen.

Und das ich versuche, das Thema Liebe versöhnend zu leben. Das ich versuche Menschen trotzdem annehmen, die mich nicht geliebt und angenommen habe. Auch die habe ich gemerkt, haben ihre Gründe. Ist brutalst schwer, aber wenn aus Liebe Hass wird, geht noch viel mehr kaputt. Wenn ich andere Menschen hasse, ablehne, mache ich dasselbe bei mir auch. Und das tut mir ja auch nicht gut.

Bei mir ist das immer wieder ein Kampf.


viele liebe Grüße,

Frederick

30.01.2019 16:55 • x 1 #8


Juju

Juju


804
7
751
Lieben kann ich. Das ist auch sehr schön. Ich kann gegenüber meinen Mitmenschen sehr viel Liebe, Zuneigung und angenehme Gefühle fühlen.

30.01.2019 17:02 • x 1 #9