1

Gutachter der Rentenanstalt hatte bereits Termin

Allgäuerin

7
1
1
Ich habe im Mai einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt.


Hatte jetzt ganz überraschend und kurzfristig einen Termin bei einem Neurologen.

Kurz und sachlich wurde ich befragt und habe kurz und sachlich geantwortet.
Im nachhinein stellte ich zu Hause fest, dass ich vieles vergessen habe zu sagen.

Habe bei ihm 3 mal angerufen immer nur AB und bat um Rückruf da ich wichtige Dinge vergessen habe.

Nach meinem Gefühl ist es für mich schlecht gelaufen.

Habe ich jetzt noch irgend welche Möglichkeiten die wichtigen Dinge zu sagen ?

Ich bin ganz neu hier und würde mich freuen wenn sich da jemand auskennen würde.
Vielen Dank

14.11.2018 22:15 • #1


Albarracin

Albarracin

1176
22
112
Hallo,

Du wirst da inhaltlich nichts mehr "nachschieben" können. Der Arzt wird Dich mit ziemlicher Sicherheit deswegen nicht zurückrufen.

Lediglich bei formalen Dingen wirst Du das Gutachten anzweifeln können, z. B. weil die Begutachtung zu kurz war oder der Arzt (Neurologe ?) evtl. nicht vom Fach.
Es tut mir leid, aber wie man bei uns sagt: "D' Katz isch dr Baum nuff".

17.11.2018 19:13 • #2


Allgäuerin


7
1
1
Danke für deine Antwort. Meinst der vdk kann mir evtl. Später helfen. Es Jann dich nicht sein, dass der Gutachter innerhalb einer Stunde mich besser beurteilen kann als mein Neurologe

18.11.2018 01:43 • #3


Albarracin

Albarracin

1176
22
112
Hallo,

da du außerordentlich sparsam bist mit sachdienlichen Angaben, läßt sich überhaupt nicht einschätzen, ob und was da evtl. schief gegangen sein könnte.
Zitat:
weil die Begutachtung zu kurz war oder der Arzt (Neurologe ?) evtl. nicht vom Fach.



Natürlich kann im Rahmen eines Widerspruchs mit Akteneinsicht auch versucht werden, das Gutachten anzugreifen - aber wenn Du ggü. Deinem Rechtsbeistand genauso zurückhaltend mit Angaben bist

Wobei ich persönlich von der Qualität des VdK als Rechtsbeistand nicht viel halte.

18.11.2018 12:48 • x 1 #4


Allgäuerin


7
1
1
Danke für deine Antwort.
Ich war vor diesem Termin einige Tage bei meiner Tochter und dementsprechend relativ gut drauf. Kam dann zurück und habe die unterlagen Lebenslauf stellen Wechsel vorbereitet. Und hatte dann am Montag alles im Kopf. War relativ kühl und meistens ebenso sachlich wie er. Habe eigentlich kaum von meinen Problemen gesprochen.

18.11.2018 13:26 • #5


Allgäuerin


7
1
1
Nicht jeder kann sich sofort oeffnen und sofort sagen wie es ihm geht und alles über sich erzählen. Ich kann es zum Beispiel gar nicht. Es braucht lange bis ich etwas wichtiges über mich erzähle. Ich zeige mich cool und das kann ich nicht sagen.
So war auch die Begutachtung habe kaum etwas erzählt.

18.11.2018 13:36 • #6