25

Fühle mich so alleine

Frederick1

Frederick1

648
5
762
liebe miragemirag,

ich habe jetzt bei dir etwas mitgelesen. Ja wir Menschen sind immer wieder auf der Suche nach Liebe, Annahme, Bestätigung. Einmal sind wir glücklich dabei, haben Freude, dann wieder Leiden und Schmerzen. Und deshalb nehmen wir das Leben, die Liebe immer schwerer. Ich werde verkrampft, habe Angst vor neuen Verletzungen in meiner Beziehung.

Vieles im Leben leichter nehmen, auch wenn ich einmal ein paar kg zuviel auf meiner Waage habe. Meine Enttäuschungen im Leben, lieblose Bemerkungen, Kritik, den Neid anderer Menschen usw.........

Warum leichter nehmen..........weil sie oft gar nicht so arg wichtig sind, weil es Wichtigeres im Leben gibt als sie. Weil, wenn du alles zu ernst nimmst, dein Leben sich mehr verdunkelt. Und in eher dunklen Beziehungen möchten nicht alle Menschen leben, nicht mal du selbst.

Denn ich glaube die wichtigste Beziehung in meinem Leben, ist die zu mir selbst. Auch wenn ich immer wieder Leid und Enttäuschungen in meinem Leben erleben muss, dann habe ich doch immer noch mich. Und so, wie ich mit mir selbst umgehe, so gehe ich auch mit anderen Menschen um, habe Liebe für andere Menschen, oder nicht.

Liebe für dich selbst, das ist oft der Schlüssel für ein glückliches und erfülltes Leben. Das du aus Liebe zu dir selbst, ein klares JA oder NEIN sagen kannst.

Denn du bist deines Glückes eigener Schmied, es liegt so viel an dir selbst, ob du glücklich oder erfüllt leben darfst, oder nicht. Es liegt an dir, was du aus deinem anerzogenen christlichen Glauben machst. Es ist deine Verantwortung, wie du manche Dinge siehst, oder nicht.

Glückliche Menschen finden leichter in Beziehungen. Das du wieder Lust und Freude in deinem Leben erleben darfst. Das du dankbar bist für dein Leben, weil du auch ein wertvoller Mensch sein darfst, das du die Freiheit hast, so zu leben und zu denken, so wie es dir gut tut, und nicht so, wie es andere Menschen wollen.

Lust am deinem Leben, auch wenn es einmal mühsam ist, weil Leben aus beidem besteht, aus Schwerem und Leichtem......und es kann auch Spaß machen, Mühsames zu bewältigen. Denn dann darfst du stolz auf dich sein, du hat es geschafft.............

Alles was du gerne tust, mit Freude tust, wird leichter, selbst wenn es schwer ist. Deine eigene Einstellung zu einem glücklichen Leben für dich, macht die harte Realität wieder glatt.

Wenn du wieder Lust am Leben hast, dann spürt man dir das ab, es fließt aus dir heraus. Dann musst du auch nicht ständig mit dem hadern, was du gerade nicht hast, was du nicht so gut kannst, du kannst es annehmen, und für dich das Beste daraus machen.

Das du einen ganz persönlichen Sinn für dein Leben finden darfst, einen Sinn der dich durch trägt, auch wenn Schwierigkeiten in dein Leben kommen.

So wünsche ich dir wieder schöne Beziehungen für dein Leben, eine Beziehung, wo ihr euch in einer tiefen Liebe annehmen und akzeptieren könnt. Das ihr zusammen haltet, nicht nur wenn das Leben Spaß macht, sondern auch wenn Leid kommen möchte. Das ihr euch annehmen könnt, so wie ihr gerade seid, und nicht so, wie ihr euch haben möchtet.

Das wünsche ich dir.

in guten Gedanken für dich,

viele liebe Grüße,


Frederick

27.12.2018 18:02 • x 2 #76


stewartisland

2
1
1

Ich bin alleine oder bin ich Legion?

Ich bin. Ich habe einen guten Job. der mich auffrisst-aber den ich gern mache. ABER: Jeder erwartet etwas von mir. dauernd höre ich: Dein Stress muss weniger werden. lustig-weil das immer nur dann zum Einsatz kommt wenn alle Ansprüche erfüllt sind.
Wie bin ich nach außen? Mega selbstbewusst, cooler Job, verheiratet, eigenes Haus,etc.

Wie bin ich ? . ich habe Angst.

Wenn ich das jetzt lese hört es sich sogar für mich blöd an.

Sorry. vielleicht spinne ich gerade einfach wieder mal.

27.02.2019 23:15 • #77


Ast_01

Ast_01

129
5
167
Hallo stewartisland,

sorry. So kann man dir wenig zu deiner Post was sagen. Vill. wären einige Hintergrundgedanken hilfreicher. Aber ich verstehe schon. War ich in einer ähnlichen Situation und am Ende Rentner. Hatte Haus, schönen Wagen, War verheiratet und hatte und habe Verlustängste. Meine Geschichte ist mit sicherheit nicht deine. Aber vill. schreibst du dir die Sorgen einfach mal von der Seele. Das kann schon mal deine Gedanken sortieren und andere können besser Verstehen und dir vill. eine qualifiziertere Antwort geben.

LG.- Ast

28.02.2019 06:17 • #78


Flocon_de_Neige

Flocon_de_Neige

69
46
Hallo stewardisland,

Zitat von stewartisland:
Wie bin ich ? . ich habe Angst.


vielleicht hat sich in Dir ein Druck aufgebaut, den Du glaubst, nicht mehr standhalten zu können. Dir selbst gegenüber und auch gegenüber Deiner Umwelt, Familie, Freunde etc.

Ist es möglich, daß Erwartungen an Dich höher und höher werden und Dein Umfeld Dich als etwas wahrnimmt, was Du eigentlich gar nicht bist?

LG

28.02.2019 07:03 • x 1 #79


Ylvi13

Ylvi13

441
1
622
Hallo stewartisland,
blöd hört sich das für mich ganz und gar nicht an. Ich habe das gelesen und mir schoss in den Kopf - ich habe so viele Jahre versucht die Erwartungen anderer zu erfüllen , ich habe alles getan und so gelebt, das es anderen damit gut ging. Ich wurde gesehen und wahrgenommen, mach mal hier und kannst du da. Mein ich war nicht da, rücksichtslos übergangen, weggedrückt, immer schön in die zweite Reihe.
" Aufgewacht " bin ich, als die Depression mit aller Härte zugeschlagen hat.

28.02.2019 10:16 • #80




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag