4

Ex Partner hat kein Selbstbewusstsein - wie helfen?

Ninchenx22

2
1
2
Hallo ihr Lieben!

Auch wenn es sich um meinen nunmehr Ex handelt, ist es mir nicht egal, wie es ihm geht. Ich mache mir Gedanken, weil:

Er ist sehr unzuverlässig, vergisst sehr viel (u. a. auch wichtige Medikamente), verschiebt permanent Dinge, die erledigt werden müssen, vernachlässigt den Haushalt, d. h. er lässt zB Tassen tagelang stehen, bis der Kaffessatz schimmelt, lässt Schränke zT offen, vergisst zT sogar zu spülen (WC), macht Rasierschaum etc nicht zu, stapelt lieber Teller usw statt sie einzuräumen, hat leere Verpackungen im Kühlfach, überall liegt Papier rum, lässt Taschentücher gerne überall rumliegen (benutze). Er sagt vor andern meist, es ist alles gut, aber macht sich Gedanken, sobald mal ein Kunde auf Arbeit zB absagt (selbstständig), kann dann zT nicht gut schlafen, hat Ziehen in der Leiste, geht aber nicht zum Arzt, hat Bluthochdruck, hat aber schon vergessen sich 2 Wochen lang mal neue Tabletten zu besorgen,, hat Komplexe u. a. wegen seiner Haare und seiner Figur, ist konflitkscheu, sieht sich schnell in der Opferrolle. Letztendlich hat er auch öfter gejammert, er mache immer alles falsch (was ich nie sagte), und es stellte sich raus, dass er zT nur einwilligte etc, um nicht (wieder) mit mir zu streiten.

Auch knirscht er mit den Zähnen, was er wohl früher auch bereits machte.

Er ist auch recht gereizt, bekam mal einen Schnürsenkel nicht auf und meckerte direkt rum, er sei doch zu dumm für alles. Ebenso hat er mal ein Stück Eischale in der Pfanne gehabt und dann stark rumgemeckert - dabei ist das halb so wild. Auch hat er bereits Mal eine Creme geworfen (wir hatten Streit (nicht nach mir!) oder wenn ihm was runtergefallen ist).

Ich weiß nicht, ob das alles an mir liegt, da ich ihn am Ende recht oft benörgelt habe - jedoch war Grund dafür eben sein Verhalten oftmals.

ich mache mir irgendwie Sorgen, dass es ihm echt nicht gut geht - nicht nur wegen mir, sondern davor schon und es erscheint mir, als wären das Symptome für eine etwaige anderweitige Störung .

Ich wollte nur gerne Meinungen dazu hören. Nachfragen beantworte ich gern, bin für jeden Input dankbar.

29.01.2019 13:19 • x 1 #1


Frederick1

Frederick1

813
6
1114
liebes Ninchen,

ich vermute das dein Ex kein Selbstvertrauen hat, kein Vertrauen mehr in sich und sein Leben. Als er noch in Beziehung mit dir war hatte er noch Hoffnung für sein Leben, gab sich Mühe. Aber jetzt ist ihm vieles wieder egal. Er hat keine Liebe, keine Annahme für sich selbst.

Dieses Bewusstsein für dich selbst, diese Annahme, kann dir aber kein Mensch geben. Diese Annahme muss aus ihm selbst persönlich heraus kommen. Er muss seinen Sinn für Sein Leben ganz persönlich finden.

Da muss er sich auf den Weg zu sich Selbst machen, einen starken Halt bei sich selbst und seinem Leben finden.

Menschen können Menschen helfen, einen festen Halt für ihr Leben zu finden, aber ergreifen muss ihn jeder Mensch für sich selbst. Von daher war es gut, das eure Beziehung zerbrochen ist, er hätte sich sonst sein ganzes Leben lang an dich gehangen, deine Hilfe auch ausgenutzt.

Jetzt muss er sich heraus stark werden, aber diese seine eigene Stärke wird fester halten.

Er braucht jetzt Mut, für sich einen neuen Aufbruch zu wagen. Da muss er aber aus seinem Selbstmitleid, der Wehleidigkeit versuchen wieder rauszukommen. Er braucht eine neue Hoffnung, die ihn neu aufbrechen lässt, sein Leben ganz neu in seine Hände zu legen.

Das er raus kommt aus seinen fest gefügten Vorstellungen und seinen erstarrten Lebensbildern. Da kann man ihm nur wünschen, das er ehrliche Menschen finden darf, die ihm helfen, alte Gewohnheiten aufzubrechen, aufbrechen für ein neues Leben , für ihn.


viele liebe Grüße an dich und gute Gedanken,

wünscht dir Frederick

29.01.2019 17:43 • x 1 #2


Ninchenx22


2
1
2
Naja, er hat die Beziehung ja beendet, da die Gefühle weg sein.

Manchmal hat er sich mir gegenüber ja dahingehend geföffnet, dass er erzählt hat, dass er sich Sorgen macht, wenn auf Arbeit mal ein Kunde absagt (was normal ist) und dass er "Komplexe" wegen seiner Haare und seiner Figur hat z. B. .
Darum würde ich gern irgendwie versuchen, ihn da einen Stoss zu geben, dass er sich Mal überlegt, was bei ihm so los ist, und sich öffnet. Wenigstens im Zweifel dann auch erstmal nur mir.

Vielleicht übertreibe ich es auch, aber in meinen Augen wirkt das absolut nicht normal und geht über einfache "Verplantheit" und "Unordnung" hinaus.

Nur wie kann man die Chance erhöhen, dass sich so ein Mensch öffnet. Möchte ihm jetzt auch nichts unterstellen, aber - wie gesagt - für mich sieht das nicht ganz gesund aus ;/

30.01.2019 09:58 • x 1 #3


Frederick1

Frederick1

813
6
1114
liebes Ninchen,

kein Mensch hat andauernd Gefühle der Liebe. Gefühle sind etwas sehr Schönes, aber nicht immer was Beständiges.

Und dein Exfreund hat vermutlich Angst vor beständigen Dingen. Deshalb auch seine vielen Sorgen und Ängste.

Und er kann dazu auch nicht stehen, steht also auch nicht zu dir.


Da müsste er bereit sein, lernen anders zu denken. Wenn nicht, ist eine ernsthafte Beziehung zu ihm sehr schwer.

Du darfst dich da nicht seinen wechselhaften Gefühlen und Launen aussetzen, das hast du persönlich nicht verdient.


liebe Grüße,


Frederick

30.01.2019 18:06 • x 1 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag