Ende der Therapie - was beachten?

tristanforks

Hallo ihr lieben ende des Monats laufen meine Sitzungen der Therapie ab. Ich möchte gerne von euch erfahren, auf was man nach dem Therapieende zu achten hat. Sollte man unbedingt bei der Therapeutin noch was ansprechen, gibt es bestimmte Formulare die man braucht, die man anfordern kann. Allerlei Infos zum Ende der Therapie würde ich mir in diesem Tshread wünschen.
Vielen Dank euer Tristan.

22.04.2015 09:08 • #1


Avatar

achtsamkeit

900
14
11
Hallo Tristanforks,

bei mir war es so, dass meine Therapeutin um ein schriftliches Feedback gebeten hat. Evtl. bekomst du auch einen Fragebogen zum Ausfüllen.
Meine Therapiestunden waren erschöpft und ich hätte nun zwei Jahre nicht mehr zu der Therapeutin gedurft, hätte also zu einem anderen Therapeuten gehen müssen wenn ich noch weiter Therapiehhätte haben wollen.
Das war für mich keine Option, und so gehe ich jetzt nur einmal im Quartal zu meiner Therapeutin. Dies ist möglich.
Für mich war auch wichtig, dass ich mich im Notfall an sie wenden kann.
Ansonsten ist soweit es meine Erfahrungen betrifft nichts zu beachten oder zu tun.

LG Achtsamkeit

22.04.2015 16:49 • #2


tristanforks

Genau das gleich steht mir auch bevor.Ich bekomme keine Therapiestunden mehr bei meiner jetzigen Therapeutin.
Davon ab das diese eigentlich nur für privat Patienten ist, ich bin aber gesetzlich Versichert. Hier durfte ich nur rein weil ich damals Notfallpatient war.
Nun sind die Stunden erschöpft und es gibt keine Genehmigung einer Verlängerung. Eine neue möchte ich ungern Fortführen.
Ich hoffe das ich mich im Notfall auch weiterhin an Ihr wenden kann. Habe wiegesagt Ende des Monats den letzten Termin. Bin gespannt und werde berichten.

23.04.2015 10:45 • #3


Avatar

achtsamkeit

900
14
11
Hallo,

drücke dir die Daumen, dass sie weiter für dich im Notfall da ist. Ist natürlich ungünstig, dass sie eigentlich nur Privatpatienten betreut.
Ich wollte auch zu keiner anderen Therapeutin. Bin übrigens auch gesetzlich versichert.
Zusätzlich bin ich aiuch bei einem Psychiater (er hat mich medikamentös) eingestellt. Und zu ihm kann ich auch wenns mir nicht gut geht. Er ist zum Glück Psychiater und Psychotherapeut.

LG Achtsamkeit

23.04.2015 12:33 • #4

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag